Zierkirsche krank - was kann man tun?

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 07 / 2020
Betreff:

Zierkirsche krank - was kann man tun?

 · 
Gepostet: 12.07.2020 - 18:57 Uhr  ·  #1
Hallo an die Community,
wir haben eine große, schon über 20-jährige Zierkirsche im Garten, die jetzt leider ernsthaft krank zu sein scheint.
An allen Zweigen, die von einem ihrer 5 Haupstämme ausgehen, gehen die Blätter ein. Zuerst werden sie schlapp, hängen herunter, dann werden sie entweder gelb und fallen ab oder vertrocknen und fallen ab. Siehe die beiden angehängten Bilder. Hat jemand eine Idee was die Ursache sein könnte? Muß ich eventuell den ganzen Stamm entfernen?

Leider gibt es noch ein zweites Krankheitszeichen, von dem ich vermute, dass es mit dem ersten nichts zu tun hat: es gibt ein paar Stellen, verteilt über den ganzen Baum, wo jeweils ein ganzer Blattstand (so 4-5 Blatter) geimensam gleichmäßig gelb wird, die Blätter werden dabei aber nicht schlapp. Auch hierzu habe ich bisher weder in Büchern noch im Web etwas gefunden.

Ich bin dankbar für jeden Hinweis!

Ralph
20200703_145911.jpg
20200703_145911.jpg (4.53 MB)
20200703_145911.jpg
20200709_102405.jpg
20200709_102405.jpg (5.79 MB)
20200709_102405.jpg
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 245
Dabei seit: 05 / 2020

Blüten: 180
Betreff:

Re: Zierkirsche krank - was kann man tun?

 · 
Gepostet: 13.07.2020 - 09:20 Uhr  ·  #2
Hallo Ralph

den Blättern nach ist die Saftzufuhr unterbrochen.
Das kann der Baum selbst auslösen, wenn sein Überleben, z. B. durch Wassermangel gefährdet ist und er durch Blattabwurf die Verdunstung verringern will, indem eine Sperrschicht (Kork) zwischen Blattstielfuss und Trieb gebildet wird.
Es gibt aber auch Viruskrankheiten und Pilze z. B. Verticilium, die mit ihrer Ausbreitung die Saftbahnen in Stamm, Ästen und Trieben verstopfen und so das sichtbare Absterben der Blätter bewirken. Meist ist der Trieb oder Ast schon vorher nahezu tot.

Du schreibst, dass 1 von 5 Stämmlingen betroffen ist. Könntest Du eine Foto einstellen, das dies zeigt, auch eins vom gesamten Baum.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.