buchs-hochstamm - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

buchs-hochstamm

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitragbuchs-hochstammMo 26 Nov, 2007 17:31
Hallo alle miteinander,

heut hab ich so Buchhochstämme gesehen. Die waren ca. 1,50 hoch und es sah so aus, als ob sie auf irgendeinen Stamm geproft wären, weil zum einen sah der Stamm eher aus wie von einem Obstgehölz und zum anderen sah eine Stelle aus wie veredelt d.h. da war so schwarzes Zeug rumgeschmiert.

Ist der wirklich irgendwo aufgepropft und wenn ja auf was???
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4232
Bilder: 31
Registriert: Sa 01 Sep, 2007 17:52
Wohnort: zur Zeit auf der Suche
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 26 Nov, 2007 17:49
:knuddelx: Hallo Du Hühnerbaron! :taubenx: :-#=

Grundsätzlich kann man einen Buxus als Hochstamm ziehen, hab vor der Tür einen - dauert aber eeewig, bis der Hoch ist. Er wird auch nicht so ein Hochstamm wie auf dem Bild - zumindest nicht meiner, aber das kann daran liegen, dass ich ihn grundsätzlich wachsen lasse. :-k
Er war mal schön und buschig, dann haben mir um Palmsonntag rum ein paar SuperDuperKatholiken :-#= einen Strauß da rausgeklaut, und ich hab enifach alles "untenrum" weggemacht.
Ist jetzt leider zu spät, das zu fotografieren.
Ich hab bei ebay Bilder gefunden, wo ich mir auch nicht sicher bin, ob das echte Stämme sind. Ich weiß aber auch nicht, wo man Buxus denn "draufpappen" könnte.

Könntest Du mal ein Bild machen? :D

Liebe Grüße, Christina


hier
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 26 Nov, 2007 17:58
mh :-k also die, die ich gesehen hab, sahen irgendwie anders aus ( die Stämme ). Ich komm auch ned jeden Tag zum Hornbach und meine Digi hab ich da normal erst recht ned mit

Gruß vom Hühnerbaron, der momentan mehr Tauben hat als Hühner :-##
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 19:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 26 Nov, 2007 19:01
Buchs - Buxus - in allen Varianten zählt zu den Gehölzen, die relativ schwach und langsam wachsen. Wie langsam oder schnell die einzelne
Buchs-Auslese wächst, hängt mit deren Eigenart zusammen.
Allerdings haben sich die Anzuchtmethoden in den vergangenen Jahren sehr verändert, so, dass eine ganze Menge an - Wachstumszeit -
gewonnen wurde.

Veredeln von Buchs-Sorten - auf Stämme -, halte ich nur da für nötig, wenn ganz schwach wachsende Sorten die Krone bilden sollen.
Als Stamm würde dann eine stärker wachsende Sorte verwendet, die von klein an in Richtung - Stamm - erzogen wird.
Bedeutet dann - Mitteltrieb durchwachsen lassen - für den geraden Stamm -, Seitenholz einkürzen und mit der Zeit ganz entfernen.

Der zeitliche Aufwand ist aber im Einzelfall erheblich. Mir scheint das nur dort als gute Möglichkeit, wo die Anzucht in größerem Umfang erfolgt
und über Jahre hin entsprechendes Pflanzenmaterial zur Verfügung steht.

Ansonsten - Buchs per Stecklinge vermehren.

In diesem Sinne:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 26 Nov, 2007 19:30
mich hat des nur geundert, dass die unterlage ned nach bux aussah
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 04 Dez, 2007 17:30
:oops: war heute nochmal dort und da hab ich mir den mal genauer angeschaut. War gar kein Buchs, stand nur bei den ganzen Buchsbüschen rum :oops:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2063
Registriert: Di 16 Mai, 2006 20:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 22
Blüten: 220
BeitragDi 04 Dez, 2007 17:45
ligustrum jonandrum in stammform wird gerne mit buxusbäumchen verwechselt.
veredelt wird hier die kugelform auf gewünschter stammhöhe auf ligustrum ovalifolium.
hier ein foto: http://inhalte.botanicgroup.com/product ... uster.html

mfg roland
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5841
Bilder: 27
Registriert: Fr 10 Mär, 2006 19:06
Wohnort: Schwabenländle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 04 Dez, 2007 17:47
ja genau ein liguster war es, hab ich vergessen zu erwähnen ;) . Aber der sah wirklich so aus, fand ich. Ich hab´s erst gemerkt, als ich auf das Schild gegeuckt hab :-

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Beachte auch zum Thema buchs-hochstamm - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu buchs-hochstamm dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der hochstamm im Preisvergleich noch billiger anbietet.