komplett ungiftige kletterpflanze gesucht,evtl. kletterrose? - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenbestimmung & Pflanzensuche

komplett ungiftige kletterpflanze gesucht,evtl. kletterrose?

Wie heißt meine Pflanze, Bestimmung von Pflanzen & Samen. Fotos einfach hochladen ...
Worum geht es hier: Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7764
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 21:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
hallo gemeinde,
ich bin bei der suche nicht fündig geworden, deshalb: ich suche für einen kindergarten-garten eine komplett ungiftige kletter- oder rankpflanze, um eine große hässliche betonwand zu begrünen. die wand liegt nach osten hin, halb unter einer kastanie, hat also am nachmittag keine sonne mehr. dabei ist es nicht wichtig, ob sie sich in die wand krallt oder irgendeine rankhilfe braucht.
ist für sowas eine kletterrose geeignet? und welche sorte wächst ganz unglaublich schnell?
die pflanze stünde in einem hochbeet, ca. 40 bis 50cm pflanztiefe vorhanden.
oder hat jemand eine andere idee außer kletterrose?
es muss komplett ungiftig sein, also nicht clematis (die fände ich ja auch super) oder sowas.
danke für hilfe. und falls es doch schon was dazu gibt: bitte schließen, danke

edit: eben bin ich über die rempelrosen gestolpert (rambler), wär sowas geeignet?
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1220
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 9:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
BeitragDi 07 Mai, 2013 22:44
Hallo Daniela,

das ist nicht ganz einfach. Keine Sonne ab Nachmittag!! Die meisten Kletterer sind wenigstens schwach giftig.

Bei Kletterrose wäre ich vorsichtig. Die ist zwar ungiftig aber kann doch recht grausame Dornen bekommen. Ohne Sonne wird diese sich auch nicht wirklich gut entwickeln.
Es gäbe noch einige einjährige wie die Susanne, Kapuzinerkresse, Prunkwinde, Edelwicken.
Hopfen wäre auch noch eine Idee.

lg Uli
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2363
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 13:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
BeitragDi 07 Mai, 2013 22:56
Hallo

ich habe da mal was ausgegraben, weiß aber nicht, ob es weiterhilft:

http://green-24.de/forum/ftopic78383.html

Für mich selbst gesprochen; eine Kletterrose wäre nicht meine erste Wahl für eine beschattete Ostwand. Die Giftigkeit einer Clematis würde ich nicht wirklich als gefährlich ansehen, verführerische Beerenfrüchte gibt es nicht, die Giftigkeit ist moderat. (hätte da fast mehr Angst, daß sich ein Kind an den Stacheln der Rose verletzt oder sich an einer Hagebutte verschluckt). Ich denke, eine hundertprozentige Sicherheit gibt es sowieso nie, die meisten Zierpflanzen sind, zumindest in größeren Mengen genossen, ungesund.

Um eine häßliche Betonwand zu verstecken eignet sich weder Kletterrose noch Clematis wirklich gut, finde ich, aber es wird schon schwierig etwas komplett ungiftiges, dichtes für den Halbschatten zu finden. Hopfen?

Gruß, CL
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 11:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMi 08 Mai, 2013 18:26
Eventuell wären rankende Bohnensorten eine Idee? Sind zwar keine typischen Kletterpflanzen, sollten aber mit einer Rankhilfe auch an einer Wand zurecht kommen. :-k

Und es wäre für die Kinder noch interessant, wenn sie dann ernten könnten. :wink:

Alternativ kämen mir noch Inkagurken oder Kapuzinerkresse in den Sinn. Bei Kapuzinerkresse bin ich mir aber nicht sicher, ob die Blätter ungeniessbar sind. :-k
Benutzeravatar
Schnäppchenfuchs
Schnäppchenfuchs
Beiträge: 4647
Bilder: 0
Registriert: Mi 27 Feb, 2008 20:26
Wohnort: Südhessen
Geschlecht: männlich
Renommee: 6
Blüten: 60
BeitragMi 08 Mai, 2013 18:42
Wie wäre es denn mit Schisandra chinensis Bilder und Fotos zu Schisandra chinensis bei Google.

Die Pflanze bildet essbare Früchte und auch die Blätter sind ungiftig. Aus den getrockneten Blättern kann man einen Tee zubereiten. Dazu wächst sie im Halbschatten am besten und kann bis zu 8 Meter hoch werden.

Nachteil wäre: Schisandra braucht ein Klettergerüst und ist nicht komplett winterhart. Sie verträgt kurzzeitig Temperaturen bis minus 15°, also wäre ein leichter Winterschutz ratsam.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7764
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 21:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
BeitragMi 08 Mai, 2013 20:39
danke, ihr lieben, für die anregungen. hab vergessen zu erwähnen, daß das ganze dann nicht jedes jahr neu gepflanzt werden sollte, weil die kids teils echte vandalen sind und ich froh bin wenn ein pflänzchen es über das jugendstadium raus schafft. :-#=
klettergerüst wäre nicht schlimm, da bohren wir dann bißl illegal, dann isses eben passiert :-##
winterhart muss sie sein.
@ resa, bohnen sind giftig, wenn die kinder die roh essen, möcht ich dafür nicht verantwortlich sein.
die idee mit der kompletten ungiftigkeit stammt nicht von mir, ich wär da nicht ganz so pingelig, die leitung will es so. allerdings muss ich zu ihrer verteidigung sagen, daß zimmerpflanzen was anderes sind als pflanzen draußen, im zimmer hat man viel besser im blick wenn einer zupft, im garten nicht.
@ Carl-Ludovique und uli: auf hopfen bin ich gestern nacht beim stöbern auch noch gekommen., gute idee.

die leitung und ich sind jetzt überein gekommen, daß es hopfen wird und eine rose (rambler oder kletter oder wild, mal sehen). hab da eben gestöbert, es gibt da auch welche, die halbschatten brauchen oder abkönnen. es kommt eben auf den versuch an. und dornen wären nicht ganz verkehrt, dann rupfen sie nicht alles gleich wieder raus :twisted:

so ganz verstecken muss nicht sein, dafür ist die wand eh viel zu groß, aber jetzt isse einfach nur hässlich, wenn das begrünt ist sieht es sicher gleich dreißigmal besser aus.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1220
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 9:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
BeitragMi 08 Mai, 2013 21:07
Hallo Daniela,

schön daß wir dir etwas helfen konnten. Wenns dann mal soweit ist dann freuen wir uns über Bilder vom Ergebniss \:D/

liebe Grüße
Uli
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2686
Bilder: 0
Registriert: Di 01 Mai, 2012 18:17
Blog: Blog lesen (2)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 21:12
Wie wäre es mit einer Weinrebe? Die wäre Winterhart und es gibt auch Arten die Schatten vertragen :-k. Den Hopfen den wir haben brauch ewig bis er wirklich Klettert und schön wird. Rosen hallte ich bei Kindern für ungeeignet.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7764
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 21:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
BeitragMi 08 Mai, 2013 21:19
hylocereus, meinst du weintrauben?
hm ich dachte, die wären so richtige sonnenanbeter :-k
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2686
Bilder: 0
Registriert: Di 01 Mai, 2012 18:17
Blog: Blog lesen (2)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 21:47
Das größte Problem ist im Herbst oder bei durch regneten Sommern das viele Sorten wenn die Blätter ncht trocknen Mehltau bekommen. Ich würde schon sagen das dort robustere Arten (evtl. Muscat bleu) wachsen könnten.
Vieleicht wäre auch der Schokoladenwein (Akabia quinata) geeignet ich weis aber nicht ob Pflanzenteile Giftig sind:-k
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2363
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 13:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
BeitragMi 08 Mai, 2013 22:59
Es hat sich niemand beschwert, daß die Vorgaben pingelig sind, aber die Aufgabenstellung ist nicht ganz einfach. Ich kann mir aber auch nicht wirklich vorstellen, daß alle anderen Pflanzen in Kindergarten-Garten 'eßbar' sind. Und auch nicht, daß die Kleinen sich genüßlich über einer Clematis hermachen. Ich finde Beeren und andere Früchte, die bunt aber giftig sind, stellen eine echte Gefahr dar.

Es gibt viele Listen für 'Pflanzen an Spielplätzen', eine gesetzliche Regelung gibt es wohl (erstaunlicherweise) nicht, aber Broschüren; Listen und Empfehlungen von Landwirtschaftskammern und anderen Institutionen. Clematis und Parthenocissus tauchen da in einer Liste auf (als empfohlen). Vielleicht überzeugt eine offizielle Liste auch die Leitung. Eine absolute Sicherheit gibt es (leider) nie, jeder Kieselstein kann gefährlich sein (oder ebent nicht), eine Rankhilfe kann unter Unständen auch gefährlich sein.
Daß der Hopfen ewig braucht, finde ich nicht. Natürlich muss er erst mal Einwachsen (wie jede andere Pflanze auch) und er verhält sich 'staudig', treibt also jedes Jahr wieder aus dem Boden, aber meiner ist jetzt, Anfang Mai schon gut zwei Meter hoch.

Etwas anderes, mutmaßlich Geniales, fällt mir leider weiterhin nicht ein...

CL
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1955
Bilder: 3
Registriert: So 09 Dez, 2007 19:53
Wohnort: Bretten 188m. ü. NN
Renommee: 2
Blüten: 20
BeitragMi 08 Mai, 2013 23:17
Hallo,

und Hopfen ist auch in rauen mengen giftig, In geringen dosen beruhigt er und mach müde. Also auch eine giftigkeit, Jedoch schmecken die Hopfenblüten nicht, die sind Bitter. und die Blätter sind Rauh. Da werden die Kids keine einzige davon verschlucken.


Ein nachteil hat der Hopfen jedoch, er zieht im Winter kompltett zurück und treibt im Frühjahr wieder von neuem aus.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7764
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 21:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
BeitragDo 09 Mai, 2013 19:54
naja, aber bei 7 bis 10 metern muss er ja zurückfrieren, sonst wird er zu groß, lach. schlingknöterich hatten wir auch schon in der Hand, aber der verkahlt von unten her irgendwann und oben kriegt er dann Übergewicht, das sieht ja auch nicht schön aus. kann man an vielen autobahnen bewundern.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragDo 09 Mai, 2013 20:02
Ich könnte als Rosensorte dir die Paul's Himalayans Musk empfehlen. Die wächst in der Gärtnerei an einem Urweltmammutbaum ziemlich im Schatten rasch hoch und ist sehr robust:
http://www.kletterrosen.net/kletterrose ... k-rambler/
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7764
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 21:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 525
BeitragDo 09 Mai, 2013 20:04
danke daylily.
Nächste

Zurück zu Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Ungiftige Kletterpflanzen für Balkon gesucht! von Arsena, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 26 Antworten

1, 2

26

34598

Sa 01 Mär, 2008 19:37

von baki Neuester Beitrag

Ungiftige Pflanze mit wenig Lichtansprüchen gesucht von Sarracenius, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

4689

Mo 08 Feb, 2010 20:09

von Sarracenius Neuester Beitrag

Robuste ungiftige Zimmer-/Topfpflanzen für Terrarium gesucht von TejuAndi, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 38 Antworten

1, 2, 3

38

15435

Di 21 Dez, 2010 21:29

von Green-Team Neuester Beitrag

Baumart gesucht, evtl. Pflaume? von hoba, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

642

Di 31 Okt, 2017 14:00

von Plantsman Neuester Beitrag

Sichtschutz/Kletterpflanze gesucht von the_green_mile, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 10 Antworten

10

7632

So 03 Jul, 2011 23:17

von the_green_mile Neuester Beitrag

Kletterpflanze für Innen gesucht von robert84, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

8455

Di 14 Feb, 2012 0:00

von robert84 Neuester Beitrag

geeignete Wand-Kletterpflanze gesucht... von Dimi1112, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 15 Antworten

1, 2

15

4530

Di 09 Jun, 2009 15:44

von Reni13 Neuester Beitrag

Schnellwachsende und verholzende Kletterpflanze gesucht. von beatmaus, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

2755

Sa 03 Dez, 2011 16:15

von Mara23 Neuester Beitrag

Schnellwachsende Kletterpflanze fürs Zimmer gesucht! von Mads, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 23 Antworten

1, 2

23

96587

Mo 07 Jan, 2008 11:48

von ogalalasioux Neuester Beitrag

Schnell wachsende winterharte Kletterpflanze gesucht von Sonic, aus dem Bereich New GREENeration mit 13 Antworten

13

27910

Fr 20 Jun, 2008 7:26

von nazareno Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Beachte auch zum Thema komplett ungiftige kletterpflanze gesucht,evtl. kletterrose? - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu komplett ungiftige kletterpflanze gesucht,evtl. kletterrose? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der kletterrose im Preisvergleich noch billiger anbietet.