Auch die zweite Monstera geht mir ein Bitte dringend um Hilfe

 
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Herford
Beiträge: 74
Dabei seit: 03 / 2008

Blüten: 25
Betreff:

Auch die zweite Monstera geht mir ein Bitte dringend um Hilfe

 · 
Gepostet: 23.09.2022 - 10:42 Uhr  ·  #1
Hallo in die Runde,

ich bin am verzweifeln, denn auch die zweite Monstera ist schwer am kränkeln.
Die erste ist schon mit dem gleichen Schadbild eingegangen, hatte alle befallenen Triebe abgeschnitten, aber es treiben keine neuen mehr aus.
Auch die zweite ist in Lechuza Pon eingepflanzt, wurde bis Anfang September regelmäßig (1x Monat) mit Hakaphos Grün gedüngt.
Sie ist Monatelang prächtig gewachsen und auf einmal ging es mit dem Schadbild los.
Ich hatte erst gedacht es könnte an zu wenig Licht liegen, hatte an den heißen Sommertagen öfter die Rollläden unten, aber seit 4-6 Wochen sind die Dinger immer oben und die Pflanze steht nah am Fenster.
Was kann das bloß sein?

Bitte dringend um Hilfe

Danke!
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Wuppertal
Beiträge: 3161
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 1000
Betreff:

Re: Auch die zweite Monstera geht mir ein Bitte dringend um Hilfe

 · 
Gepostet: 23.09.2022 - 10:50 Uhr  ·  #2
Hi,

hier tippe ich auf Überdüngung. Als Dschungelbewohner sind die da vergleichsweise empfindlich.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3517
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12003
Betreff:

Re: Auch die zweite Monstera geht mir ein Bitte dringend um Hilfe

 · 
Gepostet: 23.09.2022 - 10:53 Uhr  ·  #3
Ja was erwartest du denn??
Du hast deine Monstera in der Hauptwachstumszeit zur zeitweiligen Dunkelhaft verurteilt und wunderst dich, dass die Pflanze reagiert?

Ich würde ihr jetzt erstmal etwas Feuchtigkeit gönnen und sie möglichst hell ans Fenster ohen Gardine stellen und weiter beobachten. Braune Ränder sehe ich nicht so als schweres Schadzeichen.

Fürs nächste Jahr ... man kann die Monster wunderbar im lichten Halbschatten übersommern. Meine steht auf dem Balkon ab den Eisheiligen, erst mit Sonnenschutz, dann pur und es bekommt ihr prima.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1367
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 1605
Betreff:

Re: Auch die zweite Monstera geht mir ein Bitte dringend um Hilfe

 · 
Gepostet: 23.09.2022 - 12:51 Uhr  ·  #4
Überdüngung kann gut sein. Da Lechuza schon einen Dünger enthält der gut 4-6 Monate ausreicht.
Ich würde sie vielleicht einmal gründlich durchspülen( Substrat) danach normal weiterpflegen wie Loony empfiehlt.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Herford
Beiträge: 74
Dabei seit: 03 / 2008

Blüten: 25
Betreff:

Re: Auch die zweite Monstera geht mir ein Bitte dringend um Hilfe

 · 
Gepostet: 24.09.2022 - 08:56 Uhr  ·  #5
Das erste halbe Jahr wurde die Pflanze nicht gedüngt, da der Pon Dünger enthält.
Die braunen Ränder werden nur irgendwann zum komplett braunen Blatt und auch die neuen Blätter sehen nicht gesund aus.
Feucht genug ist sie, das regelt ja der Wasserstand Anzeiger
Die Pflanze steht direkt vor dem Fenster
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3517
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12003
Betreff:

Re: Auch die zweite Monstera geht mir ein Bitte dringend um Hilfe

 · 
Gepostet: 24.09.2022 - 09:18 Uhr  ·  #6
Dann ist die Frage, in welchen Abständen du gießt.
Seit ich das Monster im Winter im kalten Gästezimmer stehen habe, vernachlässige ich wirklich das Gießen. Selbst in diesem heißen Sommer bekam das Monster eher selten Wasser. Jetzt vorm Einzug ins Zimmer wird sie einmal komplett abgespült in der Wanne, bekommt dadurch Wasser satt und zieht nach 24 Stunden auf ihren endgültigen Winterstandort.

Mein Hauptverdacht liegt in der zeitweiligen Dunkelhaft und wie schon mehrfach angesprochen, in der Überdüngung. Schäden wachsen sich leider auch nur langsam aus, damit musst du nun erstmal leben.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.