Kompost - Komposter - Eigenbau - richtig kompostieren - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Kompost - Komposter - Eigenbau - richtig kompostieren

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 146
Registriert: Di 29 Jan, 2008 23:54
Wohnort: Goldbach / Ufr.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 23 Jul, 2008 13:59
ja, die eierschalen tu ich immer mit rein. Und das Gras kommt nicht mehr in den Kompost.
Das misch ich ich einfach mit ins beet ein. Den Rest der zuviel ist, kommt einfach auf die Mülldeponie.

Ist ja gleich um die Ecke.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 23 Jul, 2008 14:09
Das mache ich genauso - allerdings, untergemischt habe ich den Rasenschnitt noch nie, *aufdieUhrschiel* um 15 h werde ich auch Rasen mähen und es dann mal so machen, bisher habe ich nur gemulcht damit. Wenn ich dann durchhacke, geht's ja eh' unter die Erde.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 146
Registriert: Di 29 Jan, 2008 23:54
Wohnort: Goldbach / Ufr.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 06 Jul, 2013 8:14
Muss jetzt nochmal was fragen. Ich hab jetzt nen neuen Komposter aufgebaut und unten mit Erde befüllt. Darauf landet nun immer wieder der tägliche Gemüse Abfall. Muss ich da immer wieder Erde mit einfüllen oder kann ich immer weiter die Abfälle drauf schmeißen?
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11925
Registriert: Di 19 Mai, 2009 0:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 06 Jul, 2013 8:25
:-k Warum sollte auf den Kompost Erde kommen? Mache ich nie ... wir haben 3 Komposthaufen (offene!) im Garten und haben innerhalb von 6 Monaten im unteren Bereich (ca. die Hälfte des Komposthaufens) schon wieder nutzbare Komposterde!

Auf unsere Komposthaufen kommt eigentlich alles an Garten- und Gemüseabfälle drauf, auch das Streu der Kleintiere (und sogar das Schnittgras, das nach dem Mulchen der Beete übrig bleibt - wir hatten da noch nie Probleme mit Verklumpen) ...

Kurz gesagt: Es ist soviel grobes Zeugs im Kompost, daß auch das Gras ohne Probleme verrottet ... und unsere Kompostwürmer sind extrem fleißig - ebenso die ganzen Käferlarven, Asseln und das andere Viehzeugs, das da jedesmal zum Vorschein kommt, wenn wir den Kompost umsetzen oder Komposterde entnehmen :wink:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7520
Bilder: 46
Registriert: Do 06 Jul, 2006 12:27
Wohnort: Lotte 1 Klimazone 7b
Blog: Blog lesen (4)
Geschlecht: männlich
Renommee: 5
Blüten: 6377
BeitragSa 06 Jul, 2013 9:13
Hallo, mein Vater macht das immer so, erbefüllt den Komposter mit eineretwa 20cm Schicht Gartenabfälle dann kommt Schnellkomposter oder Urgesteinsmehl drauf und dann so ca.5cm Erde von Kübelpflanzen.
Wir verwenden unseren Komposter auch für Kübelpflanzen dann wird das grobe Material rausgesiebt und kommt dann auch wieder auf dem Komposter.
Der wird im Frühjahr angesetzt und im Herbst umgesetzt und dann imFrühjahr danach verwendet.
Das jedes Jahr so. :mrgreen: :-#=
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28162
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 118
Blüten: 58628
BeitragSa 06 Jul, 2013 9:58
Hat der Kompost keine Verbindung zum Erdreich? Man gibt normalerweise Erde oder etwas alten Kompost hinein, wenn kein Kontakt zur Erde besteht oder der Kompost(platz) ganz neu ist. Damit soll der frische Kompost mit den zersetzenden Kleinstlebewesen angeimpft werden. Ich nehme auch immer die groben, ausgesiebten Bestandteile aus dem fertigen Kompost, um mit ihnen den neuen Haufen anzusetzen.
Mit sterilisierter Blumenerde aus dem Beutel funktioniert das aber natürlich nicht.

Einmal sollte genügen, dann kannst du immer mal etwas Hornspäne oder Schnellkomposter hinzufügen. Urgesteinsmehl ist auch gut, vor allem, wenn es doch mal riechen sollte...
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 803
Registriert: Mi 19 Dez, 2012 10:28
Wohnort: Odw
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 06 Jul, 2013 18:15
Hallo, also mit Grasschnitt hatte ich auch noch nie Probleme. Wichtig erscheint mir dabei, dass man ihn etwas antrocknen lässt, eher er auf den Komposthaufen kommt. Dann werfe ich ihn nicht einfach darauf und gut ises, sondern mische die oberste vorhandene Schicht mit dem zugegebenen Gras ordentlich durcheinander. Ein wenig Erde aus einem Beet mit untermischen schadet natürlich auch nicht. Genauso so wichtig wie ein von oben bis unten leicht feuchter Komposthaufen, ist ein nicht zu nasser Komposthaufen. Ich meine so die kleineren von ca. 1 x 1 Meter und etwa genau so hoch. Bei Dauerregen hilft da eine vorübergehende Abdeckung. Das verhindert ein völliges durchnässen und hält die Verrottungstemperatur hoch. Klar, ein- bis zweimal umsetzen im Jahr ist Pflicht.
Benutzeravatar
kleines Scheusal
Beiträge: 6452
Bilder: 10
Registriert: Sa 20 Okt, 2007 10:04
Wohnort: im wilden Osten
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 06 Jul, 2013 18:36
horreum hat geschrieben:... Klar, ein- bis zweimal umsetzen im Jahr ist Pflicht.



:-k also ich bin dann wohl ein "ich setzte Komposthaufen ideal an-Genie"... in den letzten drei Jahren habe ich nicht umgesetzt und nicht gesiebt. Bis auf ein paar größere Palmensamen :- :oops: war alles sehr gut zersetzt und locker. Zusätze verwende ich gar keine. Meine Komposter sind einfache Plastikkomposter mit Erdplatte (gelöchert) und Deckel. Das A und O ist wirklich das befüllen, bzw. das Mischungsverhältniss :wink:


Ciao, DonnaLeon
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2787
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
BeitragSa 06 Jul, 2013 18:41
:- :-
Bei mir kommen Gartenabfälle jeglicher Art auf den Kompost, Gemüsereste (roh) aus der Küche, feine Einerschalen, Hasieinstreu, frisches Schreddergut vom Heckenschnitt, gelegentlich auch die Erdreste vom Zimmerpflanzenumtopfen ... gelegentlich, (bevorzugter Weise im Frühjahr) etwas Schnellkomposter ... der wird prima.

Grasschnitt nehme ich nicht in den Kompost, weil eher Wildkräuterwiese. Dafür wird der Grasschnitt unter die Büsche und Bäume am Hang verteilt und kann da langsam rotten.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 146
Registriert: Di 29 Jan, 2008 23:54
Wohnort: Goldbach / Ufr.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 07 Jul, 2013 22:25
direkten Bodenkontakt habe ich nicht. Habe diesmal einen einfachen Holzkomposter. Als Unterlage habe ich ein paar Rabattsteine genommen.
Allerdings hab ich den Boden mit der Erde aus dem alten Komposter befüllt und darauf landet nun täglich der Biomüll (rohe Abfälle versteht sich)
Nur sitzen da ja mittlerweile tausende von Obstfliegen drauf. Denke ich werde einfach mal ne Schicht Erde drüber werfen so dass der Grossteil bedeckt ist, dann seh ich ja wie es sich entwickelt. Im Herbst setz ich dann einfach mal um.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28162
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 118
Blüten: 58628
BeitragMo 08 Jul, 2013 10:01
Wenn dich die Fliegen nicht weiter stören, dann lass sie nur. Ihre Maden zersetzen die Abfälle auch und darum geht es beim Kompost ja schließlich, nicht wahr...? ;)

Wenn es stinkt, hilft Urgesteinsmehl...;)

Mein Kompost ist gerade von einem ziemlich großen Wespenschwarm annektiert worden. Sobald ich versuche etwas von meinem schönen, reifen Kompost zu entnehmen, werde ich direkt umschwärmt und gestochen... - muss ich wohl bis zum Herbst warten.... :-s
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 146
Registriert: Di 29 Jan, 2008 23:54
Wohnort: Goldbach / Ufr.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 08 Jul, 2013 22:29
na dann is doch alles guti :lol:
Der Geruch stört nicht... hab den Kompost diesmal extra weiter weg angelegt. So kann er in Ruhe vor sich hin stinken :mrgreen: :mrgreen:

Also lass ich einfach mal bis im Herbst alles wie es ist und befülle brav weiterhin.

werd dann halt ab und zu mal ein bisschen Rasenschnitt mit einfüllen
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 146
Registriert: Di 29 Jan, 2008 23:54
Wohnort: Goldbach / Ufr.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Kompost wird nixMi 25 Feb, 2015 18:32
Muss ich den eigentlich immer mal wieder umsetzen? Oder mach ich jetzt bissi erde drauf und fang dann wieder an mit den Küchen Abfälle drauf zu schmeissen.
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12062
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 11:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2787
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
BeitragRe: Kompost wird nixFr 27 Feb, 2015 17:51
Wenn du keinen Kompost in diesem Jahr benötigst, kannst du ihn freilich weiter auffüllen. Auch ohne Erdzwischenschicht. :wink:

Ich habe letztens die oberste Lage in meinen Schnellkompostern angelüftet mit der Grabegabel und werde demnächst die ersten frische Kompost von unten entnehmen. Schließlich beginnt übermorgen der FRÜHLING, ich hoffe, dass Petrus jetzt diesen Wink mit dem Zaunpfahl verstanden hat und den Winter zurückpfeift. :mrgreen:
VorherigeNächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wie mach ich das mit dem Kompostieren richtig? von AlexandraT, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 31 Antworten

1, 2, 3

31

15852

Di 06 Mär, 2012 12:23

von kdb Neuester Beitrag

Palmen-Bananengewächshaus Eigenbau von rheinweib, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

2394

Fr 18 Mai, 2007 18:58

von D-H Neuester Beitrag

Pflanzengestell Marke Eigenbau von Schutzengel, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 27 Antworten

1, 2

27

15785

Do 07 Jun, 2012 12:10

von Hobby_Gaertner Neuester Beitrag

orchideentopf - marke ´eigenbau` von taneo007, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 5 Antworten

5

4969

Mo 23 Jun, 2008 16:44

von Shadowcat Neuester Beitrag

flaschengewächshaus marke eigenbau von kathinka22, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 10 Antworten

10

3011

Fr 04 Jul, 2008 21:54

von kathinka22 Neuester Beitrag

Zimmergewächshaus - Marke eigenbau von Munchy, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 9 Antworten

9

8091

Mo 29 Aug, 2011 15:08

von bethik Neuester Beitrag

Komposter von Fleming, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

1989

So 17 Mai, 2009 10:37

von Fleming Neuester Beitrag

Wurmkompost - Torf kompostieren?! von totoro96, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 4 Antworten

4

3134

So 20 Nov, 2011 13:50

von totoro96 Neuester Beitrag

Kompostieren auf dem Balkon - Bokashi von marcu, aus dem Bereich Natur & Umwelt mit 17 Antworten

1, 2

17

7003

Mi 03 Jan, 2018 20:06

von Loony Moon Neuester Beitrag

Komposter aus Beton von Mäy, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 21 Antworten

1, 2

21

19907

Di 16 Sep, 2014 16:40

von Loony Moon Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Kompost - Komposter - Eigenbau - richtig kompostieren - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kompost - Komposter - Eigenbau - richtig kompostieren dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der kompostieren im Preisvergleich noch billiger anbietet.