Rose krank oder falscher Rückschnitt? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Rose krank oder falscher Rückschnitt?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 17 Nov, 2010 11:58
Renommee: 0
Blüten: 0
hallo alle zusammen!
ich bin zu tiefst traurig, dass meine letztes Jahr erstandene rose von einer DER gärtnereien österreichs nicht sehr zufrieden aussieht:-(
ich habe sie wie meine anderen rosen im frühjahr, vor 2 wochen, zurückgeschnitten. die anderen treiben schön aus, meine rose decisterciens schaut jedoch so aus als ob sie das zeitliche segnen will.
habe ich falsch geschnitten? oder soll ich sie ausgraben?
meine balkonkübel sind geplagt von Egerlingen, in fast jefäden Kübel den ich umgrabe findem sich welche. ob die rose deshalb so dahin vegetierz? was mich nur stutzig macht ist, dass die anderen beiden rosen welche schon 3-4 jahre in den töpfen befinden keine probleme mit ihnen haben und dort leben sicherlich wenn schon viel länger welche drinnen. diese larven brauchen ja um die 5 jahre entwicklungszeit...
jeyes jahr die komplette erde zu tauschen wäre unmöglich für mich.
ich befürchte diese käfer ( schilernder panzer) leben unter unserer terassenverkleidung und ich werde sie nie los. ein paar sind ja ok. aber in einem kübel befanden sich um die 30 von diesen 3 cm grossen weissen dingern..
den surfinen dürften sie nichts machen, sundaville hingegen ging ein. eventuell auch die rose? oder könnte auch etwas anderes dahinter stecken?
vielleich doch zu den eltern in den garten? es täte mir zwar sehr leid, wenn ich die nicht täglich sehen könnte, aber besser sie lebt dort als sie landet am kompost:-(
danke für eure tipps!
lg ozeania
Bilder über Rose krank oder falscher Rückschnitt? von Sa 28 Apr, 2018 20:45 Uhr
20180428_204633.jpg
20180428_204742.jpg
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 290
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 2
Blüten: 20
Bei der Rose kann ich nicht viel erkennen hat sie denn noch "schlafende" Augen?

Gegen die Engerlinge könnten Nematoden helfen. Die löst man in Wasser auf und gießt damit in Frühjahr oder Herbst. Mach doch mal ein Bild...
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27831
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 104
Blüten: 58488
Grundsätzlich sind Rosen und Blumenkübel in Kombination aber langfristig gesehen eher suboptimal. Wenn du die Rosen vielleicht irgendwo auspflanzen kannst, wäre es sicher besser für deine Pflanzen. :wink:
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 872
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 34
Blüten: 340
Hi,

klingt für mich nach Rosenkäfern: https://de.wikipedia.org/wiki/Rosenk%C3%A4fer

Die Engerlinge sollen eigentlich nur rottes Material fressen, also Kompost, verrottendes Holz... Sie dürften deinen Pflanzen nichts zu Leide tun.
Azubi
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 17 Nov, 2010 11:58
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke für eure Antworten...
ja der rosenkäfer ist es!

werde mir das Mittel anschauen! ist es sehr schädlich?

habe mir schon gedacht, dass Rosen im Kübel schlecht aufgehoben sind, werde mich zügeln wieder welche für balkonien zu kaufen:-)

ich werde morgen ein foto von den augen machen! Danke für eure hilfe!!!
lg ozeania
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 158
Registriert: Mi 03 Jan, 2018 23:12
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Renommee: 3
Blüten: 30
Ich denke nicht, dass die Engerlinge das Problem sind, sondern der Topf. Der ist der viiiel zu flach. Deine Rose kann darin kein vernünftiges Wurzelwerk bilden. Außerdem sind Rosen im Kübel auch wesentlich frostanfälliger als ausgepflanzt. Dazu kommt noch, dass die Züchtungen von Delbard eher auf das milde Klima Südfrankreichs zugeschnitten sind.
Falls deine Rose noch lebt, solltest du ihr einen Kübel besorgen, der mindestens 50 cm hoch ist. Beim Umtopfen solltest du sie auch gleich tiefer setzen. Die Veredelungsstelle muss ca 5 cm unter der Erde liegen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 872
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 18:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 34
Blüten: 340
Und die Engerlinge kannst du getrost mit in den neuen Topf umtopfen ^^
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5635
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Neubrandenburg, Grundmoräne; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (112)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 33
Blüten: 330
Ich klinke mich auch mal eben mit ein.
Ich hatte die letzten zurückgebliebenen Jahre auch mit Rosenhaltung im Kübel herumprobiert, es dann aber schlussendlich gelassen. Rosen sind Gartenpflanzen und keine Kübelpflanzen, musste ich mir schließlich eingestehen. Schade, ich hätte auch gern Rosen auf dem Balkon gehabt, aber na ja... :(
Ich hatte für meine Rosen nach Möglichkeit auch immer tiefe Töpfe ausgesucht, habe die Erde für besseren Wasserabfluss und Strukturstabilität mit Blähton gestreckt. Der Topf selbst hatte im unteren Teil auch eine Drainageschicht mit Blähton.
Ich denke, das Substrat war bei meinen Rosen eher nicht das Problem, sondern die allgemeinen Bedingungen auf meinem Balkon: es ist ein überdachter Südbalkon, das heißt, er ist zwar schön sonnig, wird im Sommer aber geradezu brütend heiß und ich habe auch kaum Windbewegung. Deshalb haben sich an meinen Rosen sehr schnell Schädlinge aller Art eingefunden (hauptsächlich Blattläuse, Spinnmilben etc.), denen an den (mehr oder weniger geschwächten) Rosen nicht beizukommen war :cry:
Deshalb habe ich dann schweren Herzens mich von dem Gedanken verabschiedet, Rosen auf Balkonien halten zu wollen. :cry:

Insofern sehe ich das so wie Paula: Rosen brauchen sehr tiefe (!) Töpfe, wenn sie überhaupt im Kübel überleben sollen. Dazu allerdings auch noch bessere Standbedingungen, bei ausreichend Frischluft (Luftaustausch, ggf. Windbewegung), Sonne ja, aber nicht vor einer Wand stehend, wo sich die Wärme stauen könnte! Das hassen sie nämlich auch! Und dann kommen auch gerne wieder die Schädlinge...
Die Veredlungsstelle muss mindestens zwei Finger breit unter das Substrat. Das Substrat möglichst locker, damit es lange seine Strukturstabilität behält (wenn nötig, Blähton, Lavagrus oder ähnliches untermischen).
Zum Winter hin muss dann auch im Kübel angehäufelt werden und die Rose mit einem Vlies geschützt. Noch besser wäre es, die Töpfe in Erde einzusenken, weil der Frost einen freistehenden Kübel schneller durchfrieren lässt.

Ozeania hat geschrieben:ich werde morgen ein foto von den augen machen!

Die wirst du vermutlich nicht finden...
Lokalisierung schlafender Augen
Nach dem Abwurf des Blattes und einem weiteren Dickenwachstum der Sprossachse über mehrere Jahre ist der Blattknoten, also die ehemalige Achsel und die dort liegende Knospe, nicht mehr ohne weiteres erkennbar, und die an dieser Stelle entstehenden Seitentriebe scheinen direkt aus einer beliebigen Stelle der Rinde zu entspringen.
Quelle https://de.wikipedia.org/wiki/Schlafende_Knospe

lg
Henrike

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was bin ich: Teebaum oder ein Falscher-Tee?-Serissa japonica von Carol, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

2663

Mi 11 Nov, 2009 19:25

von Plantsman Neuester Beitrag

Goji und Mehltau (Bild) echter oder falscher und Hilfe ° von tom tulpe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 19 Antworten

1, 2

19

14859

Mo 19 Okt, 2009 14:36

von Gast Neuester Beitrag

Rose krank? von magiccat, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

4800

Di 03 Jul, 2012 16:28

von Hylocereus Neuester Beitrag

Ist meine Rose krank?? von balcony, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

2780

Sa 06 Jun, 2009 22:52

von foolscrow Neuester Beitrag

Meine Rose ist krank :-( von vollmond12, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

477

Mi 16 Jul, 2014 20:10

von Plantenbird Neuester Beitrag

Gartenhibiskus Rückschnitt... Herbst oder Frühjahr ???denn von Billycat, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

10649

Mi 01 Okt, 2008 14:28

von Billycat Neuester Beitrag

darf man einen rückschnitt machen oder nicht von leon7966, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

1435

Do 04 Nov, 2010 10:30

von Mara23 Neuester Beitrag

Mehltau? Echter oder Falscher? Echter von fuzzy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

3169

Do 07 Jul, 2011 20:50

von Gast Neuester Beitrag

"Echter" oder "Falscher Mehltau" an Rois von Mentafan, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2433

Mi 25 Mai, 2011 16:51

von Mentafan Neuester Beitrag

Wird da noch ne Rose draus oder ist das Totholz? von weltraumjuttze, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 9 Antworten

9

1130

Fr 06 Jun, 2008 17:43

von weltraumjuttze Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Rose krank oder falscher Rückschnitt? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Rose krank oder falscher Rückschnitt? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der rueckschnitt im Preisvergleich noch billiger anbietet.