Aufzucht von Tomaten, Paprika und Chillis - lange Stengel - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung
Gardify – smarter Gärtnern

Aufzucht von Tomaten, Paprika und Chillis - lange Stengel

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 04 Feb, 2013 13:02
Wohnort: Gewächshaus
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi Ihr,

ich hab mich im Forum schon ein wenig eingelesen, aber nicht 100% den richtigen Tipp gefunden.
Ich sä jetzt bestimmt schon seit 5-6 Jahren immer wieder besondere Chillis, Paprikas und Tomaten aus. Halt solche, die es im Baumarkt nicht unbedingt gibt.

Das Problem, wenn es überhaupt eins ist, ist, dass sie einfach ein recht dünnen Stängel bekommen und recht hoch werden. Ich stütze sie dann immer mit langen Zahnstochern ab.
Meine Chillis und Paprikas habe ich bereits ausgesät, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass Anfang Februar der richtige Zeitpunkt ist.

Meine Keimlinge stehen in einem Minigewächshaus mit Anzuchterde. Samen wurden vor dem aussäen 24 h in Kamillentee eingelegt und dann bei 22-25 Grad zum keinem gebracht. Jetzt stehen sie auf einer Fensterbank mit ausreichend Licht und im Schnitt bei 20-21 Grad. Bei Trockenheit bestäub ich sie ausreichend mit einer Sprühflasche. Die Pflanzen mit kurzer Keimmdauer stehen in gleichen Minigewächshäusern.

Wie sollten Sie nun stehen, dass sie zwar wachsen, aber halt fester werden und nicht nur hoch.
....Licht, Wärme, Deckel drauf, Deckel ab....

Es hat zwar über die Jahre immer wieder gut geklappt, jedoch wollte ich einfach nur wissen, wie und was ich speziell bei diesem Problem besser machen kann.

Danke für euren Rat, auch wenn der Text recht lange war \:D/
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1536
Bilder: 5
Registriert: Di 17 Mai, 2011 9:32
Wohnort: Nähe Augsburg
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMo 04 Feb, 2013 13:23
Hallo Jalapeno,

um diese Jahreszeit solltest Du ganz dringend mit Zusatzlicht arbeiten, denn das um diese Jahreszeit eh sehr begrenzte Tageslicht (das hinter der Fensterscheibe und im Minigewächshaus ja nicht besser wird) nicht ausreicht um Deine Sämlinge gut zu versorgen.
Sie suchen nach mehr Licht und vergeilen. Darum werden sie so lang und dünn, wenn Du ganz viel Pech hast kippen sie Dir um weil der Stengel die Blätter nicht mehr tragen kann.

Stell die Pflanzen 12 Stunden unter ein geeignetes Pflanzenlicht und die Vergeilung sollte aufhören, oder sich zumindest sehr in Grenzen halten.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 942
Bilder: 18
Registriert: Mi 07 Mai, 2008 17:12
Wohnort: Wittmund
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Feb, 2013 13:28
*Jalapeno*

Herzlich Willkommen hier im Forum.
Mal einen Tip von mir den ich auch bei meinen Tomaten anwende.
Wenn sie das zweite oder dritte Blattpaar bekommen setzte ich
meine Tomaten ein bis zu den Keimblättern und wie ich hier Erfahren
habe kanns du das auch mit den Chilli genauso halten.
Dann werden sie standfester und bilden am unter Stengel noch
zusätztlich Wurzel aus.
Ich habe dann auch kräftigere Pflanzen gehabt wenn ich sie so
eingesetzt habe und sie sind mir nicht beim ersten Windstoß
auf Balkon umgekipt.
Mal schauen wie es diese Jahr wird weil wir haben jetzt sein
5 Monaten auch Garten und das ist das erste mal für mich sie
ins Freiland zu setzten.

LG Angel
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 167
Bilder: 1
Registriert: Mo 03 Dez, 2012 14:01
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Feb, 2013 13:36
ja, das stimmt,
aber man soll die nicht sofort bis zu keimblätter mit der erde bedecken.
gefahr ist das die vorhandere wurzeln ersticken weil die plötzlich zu tief unter der erde begraben sind :wink:
man soll die tiefer ins töpfchen setzen aber die erde bis zu keimblättern erst nach und nach befüllen.

lg mursik
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 04 Feb, 2013 13:02
Wohnort: Gewächshaus
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Feb, 2013 13:39
Hi BlackAngel_Of_Diabolo_1 und Mursik und Marti,

das mit dem tieferen einpflanzen habe ich auch schon gehört.
Werde ich dann auch gleich so machen, wenn dies möglich ist.

Was für Licht könnt ihr mir empfehlen. Natürlich sollte es die günstigste Variante sein =)
Momentan hätte ich einen HalogenBaustrahler zur Verfügung.

Du sagtest 12 Stunden. Dh. ich muss Nachts nichts tuen?! Würde nur ungern Nachts so ein Strahler laufen lassen. Allein schon wegen der Sicherheit.

Besten Dank ihr Drei
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6040
Bilder: 90
Registriert: Di 13 Apr, 2010 13:24
Wohnort: Köln - USDA 8a
Blog: Blog lesen (33)
Renommee: 40
Blüten: 400
BeitragMo 04 Feb, 2013 14:06
Hallo und Willkommen,

ich finde zum Beispiel die Tipps aus dem Chilithread wirklich gut, hast du ihn schon gefunden? :-k

Gerade die künstliche Beleuchtung war dort kürzlich erst ein Thema: Chili - Peperoni - Capsicum, zum Thema Licht gibt es auch einen FAQ den ich persönlich wirklich gut finde. Vielleicht ist da ja etwas für dich dabei: Licht und künstliche Beleuchtung
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 04 Feb, 2013 13:02
Wohnort: Gewächshaus
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Feb, 2013 14:51
Hi Wollschweber,

habe mir den Thread mal genauer durchgelesen und werde mir dann wohl im Baumarkt was holen.
Macht es dann Sinn, die Keimmlinge (sind jetzt knapp 1 1/2 alt) nochmal neu zu machen oder es so zu probieren. Samen habe ich nochmal ausreichend.

Was meint Ihr?

Grüße
Jala
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 942
Bilder: 18
Registriert: Mi 07 Mai, 2008 17:12
Wohnort: Wittmund
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Feb, 2013 14:53
Zeit hast du noch um neu anzusetzten.
Sie kommen ja erst nach den drei Eisheiligen(15 Mai)
dann ins Freiland.
Somit bleiben dir ja noch mehr als drei Monate bis
du dann kräftige Pflänzchen hast.

LG Angel
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 04 Feb, 2013 13:02
Wohnort: Gewächshaus
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Feb, 2013 15:56
\:D/ Hab mir jetzt nach den FAQ's und dem Chilli Artikel gerade im Baumarkt 2 Halterungen inkl. Stecker und 2 Osram Lampen mit 18 Watt, 3350 Lumen, 6500 Kelvin und 59 cm geholt.

Ab wann ist denn dann der optimale Zeitpunkt von Paprika, Chillis und Tomaten, wenn ich die beiden Lampen und die Minigewächshäuser nehme? Ich hab zwar gelesen, dass manche früher und manche später anfangen, aber wann ungefähr kann bzw. sollte ich loslegen?

Grüße und vielen Dank für Eure Hilfe und schnellen Antworten =)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 942
Bilder: 18
Registriert: Mi 07 Mai, 2008 17:12
Wohnort: Wittmund
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Feb, 2013 16:19
Ich habe jetzt schon angefangen und habe meinen Kleinen
alle am Südfenster stehen.
Sie bekommen jetzt schon ihr zweites paar Blattpaare und
das ging relativ schnell nach dem ich sie erst ende Januar
angesetzt habe.
Nur ich benutze kein Gewächshaus sondern habe mir zwei
Schalen vom Obskauf genommen und die zusammen geklebt
auf einer Seite und die jeden Tag halbe Stunde gelüftet.
Du kannst jetzt Anfangen mit Zusatztlicht und wenn es dann
wärmer wird sie auch mal rausstellen aber bitte Nachts wieder
reinhollen bis die Eisheiligen vorbei sind.

LG Angel
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 04 Feb, 2013 13:02
Wohnort: Gewächshaus
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 05 Feb, 2013 15:23
Vielen lieben Dank @all :-({|=

Habe soeben alle Samen in Kamillentee eingelegt und werde dann gleich die Apparatur für das Licht bauen =D.

Werde dann soweit, wenn möglich auch mit Bildern, berichten.

Es grüßt
Jalapéno :-#)
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 04 Feb, 2013 13:02
Wohnort: Gewächshaus
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Feb, 2013 12:20
So :-#= das Licht ist an =) Nach 3 Tagen bei durchgehend 24-25 Grad sind die ersten Sorten gekommen \:D/
Das Licht hängt jetzt ziemlich nah über den Pflanzen.

Macht es Sinn, die Wände mit Alufolie auszukleiden? Bei mir kommt beispielsweise momentan normales Tageslicht durch, da ich nur 4 Pfeiler an den Ecken hab und somit dazwischen nichts weiter ist?

Grüße
Jala :^o
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1536
Bilder: 5
Registriert: Di 17 Mai, 2011 9:32
Wohnort: Nähe Augsburg
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 09 Feb, 2013 12:28
Gratuliere Jalapeno! Jetzt bist Du ja auf dem richtigem Weg. Du wirst sehen die Lampen wirken Wunder...

Die Meisten sagen daß weiße Wände das Beste wären, zur Not kannst Du bestimmt auch Alufolienwände basteln (hab ich auch gemacht)
Wände wären nicht schlecht denn dann verschenkst Du kein Licht, sprich, das Meiste bleibt dann den Pflanzen erhalten.

Bilder von Deiner Konstruktion wären auch nicht schlecht, da freuen wir uns immer drüber :mrgreen: (und man kann noch besser Tips geben)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2430
Bilder: 10
Registriert: Mi 23 Jan, 2013 14:38
Wohnort: Niebüll/ Nordfriesland
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragSa 09 Feb, 2013 20:08
Meine Erfahrung ist: einfach später aussäen, dann sind die Tage länger, das Licht ist besser und die Zeit bis zum Auspflanzen ist kürzer.
Gehöre auch zu den Ungeduldigen die am Liebsten schon nach Weihnachten anfangen wollen aber es bringt nichts. Die ganze Arbeit und die Kosten und Mühen.... Letztendlich wachsen Zuccini, Tomaten und co doch erst im Freien richtig, das lange Vorziehen wird wieder zunichte gemacht durch den Wachstumsstopp beim Rauspflanzen.
Hab diese Erfahrung auch beim Vorziehen aller Arten von Sommerblumen gemacht.
Es lohnt nicht.
Säe später und hab mehr Spaß und weniger Streß!! :09pflanzenpflege:
LG
Dorit
P.S.: Beim Umpflanzen hatte ich auch z.B. bei Tomaten bessere Erfolge wenn ich sie TIEF eingepflanzt habe.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2835
Bilder: 32
Registriert: Mi 25 Feb, 2009 1:26
Wohnort: bei meiner Familie
Blog: Blog lesen (1)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 10 Feb, 2013 1:50
Aber in rauen gegenden mußt du einfach vorziehen, da funkt das nicht mit dem später aussäen. Weil die dann nie blühen würden oder Früchte tragen würden.
Ich ziehe auch vieles vor. Dazu habe ich aber auch Zusatzbeleuchtung bzw. habe mir ein Aquarium zugelegt, welches spezielle Beleuchtung und auch heizmatte drinnen hat, die wiederrum per Zeitschaltuhr gesteuert wird.
Alles beides hilft mir ungemein für die Überwinterung und auch zur Samenanzucht.

LG
Nächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hibiskus wie lange brauchen die Samen zur Aufzucht? von futzischnuffi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 16 Antworten

1, 2

16

16326

Mo 11 Jun, 2007 22:35

von renabiskus Neuester Beitrag

Paprika-wie lange sollte ich noch warten mit dem vereinzeln? von Pflanzensüchtige, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

2656

So 05 Apr, 2009 19:39

von Pflanzensüchtige Neuester Beitrag

Paprika und Tomaten ziehen ? von Taaboo, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 128 Antworten

1 ... 7, 8, 9

128

44831

Fr 26 Feb, 2010 14:53

von gürkchen Neuester Beitrag

Tomaten und Paprika 2009 von Torsten1977OWL, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 39 Antworten

1, 2, 3

39

6224

Mo 29 Dez, 2008 23:48

von Banu Neuester Beitrag

Tomaten und Paprika zusammen? von Nihe1967, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1 Antworten

1

7723

Mi 29 Apr, 2009 13:11

von Hesperis Neuester Beitrag

Tomaten/Paprika Stütze von g0ddi3, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

1551

Mi 13 Feb, 2013 0:33

von eisenfee Neuester Beitrag

Tomaten und Paprika Anzucht mißlungen von Sprinter, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 8 Antworten

8

3743

Mi 30 Apr, 2008 18:50

von jackieb Neuester Beitrag

Tomaten und Paprika in einem Kübel? von carletta, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 22 Antworten

1, 2

22

30506

Sa 11 Jul, 2009 21:45

von Rouge Neuester Beitrag

Wie bekämpfe ich TM's an Tomaten, Chili, Paprika? von Christa2412, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

3293

Do 12 Jun, 2008 9:34

von Christa2412 Neuester Beitrag

Überwintern Paprika, Tomaten und Sonnenblume? von catherine239, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 17 Antworten

1, 2

17

7924

Sa 30 Aug, 2008 17:55

von catherine239 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Aufzucht von Tomaten, Paprika und Chillis - lange Stengel - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Aufzucht von Tomaten, Paprika und Chillis - lange Stengel dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der chillis im Preisvergleich noch billiger anbietet.