Orchidee - namenlos, Ursprung: Kenia - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln
aussaatwettbewerb

Orchidee - namenlos, Ursprung: Kenia

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 883
Registriert: Di 30 Jun, 2009 12:10
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo an alle Orchideenspezialisten! :)

Ich hab ein Problem und bitte euch um Hilfe. Und zwar hab ich eine epiphytische Orchidee geschenkt bekommen.
Meine Freundin konnte mir den Namen dieser Orchidee nicht sagen, nur dass sie ursprünglich in Kenia heimisch ist.
Leider sieht sie sehr mitgenommen aus und ich denke mir, dass sie das Klima eines Regenwaldes braucht, oder? Jedenfalls sehr hohe Luftfeuchtigkeit.

Ich hab keine Orchideenvitrine oder ähnliches - wobei ich jetzt wieder stark mit dem Gedanken spiele mir eines zuzulegen.
Die momentane Notlösung seht ihr auf dem Foto unten. In der Vase hab ich schon eine Phaleonopsis ganz gut gehalten - allerdings kann man die von den Ansprüchen her ja wohl kaum vergleichen. In meiner Wohnung ist ne recht niedrige Luftfeuchtigkeit - wobei sie durch die Pflanzen schon gestiegen ist ^^.

Denkt ihr die Orchidee kann in so einer Vase kultiviert werden?
Ich spiele mit dem Gedanken mir eine kleine Vitrine bei Dehner zu kaufen (30 x 30 x 45 cm). Für diese Pflanze und wenige andere Kandidaten. Dazu brauch ich aber auch den ganzen Beleuchtungskram... Bin mir nicht sicher ob das so ne gute Idee ist da gleich Geld auszugeben. Das möchte ich mir noch etwas durch den Kopf gehen lassen.
Fällt jemanden eine Möglichkeit ohne Vitrine ein?

Auch hab ich mir den Wurzelbereich der Orchidee noch nicht angesehen. Es schauen nirgends Wurzeln aus den Fasern raus... ich hab auch kein Material (Sphagnum oder sonst was) sie anständig neu aufzubinden :-k Mit Draht wird das ganze zusammengehalten - besser wären ja zerschnittene Strumpfhosen oder?

Momentan ist es so, dass ich die Orchidee (sofern ich es nicht vergesse) einmal morgens und einmal abends besprühe. Dabei hält sich dann auch etwas Wasser am Boden der Vase, dass dann langsam verdunsten kann. Ich hab Angst, dass die Orchidee zu viel Wasser abbekommt, wenn ich sie richtig feucht/nass sprühe - vor allem weil sie bisher sehr darben musste. Sie hat recht verschrumpelte Blätter - andererseits glaub ich daher aber auch, dass sie zu wenig Luftfeuchtigkeit bekommt.
Ich hab auch schon einmal eine große Plastiktüte über eine Orchidee in der Vase gegeben. Das hat aber leider auch nicht wirklich funktioniert.

Vielleicht fällt jemandem dazu was ein, oder vl kann jemand die Orchideenart eingrenzen.
Bilder über Orchidee - namenlos, Ursprung: Kenia von Mi 18 Apr, 2012 12:42 Uhr
Foto1113k.jpg
Foto1117k.jpg
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 909
Registriert: Mo 19 Mai, 2008 21:13
Wohnort: Steinbach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Apr, 2012 15:07
Also von den Blättern her sieht sie für mich wie ne Paphiopedilum aus. Weiß nicht, ob´s die in Kenia auch gibt. :?
Falls es eine ist, braucht die aber Substrat und muss nicht aufgebunden werden.
Falls es sich um eine andere handelt, würde ich trotzdem mal die Wurzeln frei legen, ich befürchte nämlich, so wie die Blätter aussehen, dass da nicht mehr viele da sein dürften.

Edit: Könnte auch ne Vanda sein :oops:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1043
Registriert: Fr 11 Feb, 2011 20:36
Wohnort: Niedersachsen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Apr, 2012 16:26
Ich würde eher mal auf Aerangis tippen, Angraecum wäre auch möglich.
Du solltest das Zeug von den Wurzeln mal entfernen und sie Dir mal angucken. Zeig uns dann mal ein Foto von den Wurzeln, dann kann man mehr dazu sagen.
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2950
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 15:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 31
Blüten: 310
BeitragMi 18 Apr, 2012 18:05
Hi,

ich bin dafür, die Kokosfasern dranzulassen, wenn du die so weiter kultivieren willst. Das verschafft der Pflanze etwas länger leichte Feuchtigkeit. Es ist offensichtlich, dass da keine großen Wurzeln mehr drunter sind.

Eine Alternative wäre, die Pflanze zunächst in lebendes Sphagnum zu setzen und später in Substrat zu topfen. ich persönlich bin kein Freund von Aufgebundenen in der Wohnung, ohne Vitrine.

Neben Aerangis und Angraecum käme noch Jumellea in Frage. Ein Paphi ist es jedenfalls nicht. Vanda passt vom Habitus, die kommt aber nicht von Natur aus in Kenia vor. Das aber muss nichts heißen, die könnte da kultiviert worden sein. Unter dem Aspekt kommen noch eine Menge asiatischer Monopods in Frage.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 883
Registriert: Di 30 Jun, 2009 12:10
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Apr, 2012 18:23
ich hab die orchi mal losgebunden. war ned einfach. der draht völlig verrostet und ziemlich fest.

Sie hat keine einzige wurzel! :shock: hab auch keine vertrockneten oder vergammelten reste gefunden, wie kann denn das sein? Sie treibt ja gerade auch ein kleines Blatt :-k
Der stumpf schaut vergammelt aus ist aber fest und kaum feucht. scheint noch gut zu sein.

hab auch überlegt ob es eine Aerangis rhodistica sein kann.

Was soll ich jetzt tun, kann die noch was werden? ichh hoff es doch sehr. also einfach wieder lockerer aufbinden und weiter wie bisher? :-k oder komm ich an ner kleinen vitrine nicht rum
Bilder über Orchidee - namenlos, Ursprung: Kenia von Mi 18 Apr, 2012 18:23 Uhr
Foto1118k.jpg
Foto1119k.jpg
Foto1120k.jpg
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1043
Registriert: Fr 11 Feb, 2011 20:36
Wohnort: Niedersachsen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Apr, 2012 18:34
Ich würde sie wieder so befestigen, das der Stumpf ein paar cm vom Vasenboden weg ist und dann immer etwas Wasser unten in die Vase tun (der Stumpf sollte nicht im Wasser sein), damit sie mehr Luftfeuchtigkeit hat und jeden Tag besprühen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 883
Registriert: Di 30 Jun, 2009 12:10
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Apr, 2012 18:37
hm mit oder ohne den kokosfasern?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1043
Registriert: Fr 11 Feb, 2011 20:36
Wohnort: Niedersachsen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Apr, 2012 18:46
Ich würde sie erstmal weglassen. Ich hab es bei einer Phal so gemacht. Die hatte keine Wurzeln mehr und die hatte ich auch so in einer Vase. Inzwischen bekommt sie grad die vierte neue Wurzel, zwei davon sind schon richtig lang und ich werde sie bald wieder eintopfen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 883
Registriert: Di 30 Jun, 2009 12:10
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1043
Registriert: Fr 11 Feb, 2011 20:36
Wohnort: Niedersachsen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Apr, 2012 19:09
Abends würde ich nicht mehr sprühen, zur Nacht sollte sie abgetrocknet sein, etwas Feuchtigkeit bekommt sie ja durch die Verdunstung. Berichte bitte weiter. Ich wünsch Dir viel Erfolg/ Glück.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6127
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 136
Blüten: 30220
BeitragMi 18 Apr, 2012 19:14
Moin,

da der Habitus und die Blattform sehr an Vanda erinnern, sie aber aus Kenia kommen soll, dürfte es sich um Angraecum eburneum Bilder und Fotos zu Angraecum eburneum bei Google. handeln. Für die wird eine Vitrine zu klein sein, das werden Mordstrümmer. Auch braucht sie viel Licht bzw. Sonne.
Jetzt anfangs ist es OK sie so in der Vase zu halten, ich würde aber nicht von oben sprühen (Gefahr von Herzfäule), sondern nur für Feuchtigkeit von unten sorgen, also die Luft in der Vase feucht halten. Da diese Pflanzen viel Substanz haben, sollte eigentlich bei steigenden Frühlingstemperaturen eine Wurzel bald hervorspitzen, ein Blatt schiebt ja schon. Du brauchst nur ordentlich Geduld bis die Pflanze ein vernünftiges Wurzelwerk ausgebildet hat, sie ist nicht die Schnellste. Wenn es aber mal so weit ist, ist die weitere Pflege nach warmer Vanda-Art recht einfach.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 883
Registriert: Di 30 Jun, 2009 12:10
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Apr, 2012 19:16
Ja danke! Soll ich sie überhaupt einsprühen? Ich hab jetzt erst einmal nur die Vase innen voll gesprüht als ich sie wieder in die Vase gehängt hab. Ich glaub es tut ihr vl nicht gut wenn das Wasser von den Blättern in die Blattachsen rinnt?
Zuletzt geändert von Sorenja am Mi 18 Apr, 2012 20:04, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6127
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 136
Blüten: 30220
BeitragMi 18 Apr, 2012 19:23
Meiner Meinung nach solltest Du sie nicht von oben sprühen oder nur so, das sie innerhalb kürzester Zeit wieder abgetrocknet ist. Besser ist wirklich nur die Vase auszusprühen, das steigert die Luftfeucht schon ungemein und Wurzeln für die Wasseraufnahme hat sie ja eh noch nicht.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 883
Registriert: Di 30 Jun, 2009 12:10
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Apr, 2012 20:04
@Plantsman: wie viel Sonne braucht sie denkst du? meinst du da Hellichkeit oder tatsächlich Sonne? Meine Orchideen stehn ja alle nicht in der direkten Sonne sondern an der Fensterseite (ich hab nur Südseite)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 909
Registriert: Mo 19 Mai, 2008 21:13
Wohnort: Steinbach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Apr, 2012 20:26
Vor Sonne schützen Sorenja
Nächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Teosinte - Ursprung der Mais-Pflanzen vor ca. 10000 Jahren von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

27552

So 09 Feb, 2014 11:16

von Frank Neuester Beitrag

Namenlos von Möhrchen, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 31 Antworten

1, 2, 3

31

4432

Sa 06 Okt, 2007 9:20

von Möhrchen Neuester Beitrag

Namenlos von Elfensusi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1114

Mo 12 Mai, 2008 10:29

von stella_riamedia Neuester Beitrag

Neu und Namenlos... von green_fips, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 11 Antworten

11

1527

Mo 04 Jul, 2011 17:23

von green_fips Neuester Beitrag

Namenlos! Philodendron von Möhrchen, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1830

Mo 02 Apr, 2007 15:59

von Julian Neuester Beitrag

hässlich und namenlos von fourseasons, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2517

So 03 Jun, 2007 22:15

von irenereni Neuester Beitrag

Namenlos-Calathea orbifolia von White Lady, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

2314

Mi 24 Sep, 2008 11:55

von Trocknerflusen Neuester Beitrag

NAMENLOS - Rhipsalis mesembryanthemoides von juleobsti, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2029

Di 22 Jun, 2010 18:45

von juleobsti Neuester Beitrag

2x Passis aus Kenia! von 8er-moni, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

2383

Mo 30 Apr, 2007 11:34

von 8er-moni Neuester Beitrag

Violette Pflanze namenlos - Tradescantia pallida von Lavendelblüte, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

3532

So 10 Jun, 2007 18:49

von Lavendelblüte Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Orchidee - namenlos, Ursprung: Kenia - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Orchidee - namenlos, Ursprung: Kenia dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der kenia im Preisvergleich noch billiger anbietet.