Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 · 
Gepostet: 31.05.2007 - 16:55 Uhr  ·  #1
Hallo an alle,

ich hab bei meinen Balkon Pflanzen (Setzinge für Tomate, Zucchini usw. Später für den Garten gedacht) die weiße Fliege entdeckt. Das Basilikum ist deswegen schon in den Mülleimer gewandert. Bbbrrrr
Gibt es eine Möglichkeit die Viecher ohne große Chemie los zu werden? Das mag ich eigentlich nicht. Außerdem ist es ja Gemüse, dass ich später auch mal essen mag.....


Heul. So klein die Tierchen, aber soooo lästig....



Danke euch & liebe Grüße aus Wien!

Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Aachen
Beiträge: 562
Dabei seit: 05 / 2007
Betreff:

Re: Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 · 
Gepostet: 31.05.2007 - 17:20 Uhr  ·  #2
hi alexandra,
ich dachte bisher immer man könnte basilikum gegen weiße fliegen einsetzen aber man wird immerwieder eines neuen belehrt. natürliche feinde kannst du verwenden um deinem problem ökologisch einhalt zu gebieten. hier wären marienkäfer, schlupfwespen und spinnen gern gesehen.auch erzwespen werden einem oft angepriesen.
eigentlich sollte es aber auch funktionieren indem du die pflanze einige tage kühl und trocken stellst, da weiße fliegen ihr optimum bei ca 20-25 und einer luftfeuchte über 80% haben. dh tropische insekten sind.
du kannst es auch mit gelbtafeln versuchen, aber ich denke da du die pflanzen auf dme balkon hältst werden diese innerhalb von einem tag voll mit tierchen sein. dh es wäre geldverschwendung. zumal diese auch nützlinge anlocken und abtöten würden.
lg bene
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 · 
Gepostet: 01.06.2007 - 10:21 Uhr  ·  #3
[
Dankeeee für deine Antwort. Hm. Ja in Wien ist es die ganze Zeit ultra warm. So gesehen fühlen sich die Tropen Tierchen hier wohl grad sehr wohl.

Hm. Also dann, Merci & liebe Grüße!



quote="Benedikt1986"]hi alexandra,
ich dachte bisher immer man könnte basilikum gegen weiße fliegen einsetzen aber man wird immerwieder eines neuen belehrt. natürliche feinde kannst du verwenden um deinem problem ökologisch einhalt zu gebieten. hier wären marienkäfer, schlupfwespen und spinnen gern gesehen.auch erzwespen werden einem oft angepriesen.
eigentlich sollte es aber auch funktionieren indem du die pflanze einige tage kühl und trocken stellst, da weiße fliegen ihr optimum bei ca 20-25 und einer luftfeuchte über 80% haben. dh tropische insekten sind.
du kannst es auch mit gelbtafeln versuchen, aber ich denke da du die pflanzen auf dme balkon hältst werden diese innerhalb von einem tag voll mit tierchen sein. dh es wäre geldverschwendung. zumal diese auch nützlinge anlocken und abtöten würden.
lg bene[/quote]
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1235
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 · 
Gepostet: 01.06.2007 - 10:50 Uhr  ·  #4
Wenn es bei Topf-Pflanzen ist, habe ich gut Erfahrung damit gemacht, die Viecher mit einem nicht zu harten Wasserstrahl einfach abzusprühen. Ich nehme dazu den Topf in die Hand und mache das in der Badewanne wobei ich den Topf schräg halte, damit die Erde möglichst nicht zu nass wird und die Biester auch wirklich in den Abfluss wandern. Mit einem Tropfen Spülmittel die Wanne nachspülen, damit sie auch nciht wieder rauskommen. Sehr gut geht das auch bei Blattläusen.

Die Prozedur nach drei vier Tagen wiederholen. Meist sind dann die Pflanzen inzwischen so kräftig, dass sie nicht mehr attraktiv sind für die Schädlinge und eine weitere Sprühaktion gar nicht nötig ist.

Friedliche Grüße Rainald
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Dettelbach/Unterfranken
Beiträge: 270
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 · 
Gepostet: 01.06.2007 - 22:40 Uhr  ·  #5
Die weiße Fliege (Trialeurodes vaporariorum) ist eigentlich ein Schädling der harmloseren Art.
Sie werden häufig mit Schildläusen verglichen.
Sie gehören zwar zu den saugenden Insekten, verrichten aber was Frasschäden oder Blattzerstörungen angeht wenig Schäden.
Lediglich die präsenz wenn mehrere 100 Weiße Fliegen auffliegen oder die Blätter vom Honigtau schwarz werden sehen nicht gerade hübsch aus.
Man sollte versuchen Wirtspflanzen zu entfernen. Es gibt einige Unkräuter die Weiße Fliegen als erste aufsuchen, bevor sie sich an unsere Nutzpflanzen machen.
Sie lieben Brennessel (Urtica urens) ,Vogelmiere (stellaria media).
Sie legen Eier in kurzen Abständen.
Versuch es doch einmal mit Paral Insektenschutz, dies könnte helfen und ist ohne Chemie (enthält den natürlichen Wirkstoff der Chrsanthemum).

Denke aber bitte an die Nachbrut (bestehende Eier), du solltest den Vorgang wiederholen.

Mfg

http://www.garteneidechse.de
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Köln
Beiträge: 5843
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 · 
Gepostet: 02.06.2007 - 20:45 Uhr  ·  #6
ich habe schon alle hausmittelchen ausprobiert von zigarettenwasser knoblauchwasser seifenlauge u.s.w.aber dagegen hat bis jetzt nichts geholfen sollte ich sie dieses jahr wieder bekommen gehe ich mit chemie dran um sie los zu werden
gruß Möhrchen
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Aachen
Beiträge: 562
Dabei seit: 05 / 2007
Betreff:

Re: Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 · 
Gepostet: 02.06.2007 - 22:45 Uhr  ·  #7
ich bin eher immer für standortwechsel solange die pflanzen das mitmachen. jeder schädling hat ein optimum und über seinen toleranzbereich hinweg kann auch er nicht existieren. weiße fliegen mögen es feucht und warm, also stelle ich die pflanze kühl und trocken.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Köln
Beiträge: 5843
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 · 
Gepostet: 05.06.2007 - 12:40 Uhr  ·  #8
Hallo noch mal,zur weißen Fliege,die Pflanzen von denen ich weiß das die weiße Fliege dran geht,stelle oder hänge ich in den Wind das mögen die garnicht
Gruß Möhrchen
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Aachen
Beiträge: 562
Dabei seit: 05 / 2007
Betreff:

Re: Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 · 
Gepostet: 05.06.2007 - 16:32 Uhr  ·  #9
gut das wird dann wohl außerhalb der toleranz liegen.
und es zeigt dass nicht nur ich damit rasche erfolge erzielen kann.
vielen dank für dein feedback möhrchen
Azubi
Avatar
Herkunft: NRW
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2009
Betreff:

Eierbaum und weiße Fliegen

 · 
Gepostet: 19.05.2009 - 15:46 Uhr  ·  #10
Das Posting ist auch unter Foren-Übersicht » Die Welt der Pflanzen » Pflanzen & Botanik » Eierbaum abgelegt, aber ich finde es hier besser....konnte es aber leider nicht verschieben
Hallo,

ich habe auch einen Eierbaum aus Samen gezogen. Er hat mehrere Blüten, bekommt regelmäßig normales Leitungswasser und wird seltenst gedüngt.
Jetzt zeigen sich etliche weiße Fliegen auf den Blättern....der Baum dient derzeit zur Büroverschönerung, daher habe ich hier auch nicht allzu viel Chemie.

Hilft es, wenn ich die Blätter vorsichtig mit Spülwasser abwasche?

LG

Dendera
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Weiße Fliege

 · 
Gepostet: 25.06.2009 - 16:38 Uhr  ·  #11
Hi ich habe auch solche komischen weißen Fliegen an meine Pflanzen u. weiß nicht wie die weg gehen!Ich habe es mit Seifenwasser versucht,aber die fliegen nur weg u. kommen wieder,die Eier bleiben auf dem ober o. unter unterBlatt!Wie bekomme ich das mit alten Hausmitteln weg?Würde mich über schnelle Antwort freuen
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Vernichtung weiße Fliege

 · 
Gepostet: 08.08.2009 - 12:30 Uhr  ·  #12
Hallo,
die weiße Fliege kann man mit Studentenblumen, am besten der gelben vertreiben. Aber um diese Jahreszeit müssten sie schon gepflanzt sein, also am besten eine bei jemanden aus dem Vorgarten oder so ausleihen und dann sollten sie kurz darauf weg sein.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Deutschland, USDA-Zone 8a
Beiträge: 129
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 · 
Gepostet: 08.08.2009 - 16:37 Uhr  ·  #13
Hi @ all!

Ich hatte in diesem Jahr zwar keine weiße Fliege, aber sehr viele Blattläusen und Springschwänze.
Zu deren Bekämpfung habe ich eine Mischung aus abgestandenem Knoblauchtee, einem Schuss Spüli, einem Schuss Wodka und einem guten Schluck Niemöl eine Woche lang jeden Abend besprüht. (Man sollte bei der nächsten Ernte nur alles gut abwaschen, bevor man es isst.)
Ich weiß zwar nicht, ob das auch gegen die weiße Fliege hilft, aber die Blattlausinvasion und die vielen Springschwänze bei meinen Balkon-Pflanzen hat das sehr gut geholfen. Vielleicht könnt ihr es damit versuchen, bevor ihr Chemie einsetzt, vor allem wenn Pflanzen befallen sind, die ihr noch essen wollt.

LG, Katimaus
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 · 
Gepostet: 19.11.2009 - 16:15 Uhr  ·  #14
hallo

ich habe auch die weisse fliege bei 12 alraunen, einer hawayanischen baby holzrose und einer oliou qui, und einer salvia divinorum(legal in schweiz) pflanzen..alle ca 1 - 1.5 jahre alt, und bei harmala

harmala sind eigentlcih sozusagen nid betroffen

habe es zuerst mit gift probiert, half nix
da verlor die salvia 70% der blätter, die anderen pflanzen geht noch gut!
ps: die salvia ist gut 1,5 meter hoch und 1 meter breit

ok

dann habe ich meine kleine räuchermischung giftküche durchstöbert

habe kalmus wurzel genommen

10 gramm in heisses wasser ( 2 liter ) 1 tag und ein abend ziehen lassen

(die 2 liter an die sonne oder vor den heizkörper stellen)

kalmus wurzel ist sehr gut für die weiblichen geschlechtsorgane...LOL

es macht die fliegen (es kastriert sie) hehe

das heisst sie können eigentlich dann keine eier mehr legen...

das wiederholt man ein paar mal alle paar tage

dann ist das problem erledigt

so dass sich keine neuen weissen fliegen mehr bilden

dann kann man eigentlich nur moch mit den gelben leimtäfelchen
die fliegen fangen

da ich den versuch erst heute gemacht habe

werde ich bescheid geben ob es gewirkt hatt
aber dass kalmus wurzel gegen schädlinge eingesetzt werden kann,
kann man in alten schriften lesen....

liebe grüsse

andy
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Muc
Beiträge: 12142
Dabei seit: 06 / 2007

Blüten: 21073
Betreff:

Re: Weiße Fliege ohne Chemie bekämpfen

 · 
Gepostet: 29.12.2009 - 15:16 Uhr  ·  #15
jetzt hat sich die 'weisse Fliege' über meine Thespesia populnea hergemacht und schon geht's ab auf den Balkon
hoffentlich sind die Fliegen schlau und verschwinden, der klügere gibt nach sagt man
oder der Küstenhibiskus gibt nach, dann gibt's wieder Platz

vlG Lapismuc
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.