Hornveilchen von unten angefressen? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
aussaatwettbewerb

Hornveilchen von unten angefressen?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 21:38
Renommee: 0
Blüten: 0
Wir hatten Hornveilchen ins Grab gepflanzt. In letzter Zeit sind aber immer mehr eingegangen ( nicht nur bei uns auch bei anderen Gräbern ). Beim letzten Hornveilchen war von den Wurzeln fast nichts mehr zu sehen.

Da wir jetzt das Grab neu angepflanzt haben fragen wir uns natürlich woran das liegt und was wir machen könnten um zu verhindern das die neuen Pflanzen ( Eisbegonien ) auch "gefressen" werden?!

Könnt ihr uns da einen Tipp geben?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Mo 11 Mai, 2009 17:49
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 18 Mai, 2009 20:32
Nabend,

meiner Meinung nach klingt das nach Wühlmäusen.
Auf Friedhöfen gibt es davon oft sehr viele.
Diese Geräte, die man kaufen kann, die ein Signal aussenden um die Wühlmäuse zu vertreiben, halfen bei mir nicht. Dazu kommen die hohen Kosten für Batterien.
Am besten hat sich Kaninchendraht bewährt, der um die Wurzeln der einzupflanzenden Pflanze gewickelt wird.
Pflanzen die stark riechen wie z.B. Knoblauch sollen auch helfen.
Wenn es sich bei deinem Problem aber nicht um Wühlmäuse handelt helfen diese Tipps natürlich nicht :D
Gruß
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDi 19 Mai, 2009 7:18
Hallo,
eine Diagnose ist da schwierig, wenn Wühlmäuse die Wurzeln fressen findet man in der Regel auch Gänge, normale Feldmäuse fressen auch gerne Stiefmütterchen, aber oberirdisch, ebenso die Schnecken. Es gibt eine Pilzkrankheit die Stiefmütterchen zum Absterben bringt weil sie den Wurzelhals befällt...
Eisbegonien sind auf jeden Fall eine der robustestens Pflnazen für eine Beet-(Friedhofs-)bepflanzung, da geht selten was schief, außer man ersäuft sie.
Grüße Stefan
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Mai, 2009 7:19
Stefan, könnten das auch Nematoden im Boden sein? Ich hatte das mal bei einer Brugmansia, die wurde unterhalb aufgefressen? :-k
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDi 19 Mai, 2009 7:33
Hallo Mel,
Nematoden fressen nicht, sie besaugen die Wurzeln, dadurch kokmmt es zu Verwachsungen und Wucherungen, unterirdisch fressen Erd- oder sonstige Raupen, und Käferlarven,
Grüße Stefan
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3331
Registriert: Mi 10 Okt, 2007 12:52
Wohnort: HN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Mai, 2009 10:52
Hi,
Rüsselkäferlarven fressen die Wurzeln ab,sehen ähnlich aus wie Engerlinge, hatte das vor einigen Jahren auch.
Stiefmütterchen gesetzt, und die nächsten Tag waren einzelne Pflanzen welk und ohne Wurzeln :evil:
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 80
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 21:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Mai, 2009 19:32
Was könnte ich denn machen um den Übeltäter herauszufinden? Oder gibts ein "Universalmittel"?

Btw. Wühlmäuse sinds wohl eher nicht, hab jedenfalls keine Gänge oder ähnliches gesehn.
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Mai, 2009 19:45
Universalmittel gibt's leider nicht!

Es können ja die verschiedensten Laubkäfer-Larven sein (Mai-, Juni-, Gartlaubkäfer etc.). Da bleibt nur: Käferfallen aufstellen für die adulten Tiere und den Larven (im 1. Häutungsstadium) mit Nematoden o.ä. Nützlingen entgegenzutreten ... in allen weiteren Häutungsstadien bleibt nix anderes als umzugraben und die Viecher abzusammeln. Was sehr mühsam ist und bis zu 1.000 Käferlarven auf 40 m² Garten ergeben kann.

Und soviel Umgrabearbeit auf dem Friedhof??? Da würde ich dann doch lieber die Friedhofsverwaltung um die chemische Keule bitten.

Kerstin
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3331
Registriert: Mi 10 Okt, 2007 12:52
Wohnort: HN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Mai, 2009 12:04
Eine billige Zigarre kaufen , zerbröckeln und in Wasser einweichen, mit dieser Brühe die Pflanzen am Wurzelstock gießen,die Nikotinbrühe vertragen sie nicht.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hornveilchen von 123mary, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

7170

Sa 28 Jun, 2008 20:04

von belascoh Neuester Beitrag

Hornveilchen Aussaat von Bonny, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

9423

Mi 05 Sep, 2007 19:30

von Jondalar Neuester Beitrag

Hornveilchen im Topf von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

6106

Di 31 Mär, 2009 11:44

von Rinny Neuester Beitrag

Hornveilchen - Jungpflanzen von rose45, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

4109

Di 14 Sep, 2010 17:04

von rose45 Neuester Beitrag

Hornveilchen - Acker-Stiefmütterchen von chriss, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1110

Fr 03 Mai, 2013 18:25

von chriss Neuester Beitrag

Hornveilchen Samen ernten von GrüneHölle, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1 Antworten

1

1103

Di 24 Jun, 2014 22:30

von only_eh Neuester Beitrag

Hornveilchen selber züchten von manuelgr, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

772

Mo 04 Dez, 2017 23:13

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Viola x cornuta, Hornveilchen- Hybriden von Jondalar, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 1 Antworten

1

11277

So 23 Mär, 2008 14:36

von Jondalar Neuester Beitrag

Hornveilchen- ganz viele Fragen....!! :-) von Shazzer, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

6071

So 02 Aug, 2009 21:01

von Shazzer Neuester Beitrag

Sind meine Hornveilchen krank? von Elahjah, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1939

Di 28 Okt, 2014 20:33

von Gartenfreundinuli Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Hornveilchen von unten angefressen? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hornveilchen von unten angefressen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der angefressen im Preisvergleich noch billiger anbietet.