Feijoa (Acca sellowiana) – Fruchtbildung - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik
aussaatwettbewerb

Feijoa (Acca sellowiana) – Fruchtbildung

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen!

Wir haben vor ein paar Wochen ein ca. 15-jähriges 2.2-Meter-Monster von Feijoa (käuflich) erben dürfen. Wir sind also noch neu, was diese Pflanze anbelangt. Es befinden sich einige abgeblühte Blüten (siehe Foto) an dem Busch, und ich hatte eigentlich gedacht/gehofft, dass man nun der Fruchtbildung zusehen könnte. Aber es passiert nix. Ist es vielleicht normal, dass welke, nicht fruchtende Blüten einige Zeit an der Pflanze verbleiben, bis sie dann doch abfallen, oder ist die Fruchtbildung einfach tatsächlich sehr langsam und wir müssen einfach noch etwas Geduld haben?

LG
Vroni
Bilder über Feijoa (Acca sellowiana) – Fruchtbildung von Sa 13 Aug, 2011 7:49 Uhr
feijoa_bluete.jpg
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 979
Registriert: Di 17 Aug, 2010 22:04
Wohnort: Gutach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 16 Aug, 2011 8:20
Hallo Gast,

ich beobachte bei meiner Feijoa dasselbe Phänomen:
Traumhaft schöne Pflanze, letzten Sommer etwa 20-30 Blüten und obwohl ich Bienchen gespielt habe, ist kein Fruchtknoten danach angeschwollen, sprich, es haben sich keine Früchte gebildet.
Diesen Sommer hat sie nicht mal geblüht, was wohl am geringen Lichtangebot lag (war halt auch ein Kack-Sommer).
Weiß jemand, ob man da eine zweite Pflanze zum bestäuben braucht?

Gruß Jürgi
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 16 Aug, 2011 15:06
Hallo Jürgi

Danke schon mal für deine Reaktion – dachte schon, hier hat keiner eine Feijoa :wink:

Ich habe gestern an einem Zweig neue Blütenknospen entdeckt. Zumindest darf ich mich nun also darauf freuen, zum ersten Mal die superschönen Blüten zu bewundern :) Wir haben den Busch ja abgeblüht übernommen. Sehr viele von diesen "Ver-Blüten" habe ich allerdings nicht gefunden, vielleicht 10 Stück oder so.

Ich merke gerade, dass ich nicht explizit danach gefragt hatte, aber ich meine, die Vorbesitzer hätten Früchte geerntet… :-k Die hatten aber nur das eine Exemplar. Ich glaube auch gelesen zu haben, dass Feijoas grundsätzlich selbstfruchtbar wären, eine zweite Pflanze aber den Befruchtungserfolg erhöhen könne…

Vielleicht findet sich ja doch noch jemand mit Feijoa-Frucht-Erfahrung…

LG
Vroni
Bilder über Feijoa (Acca sellowiana) – Fruchtbildung von Di 16 Aug, 2011 15:06 Uhr
feijoa_bluetenknospen.jpg
Offlinenoch ein Gast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 04 Sep, 2011 16:10
Hey, das ist ja toll, dass ich endlich mal wen finde, der auch eine Feijoa besitzt!
Ich habe das gleiche Problem und konnte bis jetzt niemanden finden, der etwas darüber weiß...
Im letzten Jahr blühte meine Feijoa und dann fielen die Blüten ab. Die Pflanze stand in einer Ecke bis ich sie für den Winter zurückschneiden wollte, da entdeckte ich doch tatsächlich eine kleine Knolle! Nur war die nicht größer als eine rote Bohne etc. Aber beim Aufschneiden sah man das typische Aussehen einer Feijoa, also es fehlte an Wachstum...

In diesem Jahr blühte die Feijoa wieder, diesmal ist allerdings keine einzige Frucht gewachsen... :-(

Wer weiß Rat???
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 14 Sep, 2011 10:00
Nicht alle Sorten bei den Feijojas sind selbstfertil, ich habe nur von 2 gehört (Unique und Coolidge, die 100% selbstfertil sein sollen) ansonsten gibt es welche die zwar selbstfertil sind aber mit geringem Ertrag und es gibt wohl auch welche die nicht selbstfertil sind .
Ich selbst habe seit 2 Jahren die Sorten Mammuth und Triumph und eine Pflanze ohne Sortenbezeichnung und seit 9 Monaten die Sorten Unique und Coolidge.
Bisher habe ich zweimal geernet insgesamt jedesmal ca. 8 Fruechte also nicht viel, aber geschmacklich gut .
Dieses Jahr hatte ich wohl die Mammuth zuviel gedüngt, die sind deswegen nur geachsen und haben nur zwei Blueten ohne Frucht gemacht. Duengen soll dem Fruchtansatz nicht zutraeglich sein .
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1553
Registriert: Fr 15 Okt, 2010 19:35
Wohnort: Aargau Schweiz USDA 7b
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragMi 14 Sep, 2011 15:12
hallo gast,
du hast recht... zur fruchtbildung braucht man 2 nicht identische pflanzen.
meine 5 hab ich aus samen gezogen, sind etwa 3 jahre alt, aber dichte robuste büsche. geblüht hatten die leider noch nicht.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1803
Registriert: Do 29 Mär, 2012 11:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 59
Blüten: 590
BeitragSo 09 Sep, 2012 19:14
Hallo allerseits!

Es gibt Neuigkeiten von meiner Feijoa. In diesem Sommer hat sie ab Mitte Juni wunderbar geblüht, bestimmt an die 100 Blüten! Zu Beginn hatte ich fleissig Bienchen gespielt, jedoch hat keine einzige Blüte eine Frucht angesetzt. So zog ich den Schluss, dass wir wohl ein nicht selbstfruchtbares Exemplar hätten, und überlegte, ob ich mir eine zweite Pflanze anschaffen sollte und woher ich eine solche bekommen könnte – in der Schweiz scheinen schlicht keine erhältlich zu sein.

Nun habe ich die Pflanze vorhin mal wieder etwas genauer angeguckt – und mir sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen: Zwei Früchtchen! :) Also gehört unsere Pflanze also doch nicht zu den komplett nicht selbstfruchtbaren, juhuu! Jetzt stellt sich nur das Problem, wann/wo die beiden Früchte reif werden – denn schon bald werden wir sie wieder vom Gärtner zur Überwinterung abholen lassen müssen…

LG
Vroni
Bilder über Feijoa (Acca sellowiana) – Fruchtbildung von So 09 Sep, 2012 19:14 Uhr
120909_Feijoas.jpg
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1553
Registriert: Fr 15 Okt, 2010 19:35
Wohnort: Aargau Schweiz USDA 7b
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragMo 10 Sep, 2012 21:31
=D> glückwunsch!
das sieht ja gut aus.
eine 2te pflanze könnte schon die fruchtmenge erhöhen...
von anderen obstpflanzen weiss ich ja, dass auch manche selbstfertile besser fruchten, wenn da eine 2te pflanze daneben steht. feijoas werden übrigends häufig im tessin verkauft...
...mal einen schönen herbstausflug machen oder sich eine zusenden lassen. :mrgreen:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1803
Registriert: Do 29 Mär, 2012 11:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 59
Blüten: 590
BeitragSo 22 Sep, 2013 10:21
Hallo zusammen

Update 2013. An die These mit den nicht selbstfruchtbaren Feijoas glaube ich mittlerweile nicht mehr wirklich. Zum einen hat es unserer alten Feijoa gereicht, dass wir ihr mit der Anschaffung eines jungen, kleinen Kollegen gedroht haben, um endlich Früchte anzusetzen. Zum anderen habe ich in der Literatur (der Prä-Internet-Zeit!) keine Hinweise auf zweifelhafte bis nicht vorhandene Selbstfertilität gefunden – im Gegenteil, es wird von der Selbstfruchtbarkeit der Art geschrieben.

Die Pflanze war dieses Jahr bis Ende April zur Überwinterung und blühte ab ca. Ende Juni extrem üppig (es dürften Hunderte von Blüten gewesen sein!). Trotz fleissiger Bestäubungsbemühungen meinerseits zu Beginn verwelkten alle Blüten ohne Erfolg. Erst Ende Blühsaison ca. Anfang August hatte die Feijoa das Gefühl, dass sie jetzt endlich ganz alleine ohne mein Zutun zur Fruchtbildung übergehen möchte.

Ich denke aktuell, dass die Bereitschaft zum Fruchten mit den äusseren Bedingungen zu tun hat. Vielleicht braucht sie über eine bestimmte Dauer Wärme, um nach der Winterruhe erst etwas zu wachsen und dann kräftig genug für Früchte zu sein? Überwintert wurde sie kühl und sie ist währenddessen auch nicht gewachsen. Vielleicht fruchtet sie nur bei üppigen Wassergaben? Regen gab's diesen Sommer extrem wenig, und anfangs hatten wir auch nicht sonderlich stark gegossen. Erst später, als sie zwischenzeitlich sogar mal ein paar schlappe Triebe hatte, wurden wir mit dem Giessen grosszügiger. Vielleicht wünscht sie auch erst so und so viele Tage mit einer gewissen Mindesttemperatur…? Wer weiss…

Nun stellt sich für uns auf jeden Fall das Problem der Überwinterung, die also a) warm und b) bei uns Erntewilligen stattfinden sollte. Ich fürchte, wir müssen unser Wohnzimmer etwas «umbauen»… :lol: (Sorry, lieber Überwinterungsgärtner, kriegst dafür den Orangenbaum! :wink:)

Inzwischen besitzen wir aber trotzdem eine zweite, kleine Pflanze (soll eine ‘Unique’ sein). Die Empfehlung, im Tessin (San Nazzaro) mal vorbeizuschauen, war sehr gut, wenn auch bööööööse! Wo soll ich denn die vielen Wunsch-Citrus hinstellen?! :wink:

LG
Vroni
Bilder über Feijoa (Acca sellowiana) – Fruchtbildung von So 22 Sep, 2013 10:21 Uhr
130922_acca_sellowiana_1.jpg
130922_acca_sellowiana_2.jpg
130922_acca_sellowiana_3.jpg
130922_acca_sellowiana_4.jpg
130922_acca_sellowiana_5.jpg
130922_acca_sellowiana_6.jpg
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21540
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 9:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 48
Blüten: 64609
BeitragSo 22 Sep, 2013 10:55
Dann hast du das Glück tatsächlich eine selbstfertile zu besitzen. Ich habe die leider definitiv nicht. Trotz aller Bestäubungsversuche hat es nicht geklappt. Schade, deswegen werde ich mir, wenn ich mehr Platz haben sollte, eine zweite Pflanze dazu kaufen. :wink:
Interessant dazu ist das hier:
http://feijoafeijoa.wordpress.com/growing-feijoas/
oder diverse englischsprachige Seiten, die sich damit befassen.

Ich denke aktuell, dass die Bereitschaft zum Fruchten mit den äusseren Bedingungen zu tun hat. Vielleicht braucht sie über eine bestimmte Dauer Wärme, um nach der Winterruhe erst etwas zu wachsen und dann kräftig genug für Früchte zu sein? Überwintert wurde sie kühl und sie ist währenddessen auch nicht gewachsen. Vielleicht fruchtet sie nur bei üppigen Wassergaben? Regen gab's diesen Sommer extrem wenig, und anfangs hatten wir auch nicht sonderlich stark gegossen. Erst später, als sie zwischenzeitlich sogar mal ein paar schlappe Triebe hatte, wurden wir mit dem Giessen grosszügiger. Vielleicht wünscht sie auch erst so und so viele Tage mit einer gewissen Mindesttemperatur…? Wer weiss…

Hab ich alles schon versucht, kühle Überwinterung, warme Überwinterung, viel gießen, wenig gießen... deswegen fruchtet sie auch nicht, wenn sie nicht selbstfertil ist. :wink:
Meine blüht übrigens dreimal im Jahr. Einmal Januar/ Februar, einmal im Juni/ Juli und dann noch im September vereinzelt.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1803
Registriert: Do 29 Mär, 2012 11:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 59
Blüten: 590
Heute gab's das erste Fallobst. Die kleinere ist ca. 4×3 cm, die grössere 5×3.5 cm gross. Beide geben auf Druck leicht nach. Die grössere duftet irgendwie seifig, die kleinere ist weitgehend duftneutral.

Bin mal sehr gespannt, wie die Früchte schmecken werden…!

LG
Vroni
Bilder über Feijoa (Acca sellowiana) – Fruchtbildung von Sa 02 Nov, 2013 10:20 Uhr
131102_feijoa_fruechte.jpg
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21540
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 9:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 48
Blüten: 64609
Oh ja, du musst unbedingt über den Geschmack berichten! Da bin ich sehr gespannt!!!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1803
Registriert: Do 29 Mär, 2012 11:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 59
Blüten: 590
Hallo Mara

Gestern abend hab ich die beiden Früchtchen aufgeschnitten. Momentan ist die Enttäuschung gross. Die grössere schmeckte im Mund, wie sie in der Nase «duftete»: nach einer Mischung aus Schmierseife und ausgelutschtem Zimtkaugummi. Sie war allerdings auch schon etwas braun, die Reifung offensichtlich nicht optimal. Die kleinere war ganz wenig braun innen, aber geschmacklich etwas «grün» und ganz leicht säuerlich. Absolut nichts, was man unbedingt mal gegessen haben müsste.

Vielleicht waren diese beiden aber auch nur gefallen, weil die Kulturbedingungen nach dem Reinräumen ins Wohnzimmer noch nicht recht passen – es fiel in den letzten Tage auch relativ viel Laub –, nicht weil sie richtig ausgereift wären. Ich gebe also mal noch nicht auf und warte die weiteren Früchte ab. Wofür hätscheln wir denn dieses Monster seit zweieinhalb Jahren…?! :wink:

LG
Vroni
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21540
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 9:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 48
Blüten: 64609
Oh, das ist echt enttäuschend. :(
Ich hab schon welche in den Tropen gegessen, die waren wunderbar süß-säuerlich, super lecker.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1803
Registriert: Do 29 Mär, 2012 11:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 59
Blüten: 590
Gerade eben sind Kandidat 3 und 4 vom Baum gefallen – was hat sich Kätzchen erschrocken! :lol: :lol:

Duft ist noch nicht wirklich wahrnehmbar, die beiden liegen erst mal in der Früchteschale… Auf ein Neues!

LG
Vroni
Nächste

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Acca sellowiana - Feijoa von passirob, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 1 Antworten

1

8656

Sa 02 Dez, 2006 1:28

von Ruth Neuester Beitrag

Mediterrane-Frucht/Nuss: Acca sellowiana - Feijoa von chuck69, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

2198

Mo 25 Mär, 2013 20:30

von HirnWolfi Neuester Beitrag

Acca sellowiana von passirob, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 7 Antworten

7

2780

Mo 25 Dez, 2006 20:36

von Ruth Neuester Beitrag

Acca sellowiana von hildegard, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 144 Antworten

1 ... 8, 9, 10

144

24485

Fr 24 Okt, 2014 7:03

von Mara23 Neuester Beitrag

Ananasguave (Feijoa sellowiana) von Elfensusi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 82 Antworten

1 ... 4, 5, 6

82

28566

Do 04 Aug, 2016 7:53

von Mara23 Neuester Beitrag

Acca Sellowiana düngen von Justin225, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

2167

Fr 27 Apr, 2007 10:09

von rabe24 Neuester Beitrag

Probleme mit Acca sellowiana von Justin225, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

2263

Sa 19 Mai, 2007 13:41

von Justin225 Neuester Beitrag

Guave? Ananasguave - Feijoa sellowiana von Roadrunner, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 46 Antworten

1, 2, 3, 4

46

9236

So 30 Jan, 2011 18:05

von Oasenfee2 Neuester Beitrag

Acca sellowiana ins Freie pflanzen? von Hansimb, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 13 Antworten

13

2862

So 26 Okt, 2014 18:53

von GrüneVroni Neuester Beitrag

Acca sellowiana - Brasilianische - Ananas-Guave - Myrtaceae von Frank, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

31937

Mo 09 Jul, 2007 18:44

von Frank Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Feijoa (Acca sellowiana) – Fruchtbildung - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Feijoa (Acca sellowiana) – Fruchtbildung dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der fruchtbildung im Preisvergleich noch billiger anbietet.