Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 
cat
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Neuhaus/Pegn.
Beiträge: 2424
Dabei seit: 10 / 2005
Betreff:

Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 12:41 Uhr  ·  #1
hallo,

ich zermartere mir den kopf , welche rankepflanze ich für meinen wasserfall-wand/mauer nehmen könnte, denn efeu und wilden wein kommen nicht in frage und bei clematis fürchte ich, dass die zu empfindlich sind ..........
also: an der einen seite soll ein beet anschließen und an dessen ende - wo das dicke X ist - wollte ich einen ranker setzen, der die mauer erklimmt und so quasi nochmal einen "pflanzlichen wasserfall" bzw. "vorhang" optisch ergibt. an der rückseite der mauer könnte er sich auch ausbreiten, da ist dann aber rund um die uhr sonne

folgende voraussetzungen:
- lehmboden
- keine kletterhilfe
- südseite
- kein moor-/sumpfbeet bzw. dochtwirkung in den bereich, in dem die pflanze steht, also muss sie mit dem "normalangebot" aus regen und evtl. wässern durch uns an besonders heißen tagen auskommen
- maße der "wand" ca. 2 m höhe und ca. 2,50 m breit

der ranker sollte folgende voraussetzungen erfüllen:
- immergrün sein
- blühen
- möglichst noch duften
- unempfindlich gegen unser klima hier in bayrisch sibirien - also sicher winterfest - sein
- keine kletterhilfe nötig
- und natürlich kein efeu und wilder wein sein

ja, ja, ich weiß schon, dass es schwierig wird, aber heißt es nicht auch: schwierige fälle dauern etwas länger - unmögliches wird sofort erledigt

es kann bzw. sollte ja gerne auch was exotisches sein - ich hoffe, die hiesigen experten wissen rat vorab schon mal herzlichen dank

lg cat
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Beiträge: 3322
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 13:18 Uhr  ·  #2
spricht alles für Hopfen, nur ist er nicht immergrün, sondern eine sommergrüne Staude, er blüht nicht, aber er hätte kein Problem mit Lehmböden, mit Feuchtigkeit, da er eine Auenpflanze ist. Er rankt selbst.. vielleicht reicht es wenn er statt bunten Blüten, gelbgrünes laub hat?

ansonsten schwer - sehr schwer..
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: zur Zeit auf der Suche
Beiträge: 4232
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 13:51 Uhr  ·  #3
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: 53894 Mechernich
Beiträge: 62
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 14:01 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von cat

der ranker sollte folgende voraussetzungen erfüllen:
- immergrün sein
- blühen
- möglichst noch duften
- unempfindlich gegen unser klima hier in bayrisch sibirien - also sicher winterfest - sein
- keine kletterhilfe nötig
- und natürlich kein efeu und wilder wein sein

ja, ja, ich weiß schon, dass es schwierig wird, aber heißt es nicht auch: schwierige fälle dauern etwas länger - unmögliches wird sofort erledigt

es kann bzw. sollte ja gerne auch was exotisches sein - ich hoffe, die hiesigen experten wissen rat vorab schon mal herzlichen dank


Hallo Cat,
kein Problem.....
Der Spruch heisst übrigens m.W. "Wir sind immer für Sie da. Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger; auf Wunsch wird gehext - alles ab Zahlungseingang!"

In diesem Sinne (Umsonst gibt's nix) kann ich dir zwei Lösungen anbieten:
1.) Umziehen in eine Region mit tropischem Klima (Samt Mäuerchen oder vor Ort neu bauen)
2.) Ein gut beheiztes (Glas)Haus um das Projekt errichten.
In beiden Fällen hast du Rückgriff auf zahlreiche kletternde Pflanzen aus den immergrünen Regenwäldern dieser Erde.

Nichtsdestotrotz würde ich mir das Anforderungsprofil noch mal durch den Kopf gehen lassen, Z.B. könnte eine Kletterhilfe das Spektrum infrage kommender Pflanzen doch erheblich erweitern. Auf die paar Euro kann es ja wohl bei solchen Wünschen nicht ankommen...

Zurück zur etwas mehr Ernsthaftigkeit: Installier eine Minimalkletterhilfe und verwende einjährige Kletterpflanzen, oder strukturiere deine Mauer so, dass du mit daraus wachsenden Moosen und Stauden arbeiten kannst. Anderes ist unrealistisch

Grüße
TB
cat
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Neuhaus/Pegn.
Beiträge: 2424
Dabei seit: 10 / 2005
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 14:45 Uhr  ·  #5
hallöchen, bevor ich in's wochenende entschwinde erstmal herzlichen dank für die antworten, zumindest die ernstgemeinten

tja biotekt und vor allem herzlichen dank für die nachhilfe in sachen "sprüche" - natürlich habe ich den auch in der form schon gelesen..... aber ernsthaft: ich suche keine standardlösung - sonst hätte ich auch einen lieben freund und gartenbauer/architekten fragen können, der auch weiss "was man üblicherweise macht" (anm.: du kannst sicher auch einstecken - denn wer austeilt ..... ) oder in den nächsten baumarkt gehen können. es ist schwer, ein bild aus seinem kopf anderen zu vermitteln und was die rankhilfe angeht, geht's nicht um die paar euro. sie passt (für mich !!! ganz wichtig !!) hier nicht dazu (zu meinem bild). vielleicht ändert sich das, wenn die entsprechende pflanze überzeugend ist? welche pflanze in der "orginalversion" da war/ist, ist auch klar, aber wir sind ja nicht in bali

vielleicht kommen ja noch ein paar ideen/anregungen - würde mich freuen und somit zurück zum thema

lg cat
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: zur Zeit auf der Suche
Beiträge: 4232
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 15:05 Uhr  ·  #6
mir fiele noch der Schlingknöterich ein, der wuchert wie wild und hat so lange Ranken, dass er auch ohne Kletterhilfe überall hinkommt.
Der ist aber wiederum NICHT immergrün

jaja, da hast Du uns schon ne Nuss zu knacken gegeben.
Wie wär's mit nerRamblerrose...
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43229
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11657
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 15:07 Uhr  ·  #7
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: zur Zeit auf der Suche
Beiträge: 4232
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 15:13 Uhr  ·  #8
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Lotte 1 Klimazone 7b
Beiträge: 7594
Dabei seit: 07 / 2006

Blüten: 6377
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 15:21 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von Rose23611
hallo cat

wie wärs denn hiermit allerdings auch nicht immergrün, aber traumhafte blüten

http://www.fassadengruen.de/uw…ompete.htm

im pflanzbereich kann man den boden bestimmt etwas aufarbeiten, oder


Hallo Rose , ja daran hatte ich auch schon gedacht weil sie ja Haftwurzeln bildet .
Sie ist bloß im Winter nicht grün ,aber das wird cat bestimmt nicht soviel ausmachen wenn man die Pflanze im sommer sieht .
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43229
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11657
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 15:24 Uhr  ·  #10
die rambler muss man aber festbinden
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: 53894 Mechernich
Beiträge: 62
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 15:47 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von cat
..... aber ernsthaft: ich suche keine standardlösung - sonst hätte ich auch einen lieben freund und gartenbauer/architekten fragen können, der auch weiss "was man üblicherweise macht" (anm.: du kannst sicher auch einstecken - denn wer austeilt ..... )


Wir sind hier in einem Gartenforum und nicht in einem Genlabor...
...und "einstecken" kann ich sicher mehr als du, denn ich nehme längst nicht alles ernst....

Zitat
vielleicht kommen ja noch ein paar ideen/anregungen - würde mich freuen und somit zurück zum thema


Drücken wir es anders aus: Eine eierlegende Wollmilchsau ist im Vergleich zu deinen Wünschen wohl noch einfach hinzukriegen - du willst aber scheinbar eine, auf der man zusätzlich noch hoch hinaus fliegen kann. Da hilft nur Hexen und das kann ich nicht. Es ist mir daher schlichtweg unmöglich ,brauchbare Empfehlungen zu machen, die deinen Vorgaben entsprechen und ich bin mir ziemlich sicher, dass auch sonst niemand dir gleichzeitig Brauchbares und Wunschgemäßes empfehlen kann.

Campis (Trompetenwinde) ist nicht immergün - würde es aber ansonsten schon tun,
Euonymus fortunei würde von der Größe her gut gehen, blüht aber nicht beachtenswert und braucht etliche Jahre um die Höhe zu erreichen.
Kletterhortensie wurde schon genannt .- ist nicht immergrün und wird (ähnliich Campsis) eigentlich auch zu groß für so ein Mauerchen. Ob sie ohne Kletterhilfe oder Sicherung hält, kann auch niemand vorhersagen.
Das immergrüne Geissblatt funktioniert nicht ohne Klettehilfe und ich finde es auch nur bedingt schön - an einem Blickfang würde ich es nicht verwenden.
Passifloren vertragen das Klima nicht, sind hier auch nicht immergrün und brauchen eine Keltterhilfe.
Das ganze ließe sich (je nach Berücksichtigung von Arten und Sorten) noch mehr odr weniger lange fortsetzen, bringt aber nichts.
Es bleiben definitiv nur Lösungen übrig, die nicht deinem Ideal entsprechen und anstelle dich über unpassende Hinweise zu beschweren, wäre es vielleicht zweckdienlicher zu überlegen, in welcher Hinsicht du evtl. Abstriche von deinen Anforderungen machen würdest.
Ich persönlich würde auf "Immergün" oder/und "Selbstklimmer" verzichten. Immergrün braucht man nicht, wenn die bewachsene Struktur auch an sich sehenswert ist, bzw. wenigstens nicht optisch stört und die Möglichkeiten zur Herstellung einer Kletterhilfe sind derart vielfältig (z.B. eine attraktiv aussehende Wurzel aufhängen/-stellen), dass mich deren Notwendigkeit in keiner Weise stören würde.
Alternativ kannst du dich von dem Gedanken lösen, es müsse eine Kletterpflanze sein - pflanz z.B. eine Ilex (Stechpalme) und du hast was Immergrünes mit Blüten- und sogar Fruchtschmuck.... Die Form kann durch Schnitt manipuliert werden - wäre bei Kletterpflanzen ggf. sogar in höherem Maße notwendig.

Grüße
TB
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Potsdam-Mittelmark
Beiträge: 76
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 15:53 Uhr  ·  #12
hallo, ich bin zwar kein fachmann aber vll findet man hier was. ist aber eher was gewöhnliches. oder kann man auf die mauer irgendwie irgendwas kriechendes setzen, das dann nicht hochklettert sondern 'runterfällt...???
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: zur Zeit auf der Suche
Beiträge: 4232
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 17:01 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von Rose23611
:-## die rambler muss man aber festbinden


das ist richtig, wobei die manchmal so lange Ranken bekommen, dass sie auch von allein in den Bäumen rumrambeln.

Die Mutterpflanzenliste hat übrigens viele schöne Kletterpflanzen im Angebot.

Wie wärs mit Winterjasmin, Jasminum Nudiflorum
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: 53894 Mechernich
Beiträge: 62
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 19:32 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von RamblingRose
.... wobei die manchmal so lange Ranken bekommen, dass sie auch von allein in den Bäumen rumrambeln.


Das macht sie aber auch noch nicht immergrün

[...und - ich kann's mir nicht verkneifen: Rosen haben Stämme, Äste, Zweige, Triebe, Sprosse usw, aber keine Ranken. Das gleiche gilt für Efeu (Haftwurzelkletter), Schlingpflanzen, und alle anderen Pflanzen ohne Rankorgane, die lange und nicht aufrecht stehende Triebe bilden - z.B. Erdbeeren. Ich sag so was immer wieder, weil es Leute gibt, die wirklich glauben, dass z.B. Erdbeeren (angeblich rankende "Klettererdbeere") oder Efeu wie Wein oder Clematis klettern und die bitter enttäusch sind, wenn das dann am Rankgitter nicht ohne Hilfe der Fall ist.]

Zitat
Wie wärs mit Winterjasmin, Jasminum Nudiflorum


Ebenfalls nur bei sehr viel gutem Willen ("Mitzählen" des jungen Holzes) immergrün ...

Aber beide Pflamzenvorschläge sind dadurch interessant, dass man damit gut eine herabhängende Begrünung realisieren könnte, indem man solche (zum Herabhängen geeigneten Kletterpflanzen) auf die Rückseite der Mauer aufleitet und dann überhängen lässt. Das entspräche der Gestaltungsidee "fallend" grundsätzlich sehr viel mehr, als jede andere Lösung wo die Wuichsrichtung gegen die Gravitation (den Wasserfall) gerichtet ist.

Grüße
TB
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: zur Zeit auf der Suche
Beiträge: 4232
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: Rankpflanze für Wasserfallbegrünung gesucht......

 · 
Gepostet: 08.08.2008 - 20:03 Uhr  ·  #15
Das Rosen und Winterjasmin immergrün seien, habe ich nicht behauptet.
Ich dachte immer, ich sei die Oberlehrerin hier (berufsbedingt), aber Gott sei Dank übernimmst Du den Job. Ob es Ranken sind oder nicht, ist m.E. nebensächlich. Wir wollen ja kein Biologieexamen bestehen, sondern ein paar Pflanzmöglichkeiten abklopfen.
Das ich keine Pflanze kenne, die ALLE Bedingungen Cats erfüllt, gebe ich unumwunden zu. Ich bin eben nur eine dumme Laiin.
Was sind wir doch gesegnet, dass wir dich haben.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Gartenplanung & Gartengestaltung

Worum geht es hier?
Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.