Einzelne Thujas werden langsam komplett braun

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Einzelne Thujas werden langsam komplett braun

 · 
Gepostet: 26.07.2015 - 15:30 Uhr  ·  #1
Hallo,

ich bin ziemlich ratlos wegen meiner Thujahecke (Smaragd).

Wir haben 10 Thujas vor ca. 2 Jahren gepflanzt als Ballenware gepflanzt und hatte bisher nie Probleme. Mitte Mai dieses Jahres wurde dann eine Thuja langsam erst matt, dann immer heller und schließlich braun. Da keine andere betroffen war, habe ich diese zunächst nur durch eine andere ersetzt. Mittlerweile werden aber nun immer mehr Thujas (auch nicht benachbarte) von außen her erst hell, dann komplett braun (bzw. einige grüne Stellen bleiben bestehen).
Hab den Verkäufer Fotos geschickt, dieser tippte dann auf einen Wurzelschaden (Mäuse, Ameise oder Pilz, wobei Pilz eher unwahrscheinlich, weil zunächst 2 weit voneinander entfernte Thujas betroffen waren).
Hab die Wurzel bei einer der Thujas freigelegt und denke ich kann Mäuse ausschließen, auch Ameisen waren nicht zu sehen. Wenn ich die Rinde der Wurzeln entferne kommt auch keine weiße Schicht o.ä. wie bei einem Pilz zum Vorschein.
Der Mai bzw. gesamte Sommer war bisher ziemlich trocken, aber die Thujas werden fast täglich mit Wasser versorgt.
Nach dem ich die Wurzel freigelegt habe und Wasser in das Loch gefüllt habe, blieb dieses sehr lange stehen, ohne dass es versickert wäre.
Hoffe ihr habt Ideen, was ich machen kann und könnt mir helfen.
Vielen Dank im Voraus.
P1250218.JPG
P1250218.JPG (2.02 MB)
P1250218.JPG
P1250216.JPG
P1250216.JPG (2.11 MB)
P1250216.JPG
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3306
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10963
Betreff:

Re: Einzelne Thujas werden langsam komplett braun

 · 
Gepostet: 26.07.2015 - 17:14 Uhr  ·  #2
Hallo und willkommen,

tja, was deine Thujen haben kann man so mit einem Wort vermutlich als Ferndiagnose nicht klären.

Aber: Wasser sickert gerade jetzt nach diesen langen trockenen Wochen generell sehr schlecht in festen Boden ein. Ist so. Habe ich im Augenblick in meinem Garten auch nach der Fällung einer Zuckerhutfichte.

Wie ich aus den Fotos deute, ihr habt erst gebaut? Die Erde ringsherum wird (Vermutung) nicht sonderlich gut gewesen sein bzw. aufgelockert.

Dann: Wann habt ihr die Thujen gesetzt? Das sollte man möglichst im Herbst machen und selbst da im Vorfeld das Pflanzloch und auch im Nachgang sehr reichlich wässern.Lieber einmal durchdringend gewässert als jeden Tag ein Kännchen.

Was ist das für ein Belag um die Thujen? Lässt dieser Belag Regenwasser auch zu den Wurzelbereichen, die die Pflanze ausbildet?

Pflanzabstände sind in meinen Augen uU zu dicht. Die Pflanzen sind schon sehr groß, wieviel Wurzelballen war da eigentlich vorhanden? Denn eine große Pflanze benötigt auch einen großen Ballen zur Versorgung.
Die Mauer hinter den Pflanzen könnte zusätzlich Streß bedeuten, da sie Wärme speichert, wenn sie nach den Südrichtungen steht.

Wie gesagt, es sind alles Möglichkeiten, warum sie braun werden.

Lass den Kopf nicht hängen, vielleicht werden die anderen Pflanzen um so schöner. Die braunen Thujen werdet ihr kaum retten können.

Vielleicht sagen dir die Baumschulexperten noch etwas anderes.
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 07 / 2015
Betreff:

Re: Einzelne Thujas werden langsam komplett braun

 · 
Gepostet: 26.07.2015 - 20:10 Uhr  ·  #3
Vielen Dank für die schnelle Antwort und die guten Hilfsansätze.

Ja, es handelt sich um ein Neubaugebiet und der ursprüngliche Boden besteht quasi ausschließlich aus rotem Sand. Dementsprechend muss ich im Nachhinein sagen, dass die Vorbereitung für die Pflanzung der Thujas nicht sonderlich gut war. Wahrscheinlich war das Loch zu klein und er umliegende rote Sand leider nicht aufgelockert. Die Pflanzballen waren ca. 30 cm im Durchmesser. Pflanzzeitpunkt war mit Mitte September glaube ich ok.
Wenn ich dich richtig verstehe tippst du eher auf ein Problem, das mit der Wasserversorgung zusammenhängt, keine Schädlinge oder Pilze ?
Das was unter den Bäumen ist ist Zierkies, darunter Unkrautflies...das werde ich nun schleunigst beseitigen, denke das Wasser läuft auf der Folie (auch noch leicht schräg nach unten) nach vorne weg und kommt nicht ausreichend bei den Pflanzen an.
Dennoch verstehe ich als Laie halt nicht, wieso der eine Baum wunderbar gedeiht und groß und schön wird (alle anderen ja die ersten 1,5 Jahre auch) und der andere direkt nebendran, dann braun wird, werden ja identisch behandelt und ca. gleiche Pflanzabstände?
Was hat es zu bedeuten, dass ein Teil der Pflanze noch komplett grün ist und der Rest abstirbt (2. von links) ?
Was kann ich jetzt im Nachhinein noch tun, außer Unkrautflies entfernen....die Erde iwie auflockern, aber zerstört doch dann eventuell Wurzeln der gesunden Pflanzen ?
Kann ich an den Wurzeln der kaputten Bäume iwie erkennen, ob wovon die einen Schaden haben. Wie gesagt, Fressspuren oder iwas, was weiß wie Pilze oder dergleichen aussieht ist nicht zu erkennen. Würde ich die Fäule erkennen ?
Achja, ich hab im letzten Herbst mit Koniferendünger gedüngt (Granulat), kann das auch zu Schäden führen ?

Vielen Dank nochmal !
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3306
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10963
Betreff:

Re: Einzelne Thujas werden langsam komplett braun

 · 
Gepostet: 26.07.2015 - 21:10 Uhr  ·  #4
Hmm, ich würde die Erde lockern mit ein paar Stichen durch die Grabegabel in die Erde. Da sollten die Wurzeln nicht soo sehr geschädigt werden.
Und ja, ich denke an ein Problem mit der Wasserversorgung. Düngen würde ich Thujen niemals, meine Monster sind alle ohne Dünger großgeworden.

Wir hatten über 20 Jahre eine Thujahecke neben dem Gemüsebeet, ich kann dir sagen ein Graus. Die Wurzeln haben sich zum Schluß auf der Hälfte des Gemüsebeetes ausgebreitet!
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 09 / 2015
Betreff:

Re: Einzelne Thujas werden langsam komplett braun

 · 
Gepostet: 11.09.2015 - 14:15 Uhr  ·  #5
Hallo, ich bin der Alexund ich bin neu hier.

Wir sind begeisterte Gärtner und wir tun alles für unsere Lieblinge.
Doch seit einiger Zeit beobachten wir auch, dass sich eine unserer Smaragdthuja verändert.
Auf der Suche nach Hilfe, bin ich auf Euch gestoßen und fühle mich bei Euch in kompetenten Händen.
Könnt Ihr Euch bitte mal das Foto anschauen und mir sagen, ob es auch an der langen Trockenheit liegt, und ob da noch was zu retten ist?
Im Vergleich zu der Nachbarpflanze fühlt sie sich sehr strohig an obwohl sie noch einigermaßen grün ist...

"Helft mir Obiwan Kenobi... Ihr seid meine letzt Rettung...
20150911_133559.jpg
20150911_133559.jpg (2.68 MB)
20150911_133559.jpg
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: lauffen
Beiträge: 2073
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 245
Betreff:

Re: Einzelne Thujas werden langsam komplett braun

 · 
Gepostet: 12.09.2015 - 13:41 Uhr  ·  #6
4 der thuja´s kannst du mit sicherheit abschreiben - meiner meinung nach war entweder der ballen zu schlecht bzw. zu klein, oder es sind reine trockenschäden. was thuja´s auch nicht vertragen ist staunässe. mit erkrankungen hat dies´nichts zu tun.

mfg roland
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.