violette und braune Verfärbungen der Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

violette und braune Verfärbungen der Blätter

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mo 11 Okt, 2010 13:40
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,
mein Hydrobäumchen hat sonderbare Blattverfärbungen: einige Blätter haben braun-vieolette Punkte, einige violette Flecken, und einige nur von unten braune Verfärbungen.
Nährstoffmangel oder Krankheit? Was kann ich tun?

LG * Sonnen_Gemuet

P.S.: Wüsst auch gerne noch was ich da für eine Pflanze habe? falls jemand den Namen kennt...
Bilder über violette und braune Verfärbungen der Blätter von Mo 11 Okt, 2010 13:47 Uhr
Pflanze.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 21:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 11 Okt, 2010 21:56
"Klebten" die jeweiligen gefleckten Blätter ganz zufällig direkt an der Scheibe? Würde auf einen Blattschaden (Chlorophyllschaden) durch UV-Strahlung oder Kälte tippen...
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mo 11 Okt, 2010 13:40
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 11 Okt, 2010 22:29
Hi Gluggsmarie;
Nein, die Pflanze steht nicht direkt am Fenster. Sie hat genug Licht, bekommt aber nur morgens sehr wenig direkte Sonnen ab. Und die braunen Verfärbungen haben auch Blätter, die gar kein direktes Sonnenlicht bekommen. Und Kälte kommt gar nicht in Frage...
:-k
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 704
Bilder: 16
Registriert: Mi 01 Aug, 2007 20:56
Wohnort: Leverkusen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 12 Okt, 2010 9:18
So können im übrigen Mangelerscheinungen aussehen, oft reicht da ein besserer Dünger!

*Edit*

Bei Hydrokultur kann das auch durch Salzablagerungen im Topf entsetehen, die müssen einmal im Jahr ausgespült werden um die Trägermolekühle der Nährstoffe des Hydrodüngers weg zu bekommen!

Alternativ gilt immernoch das erst gesagte

gruß alex
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 21:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 12 Okt, 2010 14:30
Ich weiß nicht... Für Unterdüngung sind die Flecken nicht ausreichend verteilt. Die konzentrieren sich so auf gewisse Areale... Auf dem Bild rechts oben haben die hinteren Blätter vielleicht N-Mangel, aber diese Flecken.. :?:
Hoffentlich meldet sich noch jemand.

was ist das überhaupt für ein Grüner? Kommt mir so bekannt vor!
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 12 Okt, 2010 14:48
Hallo,

mit Hydropflanzen und deren Problemen kenn ich mich jetzt net wirklich aus, ABER:

Das müßte ein Ficus retusa Bilder und Fotos zu Ficus retusa bei Google. sein ... und die wollen - wie alle Ficus - viel Licht!

Wie weit weg steht die denn vom Fenster? Auch wenn es für Dich noch hell ist, kann es für die Pflanze schon viel zu dunkel sein! Pflanzen orientieren sich am Lux-Wert, nicht an der Helligkeit, die unsere Augen wahrnehmenr!

Wenn für uns ein Haus mit vielen Fenstern lichtdurchflutet ist, kann es für Zimmerpflanzen in der Mitte des Raumes ewige Dunkelheit sein :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 21:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 12 Okt, 2010 14:58
Rouge hat geschrieben:Das müßte ein Ficus retusa Bilder und Fotos zu Ficus retusa bei Google. sein ... und die wollen - wie alle Ficus - viel Licht!


Neeee, oder...?
Bis Ficus war ich auch gekommen, aber auf retusa hätt ich nicht getippt. Die Blätter sind ja riesig im Vergleich zu meiner! Aber das liegt dann sicher an Lichtmangel. Den Bilderrahmen im Hintergrund hatte ich als Fenster erkannt :oops:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mo 11 Okt, 2010 13:40
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 12 Okt, 2010 20:24
Oh, klasse, dass Ihr mir helft. Vielleicht kommen wir noch gemeinsam drauf.... [-o<

Ich habe die Pflanze Jahre lang bei mir am Arbeitsplatz stehen gehabt. Dann sollte sie fortgeschmissen werden, weil alles neu gemacht wurde. Ich habe sie dann mit nach Hause genommen. Sie ist inzwischen so was wie ein Kumpel für mich. :grmeinkleiner:

Also Ficus retusa habe ich mir Bilder angesehen, die sehen alle wie Bonsai aus. ??? Mein Bäumchen ist 1,60 Meter groß. Die Blätter sind so ca. 13x6 cm. Sie sind fleischig und etwas dicker. Hatte schon in Richtung Gummibaum getippt.
Als die Pflanze vor 8/9 Jahren geliefert wurde, wurde mir gesagt, dass Sie keine direkte Sonne verträgt und auch nicht viel Licht braucht. Mein Arbeitsplatz war damals eher dunkel, ziemlich weit hinten im Großraumbüro. Die Pflanze wurde extra dafür ausgesucht. Er steht jetzt neben dem Dachfenster und nicht darunter. Trotzdem hat er es jetzt viel heller als damals bei der Arbeit. Die braunen Verfärbungen hatte er schon als ich ihn vor 3 Jahren mit nach hause genommen habe und inzwischen sind leider mehr Blätter betroffen. Der violette Fleck ist diesen Sommer entstanden.

Ich habe heute morgen vor der Arbeit noch mal die Sonneneinstrahlung angesehen. Vielleicht ist der violette Fleck doch ein UV-Schaden? Im Sommer könnte morgens vielleicht doch ein bisschen direktes Licht drauf gefallen sein. Macht das Sinn, dass es die alten Blätter in dem Bereich nicht erwischt hat?

Und ausgespült habe ich ihn auch noch nicht. Reicht es, wenn ich den Topf aus raushole und Ihn in der Dusche ordentlich durchspüle?
Ich kenne mich gar nicht mit hydro aus und habe sehr wenig gedüngt. und weiß auch nicht was mein Dünger taugt...
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Mo 18 Mai, 2009 23:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 13 Okt, 2010 19:18
Hallo,

Ficus retusa wird recht häufig als Bonsai angeboten, aber wenn man ihn wachsen läßt, kann er ein kleiner Riese werden :wink: ... Der violette Fleck könnte schon Sonnenbrand sein ... ich zerbreche mir nur grad den Kopf, warum der immer wieder diese braunen Flecken bekommt.

Bist Du unbedingt "scharf" darauf, den als Hydro-Pflanze weiterzukultivieren? Oder wäre es Dir auch recht, den als Erdpflanze zu halten? Seramis wäre z.B. eine saubere Alternative.

Also nochmal zum Dünger: Ich dünge meine Pflanzen eh kaum, die müssen da einfach durch und bisher hatte ich noch nie Probleme damit. Man kann auch mit einem zuviel an Dünger ziemlich große Schäden anrichten. Auch wenn die Hersteller immer wieder die Düngergaben vorgeben, bin ich doch vorsichtig, was die Menge und Häufigkeit des Düngens betrifft.

Lieber bekommen sie im Frühjahr mal 'ne ordentliche Portion - evtl. nochmal im Frühsommer und das war's! Blühpflanzen bekommen (wenn ich denn mal dran denke) eine "Zwischenmahlzeit" und meine Orchideen dünge ich ein wenig regelmäßiger.

Aber - wie schon vorhin geschrieben - stell den doch auf Seramis um ... dann hast Du die Wassergaben auch gut im Griff und Du mußt nicht den teuren Hydropflanzendünger benutzen, sondern kannst jeden handelsüblichen Grünpflanzendünger verwenden!

Achja: Ficusse lieben es, hin und wieder zu duschen :wink: UND: sie lieben den Sommer an einem schattigen Plätzchen im Garten oder Balkon :wink:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mo 11 Okt, 2010 13:40
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 16 Okt, 2010 17:17
Ja, Seramis kann ich mir vorstellen. Habe auch meinen Benjamini inzwischen auf Seramis umgestellt, nachdem ich ihn mit Hydro fast ersoffen habe... :-
Habe ihn komplett zurück geschnitten und jetzt kommt er wieder... :)

Also dann probiere ich es einfach mal aus. Schlimmer kann es auch nicht werden. Habe noch ein Bild gemacht. Die Äste haben so komische holzige Fortsätze, das ist bestimmt was ganz typisches. Vielleicht ist das noch eine Bestätigung für den Ficus retusa...
Und ich habe mir ja nun schon diesen teuren Hydrodünger (Blusana) geholt. Kann ich den für Seramis auch verwenden?
Bilder über violette und braune Verfärbungen der Blätter von Sa 16 Okt, 2010 17:17 Uhr
PIC01463.JPG
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 21:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 16 Okt, 2010 23:07
Also nee.. Das ist doch kein Ficus :-k

Deinen Dünger kannste ruhig weiterverwenden allerdings geringer dosieren: Hydrodünger enthält puffernde Salze (also Salze, die den pH-Wert des Gießwassers stabil halten). Erde an sich ist ja auch gepuffert. Wenn du mit Hydrodünger übergießt, kannst du die Pufferkapazität der Erde zerstören (Aussalzen). Aber dafür musst du schon ordentlich Dünger kippen.

Generell solltest du mit Düngen sowieso sehr vorsichtig sein. Ich dünge Zimmerpflanzen ca. 5x/Jahr und auch nur in der Zeit von April-Juli.

btw. Seramis puffert imho nicht.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mo 11 Okt, 2010 13:40
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Okt, 2010 11:21
Also ich bin ziemliche Anfängerin und blicke jetzt nicht mehr so durch. Ich fasse mal zusammen, damit Ihr mir sagen könnt, ob ich das richtig verstanden habe.

Wenn ich auf Seramis umstelle, kann ich das Wasser besser dosieren und läufe nicht Gefahr schon nach zugießen, wenn das Substat noch feucht genug ist. Kann es sein, dass die braunen Flecke zu viel Feuchtigkeit bedeuten? ...so dass Seramis wirklich was bringt? (Das kostet ja alles Geld)

Zweite Möglichkeit: Überdüngung. Ich habe sehr wenig gedüngt. Vielleicht 3-6 mal im Jahr. Auf der Flasche steht alle 2 Wochen. Das kam mir irgendwie zu viel vor. Also Überdüngung scheidet aus.

dritte Möglichkeit: Unterdüngung. 3-6x im Jahr war vielleicht zu wenig. Aber ihr düngt ja auch nicht so oft, oder habe ich einen extrem schwachen Dünger- bei "alle 2 Wochen"? Doch vielleicht ist es auch die Sache mit den Salzablagerungen. Aber für beides muss ich mir kein Seramis kaufen sondern es würde reichen ihn ordentlilch auszuspülen.
Und dann muss ich rausfinden, was für ein Bäumchen er eigentlich ist, damit ich dann in Zukunft besser dosiere. Ihr seid ja unterschiedlicher Meinung. Ist natürlich schwer so per Bild. Ich habe den retusa noch mal gegooglet und auch den Gummibaum für mich ist es nichts so eindeutig erkennbar, aber eigentlich weder noch.... Die Blätter des Retusa wirken auf dem Blidern nicht so lederartig und beim Gummibaum sieht die Form irgendwie anders aus. :-k

vierte Möglichkeit: Er hat ne Krankheit. Dann kann ich nichts machen. :-#(

:ideex: Also ich habe mir jetzt folgendes überlegt: Am Mittwoch habe ich frei. Ich nehme Ihn mal unter die Dusche und spüle ihn ordentlich druch. Dann nehme ich ihn noch raus und schaue mir die Wurzeln an. Ich hatte mal Staunässe beim Benjamini. Wenn die Wurzeln ähnlich aussehen, fahre ich zum Dehner, kaufe Sereamis und schneide die Wurzeln zurück. Zwei einhalb Tage vor Vollmond, das wäre dann auch perfekt. Ansonsten bleibt er in Hydro.
Und nebenbei schaue ich mal, ob ich die Pflanze dort finde. Vielleicht kann ich auch dort mal fragen, was die dazu meinen. (Aber ich habe schon mal schlechte Erfahrung gemacht. Die Hydrokultur sah so weiß aus. Der "Fachman" hat mir ein Pilz Mittel gegeben, obwohl ich betont habe, dass es nicht nach Schimmel riecht und er die Probe ja vor der Nase hatte. Das hat natürlich nichts bewirkt, da es nur vom Kalkwasser kam.)

Was meint Ihr ist das ein guter Plan?

Liebe Grüße Ricarda

P.S.: was bedeutet htmo ?
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 21:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Okt, 2010 11:39
Seramis kannst du auch definitv übergießen. Nur verträgt es die Pflanze in Sermias idR besser, wenn sie MAL in Seramis übergossen wurde als in Erde. Ich schwöre ja auf Seramis! Zu Hydro kann ich hier nichts sagen...

Überdüngen kann man recht schnell, aber nicht bei 3-6x im Jahr. Es sei denn du hast die Pflanze schon seit Ewigkeiten im selben Topf+Substrat. Dann bilden sich mit der Zeit Salzkrusten (auch im Blähton selber) und man sollte in Betracht ziehen, den Blähton ordentlich zu waschen und neu zu topfen (Topf ebenso).
Unterdüngung ist bei Zimmerpflanzen eher unwahrscheinlich. Bei jedem Dünger steht alle 2 W düngen. Es liegt also nicht daran, dass dein Dünger besonders schwach sein könnte... Die Hersteller haben halt ein größeres Interesse daran, dass dein Dünger bald leer ist und du neues kaufst :-

Sich Rat beim Handel zu holen halte ich für naja... Die drehen einem gerne irgendwas an, gerade wenn man sich nicht mit Argumenten wehren kann.

Ach ja: wenn das ein Ficus ist, sollte beim Verletzen der Blätter ein (Milch-)Saftaustreten. Tut es das?

und zum "PS": Ich weiß nicht was htmo bedeutet oder meinst du html?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mo 11 Okt, 2010 13:40
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Okt, 2010 18:34
oh ich meinte imho - was Du geschrieben hast. #-o

oh, ich schaffe es nicht ihm ein Blatt zu verletzten, wo es ihm doch eh so schlecht geht. Aber beim Rückschnitt tropft weiße Flüssigkeit raus wie beim Benjamini.... Reicht das?

Und wenn sich die Salzkrusten im Blähton bilden, dann reicht wohl duschen nicht. Also dann bin ich mal nicht so geizig und hole ich doch Seramis. So viele Versuche habe ich glaube ich nicht, er sieht schon etwas ramponiert aus...
Du hast mich überzeugt. :grjajaja:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 21:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Okt, 2010 19:12
Sonnen_Gemuet hat geschrieben:oh ich meinte imho - was Du geschrieben hast. #-o


http://lexikon.martinvogel.de/imho.html

und

http://kamelopedia.mormo.org/index.php/Imho

wobei der 2. link nicht so ernstzunehmen ist :wink:

Aja, es scheint schon irgendein Ficus zu sein...
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Thuja Smaragd braune verfärbungen von tenchimuyo987, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

18280

So 05 Aug, 2007 10:53

von hama687 Neuester Beitrag

Tröpfchenbildung und braune Verfärbungen auf Palmenblättern von Arkvoodle, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2471

So 05 Sep, 2010 20:52

von Arkvoodle Neuester Beitrag

Mangobäumchen - braune Flecken und Verfärbungen von nadjovi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1579

Sa 26 Nov, 2016 12:14

von nadjovi Neuester Beitrag

Hilfe: Kaktus zeigt braune Verfärbungen von Schwerkrafts, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

6000

Mo 27 Apr, 2009 12:07

von Schwerkrafts Neuester Beitrag

Efeu: gelbe, dann braune Verfärbungen von zakum, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 1:00

von Gast Neuester Beitrag

Efeu: gelbe, dann braune Verfärbungen von zakum, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 1:00

von Gast Neuester Beitrag

Efeu: gelbe, dann braune Verfärbungen von zakum, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1568

Fr 27 Jul, 2018 16:12

von Plantsman Neuester Beitrag

Kleine Löcher & braune Verfärbungen auf meiner Himbeere von absolutely1325, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

16328

Do 15 Aug, 2013 6:50

von zornhorst Neuester Beitrag

violette Blätter von ThorstenK, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1965

Fr 11 Sep, 2009 17:26

von Homo horticola Neuester Beitrag

Goji Planze violette Blätter von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1849

Di 08 Jun, 2010 16:01

von Eichbaum-Weiser Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Beachte auch zum Thema violette und braune Verfärbungen der Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu violette und braune Verfärbungen der Blätter dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der blaetter im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron