Pleomele geht mir ein?! (Dracaena reflexa) - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Pleomele geht mir ein?! (Dracaena reflexa)

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 24 Jan, 2016 10:33
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

ich habe eine Pleomele "Song of Jamaica" die mir erhebliche Sorgen bereitet. Seit ein paar Wochen wirft diese immer mehr Blätter (diese werden vorher gelb). Auch in Summe sieht sie nicht gesund aus, die Verzweigungen werden trocken (sieht aus als ob diese von Innen vertrocknen) und die Blätter hängen.

Wir hatten schon Experten hier, das Ergebnis war aber nicht wirklich befriedigend:
    Kein Schädlingsbefall
    Wasserstandsanzeiger in Ordnung
    Wurzel riecht nicht - vermutlich kein Wurzelschaden
    Eventuell zu wenig Licht - die Pflanze steht an dem Standort aber schon über 1 Jahr und ist ja auch für schattige Standorte bekannt

Ich habe die Pflanze jetzt in ein anderes Zimmer (ohne Gardinen) direkt ans Fenster gestellt. Wirklich Erholung ist nicht zu erkennen. Gedüngt wurde mit Wuxal Universaldünger.

Durch Recherche bin ich auf Meinungen zu ähnlichen Symptomen gestoßen, die von zu wenig Licht ausgehen (Photosynthese der Pflanze nicht möglich). Habe mir jetzt ein Wachstumslicht bestellt mit dem ich es probieren will.

Was sagt ihr dazu?
Bilder über Pleomele geht mir ein?! (Dracaena reflexa) von So 24 Jan, 2016 14:30 Uhr
IMG_2145.JPG
IMG_2146.JPG
IMG_2147.JPG
IMG_2148.JPG
IMG_2149.JPG
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27758
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 100
Blüten: 58448
Erst einmal, Pflanzen reagieren langsam. Wenn du sie gerade erst umgestellt hast, wird es etwas dauern, bevor sich eine Änderung zeigt.

Da die Tage im Winter kurz sind, kann es durchaus sein, das die Pflanze im Sommer an dem alten Standort klar gekommen ist. Im Winter klappt es dann nicht mehr. Eine sehr(!) schattenverträgliche Pflanze sollte mindesten acht bis zehn Stunden 400 LUX abbekommen. Und das ist schon das absolute Minimum. Das gilt aber überall an der Pflanze, an der sich grüne Blätter befinden, nicht nur an der Fensterseite oder im oberen Bereich.

Mit einer kostenlosen LUX-Meter-App kannst du die Helligkeit direkt an der Pflanze messen. Aber miss nicht nur an einem hellen Sonnentag, sondern auch wenn es bedeckt ist.

Weiterhin ist der Lichtbedarf einer Pflanze von der Temperatur abhängig. Eine Pflanze in einem kühlen Raum geht im Winter in eine Winterruhe und stellt das Wachstum ein. In einem warmen Raum kann sie das nicht und braucht dann entsprechend mehr Licht.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 24 Jan, 2016 10:33
Renommee: 0
Blüten: 0
Sehr gute Idee, habe grad mal mit dem Luxmeter von Velux vermessen. Direkt hinter der Gardine hat es heute um 14 Uhr an einem sehr grauen Tag ca. 450-500 Lux, ohne Gardine aber auch nicht viel mehr. Gehe ich ca. 1/2 - 1 Meter weg (Umfang der Pflanze), dann komme ich auf 300-400. Die Pflanze steht normalerweise im Wohnzimmer, dort ist es tendenziell natürlich recht warm (Fußbodenheizung, also etwa gleiche Temperatur den ganzen Tag und nicht nur zu Stoßzeiten wie bei Heizkörpern).

Habe mir vergangene Woche kurzerhand ein Pflanzenlicht bestellt. [url]http://www.amazon.de/TaoTronics-Pflanzenlampe-Zimmerpflanzen-Blumen-Gemüse/dp/B00OZF129O/[/url]
Meine Idee war, die Pflanze erstmal wieder aufzupeppeln. Wenn es dann wirklich am Licht liegt, muss ich mir Gedanken über Standort und/oder permantes Pflanzenlicht im Winter machen.

Wie würdet ihr weiter vorgehen?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2214
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 37
Blüten: 6154
Hallo und willkommen

Die Pflanze steht in Hydrokultur; Ist es 'richtige' Hydrokultur in reinem Blähtongranulat mit temporärer Anstau-Bewässerung? Habt du sie so gekauft oder selbst auf Hydro umgestellt? Wie pflegst du sie? Der Wasserstand sollte immer bis Minimum absinken, dann auf (normalerweise) Optimum aufgefüllt.
Steht die Pflanze in einem Kulturtopf oder direkt im Übertopf?
Der Wuxal Dünger ist nicht speziell für Hydrokulturen, oder?

Welche Himmelsausrichtung hatte das Fenster am ersten Standort?
Sind es drei eng gepflanzte Stämme/Einzelpflanzen? Schwächeln alle drei gleich? Verliert er die Blätter eher an der lichtabgewandten Seite und in der Krone?

Gruß, CL
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 24 Jan, 2016 10:33
Renommee: 0
Blüten: 0
@ Carl-Ludovique

Bezüglich der Hydrokultur: da fragst du mich was. Die Pflanze war von Anfang an Hydro und wurde von dem Profi-Betrieb bei dem wir sie erworben haben vor Ort in unser Gefäß eingepflanzt. Ich gehe schon davon aus, dass das Hand und Fuß hat.
Die Pflege machen wir so wie du schreibst, wurde auch vom Händler so empfohlen. Auf Minimum absinken lassen, dann ruhig auch mal paar Tage so stehen lassen (zwingt wohl die Wurzeln sich anzustrengen weiter Richtung Wasser zu wachsen) und dann auf Optimum auffüllen.
"Steht die Pflanze in einem Kulturtopf oder direkt im Übertopf?" Das kann ich nicht beantworten. Das Gefäß ist von Lechuza, die Pflanze wurde professionell dort eingesetzt. Ich gehe davon aus, dass das so gemacht wurde wie es sich gehört :)
Der Dünger ist auch eine Empfehlung des Händlers, allerdings kein spezieller für Hydro. Es steht Wuxal Universaldünger auf der Flasche.

"Welche Himmelsausrichtung hatte das Fenster am ersten Standort?" Das ist tatsächlich leider Nord.
Die Pflanze hat drei Stämme, also keine Einzelpflanzen. Zuerst hat der kleinere geschwächelt. Der hatte sowieso weniger Blätter als die anderen, aber hier ging es als erstes los. Jetzt geben auch die anderen nach. Besonders stark ist der Blattschwund aktuell im inneren des vorher vollen Kerns. Wie man auf den Bildern sieht, sind dort jetzt einige kahle Verzweigungen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2214
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 37
Blüten: 6154
Ich fragte so (dumm), weil ich hier in Threads schon viele seltsame Variationen von Hydrokultur (zB. mit Erde oder Pon gemischt) erlebt habe. Wenn die Pflanze professionell getopft wurde, sollte alles ok. sein. Die Gießempfehlung ist auch in Ordnung, optimaler weise sollte mit zimmerwarmen Wasser gegossen werden (sollte man bei allem Zimmerpflanzen, aber Hydropflanzen sind da noch etwas empfindlicher, weil sie ja direkten Wasserkontakt haben).

Mineralische Flüssigdünger kann man im Allgemeinen schon für Hydrokultur nehmen, ist dann aber u.U. eine Frage der Konzentration (Grund wie oben, Wurzeln stehen direkt in Nährlösung) Der Wuxal wird aber auch für Hydro mit empfohlener Konzentration angeboten:
http://www.manna.de/files/content/Techn ... uenger.pdf
Jetzt im Winter kann man die Düngergaben aber auch gut reduzieren oder bis zum Frühjahr einstellen.

Vielleicht wirklich einfach zu dunkel gestanden, 300 bis 500 Lux sind arg wenig, es kann deutlich mehr sein, wenn die Sonne scheint, aber so 400 bis 800 Lux durchschnittlich für mindestens acht Stunden (auch im Winter) sollten es schon sein, wie bereits gesagt.

CL
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: So 24 Jan, 2016 10:33
Renommee: 0
Blüten: 0
Vielen Dank für die Ausführungen.

Also Pflanzenlampe (http://www.amazon.de/TaoTronics-Pflanze ... Blumen-Gemüse/dp/B00OZF129O/) für 8h am Tag drüber und dann gucken ob sie sich wieder erholt?
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1931
Registriert: Do 13 Okt, 2011 18:16
Wohnort: Zürich, USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 20
Blüten: 1137
Wenn es tatsächlich nur am Licht liegt, wird sie sich wohl sowieso erholen, ob mit oder ohne Lampe, da die Tage nun ja wieder länger werden.

Und noch ein Tipp zur Lampe: Es ist nicht nötig extra die teuren Pflanzenlampen zu kaufen. Eine Energiesparlampe in der Farbe tageslichtweiss/cool daylight (6500Kelvin) tut es genau so gut, ist aber viel billiger.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Dracena aber welche - Dracaena reflexa var. reflexa von Augenkultur, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

452

Mi 25 Dez, 2013 12:22

von Augenkultur Neuester Beitrag

Wer bin ICH???- Dracaena reflexa von Luke-83, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

1732

Sa 02 Okt, 2010 20:14

von jK Neuester Beitrag

Dracaena Reflexa - Hilfe von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

1708

Mo 31 Okt, 2011 16:33

von Gast Neuester Beitrag

Was hab ich da gekauft? - Dracaena reflexa von dede092003, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

551

Di 15 Jul, 2014 12:21

von Plantsman Neuester Beitrag

Ficus? --> Dracaena reflexa von digital_witness, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

358

So 23 Aug, 2015 10:52

von digital_witness Neuester Beitrag

Was ist das für eine Pflanze?Dracaena reflexa von petrucha999, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

3526

Mi 27 Feb, 2008 3:43

von Comtessa Neuester Beitrag

Pflanzenbestimmung zum zweiten...Dracaena reflexa von Pflanzen_Fee, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

865

Sa 28 Jun, 2008 18:21

von Spreewaldgurke Neuester Beitrag

Was ist das für eine Zimmerpflanze?Dracaena reflexa von elemental_l, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

886

So 11 Jan, 2009 12:31

von Lapismuc Neuester Beitrag

Kirmes-Pflanze - Dracaena reflexa von Jasmina P., aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2282

Di 08 Jun, 2010 14:24

von Daylight Neuester Beitrag

Wie heißt sie, ich will sie retten- Dracaena reflexa von ChrisvanGavin, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1147

Di 20 Jul, 2010 16:18

von ChrisvanGavin Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Beachte auch zum Thema Pleomele geht mir ein?! (Dracaena reflexa) - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pleomele geht mir ein?! (Dracaena reflexa) dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der dracaena im Preisvergleich noch billiger anbietet.