Mammutbäume braune Spitzen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Mammutbäume braune Spitzen

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
OfflineRingingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMammutbäume braune SpitzenSo 07 Aug, 2005 13:36
Hallo,

habe eine Problem mit meinen selber gezogenen Mammutbäumen.
Es dürfte sich um Bergmammut handeln.
Es sterben nach und nach dieäußeren spitzen ab oder werden welk..
2 mammutbäume habe ich so schon verloren ...
Was mache ich falsch ...bitte gebt mir Tipps.

Besten Dank
Ringingen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5001
Bilder: 175
Registriert: Mo 07 Feb, 2005 19:25
Wohnort: Bochum
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: männlich
Renommee: 21
Blüten: 1218
BeitragSo 07 Aug, 2005 13:52
Hallo Ringingen,

ansich sind diese Pflanze sehr resistent gegen Krankheiten.

Ich denke dass es evtl. am Standort liegen könnte.

Wo steht denn die Pflanze (Schatten / Halbschatten / Sonne)
Wie ist der Boden (Humus / Lehm / Stein)
Wie ist die Wasserversorgung und besteht die Gefahr von Staunässe.
Welche Pflanzen stehen neben dem Mammutbaum.
Wie alt ist die Pflanze.
Gibt es ein Bild.

Gruß Frank
OfflineRingingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 09 Aug, 2005 9:08
Hallo Frank,

es handlet sich um selber gezogene Bäumchen.
2 Sind mir in der Wohnung am Fester, Südseite eingeangen.
Habe regelmäßig gewässert, das ist ihnen auch gut bekommen ...aber dann gings los ..
Einer war schon im Freiland auf einem kleinen Hügel Vollsonnige Lage reiner Boden, Stunässe praktisch nicht möglich ...?
Gedüngt habe ich aber nie...
Da liest mann immer wieder von speziellem Dünger , oder Rododendrondünger ...?

Könnte ja mal ein Bild von dem Mammut machen der drausen gerade seine letzen Atemzüge macht ...

Besten Dank für die antwort.

Viele Grüße
Ringingen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5001
Bilder: 175
Registriert: Mo 07 Feb, 2005 19:25
Wohnort: Bochum
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: männlich
Renommee: 21
Blüten: 1218
BeitragDi 09 Aug, 2005 11:46
Hallo,

wenn die Pflanze an der Heizung steht, könnte es auch daran liegen. Zusätzlich braucht er einen nähstoffreichen Boden. Aufgedüngter sandiger Lehm ist optimal. Regelmäßig gießen und am besten einmal wöchentlich sogar tauchen. Zum dügen gibt es einen speziellen Mammutbaum-Flüssigdünger. Die Pflanzen sollten auch erst ab dem 3. Jahr in den Garten gesetzt werden.

Gruß Frank
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 628
Registriert: Mi 09 Feb, 2005 4:14
Wohnort: 95032 Hof
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHolzasche kann als Dünger dienenMo 15 Aug, 2005 5:15
...da Mammutbäume in Regionen wachsen, die häufig von Bränden heimgesucht werden, dient die Asche verbrannter Bäume -also reine Holzasche- dort als natürlicher Dünger. Jungpflanzen neigen leider hierzulande zu mysteriösen Pilzinfektionen. Ich habe derzeit noch einen überlebenden Redwood (Sequoia gigantea) aus Kalifornien, der seit der Aussaat im Freiland steht, dann zwei Jahre ebenso gekümmert hat, in diesem Jahr aber kräftig mit Austreiben begonnen hat und nun ca. 25 cm groß ist....
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Do 08 Sep, 2005 20:33
Wohnort: Ringingen
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMammutbaüme ...AscheDo 08 Sep, 2005 21:06
Hallo,

dann dürfte es nicht schaden, wenn ich ab und zu etwas Asche aus meinem Holbackofen um meine Mammuts streue ...

Ringingen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5001
Bilder: 175
Registriert: Mo 07 Feb, 2005 19:25
Wohnort: Bochum
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: männlich
Renommee: 21
Blüten: 1218
BeitragFr 09 Sep, 2005 9:06
Wichtig ist noch zu sagen, dass Jungpflanzen einen enormen Wasserbedarf haben und es daher öfter zu braunen Spitzen kommt. Doch Staunässe kann das gleiche Schadbild ergeben.
Also immer reichlich wässern, aber das Wasser muss ablaufen können.

Gruß Frank
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Do 08 Sep, 2005 20:33
Wohnort: Ringingen
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

habe im Hausgarten.Net gelesen junge Mammutbüme sind anfällig gegen Hallimasch ...??

Was soll das denn sein ...??

Wer kann weiterhelfen....

Ringingen
OfflineChris
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMammutMo 17 Okt, 2005 11:33
Hi

habe selbst Urwald Mammuts gezüchtet.
Die Pflanzen sind jetzt 30 cm gross nach einem Jahr.
Habe Humus erde genommen und mit Blaukorn gedüngt.
Aber nicht zu viel. Über n Sommer im Freien aber Schatten und bei Minus Grade in den keller auf einem hellen Platz aber nicht zu warm 5-12 C°

Viel Glück
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Di 11 Okt, 2005 18:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 17 Okt, 2005 20:56
Hallo Ringingen
Hallimasch ist ein Holzzerstörender Pilz.
Kommt aber eigentlich nur in freier Natur vor, eher unwarscheinlich dass Deine Pflanze befallen ist, oder sind Fruchtkörper zu sehen.
:roll: Grüsse Günter
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMammutbäumeSo 23 Okt, 2005 19:43
Habe selbst zwei Mammutbäume im Garten, ca. 20 m hoch. Sie verlieren im Herbst ihre Nadeln und trockene kleine Äste und sind total unempfinlich und anspruchslos. ich wüede sie jetzt etwas kühler und hell stellen und und den Boden nur etwas feucht halten. Keinesfalls düngen, auch später nicht. Im Frühjahr bis Spätherbst ins Freie, nicht düngen und etwa mittelschweren Boden verwenden. Standort: Keine reine Südseite.LG.
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: Mo 23 Jan, 2006 14:49
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitragbraune MammutbäumeMo 23 Jan, 2006 14:56
Meine Mammutbäumchen bekommen ebenso nach ca. 2 Jahren Anzucht braune Spitzen und sterben dann schnell weg. Weiss jemand jetzt, woran das wirklich liegt? Es ist der Sequoia gigantea.

Habe schon jede Menge Jungbäume verloren. Jetzt geht es meinem vorletzten an den Kragen. Habe alles ausprobiert (Düngen mit Magnesium, neue Erde, Kälte, besprühen, ...) Ist das eine Pilzinfektion? Oder Nematoden in den Wurzeln? Oder doch ein "Pflegefehler"?

Wäre für Tipps wirklich dankbar!!!
(mein Baum auch)
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 09 Jul, 2007 15:28
Meine Sequoia ist jetzt ca. 13 Jahre alt und wäre ca. 5-6 m hoch, wenn ich nicht letztes Jahr 2 m der Spitze hätte kappen müssen, weil sie abgestorben war. Ich dachte, damit sei es gut, aber jetzt wird der nächste/höchste Ast auch wieder braun. Nach unten hin ist sie wunderbar dicht und grün, richtig saftig - wirkt jedenfalls kerngesund... Kann mir jemand weiterhelfen? Was kann ich tun?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 868
Registriert: Mi 27 Jun, 2007 19:33
Wohnort: Meiningen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 09 Jul, 2007 17:22
mir ist das auch passiert dass 2 meiner bergmammuts eingegangen sind, ging mit braunen spitzen los... vom boden her haben die es nach euren aussagen optimal gehabt... nachdem ich nun neue ausgesät habe hoffe ich dass es diesmal klappt..vielleicht haben sie es einfach zu gut gehabt, oder die überwinterung im keller (am hellen fenster) war schlecht...
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: So 18 Mär, 2007 14:27
Wohnort: Brühl
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 16 Okt, 2009 14:55
Hallo zusammen, ich hab grad mal die Suche hier benutzt und bin auf das Thema gestoßen.
Hab mir vor ca. 3-4 Monaten einen Bergmammutbaum über ebay gekauft.
Der Baum ist 3 Jahre alt, sprich laut dem Internet Winterfest.
Als der Baum hier ankam ging es ihm klasse.
Vor circa 2 Monaten hat der Mammutbaum dann ziemlich schnell braune Nadeln bekommen, bis 2 Äste ganz braun waren und dann schon fast von alleine abgefallen sind.
Danach war erst mal Ruhe.
Jetzt langsam fangen wieder einige Nadeln an braun zu werden und ich hab leider keine Ahnung woran das liegen könnte. Der Mammutbaum steht draußen auf dem Balkon. In den kälteren Tagen jetzt hab ich ihn komplett in die Sonne gestellt, damit er möglist lange und viel Licht bekommt. Als es noch so heiß war, hatte er keine direkte Sonne, dennoch einen sehr hellen Standort.
Kann mir vll. jemand weiterhelfen und weiß warum die Nadeln wieder braun werden?
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Braune Spitzen von Feurigerlavendel, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

828

Do 10 Apr, 2014 19:25

von Rose23611 Neuester Beitrag

Braune Spitzen von Juli1, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 0 Antworten

0

136

Di 28 Jul, 2020 13:36

von Juli1 Neuester Beitrag

Braune Spitzen an Rosmarin von girlfriend-in-a-coma, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

28527

Do 28 Jun, 2007 22:48

von Mr-Spock Neuester Beitrag

Was sind das für braune Spitzen? von catherine239, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2467

Mi 08 Okt, 2008 20:44

von catherine239 Neuester Beitrag

Braune Spitzen bei Farn von muffco, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

3326

Sa 11 Apr, 2009 10:55

von Rose23611 Neuester Beitrag

braune spitzen am einblatt von Lidam, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

3467

Sa 27 Jun, 2009 20:15

von catherine Neuester Beitrag

Banana- braune Spitzen von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1396

Sa 12 Sep, 2009 13:40

von _ollowain_ Neuester Beitrag

kokosorchidee braune spitzen von Essigbaum, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

10968

Mo 21 Jun, 2010 13:00

von gudrun Neuester Beitrag

Flaschenbaum-braune Spitzen? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

4354

So 26 Sep, 2010 10:26

von Gast Neuester Beitrag

Braune Spitzen an Fledermausblume? von dodomania, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1348

Mo 26 Sep, 2011 13:24

von dodomania Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Mammutbäume braune Spitzen - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Mammutbäume braune Spitzen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der spitzen im Preisvergleich noch billiger anbietet.