Amorphophallus - Tränenbaum - Blüte im Feb. aber auch Pflanz - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Amorphophallus - Tränenbaum - Blüte im Feb. aber auch Pflanz

Wie heißt meine Pflanze, Bestimmung von Pflanzen & Samen. Fotos einfach hochladen ...
Worum geht es hier: Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Do 16 Feb, 2012 23:16
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Leute,

Das ist mein erster Beitrag hier im Forum.

Ich hab einen etwas "hartnäckigen" Tränenbaum.
Auf dem Bild ist eine der "stinki Blüten abgebildet die vor drei Tagen begonnen hat sich zu öffnen. Was allerdings auch zu sehen ist, der zweite Stamm ist ein vom Vorjahr übriggebliebener Trieb eines Tränenbaums, der gut 1m hoch ist, und erst jetzt (im Feb.) schön langsam anfängt gelb zu werden.

Der irgendwie in der falschen Jahreszeit lebende Tränenbaum ist schon seit gut 4 Jahren so drauf. wenn die ersten jungen Pflänzchen zu verwelken beginnen treibt dieser erst aus. Am Anfang sind die Knollen im Gewächshaus, wo auch die Tomaten Jungpflanzen aufgezogen werden. Sobald es dann warm genug ist, und die Nächte nicht mehr unter +5°C fallen stehen sie dann hinterm Haus im Garten. Die stehen alle über den Sommer im Freien, und werden im Spätherbst wieder "eingewintert". Ein paar die länger schön sind, und keine Anstalten machen das Blatt abzuwerfen, dürfen dann "gnädigerweise" noch für ein paar Tage/Wochen in die Wohnung. Bis Mitte November ist dann normal alles erledigt.

Nur der eine Topf, der fällt völlig aus dem Rahmen, und ist irre spät dran. Zu allem Überfluss ist der Topf aber nicht "rein" denn es befinden sich auch noch mindestens 3 weitere Knollen drinnen, die "normale Zeiten" gewöhnt sind. Da waren in der Erde noch Jungknollen, oder sind das die Ausläufer der Pflanze, die aber den normalen Zeitablauf folgen.

Der Topf schafft es nicht in die Abstellkammer zu den anderen Tränenbäumen, denn einer, oder die anderen wachsen gerade. Also keine Ruhepause. Dieser Topf steht also das ganze Jahr warm, im Sommer draußen, und im späteren Herbst, viel früher als die anderen, kommt der in die Wohnung, weil der Anfang bis Mitte Oktober gerade austreibt. Das ging jetzt über den ganzen Winter. Jetzt kommt die Blüte, und der ander ist noch vom Vorjahr grün. Bis der die das Blatt abwirft ist die andere Knolle mit dem Normalrythmus am austreiben.
Da gibtes jetzt keine Gießpause, und die eine Knolle die sich zurückzieht wird sofort von den anderen die gerade austreiben "umwurzelt", Somit kann ich sie nicht einmal voneinander trennen. Bisher war es ja noch nicht wirklich ein Problem, aber heuer macht er seine erste Blüte. Im schlimmsten Fall kommt dann im Herbst noch eine vom "verspäteten". Wenn es dann sogar "zwei mal im Jahr stinkt", dann wird das meine Frau mit Sicherheit nicht mehr lustig finden, und ich weiß nicht wo ich die Pflanzen dann hinstellen soll.

Hat irgendwer von euch eine Erklärung dafür, warum ich eine so abgefahrene Pflanze mit "engebauter Zeitverschiebung" habe??Vor einigen Jahren waren alle Pflanzen mehr oder weniger Synchron unterwegs. So +- 2-3 Wochen von den frühen bis zu den späten die austreiben.

Liebe Grüße aus der Wachau
Roland
Bilder über Amorphophallus - Tränenbaum - Blüte im Feb. aber auch Pflanz von Fr 17 Feb, 2012 0:35 Uhr
traenenbaum_feb-2012.jpg
traenenbaum2_feb-2012.jpg
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6461
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragFr 17 Feb, 2012 5:22
Hallo,

das ist zwar ein Amorphophallus-Blatt, aber die Blüte stammt von Typhonium venosum Bilder und Fotos zu Typhonium venosum bei Google. ; das muß eine der anderen Knollen sein, die sich da im Topf verstecken.

Daß manche der Pflanzen ihren ganz eigenen Rhythmus haben ist nicht ganz ungewöhnlich. Ich habe auch immer wieder die ein oder andere kleine Amorphophallus-Pflanze hier stehen, die erst im Januar einziehen will.


Es klingt so, als wäre Dir daran gelegen, die diversen Knollen möglichst bald zu trennen?
Ich würde das so machen: warten, bis die Typhonium-Blüte beginnt, abzutrocknen (ist aber nicht zwingend - Wurzeln hat diese Knolle ohnhin gerade keine); dann alles austopfen, möglichst ohne die Blattaustriebsspitzen zu verletzen; viele Wurzeln sollten nicht im Topf sein, außer von dem großen Amorphophallus, der ja ohnehin dabei ist, einzuziehen; die Typhonium-Knolle würde ich dann unter Beobachtung halten, die dürfte recht bald Wurzeln ausbilden wollen, dann kommt sie wieder in die Erde; die große Amorphophallus-Knolle würde ich, sofern das Blatt dann noch dran hängt, für ein paar Tage irgendwo hinlegen, so daß die Energie aus dem Blatt in die Knolle zurückgezogen werden kann; dann kommt sie vorläufig (ohne Erde) in die Abstellkammer zu den anderen, bis es wieder Zeit zum einpflanzen ist.


Bitte beim nächsten Ein-/Umtopfen alle Knollen in Töpfe geben, die mindestens den 3,5-fachen Durchmesser der Knolle haben.


Wenn die Pflanzen erstmal getrennt sind, hast Du sie schon mal ein wenig besser im Griff.
Wenn dann der ein oder andere Amorphophallus darauf besteht, erst spät sein Blatt einzuziehen, ist das ja kein Drama.
Das eigentliche Problem sind die Blüten - kommen die zu früh, kann man die "Stinker" nicht mal eben schnell nach draußen stellen, weil es draußen noch zu kalt ist. Ich kenne dieses Problem persönlich nur von Typhonium venosum. Und da ist meine Erfahrung, daß eine kühle, dunkle Lagerung (bei etwa 14 Grad) die Ausbildung der Blüte verzögert, während sie schneller erfolgt, wenn man die Knollen (gerade im Januar/Februar) wärmer liegen hat. Aber auch diese Feststellung gilt nur für den "Durchschnitt"; einige T. venosum Knollen sind stur und bilden trotzdem eine Blüte aus; besonders die großen, energiegeladenen Knollen lassen sich von der Temperatur wesentlich weniger leicht beeindrucken, als die kleineren.


Für Amorphophallus & Co. haben wir auch einen extra Thread:

http://green-24.de/forum/viewtopic.php?t=17179

...sowie eine FAQ-Seite (verlinkt über Seite 1 des o.g. Threads).
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 235
Registriert: Mo 02 Aug, 2010 0:47
Wohnort: Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 17 Feb, 2012 18:00
Das wichtigste hat Scrooge eigentlich alles schon gesagt und recht hat er, daß es sich um eine Typhonium-Blüte, aber kein Typhonium-Blatt handelt. Ich wollt aber noch anmerken, daß die Pflanze scheinbar viel zu dunkel steht, denn insgesamt wirkt sie doch extrem spargelig und in die höhe geschossen. Wenn du ihr ein helleres Plätzchen spendieren könntest, würd sie es dir sicherlich auf lange Sicht danken... gut, das ist im Winter vielleicht nicht ganz so einfach, besonders wenn die Toleranz der Frau ohnehin schon auf einem absteigenden Ast zu sein scheint. :mrgreen:
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Do 16 Feb, 2012 23:16
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 19 Feb, 2012 22:01
Danke für die Erklärung mit dem auseinanderteilen. Ich werde mich über den Topf hermachen sobald die Grüne ihr Blatt einzieht.
Das mit dem Licht ist so eine Sache, die Pflanze hat ein Fenster für sich alleine, wenn auch nicht das größte. Zuerst stand sie im Schlafzimmer am Fensterbrett, hatte da aber bald die Höhe vom Fenster (Glas ist 90cm hoch) überschritten. Im Dachausbau hab ich nicht so übergoße Fenster. Es ist die West Seite, wo die Pflanze im Durchmarsch war. Also innerhalb von kürzester Zeit war der Trieb höher wie das Glas, und musste das Blatt "hinunterbiegen" um an direktes Licht zu kommen. Da mit einsetztender Heizsaison ich dann aber den Topf nicht einfach vor dem Fensterbrett auf den Boden stellen konnte weil da der Heizkörper ist, hab ich sie dann auf´s WC übersiedelt. (auch westseitiges Fenster - eigentlich ein heller Raum)
Problem ist nur, ich hab keine direkte Sonne am Haus von Mitte Okt. bis Mitte Feb. wo die Pflanze so "verspätet" gewachsen ist. Vielleicht ist sie deshalb so "dünn und lang".

Die Knolle war meinem Gefühl nach gar nicht so groß, aber sie bekommt für´s nächste mal einen größeren Topf. (Die Jungknollen- kleiner als ein 5 Cent Stück haben in der letzten Saison einen Standard Balkonblumenkasten bekommen wo ich eine ganze Hand voll eingesetzt hatte - war ein voller Urwald)

Ich fürchte jetzt nur dass ich noch mehrere Knollen habe die jetzt nicht eindeutig zuordnen kann (ob typhonium sind, oder amorphos) für mich sehen die "schlafenden Knollen" alle irgendwie so ähnlich (um nicht zu sagen gleich) aus. Wenn die austreiben sieht man es ja schön am Blatt, aber jetzt vorher?

Ob man sich an den Gestank gewöhnt, oder stinkt diese jetzt gar nicht so wie meine vor 2 Jahren, die erst im März/April blühte - da konnte sie schon raus. Besser da musste sie raus.

Danke übrigens, die FAQ´s zu den Tränenbäumen habe ich dann spät Nachts, nach meiner Anfrage auch noch entdeckt - sehr interessant. \:D/
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 235
Registriert: Mo 02 Aug, 2010 0:47
Wohnort: Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 19 Feb, 2012 23:40
Amorphophallus sind tendenziell recht lichthungring. Unser Winter ist da grundsätzlich eher etwas zu finster, dann noch hinterm Fenster und auch noch keine direkte Sonne... da versucht die Pflanze dann halt aus dem vermeintlichen Schatten heraus zu wachsen, so daß sie dann letztlich so lang und dünn dasteht. Ist zwar nicht optimal, aber das hat die Knolle dann halt vom renitenten Austrieb. :mrgreen:

Pflanzen anhand der Knolle zu bestimmen ist zwar recht schwierig, aber wenn's nur darum geht, Amoorphophallus konjac von Typhonium venosum zu unterscheiden, könnt man das noch hinkriegen. Du könntest ja mal nen Bild von den Knollen im Stammtisch einstellen. :wink:

Zurück zu Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wie heißt meine Pflanze?Amorphophallus - Tränenbaum von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

8564

Mi 11 Aug, 2010 18:05

von Gast Neuester Beitrag

Amorphophallus konjac - Blüte von Stelvio, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 11 Antworten

11

8149

Di 20 Mär, 2007 21:31

von VolkerHH Neuester Beitrag

Wildtuple: Zwiebeln auch im Haus setzen zwecks frühe Blüte? von Carol, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

999

So 02 Dez, 2012 13:24

von Mara23 Neuester Beitrag

Tränenbaum wie pflegen? von Miss Maple, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

13056

So 20 Jul, 2008 18:45

von Amorphophallus Neuester Beitrag

Unterschied Amorphophallus konjac & Amorphophallus bubli von Siam, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 4 Antworten

4

4230

Di 13 Jul, 2010 12:44

von Mr. Titanum Neuester Beitrag

Zantedeschia oder aber auch kalla von Eva, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 21 Antworten

1, 2

21

10204

Sa 15 Jul, 2006 9:23

von Valdris Neuester Beitrag

Bilder von (unbekannten aber auch bekannten) Pflanze -> u von GoldenSun, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

3072

So 18 Feb, 2007 23:31

von GoldenSun Neuester Beitrag

Ich möchte meine Nelke auch vermehren---aber wie?? von Gretepastete, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

6493

Fr 22 Mai, 2009 7:07

von nazareno Neuester Beitrag

Eucharis sollte auch blühen. Tuts aber nicht? von Sira, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

6929

Mi 25 Apr, 2007 13:13

von Rena Neuester Beitrag

Auch ein Unkraut,,aber welches?- Artemisia vulgaris: Beifuss von Mimose, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

1832

Mi 06 Aug, 2008 19:26

von RamblingRose Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Amorphophallus - Tränenbaum - Blüte im Feb. aber auch Pflanz - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Amorphophallus - Tränenbaum - Blüte im Feb. aber auch Pflanz dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pflanz im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron