Moose oder Moosersatz

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 6
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Moose oder Moosersatz

 · 
Gepostet: 03.12.2009 - 11:56 Uhr  ·  #1
Guten Tag
Ich bau mir gerade einen japanischen Garten (natürlich nicht annähernd am Original) und suche Moose oder Moosersatz der diese tyüische japanische Flair gut rüberbringt.
Das Sternmoos (ich weiß das es einen Nelkenart ist) soll ja doch etwas empfindlich sein also etwas sehr flach wachsendes was aber auch sehr robust ist. Vorschläge bitte mit Foto, Danke.

Lg Ludze
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28569
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59160
Betreff:

Re: Moose oder Moosersatz

 · 
Gepostet: 03.12.2009 - 13:18 Uhr  ·  #2
Herzlich willkommen!

Dazu fällt mir das Fiederpolster ein...

Ich habe allerdings kein Foto, aber wenn du hier klickst, bekommst du hunderte von Fotos bei Google: Cotula squalida

Der Nachteil bei allen Moosersatzpflanzen ist natürlich ihre Blüte, echte Moose blühen ja nicht...
Azubi
Avatar
Beiträge: 6
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Moose oder Moosersatz

 · 
Gepostet: 03.12.2009 - 15:36 Uhr  ·  #3
Ja, das wurde mir auch schon in unserem koiforum empfohlen. Auf den Fotos sieht das etwas grob aus. Ich mag mehr das Filegrane wie beim Sternmoos. Also immer her mit den vorschlägen.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Goldbach, USDA Zone 8a
Beiträge: 1025
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Re: Moose oder Moosersatz

 · 
Gepostet: 03.12.2009 - 17:03 Uhr  ·  #4
Du kannst ja auch die ganz normalen Moose wie Weißmoos, Widertonmoos, Schönschnabelmoosoder Tamarisken Thujamoos. Denke aber daran, dass die Moose ausreichend Feuchte brauchen und meist Halbschatten oder vollen Schatten bevorzugen.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Nähe Hamburg
Beiträge: 3021
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: Moose oder Moosersatz

 · 
Gepostet: 03.12.2009 - 18:47 Uhr  ·  #5
@Eichbaum-Weiser:
hast du denn auch eine Idee, wo man diese Moose kaufen kann
Mir ist da eigentlich kein Anbieter bekannt.
Aber vielleicht kennst du ja einen
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Goldbach, USDA Zone 8a
Beiträge: 1025
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Re: Moose oder Moosersatz

 · 
Gepostet: 04.12.2009 - 16:23 Uhr  ·  #6
Weißmoos und Schönschanbelmoos ist schon schwierig nicht zu finden
Widertonmoos findet man teils in Gärten oder im Wald.
Schöne Moose finden sich eigentlich überall, wenn man die Augen aufmacht
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28569
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59160
Betreff:

Re: Moose oder Moosersatz

 · 
Gepostet: 04.12.2009 - 19:18 Uhr  ·  #7
Das man die nicht einfach 'überall' mitnehmen darf, ist dir aber schon klar?

Wenn die Bedingungen nicht stimmen, ist es sehr schwer Moose erfolgreich anzusiedeln. Erstmal einen Wald ausräubern, um dann festzustellen, das es im Garten nicht klappt, ist ja wohl vermutlich nicht deine Empfehlung?
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Goldbach, USDA Zone 8a
Beiträge: 1025
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Re: Moose oder Moosersatz

 · 
Gepostet: 04.12.2009 - 19:37 Uhr  ·  #8
Hab ich auch nicht behauptet. Moose zu kaufen ist allerdings wohl kaum möglich. Wenn nun aber jemand so einen Moosgarten sich anlegen will, denke ich, dass er sich damit auseinandergesetzt hat wie man die Moose entsprechend kultiviert. Wie bereits gesagt wachsen viele Moose ja einfach so in Fugen auf Dächern an Wänden usw. wo es sicher kein Problem darstellt, sie sich abzusammeln.
Hier noch ein Link zur Moosvermehrung aus der Bonsai Gestaltung http://www.bonsai-fix.de/pflege.htm
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28569
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59160
Betreff:

Re: Moose oder Moosersatz

 · 
Gepostet: 04.12.2009 - 20:04 Uhr  ·  #9
Ich könnte mir gut vorstellen, das eben aus diesen Gründen nach Ersatzpflanzen gefragt wurde...
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1444
Dabei seit: 06 / 2008
Betreff:

Re: Moose oder Moosersatz

 · 
Gepostet: 05.12.2009 - 09:02 Uhr  ·  #10
Hallo,

ich hatte das gleiche Problem. Ich arbeite in meiner Japangartenecke eigentlich auch am liebsten mit "richtigem" Moos. Dort, wo es für Moos jedoch zu sonnig und/oder zu trocken ist, nehme ich meistens eine Kombination aus Sternmoos (Sagina subulata und Sagina subulata "aurea") und niedrig bleibendem Andenpolster (Azorella trifurcata "nana"). Neuseeländer Duftrasen (Neopaxia australasica "Lyndon") lässt sich auch noch recht gut kombinieren, finde ich. Niedrig bleibender Schlangenbart (z.B. Ophiopogon japonicus "Kyoto Dwarf" bzw. "minor") ebenfalls. Man muss etwas herumprobieren, welche Pflanzen optisch und von den Ansprüchen gut zusammen passen. Die Winterhärte ist auch nicht bei allen gleich, aber USDA Klimazone 8 schaffen sie alle problemlos.

LG
blausternchen
Azubi
Avatar
Beiträge: 6
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Moose oder Moosersatz

 · 
Gepostet: 08.12.2009 - 13:20 Uhr  ·  #11
@ Blausternchen,
vielen Dank, das ist mal ne Auswahl Auch wenn es jetzt schon zur Qual der Wahl kommt Vielleicht kannst
Ich hab mir auch schon Moos aus einem Wald geholt (mit Erlaubnis des Besitzers ) wenn man dieses echte Sternmoos mit Pferdedung gut unterlegt, dann klappt es in den feuchten Monaten recht gut, zumal ich einige Ecken im Garten habe, wo die Sonne nicht hinkommt. Aber trotzdem sehen sie meist recht schwarz und trist aus, was ja auch nicht grad das Ziel sein kann. Daher meine Frage nach den Pflanzen die als Moosersatz ihre Dienste auch bei sonnigem Wetter tun.
Azubi
Avatar
Beiträge: 6
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Moose oder Moosersatz

 · 
Gepostet: 08.12.2009 - 15:02 Uhr  ·  #12
Zu dem Sternmoos noch eine Frage.
Wie ich jetzt schon öfter mal gelesen habe, kommt es einmal im Jahr vor, das das Moos braun wird. Bei gleichbleibender Bewässerung aber soll es recht schnell wieder grün sein. Kann man das Absterben nicht irgendwie verhindern?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Worum geht es hier?
Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.