Bambus erfroren? - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik
Gardify – smarter Gärtnern

Bambus erfroren?

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBambus erfroren?Fr 27 Mai, 2005 21:48
Hallo

Wir haben unserern Bambus (in einen grossen Topf gepflanzt) über den Winter gemäss Empfehlung eingepackt. Trotzdem hat er jetzt fast nur braune Blätter. Die Stängel sind unten aber noch grün. Ist es möglich, dass sich der Bambus erholt oder ist er total erfroren? Sollte man allenfalls etwas zurückschneiden?

Danke für die Tipps.

Kathrin
OfflineBernd
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBambusSa 28 Mai, 2005 0:16
Hallo Kathrin!

Auch mein Bambus hat im letzten Winter stark unter Frost gelitten.
Jetzt bildet er aber wieder neue Blätter.
Meiner ist aber ausgepflanzt, im Topf leiden alle Pflanzen im Winter sehr. Gut schützen.

Gruß Bernd
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 628
Registriert: Mi 09 Feb, 2005 4:14
Wohnort: 95032 Hof
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragWelche Art ist der Bambus... ?Sa 04 Jun, 2005 0:01
Manche Bambusarten kann man im Topf NIEMALS im Freiland überwintern. Bambus braucht auch sehr lange zum Eingewöhnen (oft drei bis vier Jahre). Wenn es eine robuste Art ist, treibt er wieder, das kann manchmal bis Ende Juni dauern. NUR wirklich abgestorbene Teile abschneiden, KEINE grünen Resttriebe !!! Allerdings sehe ich etwas "schwarz", wenn keinerlei Blätter mehr da sind... LG :cry:
Azubi
Azubi
Beiträge: 5
Registriert: Mo 23 Mai, 2005 21:17
Wohnort: Hennersdorf/Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBabmusSa 11 Jun, 2005 19:57
Hallo zusammen,

Für alle Bambusfragen gibt es ein kompetentes Forum:
www.bambus.de/forum/index.html

LG und viel Erfolg mit Euren Bambussen

Brigitte
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Mi 05 Nov, 2008 10:06
Wohnort: Basel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 22 Nov, 2008 15:27
Hallo zusammen

wollte euch nur kurz zeigen wie ich meinen Bambus überwintere :wink:
Die Töpfe sind zusätzlich mit zwei Lagen Luftpolsterfolie eingepackt und
mit dieser art Vorhang komme ich auch gut zum Giessen wenn es nötig ist.
Bilder über Bambus erfroren? von Sa 22 Nov, 2008 15:27 Uhr
IMG 008web.JPG
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1444
Registriert: Fr 20 Jun, 2008 12:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 22 Nov, 2008 15:36
Christian W. hat geschrieben:Hallo zusammen

wollte euch nur kurz zeigen wie ich meinen Bambus überwintere :wink:
Die Töpfe sind zusätzlich mit zwei Lagen Luftpolsterfolie eingepackt und
mit dieser art Vorhang komme ich auch gut zum Giessen wenn es nötig ist.


Ich fürchte, das Ausgangsposting ist nicht mehr ganz aktuell, von Mai 2005 :- .

Deine Konstruktion ist aber trotzdem interessant. Welche Bambusarten überwinterst du denn dahinter? Meine Bambusse, 5 verschiedene Phyllostachys-Arten in großen Kübeln und 1 Fargesia, überwintern ungeschützt im Freien. Aber die Winter sind hier wo ich wohne auch recht mild.

LG
blausternchen
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Mi 05 Nov, 2008 10:06
Wohnort: Basel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 22 Nov, 2008 15:58
Hallo blausternchen

ist mir schon klar :wink: wollte einfach nicht noch mal einen neuen Post eröfnen;
denke das passt ganz gut hier dazu :roll:

Habe zwei 3.50 hohe Phyllostachis aurea und vier kleinere. Dazu noch 3 Töpfe mit Bambus
wo ich mir nicht ganz sicher bin; habe ich vor zwei Jahren auf einem alten Firmengelände von
Hand ausgegraben und eingepflanzt. Die haben jetzt diesen Sommer ordentlich getrieben aber ich habe noch nicht herausgefunden was es ist :-k

Diese Methode hier habe ich bereits letztes Jahr angewandt und es hat bestens geklappt.
3.50m ist allerdings die Grenze; höher wird dann ein Problem...
Mal sehen wie ich das nächsten Winter lösen will :-#=
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 635
Bilder: 28
Registriert: Di 08 Apr, 2008 17:58
Wohnort: Damme
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 22 Nov, 2008 17:03
Mein Bambus steht seit 8 Jahren im Kübel auf dem Balkon und wächst und gedeiht. Er hat noch nie einen Winterschutz bekommen. Wenn es wirklich eisigkalt (aber wann wird es das schon mal bei uns) wird, binde ich ihn einfach zusammen.
Hätte ich gestern eigentlich auch machen sollen, im Moment sieht er eher aus, wie eine Rankpflanze :? :? :?

LG
Brigitte
Bilder über Bambus erfroren? von Sa 22 Nov, 2008 17:03 Uhr
IMGP3974.JPG
Ganz links im Bild - mein Bambus
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Mi 05 Nov, 2008 10:06
Wohnort: Basel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 22 Nov, 2008 20:12
ups :shock:

Ok, da ist ja ne ganze Menge Schnee herunter gekommen bei dir 8)

Geht anscheinend also auch ohne Winterschutz. Hier in Basel ist es ja auch eher mild,
denke es würde auch ohne funktionieren bei mir.

Ich habe eine gegen Süden gerichtete Parterre Wohnung und da kann es aber schnell mal
kritisch werden wenn die Sonne im Winter das Laub trifft.

Mir ists lieber so, dann sind meine Schützlinge in Sicherheit :mrgreen:
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 635
Bilder: 28
Registriert: Di 08 Apr, 2008 17:58
Wohnort: Damme
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 22 Nov, 2008 20:37
Christian, ich kann dich verstehen. Ich neige auch dazu, sehr vorsichtig zu sein, gerade, was meine Pflanzen angeht.
Beim Bambus wurde mir damals gesagt, der sei absolut winterhart, auch im Kübel.
Man soll ihn halt nur bei starken Minus-Graden zusammenbinden und im Winter bei frostfreien Perioden gießen.
Er steht bei uns sehr exponiert auf dem Balkon. Und der ist 8 Meter über der Erde. Die Sonne (wenn sie denn da ist) knallt drauf, der Wind schüttelt ihn durch. Der ist wirklich robust. Ihm macht das alles nichts aus. Und einen Schnitt nimmt er auch nicht übel :D :D :D
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1444
Registriert: Fr 20 Jun, 2008 12:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 22 Nov, 2008 22:58
Meine Bambusse sind:

Phyllostachys aurea
Phyllostachys bambusoides 'castilloni'
Phyllostachys nigra 'punctata'
Phyllostachys viridiglaucescens
Phyllostachys parvifolia

Fargesia murieliae 'simba'

Sie stehen alle ganzjährig im Freien. Die Kübel, in denen sie stehen, habe ich mit Wasserspeichervlies ausgeschlagen, bevor ich das Substrat eingefüllt und die Pflanzen eingesetzt habe. Das sorgt nicht nur für eine gleichmäßigere Wasserzufuhr, sondern gleicht auch die Temperaturgegensätze etwas aus. Die großen Phyllostachys stehen jeweils in 230 l Kübeln, die Fargesia hat einen kleinen Kübel, die wird ja nicht hoch. Der höchste Bambus misst über 6 Meter, und bis auf Fargesia liegen die anderen nicht sehr weit darunter.

Hier in der Region schneit es so gut wie nie, deshalb binde ich die Halme auch nicht zusammen (wg. Schneebruch), und ich packe das Laub im Winter auch nicht in Gartenvlies ein, weil der Himmel hier meistens grau ist und die Sonneneinstrahlung nicht so intensiv.

Der Ph. nigra ist aber windempfindlich, deshalb steht er an einer recht geschützten Stelle nahe beim Haus, die anderen müssen wohl oder übel mit dem Wind zurecht kommen. Ich wohne in der Stadt und mein Dachgarten ist in der 4. Etage, hier ist schon deutlich mehr Wind als unten in den Straßen. Ph. aurea und Ph. bambusoides 'castilloni' sieht man im Frühjahr die Herbst- und Frühjahrsstürme am Laub etwas an, aber bis zum Sommer erneuert sich das Laub sowieso und dann ist alles wieder ganz neu und frisch grün. Ph. parvifolia und Ph. viridiglaucescens stecken dagegen ALLES weg, das sind super robuste Sorten. Fargesia murielae ist niedrig und bekommt deshalb nicht so viel Wind ab.

Ich glaube, je nach Standort sind die Kulturbedingungen immer ein wenig anders. Schnee, Wind, Sonne, Frost, Hitze, das ist ja nirgendwo gleich und es braucht dementsprechende Anpassungen bei der Pflege.

LG
blausternchen
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Mi 05 Nov, 2008 10:06
Wohnort: Basel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 23 Nov, 2008 12:47
Hallo blausternchen

6m :shock: :shock: Sowas will ich auch!

Da muss ich meine wohl in einen grösseren Topf umpflanzen. Habe zwei der beiden schon
mit ca. 2.50m beim Gärtner gekauft; die anderen sind "billige" Ikea Bambusse welche mir fast eingegangen wären vor 2 Jahren. Irgendwie haben Ikea Pflanzen oftmals eine sehr minderwertige Qualität und ich bin ja eigentlich gar kein Fan von dieser Firma aber das Angebot war einfach sagenhaft gut, da konnte auch ich mirs nicht verkneiffen welche zu kaufen 8)

Jetzt sind die aber wieder schön kräftig und sehen bestens aus :mrgreen:

Wie alt sind denn deine Ph. aureas? Ich denke das dauert doch ne ganze Weile bis die so eine Grösse haben...
Ich schneide bei meinen auch immer die dünnen Stängel raus die ich nicht will damit die grossen gut wachsen können.
Würde mich auch sehr interessieren, mal ein Bild von deiner Sammlung zu sehen :D

Mit 6m hat mein Nachbar im 1. Stock dann definitiv den Urwald vor dem Balkon :-#= :-#=
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1444
Registriert: Fr 20 Jun, 2008 12:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 23 Nov, 2008 13:32
@Christian W.

Der Ph. aurea hat keine 6 m, er gehört wie Ph. bambusoides 'castilloni' und Ph. nigra 'punctata' zu den mittelhohen Bambussen. Diese erreichen in unseren Breitengraden ca. 5 m. Mein Ph. viridiglaucescens hat 6 m und bei guten Bedingungen kann er in unserem Klima sogar bis zu 9 m erreichen. Vergleichbar hoch wächst Ph. parvifolia. In ihrer Heimat werden diese beiden noch höher, 12 m und mehr, aber dort ist es auch wärmer. Jedenfalls sind sie von den hohen holzbildenden Arten für unser eher kaltes Klima am besten geeignet. Sie stecken noch so schlechtes Wetter weg.

Ich lichte auch regelmäßig aus, nur die schönsten Halme dürfen hoch hinaus wachsen. Der 'castilloni' hat außerdem einen recht strengen Formschnitt, die anderen Bambusse wachsen dagegen etwas 'natürlicher'. So sieht der Ph. 'castilloni' als Topiary aus:



LG
blausternchen
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Mi 05 Nov, 2008 10:06
Wohnort: Basel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 23 Nov, 2008 14:00
@blausternchen

Bin grad am googeln der Infos zu deinen genannten Sorten... :wink:

Momentan habe ich einen Ph. aurea Urwald, wollte aber schon immer mal noch kombinieren
mit einer anderen Sorte. Denke im Frühling ist es dann mal an der Zeit die grossen Exemplare
in grössere Töpfe zu pflanzen und mich evtl. von den kleineren aureas zu trennen damit
ich Platz für neues habe :D

Der Ph. 'castilloni' gefällt mir weniger von den Bambusssen; ich mag es wenn es schön dicht ist und es
im Wind so herrliche Geräusche gibt, das ist dann wie Ferien :mrgreen:
Evtl. könnte Ph. parvifolia etwas sein für mich, mal schauen was ich da noch alles herausfinde :wink:

Es soll halt auch als Sichtschutz dienen für meine Parterrewohnung...

Danke für deine interessanten Posts =D>
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 46
Registriert: Mi 05 Nov, 2008 10:06
Wohnort: Basel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 23 Nov, 2008 14:09
@ blausternchen

Von wo hast du denn diese grossen Pflanzkübel? :-k

Denke da muss ich fast zu einer Baumschule oder einer Gärtnerei und da mal einen
Angestellten fragen. Normalerweise kriegst du ja sowas nicht für den Privatgebrauch.
Ich werde jedenfalls nicht fündig mit meiner Suche bei Google #-o

Momentan stehen die in den grössten verfügbaren Beton Kübeln die es im Baumarkt gab :mrgreen:
Nächste

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bambus (Schmalblatt-Bambus) wächst nicht hoch von Dora, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

8247

So 21 Jan, 2007 20:55

von cat Neuester Beitrag

Bambus oder nicht Bambus... - Ficus binnendijkii von Christo, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1363

Di 08 Mär, 2016 18:47

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Eukaluptus erfroren?? von Nicki, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

3902

Sa 09 Dez, 2006 0:18

von Achmed Neuester Beitrag

Palme erfroren von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

10453

Sa 30 Dez, 2006 18:08

von Steger Neuester Beitrag

erfroren und vertrocknet? von fresie, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

6393

Sa 23 Feb, 2008 7:33

von fresie Neuester Beitrag

Oleander erfroren von Flowerdream, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 46 Antworten

1, 2, 3, 4

46

16330

Mi 25 Feb, 2009 23:12

von knupsel Neuester Beitrag

Yukka erfroren ? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2807

Fr 28 Mär, 2008 13:25

von Gast Neuester Beitrag

Blumenstock erfroren? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 22 Antworten

1, 2

22

6326

Do 15 Jan, 2009 13:34

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

Rosmarin erfroren von Fáni, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

6939

Mo 12 Jan, 2009 23:45

von Banu Neuester Beitrag

Ficus erfroren? von Julita, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 9 Antworten

9

4615

Fr 03 Apr, 2009 23:15

von Julita Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Bambus erfroren? - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Bambus erfroren? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der erfroren im Preisvergleich noch billiger anbietet.