Seifenlauge gegen Blattläuse? - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Seifenlauge gegen Blattläuse?

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 948
Bilder: 31
Registriert: Do 23 Nov, 2006 18:29
Wohnort: Löhne USDA Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSeifenlauge gegen Blattläuse?So 26 Nov, 2006 20:59
Hallo,
Habt ihr irgendwelche Erfahrungen mit Seifenlauge?
Ich habe damit fast alle meine Pflanzen gerettet.
Können die Pflanzen eigentlich davon kaputtgehen?

Gruß
Julian
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 22:28
@Hi,
Ja ich habe mal einen Zimmereufeu damit gerettet, auf dessen jungen Triebspitzen zahlreiche schwarze Blattläuse saßen. Es scheint ihm nicht weiter geschadet zu haben, allerdeings bekam er ca. ein halbes Jahr später wider Läuse und dann hab ich ihn im Gartenen ausgepflanzt, wo er seinen ersten Winter (2005/2006) auch unbeschadet überstanden hat. Meine Mutter sagt das ist ein altes Hausmittel das man auch an Rosen anwenden kann.
lg robert
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 27 Nov, 2006 9:30
Hallo fast Nachbar :wink: und

Herzlich Willkommen bei den "greenen"! \:D/

Ich nehme das Mittel auch bzw. nur bei Spinnmilben. Bisher haben alle das gut überstanden

LG
Mel :-#-
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 875
Bilder: 28
Registriert: Mo 22 Mai, 2006 15:19
Wohnort: Stockach/Baden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 27 Nov, 2006 11:03
Hallo Julian,
... ein altes Hausmittel gegen Blattläuse!
Ich verwende allerdings Spülilauge. Man muss darauf achten, dass man Garten- oder Balkopflanzen nicht in der prallen Sonne spritzt, sonst können sie verbrennen. Die Abendstunden sind da besser geeignet.
Gruß Irene
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 705
Bilder: 138
Registriert: Do 09 Feb, 2006 23:22
Wohnort: Raum Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSeifenlaugeDi 26 Dez, 2006 22:32
Wie habt Ihr die Zusammensetzung Wasser / Seife??
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 27 Dez, 2006 10:02
1 Liter Wasser, ein großer Spritzer Spüli. Letztes Mal habe ich aus Verzweifelung noch einen Schuß Milch mitreingemixt (wegen Spinnmilben) :wink:

Ich habe das Gefühl, dass sie weniger geworden sind 8)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 705
Bilder: 138
Registriert: Do 09 Feb, 2006 23:22
Wohnort: Raum Stuttgart
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSeifenlaugeMi 27 Dez, 2006 10:09
Hab s mit Schmierseife, Spiritus probiert lt. Anweisung, aber der Stock sah nicht gut aus. :cry:
Meine Schwägerin auch Floristin sagt Spiritus tut den Pflanzen nicht gut :evil:
Hab mal alle Blätter weggemacht nur die Spitzen ( noch ganz zu) gelassen mal sehen was wird :roll:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 20 Jan, 2007 18:46
Ich habe gerade eine kranke Pflanze von meiner Mutter "adoptiert". Ich habe zwar keine Ahnung von Pflanzen, habe aber beschlosse sie wieder aufzupäppeln. Ich schätze sie ist von Blattläusen befallen (sind ein paar kleine schwarze Tierchen drauf). Ich habe jetzt erstmal alle Blätter mit grauen Stellen entfernt und die Pflanze dann mit Seifenlauge eingesprüht. Jetzt ist meine Frage:Wie oft sollte ich das tun? Schadet es meiner Pflanze wenn ich zu oft sprühe? Ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich sie gerade umgetopft habe, weil die Wurzeln in dem alten Topf keinen Platz hatten. Weiß nicht ob das wichtig ist. Ich weiß auch nicht was es für eine Pflanze ist. Sie hat jedenfalls keine Blüten, nut Blätter.
Danke für eure Antworten! :)
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23299
Bilder: 21
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 82
Blüten: 49825
BeitragSa 20 Jan, 2007 18:50
Halo,

also graue Stellen an den Blättern und schwarze Tierchen - das klingt nicht nach Blattläusen!

Das scheinen mir eher Thripse zu sein!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 20 Jan, 2007 19:01
gudrun hat geschrieben:Halo,

also graue Stellen an den Blättern und schwarze Tierchen - das klingt nicht nach Blattläusen!

Das scheinen mir eher Thripse zu sein!


Danke! Und was kann man dagegen tun? Hilft da auch Seifenlauge? Ist das sehr schlimm? Die Pflanze kriegt neue Blätter und die sehen gesund aus, ich hoffe das ist ein gutes Zeichen. [-o<
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23299
Bilder: 21
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 82
Blüten: 49825
BeitragSa 20 Jan, 2007 19:05
also Abbrausen der Pflanze auf jeden Fall und sicher schadet auch Seifenlauge nicht!

Mußt du aber so alle zwei Tage machen, denn von einmal verschwinden die Thripse nicht,
die übrigens Wärme und trockene Luft lieben!

Vielleicht gehst du mal mit der Suchfunktion hier ins Forum,
da waren die Thripse auch schon öfters Thema ,)
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 20 Jan, 2007 19:23
Danke! :knuddelx:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3071
Bilder: 1
Registriert: So 12 Mär, 2006 11:58
Wohnort: Wien/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragThripsSo 21 Jan, 2007 14:56
Wenn es wirklich Thrips ist müssten die Blätter mit der Zeit immer weißgräulicher werden

Hie einige Informationen:


Thrips ( Blasenfuß)
Es gibt:
Zwiebelblasenfuß, Erbsenblasenfuß, Gladiolenblasenfuß, gebänderter Gewächshausthrips, schwarzer gewächshausthrips, kalifornischer Blütenthrips

Schadbild:
Weiß bis grausilbrig gesprenkelte Blätter oder Blüten entstehen durch die luft, die in die Hohlräume der ausgesaugten Zellen eintritt. Die ausgesaugten Stellen trocknen ein und werden zum Schluss gelbbraun. Dann sterben die Teile ab. Blüten die ausgesaugt werden verkümmern. die Knospen öffnen sich nicht.

Aussehen: Thripse sind Fransenflügler. Sie besitzen vier gefranste Flügel. Die 1 bis 3 mm großen Insekten sind meines Wissens nach sehr schlank und gelbbraun bis schwarz gefärbt.

Lebensweise/ Vorkommen:
Thripse bewohnen glaube ich Blüten. Sie saugen einzelne Pflanzenzellen aus oder scharben die Oberfläche der Blätter an die Ober- und Unterseite ab.
Mit ihrem legestachen legen die Thripse ihre Eier an verschiedene Pflanzen. Ihre Larfen haben eine helle Farbe und sitzen gerne in gruppen an der Blattunterseite.
Thripse finden sich vor allem an Erbsen, Lauch, Zwiebeln, Gurken Karfiol, Tomaten und Gladiolen. In Wohnungen befallen sie gern Philodendron, Begonie, Palmen, Dieffenbachie, Dazäne Spatiphyllum ( Einblatt) , Ficus ( Feige), Marante, Zyperngras,...
Thripse, die massenhaft aus Getreidefeldern zuwandern sind zwar lästig aber nicht schädlich und hängen mit dem Abtrocknen des Getreides zusammen.
Vorbäugung:
1.natürliche Feinde fördern:
Blumenwanzen, Raubmilbenarten, Florfliegen
2.Boden durch Mulchen feucht halten,Zwiebeln und Erbsen frühzeitig aussähen, Gladiolenzwiebeln im Herbst sorgfältig reinigen
3. Bei Zimmerpflanzen Luftfeuchtigkeit erhöhen, regelmäßig gießen, Räume lüften
(Naturfreundliche) Gegenmaßnahmen:
1. Zimmerpflanzen mit Wasser besprühen, in einen Klarsichtsack stecken, mit Gummiring verschließen und einige Tage stehen lassen, eventuell wiederholen
2. Pflanzenstärkungsmittel verwenden ( Algen und Kräutermittel)
3. Blumenwanzen (Orius laevigatus und Orius majusculus) werden gegen Thripseim Gemüsebau, bei Zier- und Zimmerpflanzen unter Glas und in Räumen eingesetzt.

So, dass war alles was ich über Thripse weiß. ich hoffe, dass hilft dir weiter.

DAGR :wink: :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 113
Bilder: 38
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 0:28
Wohnort: Krefeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: ThripsSo 21 Jan, 2007 15:14
DAGR hat geschrieben:Wenn es wirklich Thrips ist müssten die Blätter mit der Zeit immer weißgräulicher werden



Ob die grauen Stellen weniger werden kann ich nicht sagen,weil ich alle betroffenen Blätter entfernt habe (es waren nur ein paar, vielleicht 7 oder 8 ). Die anderen Blätter sehen ganz gesund aus, ich hoffe, dass das so bleibt.

Danke für die ausführlichen Informationen. Das mit dem Sprühen mache ich auf jeden Fall ab jetzt täglich. Ich habe dem Wasser ein wenig Spülmittel und Olivenöl hinzugefügt (den Tip habe ich von einer anderen Seite).
Danke für den Tip mit der Luftfeuchtigkeit! Ich habe sämtliche Luftbefeuchter und Duftlampen gefüllt. Schaden kann das bestimmt nicht (ich weiß nämlich jetzt, dass es sich bei meiner Pflanze um einen Kroton handelt, die brauchen eine hohe Luftfeuchtigkeit). Ich werde jetzt auch darauf achten täglich zu lüften.
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 21 Jan, 2007 15:47
ich hatte vor tagen, die ganzen ET`s voll mit blattläuse.
bei mir hat die seifenlauge gewirkt.
Nächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Knoblauch gegen Blattläuse von AndreaBaum, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

23389

Mi 28 Mai, 2008 20:14

von constantine Neuester Beitrag

Biokeule gegen Blattläuse??? von firstpogo, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

4520

Fr 26 Sep, 2008 15:07

von m_hofmann2001 Neuester Beitrag

Rosenpflaster gegen Blattläuse von Malwine, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

5651

Sa 09 Mär, 2013 17:52

von weinrebe Neuester Beitrag

Vorbeugung gegen Blattläuse von Hortensia Blue, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

8921

Di 28 Apr, 2009 9:41

von Mel Neuester Beitrag

Was tun gegen diese Blattläuse von Holleemma, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

5501

Di 14 Jul, 2009 21:54

von Dan Neuester Beitrag

Was macht ihr gegen Blattläuse? von Lady Lai, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 57 Antworten

1, 2, 3, 4

57

22150

So 03 Jul, 2011 9:45

von Rose23611 Neuester Beitrag

Hausmittel gegen Blattläuse? von DarkVampire666, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

471

Di 07 Mai, 2019 19:07

von DarkVampire666 Neuester Beitrag

Neem gegen Thripse und Blattläuse von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 1 Antworten

1

15269

Mo 27 Aug, 2007 8:09

von voodoo Neuester Beitrag

was spritzen gegen weißefliege und blattläuse von tomi, aus dem Bereich New GREENeration mit 4 Antworten

4

2236

So 06 Jul, 2008 15:06

von tomi Neuester Beitrag

Anwemdung von Schmierseifenlösung gegen Blattläuse von Jule35, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

5298

Do 01 Jul, 2010 19:01

von Jule35 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Seifenlauge gegen Blattläuse? - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Seifenlauge gegen Blattläuse? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der blattlaeuse im Preisvergleich noch billiger anbietet.