Projekt Kakteen- und Sukkulentenbeet - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung
aussaatwettbewerb

Projekt Kakteen- und Sukkulentenbeet

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7964
Registriert: Sa 13 Sep, 2008 13:09
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSo 16 Aug, 2009 13:51
So, hier ist nun das einigermassen fertige Kakteen- und Sukkulentenbeet.

Die ersten Opuntien von Wastel07 sind auch schon eingezogen!



Ein Gestell für den Regenschutz muß ich noch basteln.
Bin aber hier noch am überlegen, wie ich diesen aufbaue.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1002
Bilder: 37
Registriert: Fr 01 Dez, 2006 21:01
Wohnort: bei Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 18 Aug, 2009 12:43
Hallo Dieter,

da hast Du ein schönes Beet. Wenn Du die Möglichkeit hast, mach doch den Regenschutz an der Wand fest. So, daß Du es immer wieder aushängen kannst.

LG Christa
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1429
Bilder: 57
Registriert: Do 20 Nov, 2008 20:40
Wohnort: Unterfranken
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHochbeet für winterharte KakteenDo 20 Aug, 2009 18:24
Hallo zusammen,

nach den letzten Baumaßnahmen heute, möchte ich auch mal mal mein Hochbeet für winterharte Kakteen vorstellen.
Bepflanzt wurde mit Sempervivum, Opuntia, Echinocereen und Delosperma. Natürlich wurde auf den nötigen Abstand geachtet (man weiß ja wie das ganze in 2 Jahren aussieht..) und natürlich wurde auch eine entsprechende Drainage eingebracht.

Alles in allem bin ich nun fertig, passt perfekt am Gewächshaus, dort lässt sich auch im Herbst leicht eine erweiterte Dachkonstruktion für den Winter bauen. Nächstes Jahr kommt dann die andere Seite dran.

---Hintergrunddaten---

2 Meter Länge (ist nach hinten erweiterbar), 0,50 Meter Breite, 0,40 Meter Höhe, vollsonniger Standort.

Viel Spaß beim Betrachten!

Grüße,
Echinopsis

P.S: An die Moderation, das Thema gabs noch nicht in der Form, sonst hätte ich mich da drangehängt.
Bilder über Projekt Kakteen- und Sukkulentenbeet von Do 20 Aug, 2009 18:24 Uhr
Bild 160.jpg
Bild 161.jpg
Bild 162.jpg
Bild 163.jpg
Bild 167.jpg
Bild 174.jpg
Bild 175.jpg
Bild 176.jpg
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 20 Aug, 2009 18:27
=D> DAS sieht toll aus Echinopsis ... :-k hatte nicht DieterR auch so'n Beet für winterharte Kakteen ??? Aber egal, mir gefällt diese Idee auf jeden Fall! Und nachdem ich heute den Katalog von Kakteen Haage bekommen habe :- .... ich glaub, ich werd mich nächstes Jahr mal mit winterharten Kakteen näher beschäftigen :mrgreen:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1429
Bilder: 57
Registriert: Do 20 Nov, 2008 20:40
Wohnort: Unterfranken
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 20 Aug, 2009 18:37
Hi Kerstin,

ohne Abwerbung machen zu wollen, ich würde kein Geld in neue Pflanzen investieren. Jeder Besitzer eines Beetes hat immer im Herbst bei Ausputzaktionen massig Ableger übrig, die problemlos wurzeln. Habe meine ganzen Pflanzen geschenkt oder getauscht im Laufe der Jahre und eben in Töpfchen angezogen und jetzt alles ausgepflanzt.

Liebe Grüße!
Daniel
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28319
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 124
Blüten: 58688
BeitragDo 20 Aug, 2009 19:00
Sowas habe ich diesen Sommer auch gemacht:






Ich habe Echinocereus, Escobaria, Maihuenia, Opuntia, Cylindropuntia, Delosperma und Orostachys gepflanzt. Die Pflanzen haben schon meherere Winter hier in Töpfen und Schalen überstanden, auch den letzten mit -18,7°C.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 20 Aug, 2009 19:03
Das sieht fantastisch aus, Roadrunner... =D>
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 20 Aug, 2009 19:17
Roadrunner, das ist zum neidischwerden schön =D>

die gefallen mir alle 3! Das vom Dieter, das von Echinopsis und das von Roadrunner ... jedes hat seinen eigenen Stil und ist mal wirklich was Besonderes im Garten ... :-k ich hab 30 m² Vorgarten, die ich umgestalten möchte :- ... :shock: mir fällt schon was ein ... mein Hirnkastl produziert schon die ersten Bilder :- O:) 8-[
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7964
Registriert: Sa 13 Sep, 2008 13:09
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDo 20 Aug, 2009 19:32
Demnächst bekomme ich noch einiges an winterharten Ohren. :mrgreen:

Die kommen aber dann erst mal in Töpfe und werden im kalten Waschhaus überwintert.
Diese dann noch auszupflanzen hat eh keinen Sinn mehr, da diese nicht mehr richtig einwurzeln. :-k

Die winterharten Echinoceeren und Escobarien werden nächstes Jahr dann wahrscheinlich auch
noch irgendwie unterkommen! :-
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7964
Registriert: Sa 13 Sep, 2008 13:09
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 21 Aug, 2009 7:22
@ Daniel,

die Idee ist nicht schlecht. \:D/ Umsetzung gefällt mir auch ganz gut!

Die Abtrennung vom Beet mit Styroporplatten direkt an die Verglasung des Gewächshauses
könnte zu Problemen führen. :-k

In die Spalten zwischen GWH und Styroporverschalung kann Wasser eindringen,
das dann bei Frost dazu führen könnte, daß die Kunststoffverglasung aufgrund
der Spannung zu brechen beginnt! :roll:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1429
Bilder: 57
Registriert: Do 20 Nov, 2008 20:40
Wohnort: Unterfranken
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 21 Aug, 2009 8:35
DieterR hat geschrieben:Die Abtrennung vom Beet mit Styroporplatten direkt an die Verglasung des Gewächshauses
könnte zu Problemen führen. :-k

In die Spalten zwischen GWH und Styroporverschalung kann Wasser eindringen,
das dann bei Frost dazu führen könnte, daß die Kunststoffverglasung aufgrund
der Spannung zu brechen beginnt! :roll:


Wieso? Das Wasser kann doch unten frei ablaufen. Das Wasser bleibt doch nicht im Spalt stehen. Sobald es da reinregnet (oder eben im Winter schneit und dann auftaut) läuft das Wasser unten sofort raus. Das ist doch nicht dicht.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42938
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 63
Blüten: 11452
BeitragFr 21 Aug, 2009 10:30
hallo
ihr drei hochbeetbauer, das sieht klasse aus =D> =D>

eine bitte, könntet ihr mal schreiben, wie genau der aufbau gemacht wird, welche substrate ihr verwendet habt :-k

piekser drinnen mag ich ja nicht, aber für draussen, hab ich auch welche, noch in töpfen

:-k aber so ein hochbeet, könnte ich mir auch vorstellen
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1429
Bilder: 57
Registriert: Do 20 Nov, 2008 20:40
Wohnort: Unterfranken
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 21 Aug, 2009 10:43
Hi Rose,

also mal meine Schilderung wie ich das Ganze gebaut habe:

Zuerst habe ich außenrum die Steine aufgebaut, zu einer stabilen Mauer, das ganze noch mit einer Wasserwage gemessen dass auch alles passt. Danach kamen die Styroporplatten dahinter, um die Gewächshaushälfte zu schützen. Nun muss zu allererst grobe, große Steinen untenrein, es muss eine richtige Drainage entstehen, die Kakteen dürfen nicht im Wasser stehen. Die Schicht sollte so ca. 10-20cm hoch sein, danach weitere 20cm mit kleineren Steinchen, dann 10cm Kiesel und die letzten 20cm werden mit einem Sand-Bodengemisch (wobei grober Sand ca. 70% des Volumens ausmacht) eingefüllt. Nachher direkt die Kakteen da reinpflanzen und eine Deckschicht auf das ganze bringen, dass kann Kiesel, Lava, Bruchsteine etc sein. Nun das ganze noch hübsch dekorieren und fertig.
Hoffe ich habe dir geholfen.

Grüße!
Echinopsis
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7964
Registriert: Sa 13 Sep, 2008 13:09
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 21 Aug, 2009 11:01
Hi Rösla,

gugg in diesen Beitrag mal rein -> Aufbau des Beetes

Als Substrat habe ich sogenanntes Vulkastrat genommen, dieses wird für Dachflächenbegrünung genommen!
Darin ist Vulkangestein in verschiedenen Körnungen, wie Lava, Bims, Zeolith, Blähschiefer etc. das mit humosen Stoffen vermengt wurde.
Habe das über einen Bekannten von einer Landschaftsgärtnerei.
So etwas gibts u.a. bei Vulkatec.
Als Abschlußschickt habe ich dann das ausgesiebte grobkörnige Gesteinsmaterial genommen
und dieses mit einem Teil Rheinkiesel versetzt!

Die Pflanzlöcher habe ich großzügig bemessen und dann die Opuntien dort mit ausgesiebtem grobkörnigem Gesteinsmaterial gesetzt.

Hier das Bild vom Substrat:



Für mein Kakteensubstrat wasche ich das obengenannte Substrat über einem feinen Sieb (Haushaltssieb) aus, dadurch werden die feinen Bestandteile ausgewaschen und siebe dann
das größbere mit einem 6mm Sieb aus. Die groben Teile werden dann fürs Kakteenbeet genommen, die feineren Teile fürs Kakteensubstrat zum Eintopfen der kakteen!
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42938
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 63
Blüten: 11452
BeitragFr 21 Aug, 2009 12:13
ja, danke, das hilft ungemein =D>

dann werde ich mal planen :mrgreen:
VorherigeNächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Projekt Baobab von hakky, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 130 Antworten

1 ... 7, 8, 9

130

40112

Mo 22 Sep, 2014 12:44

von metallurgy Neuester Beitrag

Eden Projekt von biosphäre, aus dem Bereich Termine & Reisen & Urlaub mit 1 Antworten

1

3663

Fr 27 Jul, 2012 7:36

von stefanie-reptile Neuester Beitrag

Pflanzenbestimmung für Uni-Projekt von mortimer, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

1237

Mi 21 Aug, 2013 11:56

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

(Kakteen anpflanzen )Die Geschichte meiner Baby-kakteen von DAGR, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 21 Antworten

1, 2

21

14211

Di 27 Jul, 2010 13:39

von Delilah Neuester Beitrag

Projekt: Balkonbepflanzung 2014 von Canis, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 140 Antworten

1 ... 8, 9, 10

140

16387

Fr 06 Mär, 2015 23:06

von Canis Neuester Beitrag

Kräutergarten Projekt 2012 von ingalf, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

4461

Mi 08 Feb, 2012 8:29

von ingalf Neuester Beitrag

Bonsai- und Kübelpflanzen-Projekt von Roadrunner, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 35 Antworten

1, 2, 3

35

4440

Do 24 Apr, 2014 14:34

von Roadrunner Neuester Beitrag

Projekt Insektenhotel aus Europalette von mr.miyagi, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 10 Antworten

10

7091

Sa 11 Apr, 2015 20:28

von mr.miyagi Neuester Beitrag

GREEN24 - Baumanzucht-Projekt von Green Verein, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 482 Antworten

1 ... 31, 32, 33

482

50465

Di 03 Mär, 2020 10:11

von Werner Joachim Neuester Beitrag

Projekt Natur-Insel von firefighter, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 3 Antworten

3

1287

Mo 27 Jul, 2015 19:00

von Scrooge Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Projekt Kakteen- und Sukkulentenbeet - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Projekt Kakteen- und Sukkulentenbeet dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der sukkulentenbeet im Preisvergleich noch billiger anbietet.