Weisse Punkte im Orchideensubstrat - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Weisse Punkte im Orchideensubstrat

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Mo 28 Sep, 2009 20:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragWeisse Punkte im OrchideensubstratFr 06 Nov, 2009 20:35
Hallo Ihr lieben,
nachdem ich vor kurzem schon super gute infos bekommen habe, erhoffe ich mich leider wieder einmal hilfe :-(
heute habe ich schon brav meine orchideen getaucht und musste bei 3 stk. feststellen dass sie im substrat teils an den wurzeln kleines weisse punkkte haben. viele mehrere punkte beieinander. bewegt sich nicht und klebt auch nicht zwischen den fingern wie bei schildläusen. was kann es sonst sein? ich dachte an schimmel oder einen pilz? aber dann in mehreren töpfen? eine habe ich dann sofort umgetopft und nicht gewässert, aber war/ist das richtig? die anderen würde ich die tage dann umtopfen...

bilder habe ich versucht zu machen, sind aber nur schwer zu erkennen, müsste vielleicht die spiegelreflex herran nehmen.

Lg
Dany
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 548
Registriert: Di 24 Jun, 2008 11:28
Wohnort: bei Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Nov, 2009 20:48
Hallo xxMurmelexx,

ein :grfotos: wäre nicht schlecht.

So ist es nur ein großes Rätsel...

In Zimmerplflanzenerde (und auch Orchideenerde) ist manchmal Styropor, meist in Form von kleinen weißen Kügelchen ... kann das sein?
Perlite wäre auch weiß ...
Azubi
Azubi
Beiträge: 9
Registriert: Mo 28 Sep, 2009 20:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 07 Nov, 2009 8:27
huhu
nein perlite oder styropor kann es nicht sein, dafür sind die punkte zu klein, vielleicht grade mal 1mm gross und sitzen wie gruppen zusaamen auf den wurzeln und dem substrat. meine überlegung war nun noch zusätzlich ob das ausgewaschene salze vom langzeitdünger sein können?

http://picasaweb.google.de/lh/photo/ciF ... directlink

http://picasaweb.google.de/lh/photo/dCj ... directlink

http://picasaweb.google.de/lh/photo/rVY ... directlink

so bilder habe ich diese 3 hinbekommen. auf dem ersten ist es genau mittig.

danke für eure hilfe :-)

Lg
Dany
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 548
Registriert: Di 24 Jun, 2008 11:28
Wohnort: bei Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 07 Nov, 2009 8:47
das könnten tatsächlich Düngersalze sein ...

Vielleicht hat noch jemand ne bessere Idee.

Aber die Erde sieht mir ziemlich fein aus, von der Struktur her, und das was ich von der Orchidee sehe läßt mich vermuten, daß es eine Phaleanopsis ist.
Und die mögen lieber eine gröbere, luftigere Erde.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 07 Nov, 2009 9:36
Wobei man auf Erde bei einer Phal verzichten sollte, für die Topfhaltung wäre grobe Pinienrinde zu empfehlen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDi 10 Nov, 2009 8:54
Hallo,
ich würde auf jeden Fall mit einer Lupe auf Wurzelläuse Bilder und Fotos zu Wurzelläuse bei Google. kontrollieren, auf den Bildern ist das nicht zu erkennen was es ist.
Salzablagerungen denke ich eher nicht, dazu ist das Substrat zu erdig.
Grüße Stefan
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1013
Bilder: 1
Registriert: Mi 17 Jun, 2009 11:29
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 11 Nov, 2009 0:26
Hallo Dany,

wenn Du die Erde etwas aufwühlst, müsste die Erde modrig riechen, wenn sie mit Schimmel befallen ist (Vorsicht, wenn Du Astmathikerin bist). So oder so, bin ich auch der Meinung, dass das Substrat zu erdhaltig ist. Wenn Du es gegen reine Pinienrinde austauschst, dürfte sich auch Dein potentielles Schimmelproblem erledigt haben.
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Di 17 Apr, 2012 7:44
Renommee: 0
Blüten: 0
Seit wochen gehen die Blüthen nicht auf die Blätter werden komisch...aber nur
die eine...die andere daneben sieht gut aus...habe sie auch gedünkt..
Kann mir jemand sagen was das ist und was ich machen soll.
Danke
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 17:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Apr, 2012 12:16
Was das genau ist kann ich nicht sagen. Ich würde die Pflanze austopfen, die Wurzel gründlich mit lauwarmen Wasser spülen, noch mal inzpizieren und dann neu topfen; den befallenen Topf gründlich säubern und desinfizieren.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 12:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDi 17 Apr, 2012 12:21
Mit was hast du denn gedüngt?
Ich frage deshalb, weil mich diese Körnchen sehr an den Hydrokulturdünger Lewatit HD 25 erinnert. :-k
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3022
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 32
Blüten: 320
BeitragDi 17 Apr, 2012 12:49
Hi,

mich dünkt, das ist kein Dünger und auch kein Pils, dafür aber ein Pilz. Der knabbert an der Rinde und ist sonst unschädlich. Er zeigt Feuchtigkeit an und auch, dass sich das Substrat verdichtet und bald umgetopf werden sollte.

Definitv kein Grund für Wurzelduschen und/oder irgendwelche Bekämpfungsmittel.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 363
Registriert: So 22 Apr, 2007 13:04
Wohnort: Heilbronn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Apr, 2012 18:47
Ich schließe mich Matucana an: es ist ein Pilz, der das Substrat und auch abgestorbene Wurzeln zersetzt. Das Substrat ist für meinen Geschmack zu feucht und zu fein - dadurch kommt zu wenig Luft an die Wurzeln und die Feuchtigkeit kann nur langsam entweichen. Mein Vorschlag wäre, die Phalaenopsis in frisches Substrat zu setzen (ich stelle derzeit meine Orchis (73) sukzessive auf das Seramis-Orchideensubstrat um) und etwas weniger zu gießen. Dann löst sich das Problem von selber :-) .
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: Di 17 Apr, 2012 7:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Apr, 2012 9:36
ich danke für den Tip, mit was ich Dünge ist....Seramis flüssige Vitalnahrung für Orchideen .......die stehen den ganzen Tag im Schatten und kühl zwar am Fenster aber wenig Sonne....habe schon festgestellt das die Erde sehr feucht ist...habe jetzt mal den Fensterplatz gewechselt so zumindest von früh bis Nachmittag Sonne ist...damit die Erde nicht mehr so feucht ist....haben 4 Orchideen aber nur die Eine hat solche Punkte....also lieber frische Erde und fertig!!!!Ich gieße die Pflanze einmal die Woche einmal Dusche ich Sie ab damit kein Wasser stehen bleibt....jemand hat mir auch gesagt....den Blumentopf mit Wasser voll machen die Orchideen reinstellen Haushalt machen und wenn Sie die Erde vollgesaugt hat, das Wasser weggießen....was ist jetzt richtig...seitdem ich die Blumentopf Wassermethode mache sind mir die weißen Punkte aufgefallen...richtig weiß ist das nicht sieht aus wie minisenfkörner!!!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 17:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Apr, 2012 10:04
Tauchen oder gießen???

Ich finde die Tauchmethode wirkungsvoller, aber 1x die Woche (witterungsabhänig) ist dann zu viel des Guten. Du hast deine Orchideen doch in durchsichtigen Töpfen; ergo kannst Du sehn wann sie Wasser brauchen. Wurzel = grün/Topf schwer - kein Wasser, Wurzel = grün/silber / Topf leicht - tauchen. Bei der Tauchmethode kann sich das Substrat richtig vollsaugen. Beim gießen ist das nicht gewährleistet, da das Wasser zu schnell durch das Substrat abfließt.
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Weiße Punkte - Weiße Fliege trotz kühler Temperaturen? von Sunday, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

13668

Mo 31 Okt, 2011 21:39

von derFloris Neuester Beitrag

Weiße Punkte oben, weiße längliche Insekten unten von jun, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

4947

Mo 22 Jul, 2013 10:59

von sunny32 Neuester Beitrag

weiße Tiere? kleine weiße Punkte? von Tweety08, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

10983

Mi 01 Jul, 2009 19:44

von baki Neuester Beitrag

Weiße Punkte auf der Blumenerde von Dabi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

24157

Mo 16 Okt, 2006 12:51

von Shrek Neuester Beitrag

Cycas rev. hat weisse Punkte von hrabi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

3010

Fr 22 Feb, 2008 18:20

von Mel Neuester Beitrag

Weiße Punkte - Orchidee von Witchy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 17 Antworten

1, 2

17

22366

Sa 18 Dez, 2010 7:05

von July Neuester Beitrag

Basilikum hat weiße Punkte von mrnice, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

37154

Di 05 Mai, 2009 12:29

von Hesperis Neuester Beitrag

weiße Punkte am Oleander von puck, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

51782

Do 15 Jul, 2010 23:07

von Hesperis Neuester Beitrag

Weisse Punkte auf den Palmblättern von paku, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

9836

Mi 29 Dez, 2010 16:33

von Yaksini Neuester Beitrag

Pavonia hat weiße Punkte von Mel, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

7477

Di 08 Feb, 2011 21:19

von baki Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Weisse Punkte im Orchideensubstrat - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Weisse Punkte im Orchideensubstrat dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der orchideensubstrat im Preisvergleich noch billiger anbietet.