Anmelden
Switch to full style
Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...

Worum geht es hier:

Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Antwort erstellen

Dünger

Mi 26 Jul, 2006 22:26



Hallo
Ich wollte mal fragen welcher dünger ihr so nehmt für die Anzucht eurer Pflanzen eher den Billig-Dünger für 99 Cent oder
doch den etwas teureren von z.B Compo oder wie sie auch heißen
um die Pflanzen in schönster pracht zu erleben :taubenx:
Oder doch eher Düngerstäbchen 8-[

Alle sagten: das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat 's gemacht

Mi 26 Jul, 2006 23:04

Hallo Lukas
Ich verwende der Einfachkeit halber Düngestäbchen, ob das aber besser oder schlechter ist, kann ich dir auch nicht sagen.

Hab deswegen auch schon eine Umfrage gestartet:

http://green-24.de/forum/ftopic2501.html

LG Valdris

Do 27 Jul, 2006 7:43

also wenn du aus samen ziehs dann wurde ich je nach pflanze
erst dann düngen wenn die pflanze ungefer
5 cm hoch ist !
da wenn du einen kommpost humus nimmst e schon genügend nerstoffe drin sind !
bei kommpost erde wurde ich aber aufpasen !
weil ich würde sie 1 zu 1 vermischen mit einer normalen erde !
weil sie zu schaf ist !
und zu viel nerstofe kann einen pflanz auch nicht aufnehmen und
gerade bei kleinen setlingen kann es dann pasiren das sie sich verabschieden !
aber im prinzip ist es egal ob der dünger 99 cent oder 10 euro kostet !
ich würde aber nur die halbd dosierung bei billigen dünger nehmen !
weil er sehr stark ist !
lg shaddow

Do 27 Jul, 2006 7:51

Hallo,
ich verwende für meine Terassen- u. Kübelpflanzen, sowie für meine Zimmerpflanzen den billigen Dünger. Für die Starkzehrer, wie z.B. Engelstrompeten nehme ich Blaukorn. Nur für spezielle Zimmerpflanzen wie Orchideen nehme ich einen teuren Spezialdünger. Im Gemüsegarten dünge ich lieber organisch, weil ich das Gemüse ja noch essen will und weil organischer Dünger das Bodenleben fördert.
Gruß Irene

Düngen

Do 27 Jul, 2006 11:40

so halt ichs auch hab verschiedene Dünger,
hat sich bewährt :wink:

Do 27 Jul, 2006 16:38

Hallo
Ich verwende eigentlich dur den billigen Dünger weil der gerade nur in Hause ist :?
Wie ist es mit Pflanzen die mit Seramis versorgt sind nehmt ihr da den speziellen Dünger von Seramis oder einfachen Dünger :?:

Do 27 Jul, 2006 16:54

Hallo Lukas!

Am Anfang habe ich den Langzeitdünger von Seramis genommen, bis es mir zuviel wurde (Geld und Pflanzen). Dann habe ich mit Düngekegeln experimentiert, geht nicht bei Seramis, die lösen sich nicht auf. :cry:

Und jetzt gebe ich da einfach etwas Blaukorn dran. Muß man vorsichtig dosieren und möglichst gut angießen, sonst wird das Seramis grün, aber das ist (für mich) das Einfachste! :wink:

LG
Mel :-#-

Do 27 Jul, 2006 19:19

Hallo Lukas
Für nährstoffhungrige Pflanzen scheinen Düngestäbchen wohl nicht so gut geeignet zu sein, wie mich meine Engelstrompete spüren lässt.

Ich vermute mal, dass sich die Stäbchen zu langsam auflösen, da sie ja eigentlich als Langzeitdünger gedacht sind. Manche Pflanzen haben kurzzeitig einen stark erhöten Nährstoffbedarf ( starker Austrieb, Blüte), der durch die langzeitliche Nährstoffabgabe der Stäbchen in dem Moment nicht gedeckt werden kann.

Werde mich in Zukunft wohl doch an flüssigdünger halten, da ich mit diesem viel flexibler bin!

P.S: Ausser dem Preis sollte man auch die Dosiermenge beachten! Es bringt nichts, wenn man sich eine 2l Vorratsflasche für wenig Geld kauft und einen viertelliter davon pro Giesskanne zudosieren muss! :wink:

LG Valdris

Do 27 Jul, 2006 19:50

Hallo
@ Valdris wie oft düngst du denn deine Pflanze ich dünge meine
so alle 7-14 tage :?:

Do 27 Jul, 2006 20:05

Bisher hab ich sie im Frühjahr in vorgedüngte Erde gesetzt und nach ein paar Monaten dann mit Düngestäbchen versorgt, in der Hoffnung, dass diese dann bis zum Herbst ausreichen. Ist aber glaub ich auch nicht grad optimal, werd`s nächstes Jahr mal mit flüssigdünger versuchen!
Die Abstände zwischen den Düngegaben richten sich nach dem Wachstum und Nährstoffbedarf der jeweiligen Pflanze, ich würde sagen schnellwachsende Pflanzen wöchentlich und langsamwachsende vierzehntägig.

LG Valdris

Mi 02 Aug, 2006 18:23

Für die ANZUCHT von Pflanzen brauchst Du erst mal keinen Dünger, wenn Du frische Blumen- oder Gartenerde verwendest.

Die bietet alles, was die Pflanze braucht und das für ne längere Zeit.

Düngen wird oft viel zu sehr priorisiert.
Wenn man bedenkt, dass Düngen ja eigentlich erst bei Mangelerscheinungen nötig ist.

Die Gefahr vom überdüngen ist viel Größer!

Zusammensetzung des Düngers ist je nach Art verschieden.
Grünpflanzen meist Stickstoffbetont, Blühpflanzen meist Phosphat und Kalibetont.

Die handelsüblichen Dünger unterscheiden sich nur in Dünger mit Organischem Anteil (Wie Guano oder Hornspäne) und reine Mineralstoffdünger.

Als dritte Gruppe kommen die Spurennährstoffdünger noch hinzu, die ausser NPK auch Eisen, Kupfer, Zink, Mangan, Magnesium, Calcium usw. enthalten.

Do 03 Aug, 2006 8:47

:wink: dünger - kommt halt immer wieder die frage .........
lukas hatte ja die umfrage und hier http://green-24.de/forum/viewtopic.php?t=2417&highlight=d%FCnger ging's auch um dieses thema und wie du aus dem dortigen link sieht's vorher auch ........

egal - danke, für die erinnerung :lol: ich sollte mal gucken, wo ich meinen dünger hingeräumt habe - vielleicht könnt' ich mal wieder ne runde spendieren :lol: by the way.........

ansonsten finde ich, dass ne gewisse düngung sicher in dem einen oder anderen fall bzw. bei mangelerscheinung nötig ist, aber viele - grad spezialerden - haben bereits entsprechende zusätze und kann andy nur zustimmen :wink: aber wir tun ja nicht nur unseren pflanzen was gutes - auch bayer & co freuen sich über's sponsoring :twisted:

lg cat

lg cat
Antwort erstellen