Zierpflanze

 
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1109
Dabei seit: 01 / 2010

Blüten: 195
Betreff:

Zierpflanze

 · 
Gepostet: 11.06.2024 - 10:54 Uhr  ·  #1
Guten Morgen allerseits!
In meinem Bildarchiv habe ich ein unbetiteltes, leider etwas unscharfes Foto gefunden, das ich im Juni 2017 in Vorarlberg in einem Gästehaus aufgenommen habe. Es zeigt eine Zierpflanze in einem Feuchtraum. Hat jemand eine Idee, was für eine Pflanze darauf dargestellt sein könnte.
Mit lieben Grüßen
Dieter
Zierpflanze
Zierpflanze (2).jpg (128.6 KB)
Zierpflanze
Zierpflanze (1).jpg (151.71 KB)
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24382
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 51260
Betreff:

Re: Zierpflanze

 · 
Gepostet: 11.06.2024 - 22:52 Uhr  ·  #2
Ich würde meinen, daß es eine Aeschynanthus Twister, eine Schamblume ist.
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1109
Dabei seit: 01 / 2010

Blüten: 195
Betreff:

Re: Zierpflanze

 · 
Gepostet: 12.06.2024 - 10:23 Uhr  ·  #3
Guten Morgen, Gudrun! Vielen Dank für Deinen Vorschlag. Ich hatte auch schon an Aeschynanthus 'Twister' gedacht. Mich irritiert nur der aufrechte Pflanzenwuchs und die Zähnung der Blattränder, die bei Vergleichsbildern von A. 'Twister' nicht zu finden ist.
Mit lieben Grüßen
Dieter
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 3037
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 3790
Betreff:

Re: Zierpflanze

 · 
Gepostet: 12.06.2024 - 18:01 Uhr  ·  #4
Hallo Dieter

Ich hatte gestern Abend ein wenig recherchiert, bin aber zu keinem Ergebnis gekommen. Mein allererster flüchtiger Gedanke ging Richtung Kalanchoe. Weiter war ich bei Kleinia und diversen anderen Sukkulenten unterwegs.

Ich denke, eine Antwort wird sehr schwierig werden. Meines Erachtens ganz sicher ist die Pflanze in den oberen drei Vierteln deutlich vergeilt. Am ehesten dürfte man ihren eigentlichen Habitus in den untersten paar Zentimetern erahnen können, wobei auch diese nicht wirklich nach stabilen guten Kulturbedingungen aussehen. Des Weiteren vermute ich, dass die gekrümmten Blätter nicht art- bzw. sortentypisch sind, sondern nur durch die schlechten Wuchsbedingungen entstanden sind. Ich denke, wir suchen eigentlich nach einer eher gedrungen wachsenden Sukkulente mit plus/minus flachen, fleischigen, im vorderen Bereich gezähnten/gekerbten Blättern … 🤔

LG
Vroni
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1109
Dabei seit: 01 / 2010

Blüten: 195
Betreff:

Re: Zierpflanze

 · 
Gepostet: 12.06.2024 - 21:15 Uhr  ·  #5
Guten Abend, Gudrun, vielen Dank für Deine Bemühungen und Vorschläge in welchen Richtungen weiter zu suchen wäre. Daß das Einrollen, Gelbwerden und schließlich Abfallen der Blätter mit ungünstigen Standort- und Pflegebedingungen zusammenhängen könnte, muß ganz sicher mit bedacht werden.
Mit lieben Grüßen
Dieter
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1662
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 3020
Betreff:

Re: Zierpflanze

 · 
Gepostet: 14.06.2024 - 08:09 Uhr  ·  #6
Zur Schamblume passt der Stiel weiter unten nicht. Der ist zu dick. Ansosnten finde ich die ähnlichkeit auch gegeben. ich tippe auch auf irgendwas sukulentes. kalanchoe vielleicht oder eine Wolfsmilch...

aber wie zum Teufel kommt man auf die Idee ne Pflanze so aufzustellen?
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1109
Dabei seit: 01 / 2010

Blüten: 195
Betreff:

Re: Zierpflanze

 · 
Gepostet: 14.06.2024 - 22:48 Uhr  ·  #7
1 : 0 für Dich, Schokokis! Ich hätte sie nicht Zier-, sonder Zimmerpflanze nennen sollen.
Noch einen schönen Abend wünscht dir mit Gruß
Dieter

PS: Leider habe ich trotz intensiver Suche auch unter Euphorbia nichts Passendes gefunden. Da ich keinen Zugang mehr zu den Eignern bzw. Pflegern dieser Pflanze habe, werde ich darüber Gras wachsen lassen müssen.

Vielen Dank an alle, die sich Gedanken dazu gemacht haben!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Worum geht es hier?
Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.