Pflanzen für Fichtennadeln

Borkenkäferwald mitels Wildblumen aufmischen.

 
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Westlich von Minden, 7b Winterhärte
Beiträge: 552
Dabei seit: 08 / 2013

Blüten: 110
Betreff:

Pflanzen für Fichtennadeln

 · 
Gepostet: 09.10.2021 - 13:24 Uhr  ·  #1
Hallo, vielleicht hat jemand eine Idee für Bienenpflanzen im Nadelwaldboden.

Bei uns hat der Borkenkäfer einiges an Bäumen gekillt. Bäume wurden gefällt und geräumt.
Über bleibt eine dickes Fichtennadelpolster. Ich habe in Wuchshülsenangefangen einige neue Bäume zu pflanzen.

Dann habe ich im Frühjahr einiges an Bienenblühpflanzensamen verteilt. Verschiedene Hersteller und Herkünfte.

Zum Teil in die Nadeln eingeharkt.

Zum Teil kleine Flächen bis zum Waldboden von Nadeln geräumt.

Zum Teil nur aufgestreut.

Ergebnis...sehr schlecht. Eigendlich glaube ich nicht das überhaubt was gekommen ist.

Spannend werden jetzt noch die Blumenzwiebel im nächsten Frühjahr.


Eine eine Idee was man auf/in die Fichtennadeln einbringen kann?
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3330
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 11083
Betreff:

Re: Pflanzen für Fichtennadeln

 · 
Gepostet: 09.10.2021 - 19:13 Uhr  ·  #2
Hmm, du könntest lediglich versuchen, die Nadeln schichtweise zu kompostieren.
Also doch alles zusammenharken und schichtweise in den Komposter mit rotten lassen mit Grassschnitt, Küchenabfällen, geschredderter Heckenschnitt usw.
Allerdings gibt es keine Garantie, dass es wirklich zu einer schnellen Rotte kommt. Auf jeden Fall wird dieser Kompost sehr schön leicht werden.

Alternativer Weise eingraben, so weit es das Wurzelwerk zulässt. Kompostbeschleuniger mit eingraben, damit es zu eine Rotte überhaupt kommt.

Ich würde jetzt nicht zuviel erwarten, was/ob da an Blumenwiese kommt. Das Problem ist vermutlich, dass Fichtennadeln den Boden versäuern. Da könntest du zusätzlich mit reifen Kompost gegenwirken.
Pflanzen für sauren Boden sind u.a. Frauenmantel, Storchschnabel, Mönchspfeffer, Sommerspiere, Thymian.

Meine ganzen Nadelgehölze habe ich geschreddert (mehrfach durchlaufen lassen) , dann eben schichtweise auf den Kompost mit Rohkompost geimpft und es dauert halt eben mit der Rotte. Und so richtig rotten Nadeln eben leider nicht.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Westlich von Minden, 7b Winterhärte
Beiträge: 552
Dabei seit: 08 / 2013

Blüten: 110
Betreff:

Re: Pflanzen für Fichtennadeln

 · 
Gepostet: 10.10.2021 - 01:52 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von Loony Moon

Hmm, du könntest lediglich versuchen, die Nadeln schichtweise zu kompostieren.
Also doch alles zusammenharken und schichtweise in den Komposter mit rotten lassen mit Grassschnitt, Küchenabfällen, geschredderter Heckenschnitt usw.


Hm, das ist im Wald....
Ein Bereich von 100 x 25 m......Also mit Zusammenharken ist da nix.
Bei einer Schichtdicke von ca. 20 bis 25 cm. Das sind einige m³.
Rechnerrisch so 500m³. Bei einem Sattel a10 m³ also 50 Sattelschlepper

Da harkst du nix. Und Lochgraben wir auch nix.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3330
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 11083
Betreff:

Re: Pflanzen für Fichtennadeln

 · 
Gepostet: 10.10.2021 - 08:11 Uhr  ·  #4
Okay, das ging ja so aus dem Post nicht hervor.
In der Nacht habe ich mir weiter Gedanken gemacht, wie du die Bodenstruktur verbessern könntest.
Schmeiß einfach bei Gelegenheit jetzt Gründünger, die üblichen "Verdächtigen" wie Phacelia, Senf, Lupine.

Vielleicht bist du auch zu erwartungsvoll gewesen.
Unter Nadelbäumen ist es nach meinem Wissen immer sehr trocken, das beeinflusst ebenso den Boden. Die letzten 3 Jahre hatten wir eine Wahnsinnsdürre, die erst in diesem Jahr etwas gemildet wurde. Das solltest du vielleicht auch mit bedenken. Kratz doch einfach mal bei/nach dem nächsten Regen etwas im Nadelhaufen und beobachte, wie tief das Wasser eingedrungen ist.

Ich würde jetzt Schnellkomposter mit den oben erwähnten Gründüngern einsetzen, hoffen, dass es viel und langsam im Winter regnet, damit der Boden wirklich die Feuchtigkeit aufnimmt.
Und ich würde Geduld haben, die Natur regelt vieles auf ihre Art.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Natur & Umwelt

Worum geht es hier?
Alles von Biologie bis Zytologie, Natur und Umwelt, neue Energien, Ökologie...
Im Forum für Natur und Umwelt werden viele Themen von Biologie bis zur Zytologie behandelt, dazu neue Energien und Ökologie.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.