Fleischfresser, fleischfressende Pflanze aus Samen ziehen?

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 274
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Fleischfresser, fleischfressende Pflanze aus Samen ziehen?

 · 
Gepostet: 05.01.2007 - 15:02 Uhr  ·  #1
hat schon mal jemand eine fleischfressende pflanze gezogen? aus einem samen? und was braucht die für bedingungen? ich hab leider keine ahnung aber möchte das experiment gerne mal wagen...

lg jojo
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Nähe Ludwigsburg
Beiträge: 568
Dabei seit: 09 / 2006
Betreff:

Re: Fleischfresser, fleischfressende Pflanze aus Samen ziehen?

 · 
Gepostet: 05.01.2007 - 16:47 Uhr  ·  #2
Mit den verschiedenen Drosera-Sorten (Sonnentau) sollte dies auf alle Fälle klappen.

Nur mal so als Google-Tip

Habe noch keine selbst gezogen, aber da schreibt dir bestimmt noch jemand was dazu...ich kann mir auch schon denken,wer
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: NRW
Beiträge: 2042
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

keimung..

 · 
Gepostet: 05.01.2007 - 16:50 Uhr  ·  #3
Hm.. warte noch ein weilchen und ich antworte dir hab ja jetzt erst meine entjungferungs-keimung vor etwa 2 wochen gestartet und bisher hat sich insgesamt noch nix getan.. die drosera anglica (?) ab ich etwa vor 3 tagen geerdet und naja wie gesagt warte, dann sag ich dir was dazu obs geklappt hat
Liebe Grüße, Angi
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Autralien
Beiträge: 8260
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Fleischfresser, fleischfressende Pflanze aus Samen ziehen?

 · 
Gepostet: 05.01.2007 - 16:50 Uhr  ·  #4
@elephantenfuß

dazu müssten eigentlich jede Menge Infos in alten Threads da sein! Frag doch mal die Suchmaschine! man kann oft voll viel rauslesen
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Brandenburg an der Havel
Beiträge: 843
Dabei seit: 10 / 2006
Betreff:

Re: Fleischfresser, fleischfressende Pflanze aus Samen ziehen?

 · 
Gepostet: 05.01.2007 - 18:11 Uhr  ·  #5
Such dir am besten erstmal eine Art raus!
Die sind in der Pflege nämlich nicht alle gleich. Es gibt einige Arten, die hier in Europa und auch in Deutschland wachsen (verschiedene Sonnentauarten (Drosera)), dann gibt es einige, die in Nordamerika wachsen, welche, die im Regenwald beheimatet sind, und es gibt Arten aus Australien.
Diese Arten unterscheiden sich oft sehr in der Pflege. Tropische Pflanzen benötigen natürlich viel mehr Luftfeuchtigkeit, als Arten, die hier wachsen.

Als Anfängerpflanze rate ich dir am besten Drosera capensis (Kap-Sonnentau). Das ist sozusagen die typische "Anfängerpflanze".
Als Substrat reicht da normaler, ungedüngter Torf. Du kannst zur Auflockerung auch noch Perlite und Quarzsand untermischen oder gleich fertige Karnivorenerde kaufen. Reiner Torf tut's aber auch!
Die Samen streust du dann einfach auf den Torf und wartest. Nach etwa 2 oder 3 Wochen siehst du dann erste winzige Pflänzchen. Sonnentaukeimlinge sind am Anfang wirklich sehr winzig.
Du musst dann immer gut darauf achten, dass immer Staunässe da ist. Der Topf sollte immer in mindestens 1cm Wasser stehen.

Drosera capensis muss nicht überwintert werden, da es eine Art ist, die in Südafrika wächst und es dort auch im Winter nie richtig kalt wird. Wenn du sie trotzdem überwintern möchtest, dann bei 10-15°C. Das Substrat sollte dann nur noch feucht sein. Staunässe ist beim Überwintern nicht angebracht. Die Pflanze sollte außerdem nicht zu dunkel stehen, weil sich sonst schnell Schimmel bildet. Um den wegzubekommen müsstest du mit einem Fungizid ran.

Drosera capensis kann im Sommer ruhig in der prallen Sonne stehen und verträgt auch Mittagshitze.
Auch an die Luftfeuchtigkeit stellt sie keine zu hohen Ansprüche. naja, in einem Zimmer mit trockner Luft sollte man sie nicht halten, aber normale Luftfeuchtigkeit (50% und mehr) verträgt sie.

Die Samen bekommst du entweder in Green24-Shop oder auch bi ebay (da solltest du dir aber lieber einen guten Verkäufer auswählen). Sie sind nicht sehr teuer und keimen, wenn sie frisch sind, ziemlich zuverlässig.
Übrigens: Das auf meinem Avatarbild ist eine D. capensis.

Ich hoffe, das war dir erstmal eine kleine Starthilfe. Wenn du noch fragen hast, dann frage!

LG

PS: Schau doch einfach mal bei http://www.fleischfressendepflanzen.de vorbei! Da gibt's sehr ausführliche Pflegeanleitungen zu verschiedenen Karnivoren.

Und diese hier ist für D. capensis: http://www.fleischfressendepflanzen.de/db/species.ffp?id=485
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 274
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: Fleischfresser, fleischfressende Pflanze aus Samen ziehen?

 · 
Gepostet: 06.01.2007 - 22:21 Uhr  ·  #6
oh ja also mal großen dank für deine ausführliche antwort
ich werd nächste woche zum gärnter gehen und mir eine besorgen (als samen oder ganz weiß ich noch nicht..ich denke als samen) weil sie sind glaub ich für mich ziemlich ideal und gut ausschauen tun sie auch noch...blos meine katze kommt dann auf diät wenn die capensis ihr alles wegfuttert *g*

lg jojo
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Brandenburg an der Havel
Beiträge: 843
Dabei seit: 10 / 2006
Betreff:

Re: Fleischfresser, fleischfressende Pflanze aus Samen ziehen?

 · 
Gepostet: 07.01.2007 - 11:42 Uhr  ·  #7
Kann aber sein, dass du zur Zeit keine Karnovren bekommst.
Normalerweise werden die nur im Frühjahr und Sommer angeboten, weil sie im Winter in der Winterruhe sind.

LG
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Samen & Anzucht & Vermehrung

Worum geht es hier?
Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.