Gartenzaun - Ideen gesucht...

 
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1436
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 1260
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 02.01.2021 - 00:36 Uhr  ·  #31
Die Diskussion ist halt echt am falschen Platz hier, dass ein Zaun ums Grundstück kommt, steht fest
Wir hatten mal einen gruseligen Passanten im Hausflur, ab da stand die hintere Tür auch im Sommer nicht mehr offen... Ist nicht so witzig, wenn man in so einer Situation als Frau mit zwei Kleinkindern allein zu Hause ist. Weißt du ja nicht, was dann passiert, was der will und wie der tickt (oder austickt). Der Hund hat den dann wenig höflich zur Tür "komplimentiert". Aber man hat nicht immer einen beeindruckenden ponygroßen Bodyguard in Griffweite.
Azubi
Avatar
Beiträge: 16
Dabei seit: 12 / 2020
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 06.01.2021 - 13:34 Uhr  ·  #32
Hey Zusammen!

Also ich würde als vielleicht weniger kostenintensive und kreative Variante einmal das Selbst-Bauen des Zauns einwerfen. Dafür gibt es einige Anleitungen und Ideen im Netz, die die Lockdown-Zeit verschönern, schau doch mal nach

Wir haben einen recht kleinen Garten und den Sichtschutz dafür aus Holzbrettern selbst gebaut. Wir haben uns den Zaun entsprechend genau an unser Bedürfnis angepasst. Dafür benötigst du auch nicht viel: Bretter, Schrauben und einen Akkuschrauber. Falls die Bretter selbst zugesägt werden sollen, dann noch eine Säge. Ich habe dafür damals eine Handkreissäge verwendet, die ich seither auch für viele andere Bauarbeiten im Garten nutze: XXX

Grüße!

Werbelink von der Moderation entfernt
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24293
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50830
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 06.01.2021 - 14:49 Uhr  ·  #33
Hallo Radix,
du hast eine Hecke in deinem Garten gartenzaun-ideen-gesucht-t112416-15.html#p1321272
nun auch noch einen selbstgebauten Zaun
Zeige doch einfach mal Bilder davon
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Oberbayern // USDA 7b
Beiträge: 1089
Dabei seit: 07 / 2013

Blüten: 650
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 10.01.2021 - 12:35 Uhr  ·  #34
Hallo Zusammen (:

Also bei uns wird es nun so ausschauen:
Vorne im "Sichtbereich" wird das komplette Grundstück nun mit dem selben Zaun versehen. Marke Eigenbau.
Mein Mann mauert nun schon fleißig die Säulen (hach, was sind das viele) und der Schwiegervater schweißt. Einzelne Eisenstäbe zwischen zwei Flacheisen.
Die Frage ist nun gerade: Feuerverzinkt, Pulverbeschichtet oder rosten lassen. Rostig gefällts mir am besten. Und durch Schnee/Salzspritzer wird es sicherlich bald anfangen zu rosten. Allerdings ist da die Haltbarkeit wieder herabgesetzt.
Jetzt kam uns der Gedanke wenn der Zaun das "finale Roststadium" erreicht hat könnten wir ihn ja auch mit Klarlack überziehen. Meint ihr, dass das klappen könnte?
Gut dass die Handwerker und Landwirte im Winter Zeit im Überfluss haben, ich bin gespannt wie weit wir kommen. Sobald das Wetter wieder frühlingshaft wird gehts ja mit der normalen Arbeit weiter.

Jedenfalls vorne der hübsche Zaun und hinten kommen an die "offenen Stellen" die unliebsamen Stabmatten hin und an der eh schon vorhandenen Wildhecke wird wohl nur Maschendrahtzaun durchgefädelt.
Entlang des Zauns werden dann Büsche und Sträucher als Sichtschutz und Windbrecher gepflanzt und zur Auflockerung, die wären sowieso hin gekommen.

Zur Diskussion ein paar Beiträge vorher:
Ich war schon mal in Schweden und finde dieses "Offene" auch toll, aber in unserem Falle geht das nicht.
Wir sind außerhalb eines Ortes, die Straße ist direkt an unserem Grundstück und hier fahren Autos sehr schnell vorbei. Unsere Katze musste bereits dran glauben, ich möchte nicht dass meinen Kindern das passiert. Und die laufen einfach auf die Straße wenn der Ball drüber rollt, auch wenn sie wissen dass sie es eigentlich nicht dürfen. Und da kann ich auch daneben stehen, jeder der Kinder hat weiß wie schnell die weg sind.
Das Firmengelände ist mit auf unserem Grundstück, da hat Henrike schon Recht geklaut wird leider oft. Auch wenn jeder weiß dass man das nicht darf.
Ebenfalls ist bei uns ringsum nur Wald und Landwirtschaft und wer einmal einem ausgewachsenem Wildschwein gegenüber stand kann verstehen dass ich die Tiere nicht auf meiner Terrasse haben möchte. Auch wenn ich sonst sehr tierlieb bin.
Und für Nachbarskinder gibts ein Gartentor welches aufgemacht werden kann oder die sollen an der Klingel läuten dass ich ihnen auf mache. Abgesehen davon hab ich bei mir ja keine direkten Nachbarn

Ich bedanke mich noch mal für all die Ratschläge und hoffe, dass der Thread hier auch für den einen oder anderen noch hilfreich sein wird!
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3449
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 11663
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 10.01.2021 - 13:06 Uhr  ·  #35
Schön, dass die Taten schon so weit gediehen sind.

Zu der Rost und haltbar ... es gibt doch diese edelverrosteten Figuren, Platten udgl. Irgendwie müssen die ja auch bearbeitet worden sein ...nur so als Gedanken für eine weitere Recherche.

Bezüglich Maschendrahtzaun durch schon gesetzte Hecke fädeln ... macht es bald, solange die Pflanzen klein sind.

Viel Erfolg und bleibt gesund
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1436
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 1260
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 10.01.2021 - 16:09 Uhr  ·  #36
Hm, du kannst die Rostmenge mit der Zusammensetzung des Stahls steuern - je mehr Richtung Edelstahl, desto weniger stark rostet er. Die Preise explodieren dann aber.
Wir hatten Probleme mit rostigen Rankgittern, die wir geschenkt bekommen hatten, Pflanzen scheinen solche Oberflächen nicht besonders zu mögen. Also falls du den Zaun später bepflanzen willst, würde ich das mit der Rostoptik vielleicht noch einmal überdenken...

Es gibt keinen Lack, der wirklich gut auf Rost haftet. Das Problem ist die sehr große Oberfläche und die weiche Konsistenz von Rost. Man bekommt ihn einfach nicht richtig trocken, so dass das Metall unter dem Lack weiter vor sich hin rosten kann. In dem Moment, in dem auch nur eine kleine Beschädigung in der Versiegelung bis zum Metall vorgedrungen ist, kann Feuchtkeit in größerer Menge durch Kapillarkraft überall hin wandern, so dass der Lack dann abblättert. Und das dann wieder hübsch hinzubekommen... willst du nix mit zu tun haben
Eventuell kann man mit Lacköl (Bootsbau) arbeiten. Das verbindet sich flexibel mit dem Untergrund und kann nicht so leicht unterwandert werden wie normale Lacke. Tritt sich aber auch schnell ab, falls der Zaun öfter überklettert werden wird.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3449
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 11663
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 10.01.2021 - 16:40 Uhr  ·  #37
Beim Spazierengehen fiel mir endlich der richtige Begriff ein für die rostigen Dekoelemente ... Cortenstahl.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Beiträge: 5927
Dabei seit: 02 / 2011

Blüten: 420
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 15.01.2021 - 17:59 Uhr  ·  #38
Zitat geschrieben von Loony Moon
Zu der Rost und haltbar ... es gibt doch diese edelverrosteten Figuren, Platten udgl. Irgendwie müssen die ja auch bearbeitet worden sein ...
....
Beim Spazierengehen fiel mir endlich der richtige Begriff ein für die rostigen Dekoelemente ... Cortenstahl.
Ja, genau, Cortenstahl (auch Cor-TEN-Stahl) ist ein Bsp. für rostenden Stahl. An sich ist es eine spezielle Legierung mit einem "Edelrost".
Das Interessante und Besondere am Cortenstahl ist aber, dass er nur auf der obersten Schicht rostet (ich meine, es betrifft nur die obersten 4mm ) und dann nicht weiterrosten kann. Der "Edelrost" bildet quasi gleichzeitig auch die Sperrschicht aus, die verhindert, dass der Stahl unkontrolliert weiterrostet und irgendwann zerfällt.

Bevor du, liebe Lisa jetzt gleich wieder in Freudentaumel ausbrichst, so lass dir gesagt sein: Cortenstahl ist sehr teuer.
Es ist eben was spezielles (bezogen auf die Legierung und den "Edelrost") und spezielles hat eben so seinen Preis....

Außerdem weiß ich nicht, wie gut sich Cortenstahl schweißen lässt... - da fehlen mir leider komplett alle Erfahrungen auf dem Gebiet, ist einfach nicht meine Branche
Es müssten ja auch die benötigten Teile beschafft werden, sprich Stäbe und ggf. benötigte Schraubmaterialien... - da weiß ich nicht inwiefern es vorrätig ist oder ob es ggf. erst "hergestellt" werden muss inkl. der Design-Arbeit (ihr glaubt gar nicht, wie viel Geld es kostet/ kosten kann, wenn man Schrauben, Winkel, Stäbe etc. in einem anderen Material statt dem üblichen herstellen will!! - und sei es auch nur eine andere Stahllegierung Da haben die sich echt!! Und es kostet....)
Und du bräuchtest ja die Verbindungsteile auch in Cortenstahl oder zumindest in einem Stahl, der sich mit Cortenstahl verträgt, denn ansonsten fängt dir der Nicht-Corten-Stahl auch an zu rosten und das ist dann kein Edelrost mehr!

lg
Henrike
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3449
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 11663
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 15.01.2021 - 20:27 Uhr  ·  #39
Und was mir auch noch einfällt ... wehe es findet sich ein Schmierfink, der der Meinung ist, die rostige Fläche mit Graffiti "aufzuwerten". Dann muss im Prinzip die komplette Platte ausgetaucht bzw. äußerst aufwendig gereinigt werden.
Ist bei einem Hotelier hier im Ort geschehen ... und der hat ziemlich lange gebraucht, die verschmierten Teile auszutauschen.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Oberbayern // USDA 7b
Beiträge: 1089
Dabei seit: 07 / 2013

Blüten: 650
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 16.01.2021 - 13:53 Uhr  ·  #40
Das mit dem Cortenstahl hab ich auch nach gelesen und gleich wieder verworfen... Es wird nun doch nur verzinkt und lackiert (oder Pulverbeschichtet, bin grad unsicher) und die gewünschte Rostoptik bleibt eine Wunschvorstellung. Irgendeinen Tod muss man eben sterben. So ganz glücklich bin ich zwar nicht, aber mein Mann hat jetzt einfach Nägel mit Köpfen gemacht. und ich bin froh drum, sonst könnt ich mich nie entscheiden
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1436
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 1260
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 16.01.2021 - 14:04 Uhr  ·  #41
Wenn das bei euch preislich beides drin ist, nimm Pulverbeschichtung! Die ist um einiges widerstandsfähiger als jede Verzinkung. Uuuund man kann sich die Farbe und den Glanzgrad aussuchen.

Rostoptik ist eh doof, da versaut man sich bei jeder Berührung die Kleidung dran
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3449
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 11663
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 16.01.2021 - 15:33 Uhr  ·  #42
Zitat geschrieben von Perse
Das mit dem Cortenstahl hab ich auch nach gelesen und gleich wieder verworfen... Es wird nun doch nur verzinkt und lackiert (oder Pulverbeschichtet, bin grad unsicher) und die gewünschte Rostoptik bleibt eine Wunschvorstellung. Irgendeinen Tod muss man eben sterben. So ganz glücklich bin ich zwar nicht, aber mein Mann hat jetzt einfach Nägel mit Köpfen gemacht. und ich bin froh drum, sonst könnt ich mich nie entscheiden


Ist vielleicht auch manchmal besser so.
Bei uns läuft das manchmal ähnlich, ich versuche Männe zu verklickern, wie ich mir eine Sache vorstelle und sage mach ... und muss auch das Ergebnis akzeptieren! Als im letzten Jahr der Einbruch im Garten war, konnte ich aber auch bei einigen Dingen (während der Reparatur) sagen, so und nicht anders.

Übrigens kannst du dir ja immer noch solche Dekofiguren aus Cortenstahl dann wünschen. Und vielleicht sind einzelne Dekoelemente manchmal mehr wert.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Beiträge: 5927
Dabei seit: 02 / 2011

Blüten: 420
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 17.01.2021 - 00:05 Uhr  ·  #43
Zitat geschrieben von Perse
Das mit dem Cortenstahl hab ich auch nach gelesen und gleich wieder verworfen... Es wird nun doch nur verzinkt und lackiert (oder Pulverbeschichtet, bin grad unsicher) und die gewünschte Rostoptik bleibt eine Wunschvorstellung.
Nicht unbedingt.... - du könntest dir nämlich immer noch eine RAL-Farbe als Pulverbeschichtung aussuchen (sofern das möglich ist, ggf. nachfragen), die an Rostoptik erinnert.
Dann sparst du dir das leidige Rost-Abtragungs-Problem, das Paula angesprochen hat und flüchtig auf den ersten Blick betrachtet, sieht es doch auch aus wie "Rost"

Hab mal geguckt... "rostfarben" oder zumindest "rostähnlich" sind z.B.:
RAL 2001 - Rotorange
RAL 2004 - Reinorange
RAL 2009 - Verkehrsorange
RAL 2010 - Signalorange
RAL 8004 - Kupferbraun

Am besten ist es, eine RAL-Farbtabelle zu haben, die einem die "Echtfarbe" zeigt, Bildschirmauflösungen können den tatsächlichen Farbwert/-ton verfälschen.

Und außerdem ist es natürlich wichtig, ob du selbst die besagte "Rostoptik" an einem Stabgitterzaun (oder was auch immer es nun für ein Zaun letztlich wird) haben willst bzw. ob es dann auch gut aussieht - in deinem ästhetischen Sinne.

lg
Henrike
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3449
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 11663
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 22.01.2021 - 08:51 Uhr  ·  #44
Tja, kaum sticht die Hexe nicht mehr und das Wetter ist zumindest von oben trocken, habe ich mich weiter an das Projekt Heckenrückschnitt gewagt. Und festgestellt: Niemals eine Hecke (oder auch einzelene Pflanzen) so dicht an den Zaun setzen, dass die Pflanzen durchwachsen oder gar in den Zaun verwachsen können.

Bedenke das, wenn ihr den Maschendrahtzaun setzt, immer soviel Abstand lassen, dass ein Schnitt möglich ist und eben der Zaun auch irgendwann mal ausgetauscht werden kann, wenn es nötig sein sollte.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Oberbayern // USDA 7b
Beiträge: 1089
Dabei seit: 07 / 2013

Blüten: 650
Betreff:

Re: Gartenzaun - Ideen gesucht...

 · 
Gepostet: 24.03.2021 - 15:34 Uhr  ·  #45
Hallihallo,
Das Projekt Zaun ist in der finalen Phase. In ein paar Wochen kann ich hoffentlich schon Bilder zeigen.

Es werden jetzt aus alten Ziegelsteinen gemauerte Säulen und dazwischen Eisenzaun in Stäbchenform, verzinkt und pulverbeschichtet. Alles Handarbeit.... Puh. Ich weiß jetzt, warum die Dinger fertig soo unglaublich teuer sind...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Gartenplanung & Gartengestaltung

Worum geht es hier?
Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.