Christusdorn - was soll ich denn damit bitteschön machen? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Christusdorn - was soll ich denn damit bitteschön machen?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 59
Registriert: Do 27 Mai, 2010 21:53
Wohnort: Salzburg
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallöchen!

Ich hab jetzt gerade mal wieder meine ganzen Pflanzen durchgeschaut und bin auf meinen Christusdorn (glaub zumindest dass es einer ist) gestoßen. Irgendwie schaut er miche in wenig armselig an... Kann ich den irgendwie zurechtschneiden? Umgetopft wird er sowieso. Oder soll ich ich ihn gar nicht abschneiden? Vielleicht nur abbinden? Was sagt ihr dazu?

Danke, lg,
Werweiß Woher!
Bilder über Christusdorn - was soll ich denn damit bitteschön machen? von Do 15 Jul, 2010 19:10 Uhr
Christusdorn.png
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2843
Registriert: Sa 09 Feb, 2008 23:09
Wohnort: Hochrhein
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 15 Jul, 2010 21:35
Wie gießt du den? Wo steht er genau? (Lichtbedingungen?)

Er sieht wirklich mickrig aus, aber woher das kommt, kann man nach dem Bild erst mal nicht sagen.
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3429
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 12:31
Wohnort: Schleswig Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 16 Jul, 2010 11:06
Also die werden ja im Alter zum teil sparriger, mit weniger Blättern unten, aber bei deinem ist es ja extrem dolle.
Ich würde zuerst auf zu wenig Licht tippen?

VG Rinny
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3071
Bilder: 1
Registriert: So 12 Mär, 2006 10:58
Wohnort: Wien/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 16 Jul, 2010 11:16
Also, Christusdorn wird ja sparrig im Alter, aber er verzweigt sich doch auch mehr, oder. Wahrscheinlich ist das jetztige Aussehen eine Folge von zu wenig Licht, schlechtem Substrat etc. zusammen. In welcher Erde sitzt er denn und wie hell steht er??

Und ja, du kannst ihn zurückschneiden, er treibt dann an der Schnittstelle wieder aus. Aber Vorsicht, der weiße, milchige Saft, der beim Christusdorn (Euphorbia milii), wie bei allen anderen Euphorbien von der Schnittstelle kommt, ist sehr giftig (ätzend). Also besser die Hände waschen und NICHT in die Augen!

Die abgeschnittenen Triebe kannst du unten dazustecken, die wurzeln an und machen ihn wieder buschiger!

Aber vorher schreib mal etwas übers Substrat, vielleicht ist ja auch noch ein Umtopfen nötig.

DAGR :wink: :wink:
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 59
Registriert: Do 27 Mai, 2010 21:53
Wohnort: Salzburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 16 Jul, 2010 14:25
Hallöchen!
Erstaml danke für die vielen Antworten!

Also er steht auf einer Fensterbank am West-Fenster - ein sehr sehr heller, aber halt nur am abend sonniger Platz - , der Topf mus ich zugeben ist relativ klein, deshalb wollte ich ihn gestern ja auch umtopfen. Vom substrat her, ist glaub ich da ganz einfache Blumenenerde drinnen gewesen. Ich hab den vor sicher 7-8 Jahren mal geschenkt bekommen und ihn seither einfach wachsen lassen... #-o
Jetzt hat er mir irgendwei leid getan (mein grünes Interesse hat sich erst in den letzten Monaten stärker entwickelt, und jetzt versuch ich halt zu retten was zu retten ist) und deshalb soll jetzt irgendwas mit ihm passieren.

Vermehrt der sich also recht gut über Stecklinge? Welches Substrat würdet ihr mir denn empfehlen? Welche Tipps gibt es sonst noch so die ich beachten muss?! Soll ich ihn im Sommer jetzt vielleicht nach Draußen stellen?

Danke für Eure Hilfe!!
Lg,
Werweiß Woher!

Edit: Gegossen wird er etwa 1 -2 mal die Woche, je nach Bedarf.... Geht eher so mit den Anderen Pllanzen mit..
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3071
Bilder: 1
Registriert: So 12 Mär, 2006 10:58
Wohnort: Wien/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 16 Jul, 2010 15:27
Also Blumenerde als Substrat ist eher nicht so ideal. Ich würde vielleicht noch etwas Sand oder Kies untermischen, meine stehen so und es geht ihnen recht gut.
Nach draußen stellen kannst du ihn im Sommer (bei mir steht er südseitig in der prallen Sonne), aber nicht gleich sonnig, sondern erst eine Woche oder so etwas schattiger und dann langsam heller, sonst verbrennt er. Auch im Haus kannst du ihn so hell wie möglich stellen!
Die Stecklingsvermehrung ist ziemlich leicht du musst so ca. 10cm lange Triebspitzen abschneiden. Aus denen kommt dann erst mal der giftige Milchsaft in Unmengen, deshalb musst du sie in ein Glas mit warmem Wasser stellen. Nach ein paar Minuten, wenn kein Saft mehr kommt, kannst du sie rausnehmen und irgendwo hinlegen, bis die Schnittstellen getrocknet sind (bei dem Wetter wahrscheinlich in 2 Tagen :grzuheiss:
Dann kannst du sie einfach in den Topf zur alten Pflanze dazustecken. Sie werden Wurzeln bilden und anwachsen.

Aber wie gesagt, der Milchsaft ist ätzend, also pass auf, dass du ihn nicht in die Augen bekommst!

DAGR :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 231
Bilder: 2
Registriert: So 23 Aug, 2009 11:10
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 16 Jul, 2010 23:19
Hallo!

Ich hatte mit meinem das gleiche Problem... HIER ist der Link
Ich hab ihn jetzt im Frühjahr abgeschnitten und den Steckling im Wasserglas bewurzelt. Hat auch geklappt, jetzt steht er in Kakteenerde.
Die Pflanze an sich (auch in Kakteenerde) hab ich raus gestellt, sie wächst auch fröhlich vor sich hin, nur verzweigen will sie sich nicht weiter. Ich werd morgen wenns hell ist mal ein paar Fotos reinstellen...

Liebe Grüße
flowergirl
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 59
Registriert: Do 27 Mai, 2010 21:53
Wohnort: Salzburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 19 Jul, 2010 15:08
Danke, flowergirl für deinen Erfahrungsbericht!

Ich werd ihn dann wohl auch irgendwie ein weni zusammenschneiden und auf alle Fälle umsetzen!

Die Frage ist jetzt nur, wo soll ich ihn denn abschneiden? (Ich geh mal davon aus dass ich den langen Trieb abschneide) Ganz unten bei der Verzweigung, oder einfach irgendwo mittendrin?

Danke, lg,
Werweiß Woher!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6110
Bilder: 5
Registriert: Di 14 Jul, 2009 23:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 135
Blüten: 30210
BeitragMo 19 Jul, 2010 16:13
Moin,

den Topf finde ich eigentlich nicht zu klein, vor allem weil es ein Plastiktopf ist. Der C.-Dorn sollte nur neues Substrat erhalten, am besten ein etwas nahrhafteres Kakteensubstrat. Dann würde ich ihn erstmal in Ruhe anwachsen lassen und den Rückschnitt auf den nächsten April verschieben. Beim Rückschnitt würde ich dann ca. 2/3 abschneiden. Da die Pflanze giftigen Milchsaft hat, bitte vorsichtig sein. Diesen Milchsaft kannst Du von den Schnittflächen der Triebspitzen abwaschen, diese dann ca. 1 Woche zum Abtrocknen liegen lassen und dann in sandiger, trockener Erde bewurzeln (dauert ca. 8 - 10 Wochen).
Versuch ihn mal noch sonniger zu stellen, dann bleibt er kompakter und blüht auch reicher.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Sa 13 Mär, 2010 17:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 28 Feb, 2011 10:12
hallo!
ich habe mir vorige woche einen christusdorn über ebay gekauft. ich habe schon befürchtet, dass es zu kalt für den versand ist, aber der verkäufer hat mir versichert, ihn gut einzupacken.

als er bei mir angekommen ist, hat er schon sehr traurig ausgesehen. kein zusätzlicher schutz durch papier oä., er war noch dazu in waschlnasser erde...
jetzt hat er alle blätter verloren, die spitzen sind noch schön grün gewesen, jetzt schauen sie auch schon trauriger aus. es sind noch knospen an der spitze, die schauen noch ganz gut aus. habe gerade beschlossen, ihn brutalst zu zerstückeln :) ich möchte die ableger dann direkt in die erde dazustecken, ich hoffe, dass das was bringt...
nur eines verstehe ich nicht: es kommt kein milchsaft raus! habe leider im www keine infos darüber gefunden. was ist sein problem? zuwenig wasser hätte ich ausgeschlossen, ist er erfroren?
haben die ableger noch eine chance? sollte ich die ableger trotzdem ein paar tage trocknen lassen oder reicht das, nachdem eh kein saft drinnen ist?
der dorn ist zwar noch grün innen, also nicht ausgedorrt, aber saft ist halt kaum drinnen und das kenne ich nicht so... :(

danke,
liebe grüße ninli
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 9:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
BeitragMo 28 Feb, 2011 10:52
Zeig mal bitte ein Foto, aber Deine Beschreibung klingt nicht gut. :?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Sa 13 Mär, 2010 17:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 28 Feb, 2011 11:11
oje... also hier sind ein paar fotos:

hoffe es klappt! ich habe die ableger jetzt in die erde dazugesteckt... weiter antrocknen wäre einfach unnötig gewesen.... am letzten foto sieht man die schnittstelle!


edit: und wo sind jetzt die fotos? ich versuche es nochmal:

edit2: soll wohl net sein... also hier ein paar links: http://img156.imageshack.us/i/img5461b.jpg/

http://img844.imageshack.us/i/img5460k.jpg/

http://img204.imageshack.us/i/img5468n.jpg/
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Sa 13 Mär, 2010 17:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 15 Mär, 2011 21:09
hallo!
ich bräuchte bitte dringend einen tipp von euch.... meine schwester ist derzeit auf saisonarbeit und ihr haus wurde nur auf 10 grad geheizt. das hat der christusdorn wohl übel genommen - er ist zwar in den stämmchen noch grün, aber es ist auch da kein milchsaft drinnen... warum weiss i net - zu wenig wasser, zu viel - oder zu kalt... :( meine schwester war voll traurig wie ich ihr erzählt hab das ihr dorn schwächelt, wie stehen die chancen dass er wieder wird? was kann ich ihm gutes tun? ich habe die dürren blätter weggezupft ( jetzt sind die stämme kahl) und ihn in frische erde gesetzt. die erde um den wurzelball war schon eher leicht feucht. soll ich ihn jetzt eingießen? düngen? die spitzen waren teilweise so komisch weich, die hab ich abgeschnitten... hoffe das war richtig???
bitte hilfe!!!
danke,
ninli
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3429
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 12:31
Wohnort: Schleswig Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 16 Mär, 2011 18:35
Hallo Ninli,

hättest du noch ein aktuelles Foto?

Ich könnte mir vorstellen, dass das zu kalt war. Kein Milchsaft mehr? Im ganzen Stammm nicht? Ist irgendwo noch was Grünes zu sehen?

VG
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Sa 13 Mär, 2010 17:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 19 Mär, 2011 8:33
hi rinny!
der c- dorn schaut genauso aus wie meiner auf den fotos oben!
kann sich der milchsaft wieder nachbilden?
was braucht er dafür?
im stamm ist er noch grün, fest und "saftig" aber kein weisser milchsaft zu sehen... :(
blätter hat er gar keine mehr, und die spitzen musste ich abschneiden
freu mich auf ratschläge!!!
Nächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Christusdorn Ableger machen von knuddelkaninchen, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 10 Antworten

10

12972

Fr 02 Jul, 2010 20:06

von knuddelkaninchen Neuester Beitrag

Rund um Chilis- was kann man damit machen von Roadrunner, aus dem Bereich Kochen & Backen & Rezepte mit 19 Antworten

1, 2

19

4219

Mi 21 Nov, 2007 23:14

von Roadrunner Neuester Beitrag

Amaryllis Hippeastrum / Ritterstern, was damit machen? von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 13 Antworten

13

3946

Fr 31 Mär, 2017 12:32

von Schokokis Neuester Beitrag

Musa basjoo - 1 bestellt, 2 1/2 bekommen - Was damit machen? von Aszid, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

807

So 26 Mai, 2013 12:01

von Aszid Neuester Beitrag

Miltonia, was soll ich machen von Pampahase, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 16 Antworten

1, 2

16

2880

Di 19 Mär, 2013 18:10

von Pampahase Neuester Beitrag

Was soll ich machen? Pfirsich mit Kräuselkrankheit von Exotic 15, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

3023

Mo 26 Mai, 2008 18:05

von hama687 Neuester Beitrag

Was soll ich mit dieser Pflanze machen? von tafkame, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

1866

So 21 Mär, 2010 21:41

von vergissmeinicht1 Neuester Beitrag

Hilfe, was soll ich mit der Agave machen von schnuppe1004, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 13 Antworten

13

2968

So 03 Jul, 2011 9:42

von Tantabiddy Neuester Beitrag

Was soll ich mit meiner Aloe machen? von Manjana, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

1603

Mo 01 Aug, 2011 16:59

von DAGR Neuester Beitrag

Was soll ich nur mit meinem Geldbaum machen? :( von Crassula, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

763

Di 02 Mai, 2017 18:36

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Christusdorn - was soll ich denn damit bitteschön machen? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Christusdorn - was soll ich denn damit bitteschön machen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der damit im Preisvergleich noch billiger anbietet.