generelle Hilfe für Philodendron bipinnatifid - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik
aussaatwettbewerb

generelle Hilfe für Philodendron bipinnatifid

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Offlinesoi
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Di 14 Feb, 2012 23:24
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

ich habe einen Philodendron bipinnatifid geschenkt bekommen und bräuchte mal eure Hilfe.
Im Internet konnte ich zwar einiges über Philodendren finden aber speziell für diese Sorte, konnte ich keine gute Seite finden. Falls ihr da einen Link habt, würde ich mich auch darüber freuen.
So nun zu den Fragen. Der Philodendron hat einen Trauermückenbefall. Dagegen vorgehen wollte ich mit Hypoaspis Miles und evt. mit Neudomück. Dazu würde mich interessieren ob die gemeinsam angewendet werden dürfen oder ob ich erstmal die Hypoaspis anwende und evt. nach ein paar wochen Neudomück nachgieße?
Umgetopft wird die Pflanze auch sobald die Erde da ist.
Die Vorbesitzer haben Blätter abgeschnitten aus Platzmangel :( . Sie haben direkt nur das Blatte abgeschnitten und die Stängel an dem Stamm drangelassen. Soll ich die Stängel auch dranlassen oder sollten sie direkt am Stamm abgebrochen oder abgeschnitten werden?
Die Pflanze hat sehr lange Luftwurzeln, die total verholzt wirken. Kann ich sie entfernen?
Sie hat vier funktionierende Stämme und mit im Topf sind noch zwei abgestorbene total verhozte Stämme. Die würde ich gerne beim umtopfen entfernen. Ist das gut oder eher nicht so?
Woran kann es liegen, dass die Stämme abgestorben sind?
Kann oder sollte ich beim Umtopfen die Wurzeln kürzen? Könnte ja sein, dass da welche auch schon abgestorben sind oder?
Oder wäre es ratsam einen Stamm zu separieren und einzeln einzupflanzen?
Ich hätte es gerne, dass die Pflanze noch an Wachstumshöhe gewinnt. Die Pflanze ist aber schon älter. Hat da jemand von euch einen Tipp wie ich sie gut zur Höhe bewegen kann?

glg Soi
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2949
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 31
Blüten: 310
BeitragFr 23 Mär, 2012 17:56
Hi,

suche mal nach Philodendron bipinnatifidum oder Philodendron selloum, da gibt es Einiges. Trauermücken sind ein Zeichen von zu feuchter Erde, die gehen von selber weg, wenn du die Pflanze trockener hältst.

Zum Schneiden mag ich nicht viel sagen, ich bin da nicht so Freund von. Bei mir kommt meist nur das weg, was tot ist.

Diesen Phik kannst du nicht "zur Höhe bewegen", da er nicht klettert. Der Stamm verlängert sich nur stückchenweise mit jedem Blatt, das dauert also. Mit guter Pflege geht es natürlich schneller.
Offlinesoi
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Di 14 Feb, 2012 23:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mär, 2012 19:33
vielen Dank schonmal für die Antwort.
Ich möchte auch nichts wegschneiden, was noch gesund ist. Das war vlt. missverständlich ausgedrückt?
Gegen die Trauermücken werde ich auf jeden Fall vorgehen.
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 242
Registriert: Sa 19 Jan, 2008 9:11
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 24 Mär, 2012 8:42
Hi Soi,

es wäre ganz schön, wenn du mal ein Bild von deinem Schätzchen hochladen könntest, damit man
sich die Sache mit den "verholzten" Stämmen und Blättern ansehen kann.

Generell wird der restliche Blattstiel mit der Zeit zu Grunde gehen, gelb werden und abfallen. Den hätte man eigentlich gleich mit abschneiden können.
Eigentlich schade bei dieser Spezies die gesunden Blätter abzuschneiden. Die werden recht groß, das sollte man vorher wissen.

Gegen die Trauermücken kannst du als erste Hilfe Gelbtafeln anbringen. Die sind nicht schädlich für die Pflanze, relativ kostengünstig und erfüllen ihren Zweck ganz gut.

Große Ansprüche an das Substrat stellen Philos nicht, aber gut durchlässig sollte es sein, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann und sie keine nassen Füsse bekommen. Staunässe mögen sie wie die meisten Pflanzen gar nicht. Du kannst Perlite u/o Sand drunter mischen.
Diese Art mag es relativ hell, aber du kannst ihn auch schattiger stellen, aber nicht zu dunkel!

An Luftwurzeln schneide ich persönlich nicht gern herum. Da stimme ich Matucana zu. Sie gehören ja auch zum Erscheinungsbild dieser Pflanze. Vielleicht kannst du ja einige beim Umtopfen mit in das Substrat stecken, wenn sie dich stören?
Ansonsten brauchst du Geduld und Platz ;)
Offlinesoi
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Di 14 Feb, 2012 23:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 24 Mär, 2012 10:04
ja das mit den Bildern ist immernoch ein Problem. Jedesmal wenn ich hier poste, ärgere ich mich gleichzeitig, dass ich mir noch keine Digitalkamera gekauft habe.
Vielen Dank aber trotzdem schnmal für deine Antwort. Gelbtafeln sind auf dem Weg aber ich werde trotzdem mit den Nützlingen auch dagegen vorgehen, weil ich hier auch andere Pflanzen habe, die ich nicht so trocken werden lassen möchte.

Dass die Blätter abgeschnitten wurden, finde ich auch sehr schade. Die Pflanze hätte schön buschig ausgesehen.
Also meinst du ich soll die Stängel erstmal dranlassen und warten bis sie gelb und vertrocknet sind?

Die Luftwurzeln stören mich nicht. Sie passen in den Topf und ich kann auch welche davon in die Erde stecken. Ich war mir nur nicht sicher, ob die so verholzt gehören. Aber das könnt ihr dann ja vlt. auch besser mit den Fotos beurteilen.
Ok, dann werde ich mir Montag eine Kamera kaufen und dann nochmal die Fotos von dem Pflänzchen posten.
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 242
Registriert: Sa 19 Jan, 2008 9:11
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 24 Mär, 2012 14:02
Du kannst die Stängel abschneiden, damit wird eh nix mehr. Ich würde
sie bis kurz vor dem Stammansatz abschneiden.
Die Luftwurzeln können im Alter "verholzen", also recht starr
werden (vgl. Lianen). Da würde ich mir erstmal keine Sorgen machen.

Und wegen den Bildern kann evt. einer deiner Freunde mal mit einer
Kamera aushelfen. So musst du dir nicht gleich eine kaufen und kannst
dich erstmal in Ruhe informieren, welches Modell für dich am besten
geeignet ist..

LG
Linda
Offlinesoi
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Di 14 Feb, 2012 23:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 24 Mär, 2012 18:14
Wir wollten uns eh schon seit einiger Zeit eine neue Kamera holen und mit den ganzen Pflanzen und den vielen Fragen die ich dazu immer habe, lohnt sich doch eine Eigene.
Naja und da Geduld nicht mein zweiter Name ist, sind wir dann auch heute schon los :D .

Auf dem Bild sind die verholzten Stämme zu sehen. Sie sehen total tod aus.
Wäre klasse, wenn ihr/du mir dazu noch einen Tipp geben könntet. Es würde mich auch interessieren, wie es dazu gekommen ist.
Ansonsten schneide ich die Blattlosstängel dann jetzt weg und lasse die Luftwurzeln dran.
Bilder über generelle Hilfe für Philodendron bipinnatifid von Sa 24 Mär, 2012 18:14 Uhr
2 001.JPG
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 242
Registriert: Sa 19 Jan, 2008 9:11
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 24 Mär, 2012 18:56
hm, also ein größeres Bild wäre besser :-

Der rechte Stamm sieht für mich auch abgestorben aus, soweit ich das erkennen kann.
Wer weiß, was der Vorbesitzer mit der Pflanze alles angestellt hat und wie sie gepflegt
worden ist? Vielleicht hatten die Wurzeln von diesem Teil eine mechanische Verletzung
und der Teil ist dann leider abgestorben :-k
Kann natürlich auch sein, dass die Pflanze nicht genug Kraft hatte durch ungenügende Pflege
und in Folge davon ein Teil nicht mehr richtig versorgt werden konnte...

Sieh dir auf jeden Fall beim Umtopfen die Wurzeln gut an. Je nachdem, wie die Teile mit
einander verbunden sind kannst du diesen Rest auch entfernen. Ich würde danach Aktivkohle-
Pulver großzügig auf die Wurzeln bzw. Schnittstelle geben, um eine Infektion zu vermeiden.
Offlinesoi
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Di 14 Feb, 2012 23:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 25 Mär, 2012 15:08
Ich habe das ganze jetzt nochmal aus einer andere Sicht fotografiert. Darauf sind die verholzten Stämme besser zu erkennen.
Falls sich nichts neues ergebiet, werde ich die Stämme dann beim Umtopfen versuchen wegzuschneiden.
Eine Frage brennt mir aber noch unter den Nägeln. Und zwar hat die Pflanze zwei echt riesengroße schöne Blätter, zwei mittlere und dann einige kleine Blätter.
Woran liegt es ob die Blätter groß werden oder klein?
Einige meiner Pflanzen bilden kleine Blätter am Ende des Winters aus, wenn sie zuwenig Licht bekommen. Ist das bei dem Philod. genauso oder bekommt er große Blätter, wenn er im Schatten steht um möglichst viel Licht zu ergattern (Die Info in den weiten des Webs gefunden)?
Bilder über generelle Hilfe für Philodendron bipinnatifid von So 25 Mär, 2012 15:08 Uhr
3 002.JPG
3 002.JPG
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 242
Registriert: Sa 19 Jan, 2008 9:11
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 25 Mär, 2012 16:13
Hallo Soi,

die Stämme kannst du meiner Meinung nach entfernen. Vorher könntest du aber mal probieren,
in dem du von oben ein Stückchen wegschneidest, ob sie wirklich abgestorben sind.
Steckt noch Leben drin könntest du noch warten (oder sie separieren); vielleicht treiben sie an der Seite neu aus.

Meiner Meinung nach ist die Blattgröße davon abhängig, wie die Kulturbedingungen (Substrat, Licht, Wasser, Dünger etc)
insgesamt sind und natürlich vom Alter der Pflanze.
Wachstumsschübe sind bei den Philos durchaus normal. Ich selbst kann nicht bestätigen, dass zu
wenig Licht größere Blätter bewirkt. Allerdings werden die Blattstiele teilweise etwas länger.

Im Winter, wenn die Lichtintensität recht gering ist und die Temp. absinken ist es
ganz normal, dass viele Pflanzen einen verhalteneren Wuchs zeigen, insbesondere tropische
Grünpflanzen wie z. B. die Philodendren (auch wenn die meisten mit wenig Sonnenlicht auskommen).
Stimmen die Bedingungen wieder, werden die Blätter auch größer und der Wuchs insgesamt üppiger.

Ich gieße meine Philos in den Wintermonaten deutlich weniger und dünge sie kaum. So schaffen sie
es leichter durch diese Zeit, denn wir können ihnen leider nicht ihr heimatliches Klima bieten.
Zu viel Wasser im Winter bekommt ihnen nicht gut und sie sind schneller anfällig für Krankheiten.
In manchen bot. Gärten werden manche Philos/Araceae sogar fast trocken überwintert.

Mal sehen, ob es noch andere Meinungen hierzu gibt.

LG
Linda
Offlinesoi
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Di 14 Feb, 2012 23:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 26 Mär, 2012 21:37
Vielen Dank für deine ausführliche Hilfe! Ich habe auch noch ein wenig im Internet gestöbert und da wurde oft bestätigt, dass die Blätter wohl besonders schön werden, wenn die Lichtintensität mit allem drum und dran zusammenpassen.
Dann hoffe ich mal, dass die Blätter schön groß werden, dann habe ich alles richtig gemacht :wink: .
Ich warte leider noch auf die Erde und die Perlite aber ich melde mich dann evt. nochmal zurück, falls das was sich im Erdballen befinden noch interessant ist.
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 242
Registriert: Sa 19 Jan, 2008 9:11
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 26 Mär, 2012 21:52
normale Grünpflanzenerde, Orchideensubstrat (Pinienborkenhumus) und Perlite gemischt geht auch prima (4+4+2) ;)
die Erden gibt's in jedem Gartencenter, da bräuchtest du nicht unbedingt was im Netz bestellen (fürs nächste Mal ;) ) ...

Wünsch dir jedenfalls viel Erfolg mit deinem Philo :D
Das sind wirklich sehr schöne Pflanzen, bei mir werden es immer mehr :-#= :-#=

LG
Linda

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

wer bin ich/wie werde ich gepflegt Philodendron bipinnatifid von soi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

1685

Mo 19 Mär, 2012 13:08

von soi Neuester Beitrag

Blauglockenbaum generelle Fragen von HighPressure, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

6484

Fr 27 Aug, 2010 15:47

von HighPressure Neuester Beitrag

Balkonbepflanzung / generelle Fragen von saendy, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

494

So 22 Mär, 2020 23:48

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Mein Philodendron leidet..... Brauche Hilfe von Einhorn, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2189

Mo 09 Mär, 2009 13:51

von Rinny Neuester Beitrag

Brauche dringend Hilfe ! - Philodendron erubescens von annewenk, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

1239

Do 28 Mär, 2013 13:46

von Bäumchen2112 Neuester Beitrag

generelle Regel zum Ernten bei Kräutern? von Balkonliese, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

1031

Mo 01 Jun, 2009 17:12

von Balkonliese Neuester Beitrag

Generelle Frage zur Überwinterung von Pflanzen von Daniel3580, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

1099

Do 14 Aug, 2014 18:37

von Daniel3580 Neuester Beitrag

HILFE !!! WER KENNT DIESES GEWÄCHS ? Philodendron erubescens von FRITZEL, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

2148

Mi 09 Jun, 2010 11:16

von Hesperis Neuester Beitrag

Hilfe bei einer Pflanzenbestimmung-Philodendron 'Rojo Congo' von sherlogg, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

5954

Di 18 Dez, 2012 16:30

von Canica Neuester Beitrag

Monstera vs Philodendron --> Philodendron 'Xanadu' von serafine, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1203

Mo 19 Dez, 2016 23:29

von serafine Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema generelle Hilfe für Philodendron bipinnatifid - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu generelle Hilfe für Philodendron bipinnatifid dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der bipinnatifid im Preisvergleich noch billiger anbietet.