Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 06.05.2007 - 19:07 Uhr  ·  #1
Ich habe gerade meinen Efeu, den ich im Schlafzimmer stehen habe, von Nahem begutachtet.

Ich hatte bis vor ein paar Tagen immer die "bösen" Stimmen, die behaupteten, dass man Efeu im Haus nur schlecht halten könne und dass der meist eingeht, ignoriert!

Tja, jetzt muss ich wohl zugeben, dass Ihr (meine Ma eingeschlossen) ja Recht habt!

Das hier habe ich auf bzw. eher unter meinen Efeublättern gefunden, und zwar in Massen!!!

Die "Großen":
[albumimg]3386[/albumimg]

Der Nachwuchs:
[albumimg]3389[/albumimg]

Gesamtbild:
[albumimg]3388[/albumimg]

Was sind das für Tiere?
Noch habe ich die Pflanze(n) nicht entsorgt. Kann ich da noch irgendwass machen? Oder ist es sinnvoller, dass ich mir eine andere Rankpflanze für meine Ampel suche? (Ich fand das farblich soooo schön!)

Das Efeu-Ensemble sah/ sieht übrigens so aus:
[albumimg]3390[/albumimg]
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Kahl
Beiträge: 693
Dabei seit: 05 / 2007
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 06.05.2007 - 19:10 Uhr  ·  #2
der efeu an sich sieht aber noch relativ grün aus. bis jetzt hat es ihm wohl noch nichts ausgemacht. waren es viele?
ich hatte diese komischen dinger letztens auch an einer meiner palmen. jetzt habe ich sie abgeschnitten und sie erholt sich gut.
könnten eine art blattläuse sein.
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43310
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11987
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 06.05.2007 - 19:32 Uhr  ·  #3
das sind spinnmilben

ist das kein zimmerefeu den gibt´s doch , meine mutter hat den auch und bei der gedeiht er prächtig
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24171
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50345
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 06.05.2007 - 19:41 Uhr  ·  #4
Hallo,

stimmt, Spinnmilben, eindeutig!

Ehe du ihn entsorgst, versuche das Einsprühen mit der Schmierseifen-Spritius-Lösung.
Efeu ist relativ hartlaubig, der müßte das aushalten.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Augsburg
Beiträge: 327
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 06.05.2007 - 19:55 Uhr  ·  #5
Meiner hatte die auch, ich war noch ein wenig brutaler, habe eine Spüli, Öl Mischung hergestelt, in einem Eimer, habe den Efeu ausgegraben, die Erde weggeschmissen und den Efeu erst abgeduscht und dann im Eimer mit der Mischung getaucht, so dass es ganz bestimmt an jede kleine Ritze kam, danach in frische (gebackene) Erde gesteckt und Seramis obendrauf. War allerdings mein vierter Befall in einem Jahr, ich dahte friß oder stirb und wollt die Viehcher einfach nur los werden.
Naja der Efeu hat erst mal aufgehört zu wachsen und die Spitzen (2cm) der etwa ein Meter langen Triebe sind eingegangen. Nach einer kurzen Pause sprießt er jetzt wieder und da die Spitzen fehlen verzweigt er sich auch noch richtig schö und ich bin seit etwa 4 Monaten endlich Spinnenmilben frei
Habe noch einen zweiten Efeu, in einem anderen Raum, der hatte bisher noch gar nichts.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 06.05.2007 - 20:17 Uhr  ·  #6
Ob das Zimmerefeu war, weiß ich nicht. Ich hab sie aus dem Baumarkt. Waren in kleinen Töpfchen und haben ca. 2 Euro gekostet.

Es sind übrigens echt viele Viecher!

Das Problem ist, dass das drei verschiedene Töpfchen waren und in denen sind viele einzelne Efeu-triebe. Ich hatte sie schon auf Seramis gepflanzt (allerdings ließ sich nicht allzu viel Erde entfernen), aber das hätte ja auch den Vorteil, dass ich sie dann besser im Topf verteilen kann.

Beschneiden ist übrigens nicht drin, weil er erstens noch sehr klein ist und zweitens sitzen die Biester wirklich überall.

Mich hat das ziemlich erschreckt, weil ich die Biester wirklich erst heute entdeckt habe, und dann sind es gleich sooo viele!

Also Spülmittel + Öl oder Spülmittel + Spiritus?

Ich müsste dann also das Seramis und die lose Erde (falls vorhanden) entfernen und schon mal im Eimer abwaschen, und dann kann ich die ganze Pflanze in einen Eimer mit der jeweiligen Lösung tauchen (komplett untertauchen?)?

Hm, versuchen kann ich's. Wie gesagt, ich find's halt echt schön, so wie es farblich aussieht.
Und wenn ich jetzt so drüber nachdenke, dann könnten die Schädlinge ja in der Erde vom Baumarkt (also die in der ich sie gekauft habe) gesessen haben. Ich habe nämlich sonst auf keiner meiner Pflanzen irgendwelche Schädlinge.

In welchen Verhältnissen stellt Ihr diese Lösungen denn her? Kann ich dafür auch Olivenöl nehmen (Spiritus hab ich nämlich keinen hier)?

Die Einstellung "friss oder stirb" trifft ja auf meine Pflanze auch zu. Ich hätte sie ja vorhin fast schon weggeworfen. Also verlieren kann ich nichts.
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43310
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11987
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 06.05.2007 - 20:22 Uhr  ·  #7
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24171
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50345
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 06.05.2007 - 20:26 Uhr  ·  #8
Aus dem Markt eingeschleppt, das ist ohne weiteres möglich!
Hatte ich auch schon des öfteren!

Also hier ist Monis Rezept:

http://green-24.de/forum/ftopic5859.html#55024

Meine oleander sprühe ich nur ein, wenn nötig.
Aber bei so kleinen Pflanzen kannst es auch mit Ganzbad versuchen

Aber unbedingt nach 2 Tagen wiederholen, sonst ist die nächste Generation da!
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 06.05.2007 - 20:36 Uhr  ·  #9
Danke Euch beiden für den (gleichen ) Link!

Ja, die nächste Generation... Eier haben sie schon fleißig unter die Blätter gelegt, die Mistviecher!

Ich bade ihn morgen!
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24171
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 50345
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 06.05.2007 - 20:48 Uhr  ·  #10
Ich drück dir die Daumen, daß es hilft!
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 08.05.2007 - 13:09 Uhr  ·  #11
Ich hab ihn jetzt gebadet!

Was für ein Akt!!!

Erst auseinander nehmen, Erde entfernen und versuchen die einzelnen Triebe/ Pflanzen zu trennen.
Dann in klarem Wasser abwaschen (nur die Wurzeln, um die restliche Erde zu entfernen).
Dann in Wasser / Spüli / Öl Lösung tauchen und die Spinnmilben abwischen.
Dann mit klarem Wasser jeden einzelnen Trieb abspülen, damit das Spüli nicht in die Pflanze zieht.
Und dann (mehr oder weniger halbherzig) in den gesäuberten Topf zurück und leicht mit Erde bedeckt.

Jetzt: warten bis übermorgen... und dann das Ganze nochmal!

(Mistviecher!!!!!)

Ein paar Blätter haben sie schon gelassen, ich denke es werden beim zweiten Durchgang noch mehr. Aber ansonsten sind die Pflanzen noch erstaunlich kräftig und gesund!!
Das macht mir Mut!
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 10.05.2007 - 22:45 Uhr  ·  #12
So, den zweiten Durchgang haben sie auch überstanden, mit erstaunlich wenig Blattverlust!

Jetzt bin ich ja mal gespannt, ob die Biester wieder kommen, oder ob ich es geschafft habe. Ich habe mir Mühe gegeben, jedes Blatt einzeln einmal abzuwischen, damit ja keine Tiere oder Eier mehr drauf bleiben

Jetzt heißt es nur noch: abwarten und beobachten (und Tee trinken schadet auch nicht... )
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: lauffen
Beiträge: 2073
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 245
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 11.05.2007 - 00:07 Uhr  ·  #13
es sind eindeutig spinnmilben!!!

es gibt 3 möglichkeiten.

1. versuches es mit einem paraffinöl ( PARA SOMMER ) - gut nass machen, erfolg warscheinlich mäßig. http://www.schneckenprofi.de/para-sommer.htm

2. besorg dir ein wirksameres akarazid ( apollo - kiron und andere)

3. mache garnichts und du wirst sicher mit blattverlust rechnen müßen.

mfg roland
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Varel
Beiträge: 405
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 11.05.2007 - 08:19 Uhr  ·  #14
Hallo,

Apollo ist wirksam und hilft auch gegen die Eier der Spinnmilben.

Gruß André
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 8460
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 37139
Betreff:

Re: Schädlinge am Efeu (Welche? Gibt es Rettung?)

 · 
Gepostet: 11.05.2007 - 10:13 Uhr  ·  #15
Zitat geschrieben von dnalor
es sind eindeutig spinnmilben!!!

es gibt 3 möglichkeiten.

1. versuches es mit einem paraffinöl ( PARA SOMMER ) - gut nass machen, erfolg warscheinlich mäßig. http://www.schneckenprofi.de/para-sommer.htm

2. besorg dir ein wirksameres akarazid ( apollo - kiron und andere)

3. mache garnichts und du wirst sicher mit blattverlust rechnen müßen.


Hi Roland!

Danke für Deine Tipps, aber meine Fragen hatten sich schon geklärt.
Ich habe jetzt die Variante von gudrun und Rose versucht.
Es gibt also durchaus noch eine 4. Möglichkeit...

Ob mein Efeu es überlebt und ob ich die Spinnmilben los bin, werde ich dann in ein paar Wochen endgültig sagen können.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.