Gewächshaus Anzucht Schimmel - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Gewächshaus Anzucht Schimmel

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Mo 11 Feb, 2019 19:55
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragGewächshaus Anzucht SchimmelMo 11 Feb, 2019 21:32
Hallo Leute,

Ich bin neu hier im Forum und hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt.

Aus einem Aquarium habe ich mir ein Gewächshaus gebaut. Um es sich etwas besser vorstellen zu können, hier mal eine kleine Beschreibung:

Ein Aquarium mit 80cm Kantenlänge. Dieses habe ich mit Blähton gefüllt (ca. 4-5cm). Das Becken steht auf einer 35W Heizmatte. Hab mir als Deckel eine Plexiglasscheibe zurecht schneiden lassen und zwei Kreise hinein gebohrt. Darauf habe ich zwei Reptilienlüfter geklebt. Der eine saugt die Luft raus und der andere bläst sie rein. Als Beleuchtung habe ich ne große Abdeckung mit Reflektor und 4x 55W Leuchtstoffröhren.
Tagsüber reicht die Wärme von der Lampe (ca. 25-26 Grad Celsius) und nachts ist die Heizmatte an und Temperaturen zwischen 22 und 23 Grad Celsius. Die Lüfter laufen alle 2 Stunden für 2-3 Minuten. Luftfeuchtigkeit reicht von 65 bis 99%.

Habe momentan Granatäfpel (nach 6 Tagen gekeimt), Zitrone, Kiwi und Ananas gepflanzt. Nur leider schimmeln die Ananasssmen als auch einige Kiwi Samen und etwas vom Substrat. Ein Samen von der Kiwi ging auf.

Mein Aussaatssubstrat ist Kokoshumus mit Perlite.

Wie bekomme ich nur den Schimmel im Griff? Sollte ich mir paar weiße Asseln zulegen oder alle Stunde den Lüfter laufen lassen?

Über hilfreiche antworten würde ich mich sehr freuen.

LG
Robin
Bilder über Gewächshaus Anzucht Schimmel von Mo 11 Feb, 2019 21:32 Uhr
C4D5986A-6C5F-4F27-833D-5B5F4C883CA5.jpeg
So sieht das Ganze auch bildlich aus :)
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 186
Bilder: 12
Registriert: Di 29 Aug, 2006 23:46
Wohnort: Weserbergland
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragRe: Gewächshaus Anzucht SchimmelDi 12 Feb, 2019 0:00
Hi!
Ich meine, da zirkuliert die Luft nicht genug. Da herrschen die optimalen Bedingungen für Schimmel, warm, feucht und kein Luftaustausch.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 144
Registriert: Do 10 Mai, 2018 18:49
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragRe: Gewächshaus Anzucht SchimmelDi 12 Feb, 2019 7:26
Du müsstest alles an Substrat zuerst desinfizieren (in Temperaturfesten Gefrierbeuteln abkochen) incl. Aquarium. Vielleicht haften am Lüfter zusätzlich Schimmel-Sporen, falls dieser alt ist.

Bei bereits bestehendem Befall kann man eigentlich nur noch das Substrat antrocknen lassen. Das wird dich jedoch sehr viele Samen kosten. Wie weit du dabei gehen kannst, ohne die Samen zu verlieren kann ich dir jedoch nicht sagen. Meine Versuche bereits bestehenden Befall zu beseitigen sind alle gescheitert. Der Schimmel kam immer wieder.

Meine Schimmelbefall hatte ich das erste mal mit "Polyram WG Garten Pilz-Frei" im Griff. Habe das Substrat vor dem Ausbringen der Samen damit vollsaugen lassen und anschließend die Oberfläche samt Samen damit besprüht. Davor habe ich viele andere Mittel ausprobiert. Da du das Zeug wohl essen möchtest, entfällt das Mittel wohl.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1042
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 46
Blüten: 460
BeitragRe: Gewächshaus Anzucht SchimmelDi 12 Feb, 2019 21:31
Das einzige, was an Samen schimmeln kann, sind Fruchtfleischreste oder aber die Samen selbst, wenn sie abgestorben sind. Gesunde saubere Samen schimmeln nicht.
Kokoshumus und Perlite schimmeln nicht, die Sporen finden auf ihnen zwar Feuchtigkeit, aber keine Nahrung, und dadurch kann sich auch kein Myzel bilden.

Desinfizieren oder der Einsatz fungizider Mittel sind immer Symptombekämpfung, nicht Ursachenbekämpfung. Es sollte immer das Ziel sein, die Ursache für Probleme zu beseitigen. In deinem Fall: weg mit dem Pilz-Futter, also entweder die Samen nach dem Vorquellen von anhaftenden Fruchtfleischresten befreien oder, falls die Keimfähigkeit ein Problem darstellt und in Wirklichkeit die Samen selbst schimmeln, frische Samen mit besserer Keimrate kaufen.
Ich persönlich stopfe größere Samen immer tief in Blumenerde gemischt mit Draußenerde, die genug Untermieter hat, die sich um eventuelle Fruchtfleischreste oder abgestorbene Samen kümmern können. Sterile Aufzuchtbedingungen sind mir zu sehr "Labor". :)
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Mo 11 Feb, 2019 19:55
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Gewächshaus Anzucht SchimmelDi 12 Feb, 2019 22:59
Hallo ihr Lieben,

Ich wollte mich erstmal recht herzlich für die Antworten bedanken.

Es ist halt ziemlich interessant, als ich noch bei meinen Eltern gewohnt hatte und so ca. 15/16 Jahre alt war, hatte ich mir auch so ein ähnliches Gewächshaus gebastelt und da hatte nie irgendwas geschimmelt und alles lief reibungslos, selbst alle Samen (okay fast alle) sind schön gekeimt.

Was natürlich sein kann, die Samen von meiner Zitrone hatte ich erst getrocknet und dann leider 3 Tage im Wasser gehabt ohne es wechseln zu können, da ich nicht da war. Hab sie dann nur unter fließendem Wasser abgespült und etwas trocken getupft. Vermutlich sind sie deshalb so schnell geschimmelt. Gießen tue ich sie auch mit Regenwasser was ich von der Regenrinne abgeleitet habe, könnte das eventuell auch der auslöser sein? Das perlite an der Oberfläche ist auch ziemlich schnell braun geworden.

Ich muss auch gestehen, dass ich diesmal dachte, mal ein paar Samen aus der Bucht zu bestellen (aus China) und taugen tuen sie anscheinend nichts. Da stellt sich jetzt natürlich auch wieder die Frage, wo bekommt man frisches Saatgut von Exoten her?

Das mit der Erde von draußen ist eine gute Idee, hab nur leider immer die Bedenken, dass ich mir dann irgendwas schädliches einfange. Hab ein paar Terrarien zuhause und habe oft gelesen, dass weiße Asseln sehr gute Arbeit vollbringen und alles sehr sauber halten. Wenn es den Sämlingen nicht schadet, dann wäre das auch mal eine Überlegung wert. Damals hatte ich Springschwänze mit in die Töpfe verteilt und vermutlich hatten die da auch gute Arbeit vollbracht.

Kann ja bei Gelegenheit mal ein paar Bilder machen wo man mehr erkennen kann.

LG
Robin
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1042
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 46
Blüten: 460
BeitragRe: Gewächshaus Anzucht SchimmelDi 12 Feb, 2019 23:09
Ich wüsste nicht, was man sich von draußen schädliches hereinholen könnte, was in der Wohnung zur unkontrollierten Vermehrung kommt. Substratbewohnern ist es außerhalb der Erde in der Regel zu trocken.
Und manche Mitbewohner, Springschwänze beispielsweise, möchte man ja gerne haben.
Womit wir bei deinen Terrarienbewohnern wären: Springschwänze und Asseln sind super im Schimmelpilzvernichten. Bei mir haben sie Keimfutter im Terrariensubstrat nicht beschädigt, aber sie hatten durch die eigentlichen Bewohner (tropische Landschnecken) permanent AllYouCanEat-Buffet. Ich würde ihnen daher in deinem Gewächshaus auch noch eine Art Wohnheim anbieten, mit Terrarienerde, normalem Futter... so dass sie die Schimmelpilze in deinen Töpfen nur als Zusatzfutter betrachten müssen.

Bezüglich der Quellen für Exoten muss ich passen. Ich ziehe höchstens mal Kerne aus exotischem selbstaufgegessenem Obst auf, ich bestelle Samen nur für Balkonbepflanzungen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 144
Registriert: Do 10 Mai, 2018 18:49
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragRe: Gewächshaus Anzucht SchimmelDi 12 Feb, 2019 23:13
@Robinator
Die China Samenhändler kannst du vergessen. Hatte bisher nur Fake Angebot von verschiedenen Händlern gehabt. Alle haben nur Müll geliefert.

Silberfisch hat geschrieben:Kokoshumus und Perlite schimmeln nicht, die Sporen finden auf ihnen zwar Feuchtigkeit, aber keine Nahrung, und dadurch kann sich auch kein Myzel bilden.


Scheinbar kann Kokoshumus doch schimmeln :D

https://www.hausgarten.net/gartenpflege ... alten.html
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1042
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 46
Blüten: 460
BeitragRe: Gewächshaus Anzucht SchimmelDi 12 Feb, 2019 23:30
Ich habe noch nie Schimmel auf angerührtem Kokoshumus gehabt, selbst wenn ich ihn feucht für mehrere Wochen in einem Eimer gelagert habe. Erst wenn auch was drin ist, das den Pilzen gute Nahrung bietet, geht die Party los. Also Futterreste, Kot, abgestorbene Pflanzenteile (außer Kokos)...

Es ist ja gerade ein großer Vorteil von Kokoshumus, dass er im Feuchtterrarium (24°C, Luftfeuchte dauerhaft an der Sättigungsgrenze, Substrat deutlich feucht ohne angetrocknete Stellen) nicht wie Blumenerde zum Schimmeln neigt. Er verrottet sehr langsam.
Deshalb muss man Keimlinge, die in Kokoshumus stehen, auch sehr viel früher düngen als welche, die in Blumenerde aufwachsen. Was kaum verrottet, stellt den Pflanzen auch kaum Nahrung zur Verfügung.
Ich kenne da eine Kokosnussschale, die grabe ich jedes Jahr im Kompost ein und jedes Jahr beim Umsetzen desselben wieder aus. Seit mindestens 15 Jahren schon. Mehr als dass sie dunkler geworden ist, ist bisher noch nicht mit ihr passiert. Dieses Jahr wird sich sicher der Nachbesitzer des Gartens darüber wundern. :lol:

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass es unterschiedliche Qualitäten zu kaufen gibt. "Gute" Sorten für die Terraristik, weniger gute für die Pflanzenanzucht, die dann auch nur einen Bruchteil kosten. :?:



Ein normales Maß an Schimmelpilzen macht gesunden Keimlingen aber auch nichts aus. Sie räumen totes Material weg, vernichten verletzte oder kranke Pflanzen. Sie sind Symptom eines Pflanzensterbens, nicht die Ursache.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 447
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 6
Blüten: 60
BeitragRe: Gewächshaus Anzucht SchimmelMi 13 Feb, 2019 9:40
MMn ist das ganze einfach zuuu nass. Solch geschlossene systeme hab ich auch schon... Es genügt wenn WENIGE Tropfen an den Scheiben niederschlagen...
Daher würde ich die Abdeckung einfach mal 1-2 Tage herrunternehmen.... U wenn die scheiben trocken sind wieder schließen...
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2773
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 14:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 9943
BeitragRe: Gewächshaus Anzucht SchimmelDo 14 Feb, 2019 18:38
Ich denke auch, dass für dein vergleichsweise geschlossenes System einfach zuviel Feuchtigkeit drin ist.
Du hast nur die Möglichkeit, den Deckel einmal so lange offen zulassen bis wirklich scheinbar alles abgetrocknet ist. Und doch wird immer noch genügend Feuchtigkeit im System sein, um deine (neu) Anzucht weiterzubringen.
Und ich würde auch nur dann Feuchtigkeit wieder in dieses System bringen, wenn es erforderlich ist. Einfach ein Hygrometer einbauen und schon siehst du, wann mal etwas Feuchtigkeit von Nöten ist.

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Schimmel im Gewächshaus verhindern von Odin, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 22 Antworten

1, 2

22

11461

Fr 19 Mai, 2006 8:36

von Shrek Neuester Beitrag

Schimmel im Mini-Gewächshaus - was tun von Alois1965, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 12 Antworten

12

1787

So 27 Mai, 2018 15:15

von Silberfisch Neuester Beitrag

Gewächshaus Schimmel nach Düngen von fenguli, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1033

Mi 06 Apr, 2016 17:29

von fenguli Neuester Beitrag

Quelltöpfe im Gewächshaus = Schimmel vermeiden? von Daeumler01, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

722

Fr 08 Jul, 2016 18:47

von Daeumler01 Neuester Beitrag

Schimmel bei der Anzucht von Zaldoran, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

1349

So 13 Nov, 2011 22:18

von Zaldoran Neuester Beitrag

Gewächshaus für Anzucht von dadi97, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 3 Antworten

3

1442

So 06 Jan, 2013 20:43

von dadi97 Neuester Beitrag

Mini Anzucht-Gewächshaus von Munchy, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 23 Antworten

1, 2

23

5445

Di 02 Dez, 2008 17:14

von JulyM1989 Neuester Beitrag

Anzucht im Gewächshaus + Bilder von Butchi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

962

Do 02 Mai, 2013 20:08

von Butchi Neuester Beitrag

Gewächshaus + Heizmatte - Ein gutes für die Anzucht? von Matte, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

4935

Mi 26 Dez, 2007 22:19

von Gast Neuester Beitrag

Pflänzchen essbar trotz Schimmel während der Anzucht? von TwoAndAHalfPets, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

4833

Mo 01 Nov, 2010 12:42

von TwoAndAHalfPets Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Gewächshaus Anzucht Schimmel - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Gewächshaus Anzucht Schimmel dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schimmel im Preisvergleich noch billiger anbietet.