Kleine weiße Insekten->Springschwänze, schwarze Blattspitzen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Kleine weiße Insekten->Springschwänze, schwarze Blattspitzen

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 78
Bilder: 0
Registriert: So 01 Mär, 2015 19:14
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo miteinander!
Bei meiner Anthurie habe ich winzigkleine weiße Insekten bemerkt, die in der Erde kriechen. Man kann sie mit dem bloßen Auge kaum sehen und bemerkt sie nur, wenn sie sich bewegen, z. B. nachdem ich die Pflanze gegossen habe. Bin mir nicht sicher, ob es Würmchen sind, denn wenn ich besser hinschaue könnte ich schwören, ich sehe Flügel glänzen und der Körper sieht eher oval aus.
Ich hab versucht Fotos zu machen, aber ohne Blitz sind sie nicht scharf genug und mit Blitz glänzt der ganze Boden und man sieht wieder nichts...
Bild
So ungefähr sehen die aus xD nur viel kleiner... und bei den Flügeln bin ich mir nicht ganz sicher, ob es welche sind...

Ich glaube, dieselben Insekten hatte ich auch mal in meinen Veilchen, aber diese Pflanzen hatte ich nicht mehr, als ich die Anthurie bekam.
Was könnten diese Dinger sein und sind sie schädlich??

PS. Die Pflanze sah im Großen und Ganzen gesund aus, aber bekam ständig schwarze Ränder an den Blattspitzen. Meine Mutter war überzeugt davon, dass es sich um irgendeine Krankheit handle (Pilze oder so), also hab ich vorsichtshalber alle befallenen Blätter abgeschnitten und die Pflanze mit Zimtwasser besprüht und gegossen. Die Blätter, die sie noch hat sehen schön grün aus, aber es wächst noch nichts Neues... Und nun sehen die Luftwurzeln irgendwie schimmelig aus... Oder sollen die so aussehen? :/
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6127
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 136
Blüten: 30220
Moin,

aufgrund ähnlicher Fragen hier dürfte es sich bei den Tierchen in 95% der Fälle um Springschwänze handeln. Diese kleinen Kompostierer sind für die Pflanze absolut ungefährlich und gehören in das Ökosystem "Topf". Da kreucht noch mehr "Viechzeug" drin rum......... aber das willst Du vielleicht gar nicht wissen :mrgreen: .
Wenn sie aber stärker auftreten, hat es meist eine Vernässung der Erde als Ursache. Auch die verpilzten (?) Wurzeln deuten darauf hin. Dann fühlen sie sich besonders wohl und vermehren sich gut. Was aber für die kleinen Insekten gut ist, ist für die Anthurie bedrohlich. Flamingoblumen sind, wie Orchideen, in den meisten Fällen Epiphyten, also Aufsitzerpflanzen. Diese brauchen viel Luft an den Wurzeln. Wenn sich die Erde im Topf aber zu sehr zersetzt hat, fehlt ihnen diese Luft. Es wird möglicherweise nötig sein, sie demnächst in frische Erde umzutopfen. Für Anthurien empfehle ich eine Mischung aus handelsüblicher Orchideenerde und torffreier Blumenerde im Verhältnis 1:1. Eventuell kann man noch ein paar offenporige Steinchen wie z.B. Lava oder Blähton-Bruch dazumischen.
Bis dahin lass die Erde zwischen den Wassergaben immer etwas abtrocknen. Vertrocknen tun sich nicht so schnell, eine Pflanze mit Nässeschaden kann man dagegen oft nur sehr schwer wieder gesundpflegen.
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 78
Bilder: 0
Registriert: So 01 Mär, 2015 19:14
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Jaaa, ich glaub das sind sie! :D
Vielen Dank für die schnelle Antwort! Jetzt bin ich sooo erleichtert, dass es doch keine Schädlinge sind :)

Was das gießen angeht, habe ich vor ungefähr zwei Wochen angefangen die Pflanze mit viel mehr Wasser zu versorgen als sonst, weil ich dachte, dass die schwarzen Blattspitzen vielleicht ein Zeichen dafür sind, dass es der Pflanze zu trocken ist. Aber ich tauche sie eigentlich wie die Orchideen einmal pro Woche, lasse sie 20 min Wasser einziehen und stell immer einen Flaschendeckel unter den Topf, damit das überflüssige Wasser auslaufen kann, ohne dass die Pflanze darin schwimmt. Allerdings besprühe ich sie jeden Tag mit Wasser, also ist die Erde immer feucht. Dachte die Anthurien mögen's so? :O
Die schwarzen Ränder erscheinen seitdem nicht mehr, nur hab ich jetzt Angst, dass sich Pilze bilden :(
Wie lange wirkt eigentlich Zimt dagegen? Ich hab sie diese zwei Wochen unter anderem mit ca. 500 mL Zimtwasser besprüht und gegossen, könnte es sein, das Zimtstaub die Wurzeln so aussehen lässt? :/
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 12:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
ich habe zwar noch keine Pflanze mit Zimtwasser besprüht und weiß leider daher auch nicht, wie das dann aussieht - aber zeig doch mal ein Foto von deiner Anthurie.

Im übrigen deuten schwarze Blattränder nicht unbedingt auf zuwenig Wasser hin, sonsdern wie in deinem Fall auf zu viel.
Die Anthurien mögen es zwar feuchter als viele Pflanzen, aber eben auch nicht dauernass. Und im Winter mögen sie auch etwas trockener.
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 78
Bilder: 0
Registriert: So 01 Mär, 2015 19:14
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Leider ist mir, erst nachdem ich die meisten Blätter abgeschnitten habe, eingefallen, ein Foto von den schwarzen Rändern zu machen. Hier sieht man nur ein ganz klein wenig davon:
Bild

Die Wurzeln sehen im Moment so aus:
Bild
Bild

Die braunen Flecken im Grün sind vom Zimtwasser und auf der Erde sieht man auch etwas Zimtstaub…
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 78
Bilder: 0
Registriert: So 01 Mär, 2015 19:14
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hab irgendwo gelesen, dass zu hartes Wasser diese schwarzen Spitzen hervorruft? :O
Könnte das auf den Luftwurzeln auch Kalk sein? Bei mir ist das Wasser nämlich total hart! Ab jetzt koch ich es und lass es abstehen...
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 78
Bilder: 0
Registriert: So 01 Mär, 2015 19:14
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragAnthurieMi 04 Mär, 2015 23:51
Hallo,

mich würde interessieren, was schwarze Blattspitzen bei dieser Pflanze genau bedeuten?
Seitdem ich die Pflanze mehr gieße, erscheinen die schwarzen Spitzen nicht mehr, aber ich bin trotzdem neugierig, weil bei den meisten Pflanzen die Spitzen hellbraun und nicht schwarz werden, oder etwa nicht? Vielleicht zu viel Kalk im Wasser?

Und wie sehen eigentlich gesunde Luftwurzeln von der Pflanze aus? Meine sehen irgendwie schimmelig oder verkalkt aus. Fotos und mehr Details habe ich hier leider Off-Topic gepostet, kann die Themen jetzt aber nicht mehr trennen. :mrgreen:

PS. Konkret handelt es sich um Anthurium andreanum Princess Alexia White.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 14:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
Besonders viel bringt das Abkochen aber leider nicht. Kannst du nicht irgendwo Regenwasser sammeln?
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21482
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 10:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 48
Blüten: 64609
@Cinnamon Girl: Ich hab deine Beiträge alle in einen Thread verschoben, da es sich ja um ein und dieselbe Pflanze handelt.

Schwarze Blattspitzen deuten immer darauf hin, dass das Gießwasser zu kalt und zu kalkhaltig ist. Gieße lauwarm, nimm nur Regenwasser, ganz austrocknen sollte sie nie, aber auch nicht zu feucht sein. Aber die anderen Usern haben dir ja diese Tipps oben schon gegeben. :wink:
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 78
Bilder: 0
Registriert: So 01 Mär, 2015 19:14
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Mara23 hat geschrieben:Schwarze Blattspitzen deuten immer darauf hin, dass das Gießwasser zu kalt und zu kalkhaltig ist.


Vielleicht war auch das Wasser zu klat, als sich noch meine Mutter um die Pflanze kümmerte, denn seitdem ich sie gieße, benutze ich ausschließlich lauwarmes Wasser. :D
Regenwasser versuche ich auch manchmal zu sammeln, aber bei mir regnet es nich so oft und nicht so viel in letzter Zeit.

Danke für die Tipps! Was meint ihr noch zu den Wurzeln, sehen die normal aus?

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Petersilie weiße Flecken und kleine schwarze von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

7512

Fr 18 Jun, 2010 22:42

von Hesperis Neuester Beitrag

Manettia bicolor - schwarze Blattspitzen von chillian, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

4314

Sa 29 Aug, 2009 12:24

von chillian Neuester Beitrag

Rhodohypoxis (Grasstern) hat schwarze Blattspitzen von MaritaF, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2250

Mi 21 Mär, 2012 21:50

von MaritaF Neuester Beitrag

Gelbe Blattspitzen und schwarze Pünktchen von feli, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

341

Mo 09 Sep, 2019 8:57

von Schokokis Neuester Beitrag

schwarze, kleine Tierchen? schwarze Blattläuse von schubidu, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

4874

Di 03 Jun, 2014 21:42

von schubidu Neuester Beitrag

Mango bekommt schwarze Flecken auf den Blattspitzen von Beidolus, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2873

Sa 21 Sep, 2013 17:34

von Beidolus Neuester Beitrag

Weiße Flecken, kleine Fliegen, weiße Viecher von DareiosD, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

17939

Mo 30 Jul, 2007 12:22

von DareiosD Neuester Beitrag

weiße Tiere? kleine weiße Punkte? von Tweety08, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

9846

Mi 01 Jul, 2009 20:44

von baki Neuester Beitrag

kleine schwarze Fliegen von pachizefalos, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

11653

So 03 Jun, 2007 17:07

von AnjaE Neuester Beitrag

kleine schwarze fliegen von dorali, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

5573

Mi 04 Jun, 2008 15:16

von dorali Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Kleine weiße Insekten->Springschwänze, schwarze Blattspitzen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kleine weiße Insekten->Springschwänze, schwarze Blattspitzen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schwarze im Preisvergleich noch billiger anbietet.