Erfahrungen mit Mykorrhiza - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Erfahrungen mit Mykorrhiza

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2643
Bilder: 21
Registriert: Mi 13 Sep, 2006 16:14
Wohnort: Fürth
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragErfahrungen mit MykorrhizaDi 08 Mai, 2007 20:13
Hallo Leute,

habe gerade eben auf mdr einen sehr interessanten Bericht über Mykorrhiza gesehen. Das sind Bodenpilze die mit den Pflanzenwurzeln eine Symbiose eingehen und dadurch wachsen die Pflanzen besser, sie können mehr Nährstoffe aufnehmen und erzielen einen höheren Ertrag.

Habt ihr da schonmal was davon gehört? Im www gibt es sehr viel darüber.

Würde mich mal interessieren wer damit schon Erfahrungen gemacht hat.

Liebe Grüße
Juliana
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 08 Mai, 2007 20:16
Kann noch keine Ergebnisse liefern :wink:

http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... rbesserung
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 948
Bilder: 31
Registriert: Do 23 Nov, 2006 18:29
Wohnort: Löhne USDA Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 08 Mai, 2007 20:21
Hallo,

Ich weiß nur, dass bestimmte Orchideen und andere Schmarotzer diesen Pilz zum Leben brauchen.
Wenn man Orchideen aus Samen ziehen will, braucht man ihn auch!

Gruß
Julian
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2643
Bilder: 21
Registriert: Mi 13 Sep, 2006 16:14
Wohnort: Fürth
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 08 Mai, 2007 20:22
Ich fand den Beitrag gerade sehr interessant aber da ich erstmal bei solchen Sachen immer etwas skeptisch bin frage ich erstmal nach.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 08 Mai, 2007 20:25
Die Litschi zickt immer noch rum, trotz Pilz :-#=
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2643
Bilder: 21
Registriert: Mi 13 Sep, 2006 16:14
Wohnort: Fürth
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 08 Mai, 2007 20:26
Na, vielleicht kitzelt der Pilz nicht genug :-) oder er schmeckt der Litchi nicht
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23886
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 99
Blüten: 49495
BeitragDi 08 Mai, 2007 21:27
also ich habe von meinen drei Litschis einer Pflanze vor einigen Wochen Mykorrhiza an die Wurzeln gegeben.
Ich kann aber augenscheinlich keinen großen Unterschied feststellen, eventuell hat sie etwas festere Blätter, ist aber vom Wuchs nicht größer als die anderen zwei.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 875
Bilder: 28
Registriert: Mo 22 Mai, 2006 15:19
Wohnort: Stockach/Baden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 09 Mai, 2007 8:56
Hallo,
ich habe Mykorhizza letztes Jahr an die Wurzeln meiner Gurken im Gewächshaus gebracht und hatte enorme Erträge. Leider habe ich keine "Vergleichsgurken" ohne das Präparat wachsen lassen.
Einen Vergleich hatte ich aber bei meiner schwarzäugigen Susanna, von denen meine Mutter ebenfalls eine Pflanze hatte. Die Wachstumsbedingungen waren ziemlich gleich (wenn man das natürlich nicht wirklich ganz genau vergleichen kann) und meine blühte wesentlich früher!
Das Döschen war nicht so sehr teuer- wenn ich mich recht erinnere etwa 10? und wird mir noch für viele Jahre reichen.

Gruß Irene
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 363
Registriert: So 22 Apr, 2007 14:04
Wohnort: Heilbronn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 09 Mai, 2007 13:05
Hi Juliana,
ich hatte das vorletztes Jahr mal unter mein Orchideensubstrat gemischt - konnte allerdings keinen sichtbaren Erfolg feststellen. Ich denke, dass es da sehr viele Einflussfaktoren hinsichtlich der Wirksamkeit bzw. eines sichtbaren Erfolges gibt. Außerdem gehe ich davon aus, dass da jede Pflanze auch anders darauf reagiert - insbesondere, wenn es sich um langsam wachsende Pflanzen handelt.

Die Mykorrhiza-Präparate scheinen sich auch irgendwie nicht so recht durchgesetzt zu haben - beim letzten Besuch im Gartencenter konnte ich keines mehr finden.

Gruß,
Ralf
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: Do 10 Mai, 2007 13:58
Wohnort: Dessau
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 24 Mai, 2007 9:58
Hi Ihr Mykorrhiza-Fans,

die Fernsehsendung auf MDR hat zwar neugierig gemacht, aber die Problematik nur angerissen. Wer sich intensiver damit beschäftigen möchte, dem empfehle ich folgende Links: www.ipb-halle.de/myk/start/index.html oder www.mykotown.com .
Übrigens verwende ich schon seit zwei Jahren die Mykorrhiza bei meinen Tomaten, Kräutern und Zimmerpflanzen mit bestem Erfolg. Viel Spass beim Stöbern.
Viele Grüße!
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Sa 28 Jul, 2007 17:25
Wohnort: Löwenberg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 28 Jul, 2007 17:48
Hallo Juliane,
ich habe mir Mykorrhiza bestellt und wende es an. Also, meine Balkonpflanzen sind durch Mykorrhiza super geworden. Ich habe Petunien, Geranien, Astern usw auf dem Balkon. Dann habe ich noch die Wurzel einer Canna mit Mykorrhiza im Frühjahr ausgepflanzt. Die Pflanze sieht herrlich aus. Ich habe sehr gute Erfahrung mit Mykorrhiza gemacht, Gruß Gero O:) O:)
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 248
Registriert: Do 04 Okt, 2007 19:51
Wohnort: Rheinland/Pfalz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMykorrhizapilzMi 19 Dez, 2007 11:16
Hallo!
Gestern kam im Fernsehen ein interessanter Beitrag über den Mykorrhizapilz.
Er beschleunigt bedeutend das Wachstum der Pflanzen.
Wer hat dami schon Erfahrung gesammelt und wo kann man den Pilz kaufen?
Auf der Internetseite-Mykorrhiza wird er auch angeboten.
Lg Hanna

Von den Moderatoren verschoben! Bitte erst die Powersuche benutzen!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 358
Registriert: So 02 Sep, 2007 17:42
Wohnort: Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 19 Dez, 2007 11:25
es gibt keinen Mykorrhiza-Pilz per se, sondern unter Mykorrhiza versteht man eine Symbiose von Pilzen und Pflanzen, wobei der Pilz mit dem Feinwurzelsystem der Pflanze in Kontakt ist.

siehe auch hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mykorrhiza

Viele Pflanzen benötigen für (optimales) Wachstum einen Mykorrhiza-Pilz. Typische Mykorrhiza-Partner in unseren Breiten sind Täublinge, Steinpilze, usw. Da sich das Myzel der Pilze sowieso im Boden befindet, reicht es vollkommen aus, wenn du etwas Erde vom natürlichen Standort deiner Pflanzen mitnimmst.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: Sa 10 Nov, 2007 21:28
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 21 Dez, 2007 17:49
Also ich bin da ein wenig skeptisch, ob die mykorrhiza Pilze aus dem Wald den Umzug in den Garten überleben.
1. Waldboden ist meißt sehr sauer, besonders in Nadelwäldern, euer Gartenboden ist hoffentlich ein wenig gemäßigt.
2. Nicht jeder Pilz kann mit jeder Pflanze eine Partnerschaft eingehen, manche sind an eine Art gebunden, so zum Beispiel der Birkenröhrling mit der Eiche, oder wars doch die Fichte :wink:

Außerdem weiß man nicht was in so einem Häufchen Erde steckt. Es könnte eine Rhizomorphe vom Hallimasch drin verbergen. Eine Rhizomorphe ist ein dickes Bündel von Myzel mit einer schützenden Hülle und die hat gute chancen zu überleben. Aber einen Hallimasch will wohl keiner im Garten haben, besonders weil er fast alle Pflanzen (ja, nicht nur Bäume) parasitieren kann.
Wer es also mit Erde aus dem Wald mal versuchen will, es kann ja durchaus klappen, sollte sie auch in der Nähe eines gesunden Baumes sammeln.

Viel Glück

Obstler
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 358
Registriert: So 02 Sep, 2007 17:42
Wohnort: Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 21 Dez, 2007 21:54
obstler hat geschrieben:Also ich bin da ein wenig skeptisch, ob die mykorrhiza Pilze aus dem Wald den Umzug in den Garten überleben.
1. Waldboden ist meißt sehr sauer, besonders in Nadelwäldern, euer Gartenboden ist hoffentlich ein wenig gemäßigt.


Pilze sind sehr hart im Nehmen und können durchaus große pH-Schwankungen vertragen. Nur sehr alkalisch mögen sie meist nicht wirklich.

obstler hat geschrieben:2. Nicht jeder Pilz kann mit jeder Pflanze eine Partnerschaft eingehen, manche sind an eine Art gebunden, so zum Beispiel der Birkenröhrling mit der Eiche, oder wars doch die Fichte :wink:


Das stimmt. Mykorrhizen kommen aber nicht nur im Wald vor. Es empfiehlt sich, den tatsächlichen Standort der Pflanze in der Natur zu nehmen.

Außerdem weiß man nicht was in so einem Häufchen Erde steckt.


Stimmt, es hat den Nachteil, dass man sich alles mögliche einfangen kann (nicht nur Pilze sondern auch anderes, das sich gefrässig über die geliebten Pflanzen hermacht).

Es könnte eine Rhizomorphe vom Hallimasch drin verbergen. Eine Rhizomorphe ist ein dickes Bündel von Myzel mit einer schützenden Hülle und die hat gute chancen zu überleben. Aber einen Hallimasch will wohl keiner im Garten haben, besonders weil er fast alle Pflanzen (ja, nicht nur Bäume) parasitieren kann.


Ich dachte vorher jetzt eher an Kübel- und Wohnungspflanzen, da ist eine eventuelle Hallimasch-Invasion wohl nicht ganz so dramatisch. Abgesehen davon kann man Hallimasch auch essen :-

Wer es also mit Erde aus dem Wald mal versuchen will, es kann ja durchaus klappen, sollte sie auch in der Nähe eines gesunden Baumes sammeln.


Wie gesagt, Mykorrhiza gibt es nicht nur im Wald...
:wink:
Nächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Mykorrhiza Pilze und ihr großer Einfluss auf den Klimawandel von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

3834

Di 14 Jan, 2014 9:03

von Frank Neuester Beitrag

Erfahrungen von GoldenSun, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

6256

Mo 12 Feb, 2007 15:08

von GoldenSun Neuester Beitrag

Erfahrungen mit Lotos? von cat, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 61 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

61

30661

Mo 11 Mär, 2013 18:20

von plumia Neuester Beitrag

Rababersamen? Wer hat Erfahrungen? von aaruna, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 16 Antworten

1, 2

16

11115

Do 29 Jun, 2006 23:31

von dezibl Neuester Beitrag

Stevia Erfahrungen? von cuddles, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

5472

Mo 28 Mai, 2007 2:11

von el_largo Neuester Beitrag

Pleionen Erfahrungen von samburukind, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

3353

Sa 06 Jan, 2007 12:06

von samburukind Neuester Beitrag

Erfahrungen mit Calamondin von Spiegelchen, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 10 Antworten

10

8303

Fr 10 Jun, 2011 10:54

von katerrrrr Neuester Beitrag

Wurmkomposter Erfahrungen von rani67, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 30 Antworten

1, 2, 3

30

33325

Fr 03 Mär, 2017 19:00

von gudrun Neuester Beitrag

CELAFLOR-Erfahrungen? von Spiegelchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

5804

So 04 Mär, 2007 15:34

von Spiegelchen Neuester Beitrag

Mispel .....wer hat Erfahrungen ???? von Yaksini, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

10885

Do 03 Mai, 2007 20:28

von Yaksini Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Erfahrungen mit Mykorrhiza - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Erfahrungen mit Mykorrhiza dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der mykorrhiza im Preisvergleich noch billiger anbietet.