Zypresse (?) Braune Stellen

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 21
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Zypresse (?) Braune Stellen

 · 
Gepostet: 07.09.2012 - 00:30 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen!

Die Zypresse (ist es überhaupt eine?) im Garten meiner Eltern hat nach dem letzten Winter einige Braune Stellen bekommen. Die meisten davon sind jetzt wieder zugewachsen, ein Großer Fleck ist aber bis heute sehr stark zu sehen. Woran kann das liegen und lässt sich da noch was machen?

An einigen stellen sieht man auch so eine Art Spinnweben, aber nicht nur dort wo es braun ist.





Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Klimazone 7a
Beiträge: 477
Dabei seit: 06 / 2009
Betreff:

Re: Zypresse (?) Braune Stellen

 · 
Gepostet: 07.09.2012 - 14:33 Uhr  ·  #2
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: lauffen
Beiträge: 2073
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 245
Betreff:

Re: Zypresse (?) Braune Stellen

 · 
Gepostet: 08.09.2012 - 14:49 Uhr  ·  #3
nachdem der schaden sehr nestartig begrenzt ist, die frage, ob hier vielleicht mal ein fahrzeug (LKW) mit laufendem motor gestanden hat. die abgase verursachen dann solche lokalen verbrennungen. ist nur eine vermutung, da ich solche schäden kenne.

mfg roland
Azubi
Avatar
Beiträge: 21
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Re: Zypresse (?) Braune Stellen

 · 
Gepostet: 11.09.2012 - 13:30 Uhr  ·  #4
ne, nichts desgleichen.
Azubi
Avatar
Beiträge: 21
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Was nun?

 · 
Gepostet: 09.06.2013 - 00:41 Uhr  ·  #5
Jetzt hole ich den Thread dieses Jahr wieder aus dem Schlaf. An der Hecke hat sich in der Zeit nicht viel geändert. Die Braunen Äste sind immer noch Braun. Dazwischen sind ein paar kleine grüne Stellen zu sehen. Gegossen habe ich immer wenn es sehr trocken war, ca. ein mal im Monat. 2 bis 3 mal im Jahr wurde gedüngt.

Was habe ich nun für Möglichkeiten, jetzt wo ich sehe, dass da von alleine nichts tut. Sollte ich die braunen Äste abschneiden? Zum Kaschieren irgendwas anderes (Efeu z.B.) drüber wachsen lassen?

Habe noch eine Idee, weiß aber nicht ob es so klappen würde. Habe mir überlegt, die Braunen stellen komplett rauszuschneiden und einige gesunde äste von den Seiten und von unten in das Loch reinwachsen zu lassen und zu befestigen. Würden sich so genug Neutriebe bilden um das Loch komplett zu schließen? Was meint ihr?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.