Bringen Pflanzenlampen einen Vorteil?? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln
Gardify – smarter Gärtnern

Bringen Pflanzenlampen einen Vorteil??

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Di 15 Sep, 2009 1:23
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit eine Pflanzenlampe über meinen noch jungen Kakaopflanzen hängen weil ich der festen Überzeugung war dass das, grade im Winter einen Vorteil bringt.
seit einiger Zeit stehen ganz neue Maronenkeimlinge zwischen dem Kakao und den scheint die Pflanzenlampe überhaupt nicht zu interessieren. Tagsüber neigen sich diese Keimlinge zum Fenster obwohl da nich soo viel Licht durch kommt und Abends wenn ich die Pflanzenlampe und mein normales Zimmerlicht anhabe drehen die sich innerhalb kurzer Zeit zum Zimmerlicht.
Da stellt sich doch die Frage was die Pflanzenlampe direkt obendrüber überhaupt bringt! Hat jemand Erfahrung damit?
Die Lampe ist ne Energiesparlampe (KLL) ich glaube mit 25watt und soweit ich mich erinner mit rotem und blauem Sprektrum. Liegts an der Lampe die nichts taugt oder an den Maronen denen das zuwenig ist??

lg
Wohnzimmergarten
Azubi
Azubi
Beiträge: 16
Registriert: Fr 22 Feb, 2013 17:40
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 22 Feb, 2013 18:31
Hallo :)
Also Pflanzenlampen bringen es total, vorallem für Pflanzen die nicht einheimisch sind und mehr Licht brauchen als wir ihnen im Winter bieten können.
Ich habe mir auch eine angeschafft im Herbst für meine Kokussnusspalmen, welche bis jetz es super gut tu :) unsere selbstgezüchtete wächst sogar weiter was im Winter eigentlich nicht üblich ist. Abgesehn davon dachten wir wir stellen mal unsere Pflanzen die den Sommer immer draussen stehen und im Winter reinkommen auch drunter. Meine Mutter meinte die sahen noch nie so gut aus :) Selbst die die es nicht brauchen blühen jetzt wunderschön :D Wir lassen unsere 10 Stunden am Tag laufen da das die Palmen brauchen, wie es bei deiner ist da habe ich leider keine Ahnung allefälle lohnen sich die Lampen allefälle. Man muss aber beachten das desto heller das Licht ist desto mehr Wasser und Wärme benötigen Pflanze (gut die Palmen-meien zumindestesns- brauchen fast gar kein Wasser) meine anderen jedoch die dort drutner stehen trocknen dafür viiel schneller aus.
Also ich find die Lampe super :)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 707
Registriert: Di 29 Nov, 2011 20:43
Wohnort: Friesoythe
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 22 Feb, 2013 18:40
Hast du LED oder sparlampen?
Azubi
Azubi
Beiträge: 16
Registriert: Fr 22 Feb, 2013 17:40
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 22 Feb, 2013 18:44
ach und ich denke es lietg dann an der Lampe also meine ist echt gut ich kann gleich mal meinen Bruder fragen was für eine das ist.
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2729
Bilder: 1
Registriert: Di 19 Jul, 2011 23:05
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 22 Feb, 2013 18:53
Hallo,

klar bringen es Pflanzenlampen. Denke nur an die vielen Terrarienhalter sowohl von seltenen Orchideen als auch von bepflanzten Terrarien mit tierischen Bewohnern. Ohne gute Pflanzenlampen würde darin nichts gedeihen.

Wir hier haben ein Terrarium mit zwei Leuchtstoffröhren, jeweils eine 840er und eine 865er. Die Leuchten sind ca 16 Stunden am Tag. Der Nachteil ist nur das recht unangenehme grelle Licht. Einmal hatte ich meinen Lieblingen was Gutes tun wollen und so eine relativ teure LED Lampe mit roten und blauen LED's gekauft. War leider ein Reinfall.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 803
Registriert: Mi 19 Dez, 2012 10:28
Wohnort: Odw
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 23 Feb, 2013 1:20
Pflanzenlampe, hmm. Was ist das denn für eine? Sollte auf der Verpackung stehen und auch auf der Birne, Lampe selber. Und von welchem Hersteller ist sie, da sie sich von Hersteller zu Hersteller schon in der Leistung unterscheiden können. Also W, Lm und K wären da schon interessant. Dann könnte man schon eher etwas dazu sagen.
Ah, noch was, wie weit ist denn diese Lampe von den Pflanzen weg?
Azubi
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Di 15 Sep, 2009 1:23
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 23 Feb, 2013 16:52
Hallo,
also bis jetzt war ich ja auch überzeugt aber ein Zweifel zumindest bei meiner eigenen lampe find ich jetzt doch angebracht...
zum Glück hab ich die Verpackung aufgehoben (ein guter Zeitpunkt um hinzuzufügen dass die Lampe schon drei Jahre alt is)
ist eine Megaman Plant Lamp mit 25watt die 75 Watt entsprechen sollen, wie schon gesagt ist eine Energiesparlampe.
was isn mit Lm gemeint? K is wohl die Farbtemperatur(Kelvin?)? dazu steht nichts drauf.
Die Lampe ist ungefähr 30cm von den Pflanzen entfernt. Und sie brennt auch etwa 16 Stunden am Tag.
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 739
Registriert: Sa 08 Sep, 2012 22:28
Wohnort: REcklinghausen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 23 Feb, 2013 17:36
Hallo,
ich habe mich an diesem hier orientiert:
http://www.kuebelpflanzeninfo.de/pflege ... #Vergleich
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2729
Bilder: 1
Registriert: Di 19 Jul, 2011 23:05
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 23 Feb, 2013 18:34
Bei drei "Jahre alt", werde ich stutzig. Soweit ich weiß sollen nicht nur die Leuchtstoffröhren sondern auch die Energiesparlampen nach einem Jahr ausgetauscht werden.

Übrigens: unser Nachbar hat ein Aquarium, Salzwasser, mit LED Leuchten darüber, alles Tageslichtspektrum, einige rein blau. Neben dem Aquarium steht eine Bananenpflanze und die neigt sich inzwischen statt zum Fenster lieber in Richtung des Aquariums. Von daher denke ich schon, daß GUTE Leuchten einiges bringen!
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43019
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 64
Blüten: 11462
BeitragSo 24 Feb, 2013 21:18
warum soll man intakte lampen austauschen :-k meine megaman lampe ıst 6 alt. alt
Solange eş den maronensetzlingen gut geht , würde ich mir keine gedanken machen, warscheinlich ıst am tage das natürliche licht nur stärker 8)
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2729
Bilder: 1
Registriert: Di 19 Jul, 2011 23:05
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 24 Feb, 2013 21:38
Nu frag mich da nicht nach dem Grund. Ich weiß nur, daß diese Leuchten nach ca einem Jahr ausgetauscht werden müßten, weil irgendwie dieser Tageslichtanteil nicht mehr genug vorhanden wäre. Keine Ahnung warum. Wegen dem Terrarium habe ich mich extra bei (jetzt nicht falsch verstehen!) "Orchideenfreaks" erkundigt. Die raten auf jeden Fall auch jährlich zu wechseln.

Ich möchte aber nochmal dazu sagen, daß die Pflanzen im Terrarium kein natürliches Sonnenlicht abbekommen. Und da gehe ich definitiv kein Risiko ein.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSo 24 Feb, 2013 21:46
Die Lampe verliert mit der Zeit an ihrer Leistungsfährigkeit (gilt aber nicht nur für Pflanzenlampen :wink: ) und damit verändert sich die Lichtintensität und die Spektralzusammensetzung. Das ist aber abhängig von der Nutzungsdauer.

Heisst: Wenn eine Lampe den ganzen Tag brennt, ist sie früher abgenutzt als eine Lampe, die man nur einmal die Woche kurz einschaltet. Wo da aber genau die Grenze liegt, weiss ich aber auch nicht. Vermutlich ist 1 Jahr ein Erfahrungswert. In der Saatgutanzucht (zertifizierte Saatgutprüfung) kenne ich es auch so, das die Lampen in den Klimakammern ca. 1x im Jahr getauscht werden. Da ist aber immer ein Sicherheitsfaktor dabei...
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2729
Bilder: 1
Registriert: Di 19 Jul, 2011 23:05
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 24 Feb, 2013 22:09
Danke. So erklärt bekomme ich das nicht hin.

Also zur Erklärung: die Leuchten im großen Terrarium sind täglich ca 15 Stunden an und wurden diese Woche ausgetaucht. Die Leuchten im kleinen Terrarium sind ebenfals täglich 15 Stunden an, aber das kleine Terrarium ist nur während der Aussaatsaison in Betrieb, daher werden die noch nicht ausgetaucht, ich denke, das hat noch zwei Jahre Zeit.

Die Zusatzleuchte für die Vandeen im Wohnzimmer ist nur im Winter an sehr diesigen Tagen in Betrieb und wird daher auch nicht so schnell ausgetauscht.

Wie gesagt, ich denke schon, daß die Leuchten einen Vorteil bringen. Kommt halt drauf an, wie lange sie schon in Betrieb sind und welchen Abstand die Pflanzen davon haben.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 803
Registriert: Mi 19 Dez, 2012 10:28
Wohnort: Odw
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 24 Feb, 2013 22:27
@Wohnzimmergarten, also Lm = Lumen. Das ist der Lichtstrom, den die Lampe aussendet.
K = Kelvin. Das ist die Farbtemperatur (Zusammensetzung, Spektrum) vom Licht.
Nur als Beispiel. Die ESL von PH….., cool daylight, bringt mit 16w (65w) 6500 K und 820lm.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 352
Bilder: 3
Registriert: So 20 Apr, 2008 17:48
Wohnort: "Hamburch"
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 25 Feb, 2013 22:06
Nochmal zum Thema Abstand - vielleicht interessiert's ja jemanden: Sieht man mal von der Temperatur, die als Verlustwärme beim Betrieb der Lampe anfällt, ab, sollte die Lampe so dicht wie möglich an den Pflanzen dran sein. Natürlich muss die Lampe weit genug weg sein, um alles auszuleuchten.

Uns interessiert der Lichtstrom (Lumen) nur bedingt. Wir wollen eine hohe Beleuchtungsstärke. Die erreicht man entweder mit einen hohen Lichtstrom (= also hohe Lampenleistung (Watt)) oder kurze Distanzen.

Ein Beispiel anhand eines relativ pflanzentauglichen Strahlers (MM16214, ... von dem habe ich gerade die Werte rumfliegen):
Lumen: 942
Abstrahlwinkel: 100°
Farbton: 840
Leistungsaufnahme: 23W

Abstand:
0,3m: 4663 Lux
0,5m: 1679 Lux
1,0m: 420 Lux
2,0m: 105 Lux
Wenn jemand selbst mal Lampen durchrechnen will: Lux <-> Lumen

Mal zum Vergleich:
Bedeckter Wintertag: 3500 Lux
Bedeckter Sommertag: 20000 Lux
Heller Sommertag: 100000 Lux
(Die Werte stammen von Wikipedia)

Ich denke, es ist ziemlich offensichtlich, dass der Abstand ziemlich entscheidend ist. Zusätzlich kann man z.B. bei Leuchtstoffröhren durch Reflektoren viel Licht umlenken. Ein ordentlicher Reflektor holt dort so pi mal Auge die doppelte Lichtleistung raus. Auch reflektierende/weiße Wände werfen recht viel Licht zurück.
Nächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Schädlinge nutzen Botschaften an Pflanzen zu ihrem Vorteil von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

1991

Mi 04 Jul, 2012 7:11

von Frank Neuester Beitrag

Günstige Pflanzenlampen von Garten_Gnom, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 6 Antworten

6

5927

Sa 16 Feb, 2008 10:41

von nazareno Neuester Beitrag

Pflanzenlampen - wo kauft Ihr sie? von Einhorn, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

3034

Mi 22 Jul, 2009 11:26

von Rose23611 Neuester Beitrag

Pflanzenlampen , mal wieder von Passioflora, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

8119

Mi 10 Feb, 2010 20:54

von Rose23611 Neuester Beitrag

Pflanzenlampen / Leuchten von Odabella, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1 Antworten

1

2179

So 30 Mai, 2010 10:32

von Indigogirl Neuester Beitrag

LED-Pflanzenlampen - Stehlampe von Äpfelchen, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

6147

Do 02 Jun, 2011 6:57

von Äpfelchen Neuester Beitrag

LED pflanzenlampen Rot & Blau ? von Sam14, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

2773

Mi 21 Jan, 2015 0:35

von TropicsFan Neuester Beitrag

Tomaten im Winter mit Pflanzenlampen? von gartenfreund, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

12932

So 31 Okt, 2010 22:29

von Ecki75 Neuester Beitrag

Benutzt ihr Pflanzenlampen für die Aufzucht? von Sonja77, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

3201

Di 07 Apr, 2009 11:10

von Mel Neuester Beitrag

Wachstumslampen - Pflanzenlampen - Beleuchtung im Winter von rosedie, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 156 Antworten

1 ... 9, 10, 11

156

136133

Mo 15 Jul, 2013 10:29

von thaiplumia Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Bringen Pflanzenlampen einen Vorteil?? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Bringen Pflanzenlampen einen Vorteil?? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der vorteil im Preisvergleich noch billiger anbietet.