Riesen-Monstera wirkt langsam krank! :(

kann ich sie noch retten?

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 09 / 2022

Blüten: 5
Betreff:

Riesen-Monstera wirkt langsam krank! :(

 · 
Gepostet: 18.09.2022 - 14:46 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

ich habe vergangene Woche eine riesige, über 10 Jahre alte Monstera aus einer Haushaltsauflösung "retten" können.

Leider musste ich aus Platzgründen den ein oder anderen Ableger abschneiden, die jetzt aber im Wasser stehen um vermehrt zu werden.

Seit zwei Tagen trägt meine Monstera braune Ränder an den Blättern, manche sind noch leicht gelblich.
Ich habe die Befürchtung, dass sie durch den sehr dünnen Stamm zu wenig Feuchtigkeit ziehen kann um die großen Blätter zu versorgen. Ich habe deshalb einige Luftwurzeln (davon hat sie einige) in ein Glas Wasser mit ein wenig Seramis gestellt, in der Hoffnung, dass sie sich daraus die benötigte Feuchtigkeit und Nährstoffe zieht. Tageslicht bekommt die Pflanzen den ganzen Tag über, große Fensterfront gen Süden.

Ich habe alles mal in ein paar Bildern zusammengefasst...

Wie seht ihr das? Hatte jemand ähnliche Probleme? Was sollte ich verändern?

Danke vorab!

Grüße

FlyingCirus
Riesen-Monstera wirkt langsam krank! :(
IMG_7323.jpg (307.93 KB)
Riesen-Monstera wirkt langsam krank! :(
IMG_7322.jpg (277.99 KB)
Riesen-Monstera wirkt langsam krank! :(
IMG_7321.jpg (421.19 KB)
Riesen-Monstera wirkt langsam krank! :(
IMG_7320.jpg (325.86 KB)
Riesen-Monstera wirkt langsam krank! :(
IMG_7319.jpg (395.69 KB)
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3517
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12003
Betreff:

Re: Riesen-Monstera wirkt langsam krank! :(

 · 
Gepostet: 18.09.2022 - 15:58 Uhr  ·  #2
Hallo und willkommen bei uns Greenen.

Respekt für die Rettung.
ABER: Du wirst vermutlich dem Monster noch ein paar Dinge mehr gönnen müssen. Für eine Pflanze dieser Größe ist der vorhandene Topf+Erde einfach viel zu wenig. Schau mal nach, ob da Wurzeln aus dem Topf ragen! Daher hat sich der Haupttrieb auch so in die Höhe geschoben.
Zweitens: Gönn ihr einen Standort direkt am Fenster möglichst ohne Gardine, sonst werden alle neuen Blätter demnächst ohne das Muster kommen.
Drittens, Luftwurzeln in dieser Größe suchen eigentlich den Ankerpunkt nicht ins Wasser, sondern in Erde.

Ich würde jetzt die Monstera abmoosen an einer Stelle, wo du nicht nur einen langen, dünnen Trieb hast, sondern eben schon einen etwas kräftigeren Stengel. Den neubewurzelten Trieb könntest du dann wieder in eine luftiges, nährstoffreiches Substrat einpflanzen.

Die braunen Ränder weisen auf ein Luftfeuchteproblem hin.

Viel Spaß hier.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.