Areca catechu - Betelnusspalme

 
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43440
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 12567
Betreff:

Areca catechu - Betelnusspalme

 · 
Gepostet: 22.01.2010 - 23:04 Uhr  ·  #1
Betelnusspalme - Areca catechu



Wissenswertes: Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich.
Die Betelnuss Palme ist bei uns eine absolute Rarität. Aus den ca. 5 cm großen ovalen Samen erwächst eine sehr schöne Fiederpalme mit einem schlanken Stamm.
Obwohl aus ihren Blättern eine milde Stimulanz gewonnen werden kann, die leicht narkotisierend wirkt, ist die Haltung bei uns natürlich völlig legal.

Herkunft: Ihre ursprüngliche Heimat ist auf Papua Neu Guinea.

Anzucht: Lassen Sie die Samen einen Tag in raumwarmem Wasser vorquellen und setzen Sie sie dann 1 cm tief in feuchte Anzuchterde. Bei etwa 20° - 25° Celsius keimt das Saatgut für Palmen relativ schnell in 3 bis 6 Wochen. Das Aussaatsubstrat darf während der Keimung nicht austrocknen, sonst wird der Keimprozeß unterbrochen und man muss erneut mit 3 bis 6 Wochen rechnen.

Standort / Licht: Die Betelnuss benötigt einen schattigen, aber warmen Standort (nicht unter 15°) und sollte vor direkter Sonne geschützt werden. Gießen Sie in den Sommermonaten reichlich und versorgen Sie die Pflanze von April bis September alle 3 bis 4 Wochen mit Palmenendünger. Die Palme kann erfolgreich im Haus kultiviert werden und im Sommer im Freien stehen.

Pflege: Vermeiden Sie unbedingt Staunässe. Ein häufiges Einnebeln bzw. Besprühen ist Voraussetzung für ein gutes Wachstum, ebenso ein stets feuchter Wurzelballen. Im Jugendstadium ist der Stamm übrigens grün; erst später nimmt er eine graue Farbe an. Betelfrüchte werden in unseren Breiten nicht und Blüten nach 6 bis 7 Jahren ausgebildet.

Überwinterung: Wählen Sie einen möglichst hellen Standort nicht unter 15° C. Vermeiden Sie trockene Luft bzw. sprühen Sie die Palme regelmässig mit kalkfreiem Wasser ein. Alte und vertrocknete Wedel sollten Sie in Stammnähe abschneiden.



Wichtige Anzuchttips !! Benutzen Sie zur Aussaat bitte unbedingt Anzuchterde oder Kokosfaser, da diese luftdurchlässig und nährstoffarm sind. Das gewählte Aussaatsubstrat sollten Sie während der gesamten Keimdauer gleichmäßig feucht, aber nicht naß halten. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit einer lichtdurchlässigen Folie oder Glas ab.
Um ein Verschimmeln der Erde zu vermeiden, sollten Sie den Topf alle 3 Tage kurz lüften. In den ersten 6 Wochen nach dem Austrieb volle Sonne (im Sommer) vermeiden. 5 - 8 Wochen nach dem Austrieb können die Sämlinge vorsichtig pikiert (umgetopft) werden. Achten Sie bitte darauf, daß dabei die jungen Wurzeln nicht beschädigt werden.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten

Worum geht es hier?
Anleitungen zur Aussaat von Samen, Saatgut Beschreibungen sowie Hilfe zur Pflege während der Anzucht der jungen Pflanzen ...
Falls Du Bilder, Erfahrungen mit Erden, Substraten und weitere Tipps zu den einzelnen Sämereien hast, so freuen wir uns auf Deine Angaben. Melde Dich zum Schreiben an.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.