Löwenzahn ziehen? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Löwenzahn ziehen?

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 19 Apr, 2007 11:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragLöwenzahn ziehen?Do 19 Apr, 2007 11:20
Hallo!

Für ein Kunst / Design-Projekt möchte ich gewöhnlichen Löwenzahn durch eine dünne Zementdecke wachsen lassen. Ich habe leider noch nicht viele Informationen bezüglich der Anforderungen von Löwenzahn gefunden, weil er ja eher als Unkraut eingestuft wird. Also, wie sieht es aus mit:

Wasserbedarf
Licht, Wärme
Keimzeit
Erdvolumen
Wie tief die Samen eingesetzt werden sollten?

Ich bin leider überhaupt kein Botaniker, aber ich hoffe mal, dass es hier Aussicht auf Erfolg gibt!

Vielen Dank,

Johann
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Apr, 2007 11:59
Hallo johann,

erstmal Herzlich Wikomen hier. Das ist ja mal ein cooles projekt. Ich würd sagen Löwenzahn ist eher unproblematisch aber der topf sollte doch etwas tiefer sein, da der Löwenzahn ja tiefe Wurzen hat. Ich würd einfach einen Eimer nehmen, Erde rein und Samen dazu. Der stellt keine großem Ansprüche. Allerdings hab ich bedenken. Wie ich das verstehe, wilst du den unter der zemetnschicht aussäen??? Meiner Meinung nach ist Zement ein wenig hart. Wie wär´s denn wenn du Gips nehmen würdest der ist ein bissl weicher und leichter zu durchbrechen. Wenn du willst dass es wie Zementaussieht, kannst ja ein bissl Zement mit Wasser anrühren und draufpinseln.

Gruß Matze
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 19 Apr, 2007 11:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Apr, 2007 12:10
Hallo Matze!

Dankeschön schonmal für deine Antwort. Du hast das richtig verstanden, ich möchte eine dünne Zementdecke über die Erde gießen (hab so an 3-5mm an der dünnsten Stelle gedacht). Das "dumme" bei diesem Projekt ist, dass ich nicht einfach einen Eimer nehmen kann / will, denn der Löwenzahn soll aus einem Betonwürfel herauswachsen. Beton nehme ich an ist viel zu stark, ohne Sand / Kies (also praktisch nur der Zement) hoffe ich, dass es brüchiger ist.

Wie tief schlägt die Wurzel des Löwenzahn denn aus, bevor er genug Kraft entwickelt und nach oben zu wachsen versucht?

Also danke, und hoffe auf weitere Anregungen!

Johann
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 875
Bilder: 28
Registriert: Mo 22 Mai, 2006 14:19
Wohnort: Stockach/Baden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Apr, 2007 12:28
Hallo,
die Wurzeln des Löwenzahns können je nach Standort bis zu zwei Meter lang werden. Diejenigen, die ich im Garten ausgrabe, haben aber im Schnitt eine etwa 10-15 cm lange Wurzel.
Zur Samentiefe würde ich mal vermuten, dass der Löwenzahn ein Lichtkeimer ist. Da der Wind die Samen der Pusteblume irgendwohin trägt, wo sie auch von niemanden eingegraben werden, müsste er direkt a u f der Erde keimen.
Die Lichtansprüche des Löwenzahn sind nicht groß - er wächst überall. In der Sonne bleibt die Pflanze kleiner, im Schatten wird sie größer. Die Blüten selbst öffnen sich aber nur bei Sonne. Wird es jedoch zu heiß, schließen sie sich wieder.
Löwenzahn ist stickstoffliebend - ein wenig Flüsssigdünger könnte für dein Projekt nicht schaden (je nach dem, wie lange der Löwenzahn sich dort halten soll..).
Gruß Irene
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1270
Registriert: Mo 08 Jan, 2007 8:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Apr, 2007 14:01
Hallo Johann,

an deiner Stelle würde ich mir im Baumarkt einen Sack Estrich-Beton holen, ihm brauchst du nur noch Wasser beimischen - dann ist er gebrauchstfertig.
In die Form egal ob Würfel oder Eimer musst du einen Hohlraum einarbeiten - in den du dann nach dem Aushärten die Erde und die Löwenzahnsamen hinheingibst - zum Schluss würde ich dann die Deckschicht aus Estrich-Beton auftragen. In diese Schicht würde ich klitze kleine Löcher pieksen - damit du die Erde feucht halten und mit Sauerstoff versorgen kannst. Und dann heißt es abwarten und Tee trinken.

Vielleicht hilft dir dies etwas weiter :-k
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 711
Bilder: 31
Registriert: Sa 31 Mär, 2007 10:22
Wohnort: 560 m ü.NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Apr, 2007 14:23
Hallo Johann,

ich hätte da noch eine ergänzende Idee, mit der der Löwenzahn vielleicht schneller die dünne Decke durchbricht. Eventuell wäre es besser nicht auszusäen, sondern einfach einen Löwenzahn bzw. eine Löwenzahnwurzel einzugraben?

Viel Erfolg bei Deinem Projekt!
orlaya
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Apr, 2007 14:32
in der obersten schicht kannst du ja noch ein bissl mehr sand einarbeiten, dass der beton bissl brüchiger ist
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Apr, 2007 14:37
bist du auf die Idee selbst gekommen oder gibt´s sowas ähnliches schon. Ich find das Klasse!! Weil das ist nämlich so ich muss in BK irgendein Objekt abzeichnen und erklären usw..

Gruß Matze
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 19 Apr, 2007 11:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Apr, 2007 15:05
Hallo und danke euch allen! Da sind ein paar echt gute Vorschläge dabei, vor allem, einen Löwenzahn draußen anwachsen zu lassen, ist klasse! Ich hab mir von ein paar Bau-Ings erklären lassen, das Beton seine Stärke gerade durch den Filler erhält, also Sand bei Treppen bzw Kies bei Brücken - wenn man den also weglässt, ist es nur noch relativ brüchiger Zement. Vielleicht ist es da am besten, nochmal etwas zu experimentieren...
Das mit den Löchern ist auch etwas, an das ich gedacht habe - wäre schön (um des Prinzips Willen) wenn man die nicht bräuchte, aber vielleicht geh ich auf Nummer Sicher.
Flüssigdünger ist auch eine gute Sache, etwas halten soll sich der Löwenzahn nämlich schon halten.
Matze, ja, die Idee ist mir selber gekommen :) Wir sollen einen "Container" entwerfen und realisieren, mit möglichst pfiffigen / ungewöhnlichen Mechaniken / Erscheinungsbild / Materialien. Und da mit der "Kraft der Natur" zu spielen, ist irgendwie lustig (so es denn klappt!).

Danke an alle nochmal, fantastische Hilfe!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Apr, 2007 15:38
ah hört sich toll an
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3647
Bilder: 55
Registriert: Di 31 Okt, 2006 0:36
Wohnort: Bergrheinfeld, USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Apr, 2007 21:04
Kannst Du keinen Beton-Stein nehmen, in dem die Löcher ja schon drin sind.
Die untere gelochte Seite verschließt Du mit. In eines oder mehrere der Löcher auf der Oberseite setzt Du dann mit Erde die Löwenzahnpflänzchen (kleine natürlich). Die restliche freie Schicht wird dann auch noch mit Beton ummantelt.
Wäre das zu umständlich?
Lg Ruth
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1681
Bilder: 5
Registriert: Di 24 Jan, 2006 14:46
Wohnort: Mülheim an der Ruhr, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 23 Apr, 2007 14:23
Ich würde da so vorgehen:
Den Löwenzahn erstmal in einem Topf anziehen.
Das mit dem Würfel aus Beton würde ich vielleicht lassen, weil das bestimmt nicht einfach ist einen mit Hohlraum hinzukriegen. Vielleicht kann man da was mit YTong bauen(ist leichter zu sägen) und das verputzen. Dann haste deinen Hohlrau ja. In den Hohlraum dann Erde rein und einen Deckel bauen mit Löchern drin. Da kannste vielleicht YTong nehmen, je nachdem in welchen Stärken es das gibt. Da dann Löcher reinbohren, auf den Würfel drauf und den Löwenzahn durchstecken. Die Wurzel sollte wohl lange genug sein um an die Erde zu kommen. Ach ja, den Deckel natürlich auh verputzen. So sollte das eigentlich gut gehen.

Gruß...jenny
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 19 Apr, 2007 11:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 23 Apr, 2007 15:43
Hallo Jenny und Ruth,

danke für eure Ideen mit den Steinen, ich habe aber schon einen hohlen Betonwürfel gegossen, zur Zeit härtet er aus. War eine ziemliche Sauerei, aber müsste klappen.
Wenn es zum einsetzen einer gezogenen planze kommt, wie groß darf der Löwenzahn sein, und kann ich ihn völlig mit Erde zudecken, damit der Beton die Pflanze nicht kaputt macht?

Danke!

Johann
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitragerfolg?Mi 20 Apr, 2011 18:23
hallo johann, vier jahre spaeter hatte ich fast so eine aehnliche idee und bin auf diese seite hier gestossen. mich interessiert so brennend: hattest du erfolg?
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitragerfolg?Mi 20 Apr, 2011 18:23
hallo johann, vier jahre spaeter hatte ich fast so eine aehnliche idee und bin auf diese seite hier gestossen. mich interessiert so brennend: hattest du erfolg?
Nächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Ist das ein Löwenzahn? Rauer Löwenzahn von fellmuthow, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 16 Antworten

1, 2

16

6305

Mi 01 Apr, 2009 7:18

von fellmuthow Neuester Beitrag

Was tun gegen Löwenzahn? von nize, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 25 Antworten

1, 2

25

14964

So 24 Mai, 2009 19:37

von Martinas Garten Neuester Beitrag

Löwenzahn - Rezepte? von Lorraine, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 11 Antworten

11

3490

Sa 16 Apr, 2011 10:37

von SandraD Neuester Beitrag

Löwenzahn selber züchten von Metty, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

11757

Do 05 Aug, 2010 20:12

von Rose23611 Neuester Beitrag

hilfe mein garten ist voll mit Löwenzahn von hausmanskost, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

9617

Di 03 Jul, 2007 10:20

von pachizefalos Neuester Beitrag

Hilfe mein Garten ist voll mit Löwenzahn von benny09, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 19 Antworten

1, 2

19

8128

Mi 02 Mai, 2012 23:14

von Inyourgarden Neuester Beitrag

Löwenzahn-Saft liefert Naturkautschuk zur Reifenherstellung von Neues, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 13 Antworten

13

10293

Do 03 Nov, 2016 13:57

von Roadrunner Neuester Beitrag

Wo finde ich Saat für weißen Löwenzahn ( taraxacum albidum)? von mokwai, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

2302

Fr 30 Apr, 2010 22:03

von Hortus 1 Neuester Beitrag

Nelke oder Löwenzahn oder was??? - Bocksbart von Annette22, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1639

Di 26 Mai, 2009 16:42

von Annette22 Neuester Beitrag

Ziehen von Gartenfan23, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1 Antworten

1

536

Mo 07 Apr, 2014 20:04

von gudrun Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Löwenzahn ziehen? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Löwenzahn ziehen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der ziehen im Preisvergleich noch billiger anbietet.