Geldbaum (Affenbrotbaum) Läuse?

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 5
Dabei seit: 09 / 2014
Betreff:

Geldbaum (Affenbrotbaum) Läuse?

 · 
Gepostet: 11.09.2014 - 15:39 Uhr  ·  #1
Hallo liebe Pflanzenfreunde!

ich habe hier im Forum nach Beiträgen gesucht, die zu meinem Problem passen. Leider erfolglos. Und so habe ich mich entschieden selbst zu fragen (bin neu hier).

Mein Geldbaum hat ein paar Wochen lang Blätter abgeworfen, die gelb und immer am Rand schwarz waren (so als wurden sie dort angeknabbert).
Da dachte ich, dass die Pflanze am Fenster vielleicht zu viel Licht abbekommt und habe sie umgestellt. Das Problem blieb weiter bestehen. Heute fiel mir auf, dass viele Blätter klebrig sind. Dann habe ich auf deren Unterseite (und an den kleinen Luftwürzelchen, die da manchmal vorhanden sind), kleine weißliche Pünktchen gesehen! Es sind glaube ich keine Wollläuse, da keine Spinnweben zu sehen sind. Wenn es überhaupt Tierchen sind, dann sind sie sehr klein.

Was soll ich nun tun?
Bin für alle Vorschläge dankbar.
LG Magnus
IMG_1421.JPG
IMG_1421.JPG (1.59 MB)
IMG_1421.JPG
Ging leider nicht schärfer
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24321
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50970
Betreff:

Re: Geldbaum (Affenbrotbaum) Läuse?

 · 
Gepostet: 11.09.2014 - 17:43 Uhr  ·  #2
Also ich denke schon, dass das Wollläuse sind, das Kleben spricht auch dafür.
Spinnweben machen sie nämlich nicht, dafür wären Spinnmilben verantwortlich.

Vielleicht könntest du mal noch eine Nahaufnahme der Tierchen hinbekommen?
Azubi
Avatar
Beiträge: 5
Dabei seit: 09 / 2014
Betreff:

Re: Geldbaum (Affenbrotbaum) Läuse?

 · 
Gepostet: 11.09.2014 - 22:17 Uhr  ·  #3
Hallo Gudrun!

Danke für Deine Antwort.

Ich habe wohl alle meine mageren Kenntnisse über die Pflanzen-Schädlinge durcheinander gebracht...
Das ist meine beste Aufnahme. Näher funktioniert leider nicht.

SInd das also Wollläuse?

[attachment=0]IMG_1435[1].JPG[/attachment]
IMG_1435[1].JPG
IMG_1435[1].JPG (1.07 MB)
IMG_1435[1].JPG
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24321
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50970
Betreff:

Re: Geldbaum (Affenbrotbaum) Läuse?

 · 
Gepostet: 11.09.2014 - 22:34 Uhr  ·  #4
Das sind m.E. keine Wollläuse, sieht eher wie die Hüllen von Blattläusen aus, die sich gehäutet haben.
Bewegt sich da noch etwas?
Und das befindet sich auch an den Luftwürzelchen?
Azubi
Avatar
Beiträge: 5
Dabei seit: 09 / 2014
Betreff:

Re: Geldbaum (Affenbrotbaum) Läuse?

 · 
Gepostet: 12.09.2014 - 00:17 Uhr  ·  #5
Die Dinger bewegen sich nicht. Ich kann mit bloßem Auge ehrlich gesagt, gar keine Tierchen sehen.
Für mich sieht das Zeug an den Luftwüzelchen genauso aus, nur vielleicht etwas praller. Wenn man den Belag zwischen den Fingern reibt, fühlt sich das ähnlich wie Gießkörnchen an.
Aber auch nicht überall. Und es ist klebrig.
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24321
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50970
Betreff:

Re: Geldbaum (Affenbrotbaum) Läuse?

 · 
Gepostet: 12.09.2014 - 08:43 Uhr  ·  #6
Wie gross ist denn der Baum?
Dusche ihn doch einfach mal richtig ab, wenn das noch machbar ist. Aber die Erde abdecken, dass nicht alles hineingespült wird.
Oder stelle ihn, wenn du die Gelegenheit hast, mal raus in den Regen.
Ich hab da aus der Ferne momentan keine andere Idee.

Vielleicht meldet sich noch jemand anderes
Azubi
Avatar
Beiträge: 5
Dabei seit: 09 / 2014
Betreff:

Re: Geldbaum (Affenbrotbaum) Läuse?

 · 
Gepostet: 12.09.2014 - 10:26 Uhr  ·  #7
Danke, Gudrun.

Werde ich machen. Der Baum ist gerade so groß, dass man ihn in die Badewanne hineinstellen kann zum Abduschen (ca. 70x70cm).
Du meinst, Chemie muss ich nicht anwenden?
Wie bewahre ich andere Pflanzen davor, sich anzustecken? Oder haben die Läuse keine große "Reichweite"?
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Ruhrpott
Beiträge: 10250
Dabei seit: 07 / 2010

Blüten: 20973
Betreff:

Re: Geldbaum (Affenbrotbaum) Läuse?

 · 
Gepostet: 12.09.2014 - 11:11 Uhr  ·  #8
doch, die Läuse könne auch auf andere Pflanzen übersiedeln.
Untersuch die anderen Pflanzen mal genau (wenn du hast mit Lupe), insbesondere an den Blatt- und Stielansätzen, Blattachseln und auch die Unterseite der Blätter.

Hier mal ein Link zur Bekämpfung der unterschiedlichen Schädlinge
topic26576.html
Azubi
Avatar
Beiträge: 5
Dabei seit: 09 / 2014
Betreff:

Re: Geldbaum (Affenbrotbaum) Läuse?

 · 
Gepostet: 11.12.2014 - 18:26 Uhr  ·  #9
Hallo nochmal an alle!

Ich wollte nur kurz Bescheid geben.
Die Läuse sind immer wieder (ca. alle 2-3 Wochen) nach kräftigem Abduschen zurück gekommen (ich habe nie etwas bemerkt, was sich bewegt, es sind immer nur die weißen Hüllen und klebrige Blätter gewesen).
Jetzt war ich im Baumarkt und habe mir dort einen Orchideen Schädling Spray von Neudorff empfehlen lassen. Mal schauen, ob der wirkt.
LG, Magnus
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 07 / 2018
Betreff:

Re: Geldbaum (Affenbrotbaum) Läuse?

 · 
Gepostet: 23.07.2018 - 10:21 Uhr  ·  #10
Hallo, der Beitrag ist zwar schon von 2014, aber mich würde interessieren, ob du das Problem mit den kelbrigen Blättern beheben konntest. Ich habe nämlich das gleiche Problem.
Gruß
Ana
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24321
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50970
Betreff:

Re: Geldbaum (Affenbrotbaum) Läuse?

 · 
Gepostet: 23.07.2018 - 11:55 Uhr  ·  #11
Herzlich willkommen hier, allerdings wirst du wohl von dem User keine Antwort erhalten. Er war seit dem Post oben nicht mehr hier.

Wo hast du denn deinen Geldbaum stehen?
Wie groß ist er?
Mein Vorschlag ist auch weiterhin der, den ich oben schon geschrieben habe.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.