winzige Tierchen auf Philodendron - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
Gardify – smarter Gärtnern

winzige Tierchen auf Philodendron

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Mi 27 Jun, 2012 13:05
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitragwinzige Tierchen auf PhilodendronDo 28 Jun, 2012 11:33
Hallo,

ich habe ein Philodendron, in dessen Blumenerde ganz ganz kleine mit dem bloßen Auge schwer(!) sichtbare Tierchen. Diese habe ich gestern mit Lizetan 3 in 1 begossen aber den Tierchen geht es trotzdem gut??

Was sind das für Tiere und wie krieg ich die weg?

Sie bewegen sich hauptsächlich an den halmen in der Erde und kommen durch erschütterrungen kurz ans licht und verschwinden wieder. Springen tun sie nicht- zumindest sind sie zuuu klein um das mitzuverfolgen, aber bewegen sich schnell!!

Habt ihr ne Ahnung, was das sind?
Bilder über winzige Tierchen auf Philodendron von Do 28 Jun, 2012 11:33 Uhr
2012-06-22 12.10.35.jpg
1 orange farbiges Steinchen ist etwa 1 cm lang- nur als größenmaßstab
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Jun, 2012 11:48
Milly,

kann Du vielleicht ein besseres Bild einstellen?
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Mi 27 Jun, 2012 13:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Jun, 2012 11:52
das ist sooo schwierig, ist schon im maximalen Zoom.. und die bewegen sich ständig, das ist das beste Bild, was ich machen konnte. Aber ich versuche es noch einmal :?
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDo 28 Jun, 2012 11:54
Meinst du eventuell die weissen unscharfen Strichchen am Stiel und in der Mitte auf der Erde? Könnten das Trauermückenlarven sein? Hast du Trauermücken bei dir?
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Jun, 2012 11:55
hallo,
ich denke, daß es Springschwänze Bilder und Fotos zu Springschwänze bei Google. sind. Die springen nicht unentwegt, sondern eigentlich springen sie eher, wenn Wasser kommt-beim giessen.

Du kannst ja mal mit anderen Bildern bei Google vergleichen. :wink:

Grüsse
PS: Trauermückenlarven bewegen sich schnell? :-k
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Mi 27 Jun, 2012 13:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Jun, 2012 12:39
@Resa: nein, auf dem Bild ist nur eines abgebildet, in der Mitte auf der Erde mit fühler. Trauermücken habe ich eigentlich nicht bemerkt im Hause.
Aber jetzt beim 2. Bildversuch ist mir aufgefallen, dass es deutlich weniger sind und dass sie recht tief in die Erde krabbeln ?? Oder sie sind wirklich erledigt mit lizetan, aber warum dann nicht gleich alle??

PS: ich krieg einfach keine Bilder zu stande, die Dinger sind einfach zu klein und zu schnell, alles verschwommen..
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Jun, 2012 12:59
Milly,

jetzt bin ich mir sicher, dass das Trauermückenlarven sind; hab gestern welche in einem Kräutertopf gefunden. Ich hab die Substratoberfläche mit Neudorff Spruzit eingenebelt und eine Tüte drüber gestülpt; ob es was bringt werde ich in ein paar Tagen sehen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Mi 27 Jun, 2012 13:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Jun, 2012 13:16
hmm.. Aber das Lizetan 3 in 1 sollte doch die schädlinge vernichten? Und die sind wirklich wirklich winzig, ich würde sagen, in die Länge 1 mm und in die breite 0,5 mm. In google sehen die Schädlinge viel größer aus.

Und wie gesagt, noch vor zwei Wochen waren sie hauptsächlich auf der Erde- bis wenig tief und heute muss ich sie schon fast rausgraben um sie zu fotografieren zu könne.

hmm...
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Jun, 2012 13:25
Trauermückenlarven Bilder und Fotos zu Trauermückenlarven bei Google. haben keine Fühler und bewegen sich auch nicht schnell,sondern eher kringelig... :-k

...und natürlich sieht auf google-bildern alles größer aus @Milly, wäre schön, wenn du so ein Foto auch machen könntest.

Grüsse
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 57
Registriert: So 03 Jun, 2012 14:43
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 28 Jun, 2012 15:05
Hi Milly,

Deine Beschreibung kommt mir bekannt vor...

Ich habe dieses Jahr nach langem Suchen endlich torffreie Pflanzenerde entdeckt und gleich ein paar Pflanzen zum Testen hineingesetzt. Nach ein paar Tagen der große Schock: In den Töpfen krabbelt was. :shock:

Nach der ersten Panik habe ich nach langem Suchen herausgefunden, dass es sich um Raubmilben handelt. Puh, zur Abwechslung mal Nützlinge. \:D/

Hast Du solche?

LG von Shaymin
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Mi 27 Jun, 2012 13:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 29 Jun, 2012 9:56
Tagchen,

ich habe nun nach Swenja2008`s aussage die Tiere etwas provoziert und siehe da- sie springen ;-) (vielen Dank für den Tipp)

Also sind es wohl Springschwänze. Aber warum hat das Lizetan 3 in 1 nichts gebracht?

Was soll ich nun tun? Nochmal begießen?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 29 Jun, 2012 10:11
Milly,

stell den Topf in ein Gefäß mit Wasser, die Erde muß komplett bedeckt sein, warte 30 Min. und gieß dann die an der Oberfläche schwimmenden Springschwänze einfach weg.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 28 Aug, 2009 14:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 29 Jun, 2012 10:41
hallo Milly,
Springschwänze sind keine wirklich schadenanrichtenden Schädlinge. Die Wasser-Prozedur von @Peg ist schon der richtige Tipp, denn die Pflanze wegen Springschwänze unter Gift zu setzen, sollte ein Mittel der letzten Wahl sein. Auch bei der Wasser-Prozedur wirst du nicht gleich alle Springschwänze erwischen, aber ihren Bestand beträchtlich dezimieren.

Schadinsekten durchlaufen mehrere Entwicklungsstadien, deshalb kann es immer ratsam sein, eine Behandlung nach 7-10 Tagen zu wiederholen. Meist werden nur die saugenden Insekten mit Gift getötet, die Eier aber entwickeln dann erst die nächste Generation. Somit genügen einmalige Anwendungen meist nicht.

Grüsse :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Mi 27 Jun, 2012 13:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 29 Jun, 2012 12:24
vielen lieben Dank für eure Tipps. Ich habe nun erstmal die orangfarbigen Steinchen weggesaugt und habe auch bemerkt, wie feucht(!) die Erde ist.. Kein Wunder.
Heute Abend habe ich dann vor, mit dem ersten Bad zu beginnen und werde das 1 mal wöchentlich etwa 4 x machen und hoffe, dass sie dann endgültig verschwinden.

gießen muss ich sie wohl nach der Dusche nicht mehr. Nochmals vielen Dank!
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 29 Jun, 2012 13:00
... zwischen den einzelnen Tauchgängen die Erde bitte etwas abtrocknen lassen, dass die Wurzeln auch an Sauerstoff kommen. Je nach Topfgrösse kann das länger als eine Woche dauern. Nicht dass du hinterher zwar die Springschwänze los bist, aber Schäden durch Staunässe hast. :wink:
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

winzige weiße tierchen von pokkadis, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

8778

Mo 11 Aug, 2008 19:14

von Banu Neuester Beitrag

Winzige weiße Tierchen auf der Erde von Koralle, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

28050

Di 10 Jul, 2007 21:58

von Koralle Neuester Beitrag

Bambus winzige kleine tierchen von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2523

Di 12 Mai, 2009 8:48

von Gast Neuester Beitrag

Schädlingsbestimmung, winzige weiße Tierchen von newnoise, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1042

Mo 04 Nov, 2019 14:21

von GrüneVroni Neuester Beitrag

Hilfe!!! Ganz mini kleine winzige rote Tierchen an Wedel !!! von Fabi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 17 Antworten

1, 2

17

58244

Fr 09 Feb, 2018 18:46

von Silberfisch Neuester Beitrag

Winzige Tierchen, teilweise weiss teilweise braun/schwarz von Greenhörnchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 17 Antworten

1, 2

17

5535

Fr 22 Jun, 2007 21:12

von Greenhörnchen Neuester Beitrag

Monstera vs Philodendron --> Philodendron 'Xanadu' von serafine, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1292

Di 20 Dez, 2016 0:29

von serafine Neuester Beitrag

winzige gespinste von gast1255, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

9298

Do 19 Mai, 2005 7:23

von Andy Neuester Beitrag

Winzige Milben von Planzsusi, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1 Antworten

1

856

Fr 02 Sep, 2011 19:59

von gudrun Neuester Beitrag

avocado: winzige krabbeltierchen von tenebrae, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 20 Antworten

1, 2

20

6258

Mi 24 Jan, 2007 23:25

von Taddy Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema winzige Tierchen auf Philodendron - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu winzige Tierchen auf Philodendron dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der philodendron im Preisvergleich noch billiger anbietet.