Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 61
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 01.12.2013 - 17:57 Uhr  ·  #1
Hallo miteinander

Meine Monstera hatte auf einigen Blättern braune Flecken und die Stiele waren unten verfault, ich konnte sie so aus der erde ziehen.
Hatte die Monstera vor ein paar Wochen in neue Erde umgetopft. Die Pflanze hat nie Staunässe abbekommen und zu trocken war sie auch nicht.
Außerdem habe ich bei fast allen Zimmerpflanzen kleine Fliegen in der Erde.
Leider kann ich zur zeit keine Fotos hochladen. Ich weiß mir einfach nicht zu helfen.
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Danke schon mal im Voraus
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Südhessen
Beiträge: 4647
Dabei seit: 02 / 2008

Blüten: 60
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 01.12.2013 - 18:40 Uhr  ·  #2
Schau dir doch mal die Posts hier zu Trauermücken an

schaedlinge-erkennen-und-bekaempfen-zimmer-gartenpflanzen-t26576.html

Ich denke darin wird auch das Thema Fäulnis und der Zusammenhang ausreichend erklärt
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 61
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 01.12.2013 - 21:03 Uhr  ·  #3
Danke, das hat mir sehr weiter geholfen. Hatte vorher noch nie Probleme damit.
Werde es mal mit Nützlingen versuchen. Hab da nur gutes drüber gelesen.

Danke nochmal
Azubi
Avatar
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 08.01.2014 - 13:07 Uhr  ·  #4
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 61
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 08.01.2014 - 15:42 Uhr  ·  #5
So ähnlich sah es bei meinen auch aus.
Hast du denn auch Trauermücken?
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24096
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50000
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 08.01.2014 - 15:47 Uhr  ·  #6
Trauermücken müssen nicht unbedingt sein, aber das sieht nach zu viel Wasser aus.
Wieviel giesst du denn?
Wie nass ist die Erde?
Sind das die letzten Blätter unten?
Azubi
Avatar
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 12.01.2014 - 13:10 Uhr  ·  #7
Ich hab leider keine Ahnung was für ein Fassungsvermögen der Topf hat (könnte aber zw. 50 und 100 Liter liegen). Aber ich gieße um die 1,5 Liter vllt. ein Mal wöchentlich bzw. je nach dem wie die Pflanzen ausschaut.
Ich hatte Trauermücken. Tausende von denen. Seitdem habe ich mein Gießverhalten etwas geändert. Im Sommer hatte ich jedoch keine andere Wahl; es waren 28 °C bei mir. Als ich nicht gegossen habe, sahen die Pflanzen nicht sonderlich gut aus, eher schlapp.
Nein, es gibt sicherlich ein dutzend Blätter.
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24096
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50000
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 12.01.2014 - 13:22 Uhr  ·  #8
Meiner Ansicht nach ist das ein Wurzelproblem von zu reichlich Wasser.
Kannst du alles austopfen und dir die Wurzeln begucken?

Sind denn wenigstens der/die Endtrieb(e) noch grün damit du eventuell abschneiden und neu bewurzeln könntest?
Azubi
Avatar
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 12.01.2014 - 14:44 Uhr  ·  #9
Dass ich das bei der Größe problemlos machen kann, bezweifle ich. Damit du dir ein Bild machen kannst, habe ich einen 10 Liter Kübel neben die Pflanze gestellt.
Das zweite Foto ist ein neues Blatt..
IMG00502-20140112-1436.jpg
IMG00502-20140112-1436.jpg (281.23 KB)
IMG00502-20140112-1436.jpg
IMG00504-20140112-1437.jpg
IMG00504-20140112-1437.jpg (267.75 KB)
IMG00504-20140112-1437.jpg
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Ruhrpott
Beiträge: 10250
Dabei seit: 07 / 2010

Blüten: 20973
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 12.01.2014 - 17:50 Uhr  ·  #10
dann müsst ihr euch mal zu zweit (vermutlich besser noch zu dritt) mal zusammen tun, und das Monster mal von der Erde befreien., um zu sehen, wie die Wurzeln so aussehen.
Oder eben wirklich mit Stecklingen neu anfangen
Azubi
Avatar
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 12.01.2014 - 21:31 Uhr  ·  #11
Sollte bei diesem Vorgang die Erde nass oder trocken sein?
Wie schauen die Stecklinge bei einer Monstera aus?
Was ich vorhin vergessen habe: was sind Endtriebe?
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24096
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50000
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 12.01.2014 - 21:50 Uhr  ·  #12
Ein Steckling sind die letzten Blätter (Endtrieb) und 1-2 Luftwurzeln, die im Wasser bewurzelt werden können.

Ob fürs 'ausdemtopfholen' die Erde nass oder trocken sein soll, musst du selbst entscheiden, je nachdem wie dir die Sauerei (das ist es ohne Frage) lieber ist
Ich würde es machen, wenn das letzte mal wässern schon ein paar Tage her ist.
Azubi
Avatar
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 12.01.2014 - 21:58 Uhr  ·  #13
Ja, aber ich seh da keine Stecklinge wie zb bei einer Chlorophytum.
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24096
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50000
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 12.01.2014 - 22:02 Uhr  ·  #14
Naja, du müsstest das Stück ja auch erst mal abschneiden, dann ist es ein Steckling
Aber warte damit, guck dir erst mal die Wurzeln an, mach ein paar Bilder davon und dann sehen wir weiter
Azubi
Avatar
Beiträge: 31
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Re: Braune Flecken (Monstera deliciosa)

 · 
Gepostet: 12.01.2014 - 22:10 Uhr  ·  #15
Wäre das ein Steckling? edit:Ich meine den horizontalen Stiel.
IMG_7727ff.jpg
IMG_7727ff.jpg (286.29 KB)
IMG_7727ff.jpg
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.