Glückskastanie (pachira aquatica) ... krank - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
Gardify – smarter Gärtnern

Glückskastanie (pachira aquatica) ... krank

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Offlinehubraum
Renommee: 0
Blüten: 0
bitte um Hilfe...
...habe eine Pachira aquatica, die ganz braune blätter bzw. Blattspitzen, Ränder... hat.
Was fehlt Ihr oder was hat Sie zu viel?

Bitte um Info, wie der Schädling beseitigt werden kann...

Danke, Hubraum
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Mo 25 Apr, 2005 22:41
Wohnort: Bad Malente
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 09 Mai, 2005 20:15
Hallo,

wie pflegst du sie denn? Welchen Standort hat die Pachira?

Ich habe meine Pachira am Nord-Westfenster stehen, also keine Sonne, bei normaler Zimmertemperatur. Ich besprühe die Blätter einmal täglich mit Wasser, einmal in der Woche leicht giessen, alle 2 Wochen bekommt sie etwas Dünger ins Giesswasser.
So hat sie mittlerweile eine Höhe von gut 1,80 m erreicht und hat ein üppiges Blätterdach.
Die alten Blätter werden bei meiner auch unansehnlich, bekommen Pigmentflecken und vergilben. Die schneide ich dann einfach ab, wenn sie zu schändlich aussehen.
Hauptsache ist, dass sie immer neu austreibt und die neuen Blättchen gesund aussehen.

Liebe Grüße Domi
Azubi
Azubi
Beiträge: 49
Registriert: So 15 Feb, 2009 15:24
Wohnort: Witten
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 01 Sep, 2009 17:15
Hallo ihr lieben,

ich habe seit kurzem auch eine Glückskastanie...
Sieh steht am Nordfenster (sehr hell) und im Schlafzimmer, so das im Winter es nicht zu warm wird.
Meine Frage ist, wie erkenne ich bei der Pachira, das sie zuwenig Wasser hat?? Läßt sie die Blätter hängen?? Ich habe ein wenig Angst sie zu übergießen....

LG
Pandora
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 313
Registriert: Fr 26 Jun, 2009 12:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 02 Sep, 2009 10:54
Wenn sich die Erde am Rand vom Topf ablöst, kannst du davon ausgehen, dass sie schon gut durchgetrocknet ist. Ansonsten probier's mit der guten alten Fingerprobe.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1583
Bilder: 2
Registriert: Mi 16 Apr, 2008 17:10
Wohnort: Zuhause
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 02 Sep, 2009 13:19
Hallo

Ich würde es auch mit der Fingerprobe versuchen. Vielleicht ist es auch hilfreich, sie ohne Übertopf zu halten, stattdessen einfach mit einem Untertellerchen.

LG Catherine
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 286
Registriert: Mo 13 Apr, 2009 11:22
Wohnort: Bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 02 Sep, 2009 19:31
Liebe Pandora,
bist du dir sicher, dass es sich bei der Pflanze auf dem Bild um eine Pachira handelt? :-k
Sieht mir nicht so aus...
Weiter unten schreibst du dann Passiflora... :-
Azubi
Azubi
Beiträge: 49
Registriert: So 15 Feb, 2009 15:24
Wohnort: Witten
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 03 Sep, 2009 13:22
Hallo Verena,

ne ne das Bild unten ist eine Passi (aus Samen gezogen), muß ich mal entfernen....
Habe die Pachira von Ikea...ist also definitiv eine... :D
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 71
Registriert: Do 23 Apr, 2009 15:59
Wohnort: Bielefeld, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 17 Sep, 2009 13:54
mal so ne ganz dumme Frage: Hast du sie mal umgetopft? Ich hab meine auch von Ikea, bei der waren die Wurzeln schon unten am rausgucken, umgetopft, danach erst mal 1 Woche nicht gegossen (hatte Staunässe) und dann wieder normal gießen/düngen. Hab sie in Seramis gepflanzt. Sieht gut aus.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Do 24 Sep, 2009 12:34
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 24 Sep, 2009 12:42
Hi!
Hier auch mein (leider etwas langer :oops: ) Hilferuf:
Habe meine vor fast einem Jahr bei Ikea gekauft und da ich bisher ziemlich unfähig in puncto Pflanzenpflege bin hat sie erst mal alles abgestoßen, Blätter samt Stiele und Triebe. Habe sie dann umgetopft und mich in einigen Foren kundig gemacht. Seitdem gieße ich sie nur selten, ca. 1 mal die Woche, hauptsache die Erde ist an der Oberfläche trocken. Seit 3 Monaten wohne ich in einer neuen WG wo sie direkt am Südfenster steht und fast den ganzen Tag, insbesondere Mittags, volle Sonne abkriegt. Sie ist seitdem wieder eifrig gewachsen, hat viele neue Blätter und kleine süße Triebe und sieht eigentlich wunderschön aus. Habe sie sogar vor einem Monat wieder umgetopft weil der Topf ihr zu klein wurde :-
Nun zu meinem Problem: Die älteren Blätter fangen an unscharfe hellgrüne bis gelbe Flecken zu bekommen, sind das Pigmentflecken? Diese werden immer größer bis das ganze Blatt gelb und anschließend gleichmäßig hellbraun wird, dann fällt es ab. Bisher sind noch nicht viele Blätter ausgefallen, darum weiss ich nicht ob es nicht vielleicht der ganz natürliche Alterungsprozess ist. Was mich beunruhigt ist dass mittlerweile fast alle alten Blätter so aussehen... Ist es vielleicht ein "Sonnenbrand"?
Braune Flecken als solche hat sie nicht, nur an 4 Blättern ist die Spitze ein klein wenig Braun. Habe mehrfach weisse Fliegen bei ihr und der Nachbarpflanze entdeckt, einige Blätter haben kleine Löchlein gehabt und die Ränder waren seltsam unregelmäßig gekräusetl - schiebe das auf die Weissn Fliegen, ist das richtig? Bin nun immer auf der Jagd nach den Viechern und brause meine Pachira in der Dusche alle 2 Wochen ab (Erde mit Folie abdeckend und mit Duschkopf von unten und oben die Blätter brausend). Finde jetzt weniger Weisse Fliegen aber die gelben Muster sind nicht weniger geworden... Oh, und ausserdem treten an einem Stiel kleine urchsichtige Tröpfchen aus, ist das Harz? Und was bedeutet das für die Pflanze? Übergieße ich sie? Sind das Spinnenmilben (Gespinste konnte ich glaub bisher nicht finden, es sei denn der weisse Staubfusel auf den Blättern ist das)? Auch sind an der Unterseite klitzekleine schwarze Punkte, sind das Eier von diesen verdammten Fliegen oder irgendeinem andere bösen Vieh?? Oder doch einfach Sonnenschaden?? 8-[ Hilfeeeee!
(kann leider kein Foto hochladen weil ich meine Kamera verliehen hab :| )
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Registriert: Di 30 Jun, 2009 21:10
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDo 24 Sep, 2009 23:30
@ Nirnaeth

Liest sich nach Befall mit bestimmten Lausarten. Bei der Tröpfchenbildung könnten es sich um Honigtau handeln, allerdings tritt der nicht am Stiel aus, sondern ist vielmehr ein Exkrement bestimmter saugender Schädlinge.

Ein foto ist für die nähere Bestimmung aber unabdingbar.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 313
Registriert: Fr 26 Jun, 2009 12:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 25 Sep, 2009 8:55
Die Tröpfchen konnte ich auch schon bei Pachiras beobachten, die definitiv keine Läuse hatten. Es handelt sich dabei nicht um Guttation, die Tröpfchen kleben leicht. Die Tröpfchen würde ich nicht als besorgniserregend einstufen. Die verfärbten Blätter mitsamt Blattfall konnte ich bisher durchgängig beobachten bei vielen verschiedenen Pachiras. Ich denke, dass dies an einem nicht ausreichendem Wurzelwerk liegt.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Do 24 Sep, 2009 12:34
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 25 Sep, 2009 20:48
Nach Läusen habe ich schon überall geguckt und bis auf die klitzekleinen schwarzen Punkte konnte ich nichts auffälliges entdecken... Meine Mitbewohnerin kennt sich ein wenig mit solchem Getier aus und meinte auch, dass da keine wären. :|
Aber das mit den Wurzeln könnte sein, bei beiden Umtopfungen (?) habe ich bemerkt dass sie nicht sonderlich viele Wurzeln hat.... Mhh :-k ....
Ich werde meine Kamara in 2 Wochen wiederhaben, dann mache ich ein Foto und stelle es rein! Schon mal vieln Dank für die Beruhigung bezüglich der Tröpfchen!! O:)
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich habe so ähnliche Probleme, das Hauptproblem bei mir ist allerdings, dass 3 der 5 Stämme (ja, ich hab sie auch von ikea) abgefault sind, sobald der Stamm beschädigt wurde - blöde Katzen. Da zwischen der Flechtung so ne Art Spinnweben sichtbar sind und auch so kleine runde Gespinste (vernutlich, komme nicht dran) tippt eine Bekannte von mir auf Spinnmilben. Ich gieße die Pflanze kaum, aber die Wurzeln der beschädigten Stämme sind faulig, die Stämme selber werden ab der WUndstelle hohl und grau, das wandert dann runter. Die Erde riecht nach Champignons... sie sagt ich solle sie wegschmeißen. möcht ich aber eigentlich nicht, auch wenn die 2 letzten Stämme mikrig aussehen. In Wurzelnähe kommen teilweise auch neue Triebe... was soll ich tun? :cry: :cry: :cry:
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Di 19 Mai, 2009 0:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 07 Nov, 2009 13:57
Hallo,

erstmal raus aus der Erde, die Wurzeln ansehn, alles was matschig und verfault ist, wegschneiden. Dann in neues Substrat und erstmal ganz vorsichtig sein mit Gießen ... man kann Pflanzen grundsätzlich eher töten, wenn man sie zuviel gießt, als ihr zuwenig Wasser geben ... Spinnmilben mögen es auch überhaupt net, wenn die Pflanze regelmäßig besprüht wird, was aber Pachiras z.B. sehr gern mögen ...
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 07 Nov, 2009 14:09
Vielen Dank schon einmal, das hatte ich auh vor. Habe nur bedenken wegen des Absterbevorganges... und Spinnmilben sehen eigentlich anders aus - an den Blättern selber ist nichts, nur in der Flechtung.
Soll ich die toten Triebe dann auch "ausflechten"? Oder reicht es, die Wurzeln bis knapp unter die Flechtung zu entfernen? Anders käme ich aber vielleicht auch an dieses Gespinstzeugs dran... Habe irgendwo gelesen, dass ein Sud aus abgekochten Waschnüssen Spinnmilben noch schneller vertreibt, stimmt das?
Ich kann die Pflanze auch in Quarantäne setzen... Will ja nicht, dass andere angesteckt werden...
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Glückskastanie (pachira aquatica) von BANanenfinn, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2113

Fr 06 Aug, 2010 19:51

von BANanenfinn Neuester Beitrag

Glückskastanie - Pachira aquatica von Melle133, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2485

Sa 21 Jul, 2012 11:55

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Was ist das für eine Palme? Glückskastanie Pachira aquatica von Yggi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1609

Mi 09 Nov, 2011 19:18

von Yggi Neuester Beitrag

Was könnte das sein? - Pachira aquatica - Glückskastanie von amalia13, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 10 Antworten

10

2904

Do 11 Okt, 2012 19:20

von amalia13 Neuester Beitrag

Pachira aquatica (Glückskastanie) nach Schnitt von Marie12, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

327

So 24 Mär, 2019 14:50

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

Glückskastanie (Pachira aquatica) braune Flecken von Gruene_Zauberwelt, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

209

So 28 Jun, 2020 16:47

von gudrun Neuester Beitrag

Glückskastanie (Pachira aquatica) umtopfen - welche Erde? von Kokoskarla, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

11430

Di 23 Okt, 2012 21:18

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

glückskastanie (pachira aquatica) flecken und tiere in erde von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1625

Mi 22 Jun, 2011 17:40

von Äpfelchen Neuester Beitrag

Wer kennt diese Pflanze? Pachira aquatica - Glückskastanie von Yodine, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

482

Di 06 Sep, 2016 9:23

von digital_witness Neuester Beitrag

Pachira aquatica-krank oder normal? von keingruenerfinger, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

595

Do 19 Mai, 2016 2:03

von Toblerone Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Glückskastanie (pachira aquatica) ... krank - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Glückskastanie (pachira aquatica) ... krank dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der krank im Preisvergleich noch billiger anbietet.