Pinien gekeimt - brauche Hilfe! - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Pinien gekeimt - brauche Hilfe!

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Fr 03 Okt, 2014 11:33
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragPinien gekeimt - brauche Hilfe!Fr 03 Okt, 2014 11:54
Hallo zusammen (:

ich bin noch ganz neu hier und von dem was ich bisher gelesen habe hier sehr angetan!

Zu meinem Anliegen:

Ich war diesen Sommer in der Toskana, wie jedes Jahr, und habe endlich nach vielen Jahren einen geschlossenen Pinienzapfen ergattern können (-:
Als ich dann zurück war habe ich dieses erstmal warm aufgestellt in der Hoffnung, dass er sich selbstständig öffnet - aber das schien nicht zu funktionieren. Habe dann schließlich beschlossen ihn selbst zu öffnen um an die Samen zu kommen.
Ich hatte auch eine reichliche Ausbeute. Leider waren gut über die Hälfte der Samen leer (habe sie in wasser gelegt und sie schwammen oben). Ich habe diese dennoch nicht weggeworfen und einfach ins Gartengewächshaus gelegt, wo sie einfach mal über den Winter liegen sollen - wer weiss ob sich da ja doch noch was tut (;
Die anderen Samen habe ich weiter einweichen lassen und danach in einem Gemisch aus Anzuchterde und Sand in einem Minigewächshaus mit durchsichtigen Plastikdeckel gesteckt.
Jetzt nach knapp 3 wochen haben es tatsächlich zwei kleine Pflänzchen geschafft (^_^)
Das Problem war jedoch, dass ich die samen nicht einzeln in kleine Töpfchen gesteckt habe, sondern den boden des Minigewächshauses mit einer Schicht Erde bedeckt habe und die Samen daraufgelegt habe. Ich habe nicht so weit gedacht, dass die Pinien ja schnell Pfahlwurzeln ausbilden und so ja garkeinen Halt haben. Das hat man auch schnell gemerkt - das erste Pflänzchen kam nicht aus seiner Hülle raus. /:
Habe dann beschlossen die beiden Pflänzchen jeweil direkt in ein Töpfchen zu setzen.
Ich hoffe ich habe den beiden jetzt nicht zu viel zugemutet?! ):
Meint ihr sie werden angehen?
Sie stehen jetzt wieder mit samt den Töpfchen im Minigewächshaus und wenn die Sonne rauskommt - so wie heute - dann stell ich sie nach draußen! Dort sind sie auch windgeschützt! Ich denke die Sonne ist jetzt ja nicht mehr so stark und sie können so noch ein bisschen was mitnehmen, bevor die dunklen Tage beginnen. Ich besprühe die Kleinen auch jeden tag leicht mit lauwarmen Wasser.

Mache ich denn bisher alles richtig? Oder soll ich was anders machen?
Ich bin für jeden Tipp von euch sehr dankbar.
Möchte die kleinen so gut es geht durch den Winter bringen.
Ihr könnt euch garnicht vorstellen wie sehr und über wie viele Jahre ich mir das gewünscht habe - echte Pinienpflänzchen aus meiner zweiten Heimat (:

Wäre super, wenn ihr mir Tipps gibt!

Vielen lieben Dank! (^_^)v

Flo

image(3).jpg
Das erste Pflänzchen


image(4).jpg
und das zweite (:
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: So 01 Jun, 2014 9:32
Wohnort: Göppingen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Flo,

ich habe letztes Jahr den gleichen Versuch gestartet. Allerdings nicht so bedächtig wie Du. Ich habe sie einfach in kleine Blumentöpfe gesteckt und gehofft. Sie wurden ca. 15 cm groß und sahen richtig nett aus und von einem Tag auf den anderen sind
sie zusammengefallen, also wie abgeknickt. Erst hab ich den Hund verdächtigt, aber als meine Mutter mich angerufen hat und auch ihre kleine Pinie, die ich ihr mitgegeben hatte, genau geendet ist, hab ichs aufgegeben.

Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass es bei Dir klappt. Mein Zapfen hab ich aus dem Supermarkt, vllt. lags auch daran.

Viele Grüße und viel Erfolg,
Petra
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Fr 03 Okt, 2014 11:33
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Petra,

das tut mir leid /:
Ich hoffe, dass meine nicht das gleiche Schicksal ereillt! ):

Hast du es seit dem nochmal probiert?
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 802
Bilder: 1
Registriert: Fr 01 Aug, 2014 20:18
Blog: Blog lesen (108)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 13
Blüten: 130
Hallo Flo,

ich habe die Erfahrung gemacht, dass Pinienkeimlinge extrem empfindlich sind was ihre Wurzeln und das Topfen betrifft! Als ich sie das erste mal gepflanzt habe, habe ich nur so winzige Töpfe genommen. Dann bekamen sie größere Töpfe und sie sind alle nach und nach eingegangen. Kurz darauf gab es einen neuen Versuch. Vier sind gekeimt und haben auch den Winter auf der Fensterbank überstanden. Einen hatte ich in einen etwas größeren Topf gesteckt weil seine Wurzel schon unten raus geguckt hat. Ein halbes Jahr später war auch dieser hin. Die drei die über sind und jetzt bald ihren zweiten Winter erleben, leben zwar noch, aber ich traue mich nicht mehr sie umzutopfen... obwohl sie es das nächstes Frühjahr bitter nötig haben werden... :cry:

Ich weiss nicht, vielleicht hatte ich einfach Pech mit dem umtopfen, aber ich drücke dir die Daumen das die Wurzeln beim umtopfen nicht zu stark beschädigt wurden!!!
Ich habe damals weder Zimmergewächshaus benutzt noch habe ich sie jemals besprüht. Brauchen sie eine hohe Luftfeuchtigkeit?

lG
iriri

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Gekeimt - Dringende Hilfe! von ShorDy, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 19 Antworten

1, 2

19

4215

Di 26 Feb, 2008 20:03

von Chiva Neuester Beitrag

HILFE !! Protea gekeimt, wie gehts weiter? von vonne, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1884

Mo 16 Jun, 2008 9:53

von Canica Neuester Beitrag

Königin der Nacht! 50 Samen sind gekeimt! Hilfe von Manuel.dl, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1755

Mi 13 Okt, 2010 16:04

von Lapismuc Neuester Beitrag

HILFE! Ich brauche ganz dringend Hilfe mit meiner Banane!!!! von Myriam, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

12323

Do 24 Sep, 2009 15:03

von Myriam Neuester Beitrag

Pinien von GrüneHexe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2785

Do 13 Mär, 2008 0:26

von Rose23611 Neuester Beitrag

Pinien-Anzucht von Dieter M., aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 56 Antworten

1, 2, 3, 4

56

47797

Do 07 Nov, 2013 19:59

von RUEHRNSCHOPF Neuester Beitrag

Pinien Züchten von Orchidee 24, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

2677

Do 01 Nov, 2012 22:03

von gürkchen Neuester Beitrag

Pinien werden braun von STezimgärtner, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

6974

Do 02 Aug, 2007 7:14

von Mel Neuester Beitrag

frage zur pflege von pinien von tschiggi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

3141

So 03 Feb, 2008 3:24

von tschiggi Neuester Beitrag

Pinien aus Kernen ziehen von maybe, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 17 Antworten

1, 2

17

38934

Do 07 Apr, 2011 9:57

von Gast Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Pinien gekeimt - brauche Hilfe! - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pinien gekeimt - brauche Hilfe! dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der hilfe im Preisvergleich noch billiger anbietet.