Hydrokultur und keine Ahnung - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Hydrokultur und keine Ahnung

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Fr 19 Jan, 2007 23:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHydrokultur und keine AhnungFr 07 Aug, 2009 0:06
Hallo,

ich habe mir diese Woche im Supermarkt spontan drei Hydrokulturpflanzen gekauft. Die eine ist eine Dracena, bei den anderen beiden weiß ich nicht was das für Pflanzen sind.

Ist habe von Hydrokultur nicht die geringste Ahnung. Als ich nach hause kam habe ich die Planzen erstmal gegossen und zu viel Wasser erwischt; der Wasserstandsanzeiger war weit über dem Optimum. Also habe ich das überschüssige Wasser weggekippt. Erst danach habe ich gelesen, dass Hydrokulturpflanzen nicht einfach in Wasser, sondern in einer speziellen Nährlösung stehen, von der ich also wohl das meiste weggekippt habe. :-k Als ich das gelesen habe, habe ich schnell etwas von meinem Universaldünger (ich habe so einen Kügelchendünger) in das Wasser in den Übertöpfen getan. Erst danach habe ich gelesen, dass man so einen Dünger auf keinen Fall verwenden sollte.

Ich habe mich also sehr dämlich angestellt und gleich in den ersten zwei Tagen mit meinen neuen Pflanzen alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann. #-o

Die Frage ist: Was mache ich jetzt? Sollte ich das Wasser mit dem falschen Dünger wegkippen und einen Spezialdünger besorgen oder die Pflanzen einfach in Erde umtopfen? Ich habe gelesen, dass die Umstellung problematisch sein kann.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23456
Bilder: 22
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Geschlecht: weiblich
Renommee: 89
Blüten: 49895
BeitragFr 07 Aug, 2009 6:37
Hallo und herzlich willkommen,

also mein Rat:

alles auskippen, was du jetzt an Gemisch in den Hydrotöpfen hast und bis -optimal- mit normalem Wasser auffüllen.
Und dann lies dir mal hier

http://green-24.de/forum/ftopic37732.html#474748

den Abschnitt zur Hydrokultur.

Oder hier

http://www.hydrotip.de/friends3/parser.php?rid=2

kannst du dich mal einlesen.

Soo schwierig ist das nicht zu halten ;)
Meine Hydros leben nur mit Wasser, in sehr großen Abständen mal etwas speziellen Hydrodünger, und denen geht es gut!
Das Wichtigste ist eigentlich, daß du NIE zuviel Wasser einfüllst, denn das ist der sichere Tod der Pflanzen!
Zuletzt geändert von gudrun am Fr 07 Aug, 2009 6:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 0:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 3
Blüten: 37129
BeitragFr 07 Aug, 2009 6:40
Moin Naira!

Oh je! Da ist Dir aber gleich viel schief gegangen!
Das ist immer so schade, wenn man solche Hydropflanzen einfach so kaufen kann, ohne dass man Pflegehinweise dazu bekommt (oder auch ohne dass einem jemand sagt, dass man dafür nen speziellen Dünger kaufen muss...)

Also zunächst einmal: es ist nicht schlimm, dass die Pflanze jetzt nicht mehr in ihrer Nährstofflösung steht. Das wird sie überstehen. Sie braucht dann nur bald (in den nächsten Wochen) mal wieder etwas Nahrung.
Der Dünger, den Du hinzugefügt hast, ist nicht geeignet, wie Du ja selber schon herausgefunden hast, weil sich diese Kügelchen nicht richtig im Wasser auflösen und die Pflanze dann in einer unterschiedlich konzentrierten Nährlösung steht. (unten ganz viele Nährstoffe und oben fast gar keine)
Das Wasser mit Deinem Dünger solltest Du also auch austauschen.

Bei Hydropflanzen wird, soweit ich weiß, mit speziellen Ionenaustauschern gedüngt (ich hoffe, ich hab das richtig verstanden, ich hatte nämlich noch nie Hydropflanzen). Die Dinger kann man kaufen.

In Erde umtopfen sollte eigentlich gehen, aber es kann zu Problemen kommen, weil die Pflanzen in Hydro Wasserwurzeln bilden und keine Erdwurzeln. Wenn sie dann jetzt in Erde gesetzt wird, müssen sich Erdwurzeln bilden und die Wasserwurzeln sterben ab. Das kann dann anfangen zu gammeln.

Du kannst Dir ja mal diesen Thread hier durchlesen:
http://green-24.de/forum/ftopic37732.html
Da haben viele Leute ihre Erfahrungen mit Hydro und den besten Umgang damit geschildert.

Wichtig ist übrigens für Deine Pflanzen auch, dass Du nicht sofort wieder gießt, wenn der Wasserstandsanzeiger auf min steht. Sondern warte noch ein bis zwei Tage bevor Du wieder gießt. Denn auch diese Wurzeln brauchen hin und wieder etwas Luft, sonst gammeln sie.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Fr 19 Jan, 2007 23:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 07 Aug, 2009 13:51
Danke erstmal für eure Antworten. Ich habe jetzt das Wasser ausgeskippt und die Übertöpfe gespült und dann mit normalem Wasser bis zum Optimum aufgefüllt.

Jetzt bin ich auf der Suche nach dem richtigen Dünger. Ich habe kein Auto und um mit dem bus zum nächsten Gartenzenter zu kommen würde ewig dauern, also will ich einen im Internet bestellen.

Es wird immer geraten einen speiellen Ionenaustauschdünger zu nehmen, wie Lewatit, aber wenn Hydropflanzen diesen Dünger brauchen, warum gibt es dann auch "normale" Hydrodünger? Ich habe mal gegoogelt und dieses Lewatit ist wirklich teuer. Da kostet ja die kleinste Dose schon 13 Euro, das ist mehr als ich für alle drei Pflanzen zusammen bezahlt habe! Aber wenn die Pflanzen diesen Dünger brauchen, werde ih ihn besorgen.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23456
Bilder: 22
Registriert: So 28 Mai, 2006 12:16
Geschlecht: weiblich
Renommee: 89
Blüten: 49895
BeitragFr 07 Aug, 2009 16:13
Hab dir ja schon geschrieben, daß meine Hydros diesen teuren Dünger noch nie bekommen haben, und denen geht es gut ;)
Klar steht überall, daß du den brauchst, der muß ja auch verkauft werden :-

Aber ich bleibe dabei, daß das für den Hausgebrauch überzogen ist.

Vielleicht hast du einen A..i in der Nähe, da gab es vor einiger Zeit flüssigen Hydrokulturdünger.
Den habe ich auch gekauft - der erste, den ich besitze ;)
Und ich habe seit mindestens 30 Jahren Hydropflanzen.

Aber vielleicht zeigst du uns mal Bilder von den Pflanzen, damit wir auch wissen, wovon wir reden ;)
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Fr 19 Jan, 2007 23:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 07 Aug, 2009 23:55
Okay, dann werde ich es erstmal mit einem normalen Hydrodünger versuchen. Leider gibt es in erreichbarer Nähe nirgebdwo einen Laden, in dem ich Hydrodünger bekommen kann, da müsste ich schon mit dem Bus ins Gewerbegebiet am Stadtrand fahren. Aber ich kann ja auch online bestellen.

Hier sind Bilder von den Pflanzen. Die rechte ist auf jeden Fall eine Dracena, ich glaube die anderen beiden sind auch Drachenbaumarten, bin aber nicht sicher. Die Pflanzen sind alle noch ziemlich klein.
Bilder über Hydrokultur und keine Ahnung von Fr 07 Aug, 2009 23:55 Uhr
S6000218.JPG
S6000219.JPG
S6000223.JPG
S6000221.JPG
S6000222.JPG
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Fr 19 Jan, 2007 23:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 08 Aug, 2009 17:17
So, jetzt habe ich einen Langzeitdünger für Hydropflanzen bestellt, der sollte nächste Woche ankommen.

Mittlerweile weiß ich - dank des Pflanzenbestimmngs-Forums hier - auch, dass es sich bei den beiden Pflanzen, die ich nicht identifizieren konnte, um eine Yucca und eine Dracaena fragrans handelt. Die dritte ist eine Dracaena marginata, das weiß ich.

Ich habe jetzt übrigens noch eine vierte Hydropflanze - eine Schefflera - gekauf, im gleichen Supermarkt. Ich habe zwar schon drei Scheffleras, aber die Pflanze stand da versteckt hinter ein paar großen Chrysanthemen, kriegte kein Licht und war ganz trocken, sie kriege schon gelbe Blätter. Also habe ich sie auch gekauft.

Ich habe gelesen, dass man Hydropflanzen seltener umtopfen muss als andere. Meine Pflanzen in Erde topfe ich alle 1-3 Jahre um, je nachdem wie stark sie wachsen. Wann sollten die Hydropflanzen etwa umgetopft werden? Und kann ich dafür normale Übertöpfe verwenden oder brauche ich dafür spezielle Töpfe? Dass ich spezielle Kulturtöpfe brauche ist mir klar, aber bei den Übertöpfen bin ich nicht sicher.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: Sa 05 Dez, 2009 21:20
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 05 Dez, 2009 23:33
Beim Umtopfen der Hydros musst du darauf achten das du zum Topf den richtigen Übertopf hast, weil sonst dein Gießanzeiger nicht mehr stimmt.
der Langzeit Dünger ist nur zu empfehlen benutze ihn auch für meine Lieben...
Du wirst sehen das eigentlich keine großen Unterschiede zur Erde bestehen die für die Pflanze entscheidend sind.
Da ich glaub das du deine Pflanzen genauso liebst wie ich meine glaube ich das es bei dir keine Probleme geben wird. \:D/
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 05 Dez, 2009 23:46
Green-life ... ich vermute mal ganz stark, daß du Hydrokultur mit Seramis verwechselst [-X

Bei dein beiden besteht ein himmelweiter Pflegeunterschied!!!

Hydrokultur bedeutet: Die Pflanzen bilden Wasserwurzeln aus und stehen wegen Festigkeit in Blähton

Seramis ist gebrannter Ton und kann wie Erde verwendet werden!

Du siehst also, bevor du Tipps gibst, solltest du dich genau durch einen Thread durchlesen :- O:)

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Keine Ahnung, was das ist? von Chiva, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 18 Antworten

1, 2

18

3659

Do 27 Sep, 2007 16:35

von Dreitagebart Neuester Beitrag

Keine Ahnung von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

941

Fr 06 Mai, 2011 15:50

von Kruemelkoenig Neuester Beitrag

Keine Ahnung was das ist von Sternstar, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 16 Antworten

1, 2

16

2867

Mo 29 Aug, 2011 16:47

von andi.v.a Neuester Beitrag

Keine ahnung was das alles ist von Maikäfer, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 11 Antworten

11

2284

So 17 Jun, 2007 13:50

von aenker Neuester Beitrag

keine Ahnung was es ist ?......-Schamblume von SchwarzeLilie, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1310

Fr 01 Aug, 2008 21:26

von Schnupp1987 Neuester Beitrag

Keine Ahnung? Strauchbegonie von Mausi-Maus 82, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

3817

So 16 Nov, 2008 19:05

von Hortus 1 Neuester Beitrag

Keine Ahnung! Kaiserkrone von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 14 Antworten

14

2259

Di 14 Apr, 2009 9:18

von stella_riamedia Neuester Beitrag

8 Samen und keine Ahnung von renevanny, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

2247

Fr 08 Jan, 2010 10:23

von Borkenkäfer Neuester Beitrag

Gartenneuanlage und keine Ahnung von sanne68, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 16 Antworten

1, 2

16

6747

Mi 23 Mai, 2012 9:01

von Green Goblin Neuester Beitrag

Bewurzelt und keine Ahnung,was es ist..... von MaWe, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

2297

Do 01 Nov, 2012 13:09

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Hydrokultur und keine Ahnung - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hydrokultur und keine Ahnung dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der ahnung im Preisvergleich noch billiger anbietet.