Blautanne verliert Nadeln - es wird immer schlimmer

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Blautanne verliert Nadeln - es wird immer schlimmer

 · 
Gepostet: 11.01.2014 - 18:57 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

unsere ca. 10m große Blautanne verliert vom Stamm aus die Nadeln. Dabei wächst ein merkwürdiges "Moos" auf den Ästen. Mir scheint es so als ob die Tanne stirbt . Anbei ein paar Bilder . Kann mir einer sagen was das ist ?
Danke & Gruß
Peter
http://host.green24.eu/view-im…8c2d50.jpg
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Peine
Beiträge: 7402
Dabei seit: 05 / 2011

Blüten: 881
Betreff:

Re: Blautanne verliert Nadeln - es wird immer schlimmer

 · 
Gepostet: 11.01.2014 - 19:29 Uhr  ·  #2
Hallo Cubeagree,
die Flechten (grau) und Mosse (grün) sind nicht der Grund, warum es eurer Blaufichte schlecht geht. Da würde ich eher an einen Befall durch die Sitkafichtenlaus denken
http://www.arbofux.de/sitkafichtenlaus.html
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Machdeburch
Beiträge: 6139
Dabei seit: 07 / 2009

Blüten: 30230
Betreff:

Re: Blautanne verliert Nadeln - es wird immer schlimmer

 · 
Gepostet: 12.01.2014 - 18:39 Uhr  ·  #3
Moin,

hast Du noch eine Gesamtansicht der Pflanze + Standort. Wenn die Moose und Flechten die Möglichkeit hatten, so weit in die jungen Bereiche zu wachsen, ist auch die Gesamtsituation der Pflanze unbefriedigend......... ganz abgesehen von den Sitka-Läusen. Diese können aber Hauptverursacher oder auch nur Nutznießer sein.
Azubi
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Blautanne verliert Nadeln - es wird immer schlimmer

 · 
Gepostet: 20.01.2014 - 20:44 Uhr  ·  #4
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.