Katzen und giftige Pflanzen - Tiere & Tierwelt - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTiere & Tierwelt

Katzen und giftige Pflanzen

Kleine und große Tiere, Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw.
Worum geht es hier: Alles über Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw...
Die Fauna ist ein sehr umfangreiches Thema. Hier gibt es überwiegend Infos zu den heimischen Tierarten und beliebten Haustierarten. Fragen und Antworten zur Haltung, Pflege, Gesundheit, Ernährung und tierische Impressionen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Fr 19 Jan, 2007 23:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragKatzen und giftige PflanzenSa 12 Jan, 2008 15:45
Mal eine Frage an die Katzenhalter unter euch: Gibt es in euren Wohnungen Pflanzen, die für Katzen giftig sind? Und wenn ja, wie geht ihr damit um? Sind die Pflanzen in einem abgesperrten Raum? Oder gehen die Ktzen einfach nicht dran?
Bei uns zu hause haben wir u.a. einen Gummibaum, einen Drachenbaum, Bierkenfeigen und einen Kroton. Und ich würde gernme Katzen haben. Jetzt frage ich mich, was ich mit den Pflanzen machen soll. Ich will die Katzen nicht gefährden, aber mich von meinen Pflanzen zu trennen fiele mir schon schwer. :(
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42938
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 63
Blüten: 11452
BeitragSa 12 Jan, 2008 15:55
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5843
Bilder: 288
Registriert: Sa 03 Feb, 2007 20:02
Wohnort: Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 12 Jan, 2008 15:58
Hallöchen!
Ich habe sehr viele Pflanzen und die meisten auch giftig und mein Kater geht da nicht dran, was mein anderer Kater der vor kurzem gestorben ist auch nicht getan hat

Liebe Grüße Möhrchen
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 180
Registriert: Di 06 Nov, 2007 21:32
Wohnort: Oldenburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 12 Jan, 2008 18:26
Hallo Naira!

Ich denke, dass Du keine Angst um Deine Katzen haben musst. Die wissen recht gut, was bekömmlich ist. Vielleicht allerdings benutzen sie Deinen Ficus, um sich daran die Krallen zu schärfen. (Katzenbaum anschaffen!) Freiwillig gehen Katzen an Baldrian oder Katzenpfötchen. Hat , glaube ich, so ne Art "Balzgeruch".

Gruß
Joringel
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12062
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 10:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragSa 12 Jan, 2008 21:52
:-k also, die eine von meinen beiden "Rackern" frisst an der Palme rum um dann alles wieder auszuko.....en. So reinigt sie ihren Magen von den Haaren, die sie bei der Fellpflege verschlungen hat.

vlG Lapismuc :lol:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Fr 19 Jan, 2007 23:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 12 Jan, 2008 23:30
Danke für eure Antworten. Ich bin etwas verunsichert, weil ich in einem Katzenforum gelesen habe, dass schon Katzen am Fressen von Ficus Blättern gestorben sind. Angeblich genügen zwei bis drei Blätter. Und das will ich natürlich nicht riskieren. Wenn ich mir Katzen anschaffe, werde ich natürlich vorher einen Kratzbaum und Katzengras kaufen, so dass die Katzen es nicht nötig haben an meinen Pflanzen zu kratzen oder sie zu fressen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 720
Bilder: 16
Registriert: Mi 03 Jan, 2007 17:42
Wohnort: NRW/Reiningen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 13 Jan, 2008 11:10
Hallo NAira!

Ich würde nicht generell sagen, daß Katzen wissen, was gut für sie ist, es gibt doch immer wieder Vergiftungsfälle durch Zimmerpflanzen.
Bei mir persönlich ist es so, daß unsere Katzen (3 an der Zahl) nur an Pflanzen mit grasartigen Blättern naschen. Deshalb habe ich unseren großen Elefantenfuß auch im Bad stehen. Grünlilien habe ich im Wohnbereich stehen, die sind für Katzen nicht giftig und so ab und an wird da auch dran genagt. Ansonsten haben wir das Glück, daß sie an die anderen, teils giftigen Pflanzen nicht drangehen.
An deiner Stelle würde ich erstmal alles giftige in einen Raum stellen, wo Miez dann nicht rein darf. Dann solltest du dir vielleicht einiges an Pflanzen anschaffen, die Katzen gern mögen, wie Katzengras, Katzenminze, Baldrian, Zwerg-Zyperngras (bekommst du als Pflanzenpacket hier: www.ruehlemanns.de)
So nach und nach würde ich dann vielleicht die alten Pflanzen wieder an ihren alten Standort stellen, dabei die Katze(n) aber genau beobachten.
Aber ich denke, wenn sie ihre eigenen Kräuter hat, die sie gern mag (auch allein durch den Duft), wird sie nicht an die übrigen Zimmerpflanzen gehen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Fr 19 Jan, 2007 23:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 13 Jan, 2008 13:39
Danke exoticfan, das ist eine gute Idee. Ich könnte die giftigen Pflanzen ins Schlafzimmer stellen und die Tür schließen, wenn ich nicht drin bin. Wenn ich mit den Katzen im Schlafzimmer bin werde ich genau darauf achten, was sie tun. Wenn die Katzen die Pflanzen anfressen, werde ich die giftigen weggeben. Ich hätte immer Angst, dass ich einmal vergesse die Schlafzimmertür abzuschließen, wenn ich aus dem Haus gehe und die Katzen die tür aufkriegen (viele Katzen können ja Türen öffnen, indem sie hochspringen und auf den Griff drücken).
Kann ich mich darauf verlassen, dass die Katzen die Pflanzen auch in Zukunft nicht anfressen werden, wenn sie es ein oder zwei Wochen lang nicht getan haben?
Benutzeravatar
Wanawahi
Wanawahi
Beiträge: 11244
Bilder: 502
Registriert: Mo 23 Apr, 2007 9:31
Wohnort: Eupen, Belgien
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 13 Jan, 2008 13:45
Ich weiss ja nicht ob Hunde in dieser Beziehung "dümmer" sind. Aber Chiva (mein Hund) frisst unter anderem auch Kirschlorbeeren. Weshalb mein Garten auch jetzt im Frühling umgestalltet wird. Alles was giftig ist fliegt. Chiva war schon 2x bei unserer Tierärztin mit Vergiftung. Jedesmal hatte sie 2 Tage richtig zu leiden. Das will ich in Zukunft vermeiden. Ich kann sie ja nicht ständig beobachten! :(
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 13 Jan, 2008 14:48
so gerne ich Tiere mag, aber auf ihre natürlichen Instinkte würde ich mich bei giftigen Pflanzen oder allgemein Giftstoffen nicht verlassen. Katzen und Hunde werden seit Jahrtausenden vom Menschen gehalten und haben sich an das Leben bei uns angepasst. Sie erwarten von uns, dass wir ihnen Futter geben, dass für sie gesund ist und alles was sich in der Wohnung frei zugänglich befindet, kan eben als Nahrung enden. Teils wird es angefressen, weil die Tiere Hunger haben, teils aus Neugierde oder auch einfach nur im Spiel, weil es dem Tier langweilig ist. Wirklich verhindern kann man es nicht, vor allem bei jungen Tieren..

Und wegen der natürlichen Instinkte, es gibt genug Zwischenfälle zB mit Pferden, die Herbstzeitlosen oder auch Eiben fressen, die auf den Koppeln oder zu nah an doesen wachsen. Es wird einfach umso unwahrscheinlicher, dass natürliche Instinkte greifen, je weiter die Pflanzen von der ursprünglichen Herkunft der Tierart herkommen. Woher soll ein Tier, das normalerweise aus kühleren Gebieten stammt, instinktiv wissen, dass eine tropische Pflanze, dem es niemals in der Natur begegnen würde, giftig ist?
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Do 17 Jan, 2008 18:35
Wohnort: Saarland
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragGiftige Pflanzen für KatzenDo 17 Jan, 2008 22:30
Hallo...
Ich bin ein absoluter Katzen und Hunde Fan.
Die einzige Pflanze, die giftig für Katzen ist, ist der Ficus. Wenn sie an dem kauen, kann ihnen richtig übel werden. Dass eine Katze mal an so etwas gestorben wäre habe ich noch nicht gehört.
Katzen lieben Pflanzen und Pflanzenkübel. :D
Wenn man es ihnen von klein auf abgewöhnt, könnten Deine Pflanzen vielleicht verschont bleiben...

Gruß
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8168
Bilder: 26
Registriert: So 31 Dez, 2006 20:11
Wohnort: Oer-Erkenschwick, 72 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Jan, 2008 22:32
Ob das so richtig ist Nana?
So weit ich weiß sind Wolfsmilchgewächse jeglicher Art für Katzen giftig!
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12062
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 10:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragDo 17 Jan, 2008 22:38
:-k hmmmmm, Ich mußte Weihnachten auch auf den "Weihnachtsstern" verzichten, diese Euphorbienart lässt meine Katzen nicht nur ko..........en sondern macht sie echt krank. Bei Dieffenbachien ist es ähnlich.

vlG Lapismuc :roll:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8168
Bilder: 26
Registriert: So 31 Dez, 2006 20:11
Wohnort: Oer-Erkenschwick, 72 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Jan, 2008 22:43
Meine reagieren auf den Hibiskus auch sehr empfindlich, danach ging es denen richtig schlecht, allerdings haben sie da nur einmal dran gekaut und seitdem nicht mehr. scheinbar war es ihnen eine Lehre!
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12062
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 10:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragDo 17 Jan, 2008 22:57
:-k Also die eine von meinen 2 Rabauken frißt am Hibiskus rum und ko.....t gleich wieder alles raus, mitsamt dem Haarknäul. So reinigt sie ihren Magen. Es schadet aber der Pflanze mehr als der Katze :-#=

vlG Lapismuc :lol:
Nächste

Zurück zu Tiere & Tierwelt

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Katzen und giftige Pflanzen ( Sundaville) von zilia, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 1 Antworten

1

5810

Fr 19 Sep, 2008 13:00

von Luzi Neuester Beitrag

giftige pflanzen von mo!sel, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1829

Mo 28 Sep, 2009 15:57

von _ollowain_ Neuester Beitrag

Giftige Chilli-Pflanzen??? von holsterhausen, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 37 Antworten

1, 2, 3

37

19714

Fr 04 Apr, 2008 11:38

von laudi Neuester Beitrag

Giftige Pflanzen für Mensch und Tier von Mara23, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 0 Antworten

0

39870

Fr 23 Jan, 2009 17:04

von Mara23 Neuester Beitrag

Giftige oder ungiftige Pflanzen für Babies und Kleinkinder von Tantabiddy, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

16822

Sa 21 Apr, 2012 11:53

von Mara23 Neuester Beitrag

Pflanzen für Katzen von Jazmienchen, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 5 Antworten

5

2363

Di 12 Mai, 2009 8:21

von Jazmienchen Neuester Beitrag

Welche Pflanzen mögen Katzen von cybelle2, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 39 Antworten

1, 2, 3

39

24484

Mi 21 Mai, 2008 12:32

von steffi08 Neuester Beitrag

Katzen fressen Pflanzen an... *ggrr* von Schneeglöckchen, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 13 Antworten

13

2235

Di 15 Apr, 2008 15:43

von Schneeglöckchen Neuester Beitrag

Pflanzen-Mix (2 unbekannte) - Katzen im Haus von Epic, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

3599

So 15 Jul, 2012 20:36

von Bella variegatum Neuester Beitrag

Pflanzen die für Katzen ungiftig sind von desiray89, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 5 Antworten

5

1160

Mi 04 Mai, 2016 19:05

von desiray89 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Katzen und giftige Pflanzen - Tiere & Tierwelt - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Katzen und giftige Pflanzen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pflanzen im Preisvergleich noch billiger anbietet.