Ficus Lyrata Hilfe - Braune Blätter

Braune Blätter - Blätter fallen ab - Pflanze lässt Blätter hängen - gelbliche Blätter

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 02 / 2021

Blüten: 15
Betreff:

Ficus Lyrata Hilfe - Braune Blätter

 · 
Gepostet: 28.02.2021 - 10:51 Uhr  ·  #1
Hallo Zusammen,

bin neu hier und bräuchte dringend Hilfe mit meinem Ficus Lyrata.

Probleme sind aufgetreten, nachdem in Deutschland die Temperaturen nachts und tagsüber extrem kalt waren - tagsüber haben wir in dem Zimmer, in dem die Pflanze steht etwa 2-3 Mal gelüftet á 5 Minuten und ich kann mir vorstellen, dass dies der Pflanze nicht gefallen hat?

Seitdem habe ich folgende Probleme:

- Pflanze verliert ihre Blätter. Diese sind braun gefärbt (s. Foto) und teilweise leicht gelblich.
- Blätter der Pflanze, wenn man sie berührt sind relativ weich, also sie hängen nicht besonders “fest” am Stiel, manche sind quasi sehr lasch.
- Es fielen jetzt innerhalb in kurzer Zeit wirklich viele Blätter ab - innerhalb von ca. 3 Wochen waren es sicherlich 1/5 der Blätter (Anzahl etwa 15 Stück), was vor dieser Kältewelle nicht so war..
- Könnte die Pflanze erfroren sein? Sollte ich die Pflanze in neues Substrat umtopfen, weil die Wurzeln vielleicht gefault sind oder kaputt gegangen sind? Sollte ich die beschädigten Wurzeln abschneiden?

- Beim Gießen warte ich immer so 1 Woche, bis auch das Substrat die ersten cm gut angetrocknet ist und dann gieße ich im Winter ca 1 Liter, bis das Wasser minimal aus dem Untersetzer raus kommt. Das überschüssige Wasser nehme ich mittels Handtuch aus dem Untersetzer heraus.
- Abstauben aller Blätter mache ich alle 2-3 Wochen
- Pflanze steht in der Ecke an einem Südfenster, direktes Sonnenlicht kriegt sie dennoch nicht ab.
- Luftfeuchtigkeit gebe ich zusätzlich aktuell keine hinzu (keine Wasserschale, kein Wasserbesprühen, etc.

Bitte um Hilfe, ich möchte die Pflanze unbedingt retten ... Danke schonmal an alle!

Liebe Grüße
Braune Blätter
image.jpg (324.63 KB)
Braune Blätter
Blätter hängen runter
image.jpg (301.71 KB)
Blätter hängen runter
Wurzeln Substrat
image.jpg (534.61 KB)
Wurzeln Substrat
Braune Blätter
image.jpg (316.9 KB)
Braune Blätter
Gebliche abfallende Blätter
image.jpg (372.93 KB)
Gebliche abfallende Blätter
Gebliche abfallende Blätter
image.jpg (478.53 KB)
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Niedersachsen, Seesen
Beiträge: 3034
Dabei seit: 06 / 2008

Blüten: 2729
Betreff:

Re: Ficus Lyrata Hilfe - Braune Blätter

 · 
Gepostet: 28.02.2021 - 19:42 Uhr  ·  #2
Also ich finde der Standort auf dem zweiten Bild ist zu dunkel für die Pflanze. Das Fenster ist da ja recht weit weg. Was für uns noch hell ist, ist für Pflanzen schon stockdunkel. Wie kommst du darauf, dass sie erfroren sein kann? Ist der Raum so sehr kalt? Solange es keine Zugluft war, dürften wenige Minuten lüften nicht so schlimm sein.
Ich würde mir die Wurzeln anschauen, ob sie noch intakt sind. Wenn der Raum kalt ist, gießt man eher selten.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3205
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10518
Betreff:

Re: Ficus Lyrata Hilfe - Braune Blätter

 · 
Gepostet: 28.02.2021 - 20:37 Uhr  ·  #3
Ich denke, dass es ein Gießschaden ist.

Stell den Pott einfach mal auf Zeitung, dann sieh, wieviel Wasser da noch kommt über Nacht. Austopfen, Erde begutachten und falls sie zu nass ist, rausnehmen und frische Erde einfüllen. Vorläufig nicht gießen.
Ein Liter Gießwasser im Winter finde ich zuviel.
Azubi
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 02 / 2021

Blüten: 15
Betreff:

Re: Ficus Lyrata Hilfe - Braune Blätter

 · 
Gepostet: 02.03.2021 - 21:55 Uhr  ·  #4
@looney moon
Habe heute mal die pflanze aus dem Topf genommen, die Wurzeln angesehen und die Erde.. und tatsächlich war die Erde normal trocken, also auch nicht feucht etc.. hatte sie jetzt eine Woche ca. nicht gegossen gehabt. Habe mir die Wurzeln angesehen und die waren intakt, also weder schwarz/ matschig oder verfault. Einen Gießschaden kann man dann ausschließen oder?

Habe die Pflanze dennoch in neues Substrat umgetopft. Kann leider auch nicht sagen, wann sie zuvor das letzte mal umgetopft wurde. Gedüngt wurde sie zumindest von mir letzten Sommer nicht, bzw. bis jetzt auch nicht.

@Kurti60
Ich weiß leider nicht, wieso es auf dem
Bild so aussieht, als wäre das so weit weg.. Sie steht etwa 50-60cm von der Wand entfernt.. Die Pflanze bekommt an dieser Stelle so ca. ab 15-17 Uhr Sonne ab.. denkst du, dass der Standort trotzdem passt? Habe sie seit August 2020 und bis zur Kältewelle neulich hatte sie gar keine Probleme.. deshalb denke ich, dass die Pflanze ggf. durch das Stoßlüften Schaden erlitten hat?
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2524
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 1275
Betreff:

Re: Ficus Lyrata Hilfe - Braune Blätter

 · 
Gepostet: 03.03.2021 - 08:23 Uhr  ·  #5
Hallo

Wie ich gehört habe, hattet ihr in D ja wirklich heftige Minusgrade (hab von –22 °C und solchen Spässen gehört). Da das Fenster auch noch so rum öffnet, dass der Ficus schön getroffen wird und keinerlei Schutz durch den geöffneten Flügel findet, halte ich es durchaus für realistisch, dass der Blattabwurf durch diese sehr eisigen, direkten und recht lang anhaltenden Luftzüge provoziert ist. Ein (wesentlicher) Wurzelschaden ist jedoch tatsächlich nicht zu erwarten, da die Dauer der Kälteeinwirkung auf den Ballen zu kurz war, um ihn mehr als oberflächlich abzukühlen.

Zum Licht:
Die angegebenen 50–60 cm können doch höchstens für die Blattspitzen stimmen, die dem Fenster am nahesten sind, oder? 😉 Du musst punkto Licht folgende Punkte bedenken:
– Referenz ist nicht menschliches Empfinden, sondern die natürliche Lichtmenge in der freien Wildbahn. Die, bei der Mensch die Augen zusammenkneift oder eine Sonnenbrille aufsetzt. 8-)
– Dein Fenster ist klein und lässt von daher schon nur sehr wenig Licht rein.
– Scheiben, heutige Isolierverglasung, filtern einen wesentlichen Teil des möglichen eintretenden Lichts, insbesondere auch den für gesundes, robustes Wachstum notwendigen UV-Anteil.
– In einem Raum mit nur einem Fenster trifft ausser auf der ihm zugewandten Seite kein Licht auf die Pflanze, die Rückseite hat Vollschatten.
– Die Lichtmenge nimmt mit zunehmender Distanz rapide (im Quadrat) ab. Zudem gibt es direkten Lichteinfall nur in unmittelbarer Nähe des Fensters Richtung Boden. Ausserhalb dieses Lichtkegels gibt es nur Streulicht, das nur minimale Lichtwirkung hat.

Vermeide Lüften bei Minusgraden. Da du dem Ficus nun mit dem neuen Substrat eine frische Ladung Nährstoffe zuführst und ihn damit zu einem Wachstumsschub anregst, ist es umso wichtiger, dass er nun die bestmöglichen Bedingungen erhält, die in der Wohnung möglich sind. Also direkt ans Fenster. Sorgsam weiterpflegen, das wird wieder. Dass die Lichtmenge draussen nun durch den sich anbahnenden Frühling stetig zunimmt, hilft unseren zum Stubenarrest verdonnerten Pflanzen. Damit kann sich ihre dürftige Lichtsituation etwas entspannen.

1 Liter Wasser pro Woche finde ich übrigens für eine so grosse, warm stehende Pflanze mit dieser Blattmasse absolut nicht zu viel. Nur sollte auch die Lichtmenge zu den beiden Faktoren Futter und Temperatur passen, damit die Pflanze keine Probleme bekommt.

LG
Vroni
Azubi
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 02 / 2021

Blüten: 15
Betreff:

Re: Ficus Lyrata Hilfe - Braune Blätter

 · 
Gepostet: 03.05.2021 - 11:13 Uhr  ·  #6
Hallo nochmal an alle, nachdem ich die Pflanze noch ein weiter ins Licht gerückt hatte, die Wassergaben etwas reduziert habe und ja bereits umgetopft habe, sind natürlich noch einige Blätter heruntergefallen. Dennoch hat sie sich vom Blattabwurf erholt, ich konnte sogar noch 2-3 Ableger abschneiden und die Pflanze ist nun seit einigen
Wochen auf dem gleichen Stand wie auf den aktuellen Fotos.

Dennoch scheint folgendes Problem noch zu bestehen: Die Blätter färben sich braun, fallen schließlich auch irgendwann ab und ich hab das Gefühl, dass die braunen Blätter auch immer weiter nach oben wandern.. sollte ich mir noch einmal die Wurzeln anschauen und ggf. den Ballen waschen, um wirklich zu sehen, ob da etwas nicht stimmt? Gibt es ein chemisches Mittel, auf das ich ausnahmsweise zurück greifen kann oder womit man Wurzeln einsprühen könnte?

Danke im Voraus und viele Grüße
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.