Unserer Pachira gehts nicht gut und wir wissen nicht weiter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Unserer Pachira gehts nicht gut und wir wissen nicht weiter

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: So 15 Nov, 2009 23:24
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo liebe Pflanzenfreunde,

ich hoffe Ihr könnt uns vielleicht helfen unsere Pachira zu retten, die Pflanze hat sich eigentlich prächtig entwickelt, über ein Jahr ging es Ihr richtig gut und sie wuchs auch kräftig. Doch seid ca. 3 Monaten gehts stetig bergab, ganz kleine Blätter die an den Spitzen wachsen sollen, sind sehr klein und wachsen nicht mehr weiter, außerdem werden alle Blätter braun, wir haben weder Standort noch Gießverhältnisse geändert. Schaut euch doch bitte mal die Fotos an...

Danke schon mal im Voraus.

Viele Grüße
Paul
Bilder über Unserer Pachira gehts nicht gut und wir wissen nicht weiter von Sa 21 Nov, 2009 16:32 Uhr
08112009541_Bildgröße ändern.jpg
08112009542_Bildgröße ändern.jpg
08112009543_Bildgröße ändern.jpg
08112009544_Bildgröße ändern.jpg
08112009545_Bildgröße ändern.jpg
08112009546_Bildgröße ändern.jpg
08112009547_Bildgröße ändern.jpg
08112009548_Bildgröße ändern.jpg
08112009549_Bildgröße ändern.jpg
08112009550_Bildgröße ändern.jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 121
Registriert: Do 29 Okt, 2009 20:24
Wohnort: bei Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 21 Nov, 2009 17:24
Vielleicht ist gerade das das Problem, also dass die Gießgewohnheiten nicht geändert wurden. Im Winter müssen die nämlich weniger gegossen werden.
Und wie siehts mit dem Lich aus? Das ist auf den Photos nicht genau zu Erkennen, aber soweit ich weiß braucht die relativ viel Licht und im Winter wird es ja leider :cry: immer weniger, wenn sie da nicht direkt neben einem Fenster steht ist es vielleicht etwas zu wenig?!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 1:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 4
Blüten: 37139
BeitragSo 22 Nov, 2009 11:03
Ich glaube, hier ist eher Staunässe das Problem!
Eigentlich sollte man Seramis mal auf die Füße treten oder die mal verklagen oder so, dass die immer noch auf ihre Granulatbeutel schreiben, dass man die Pflanzen damit direkt in den Übertopf pflanzen kann... [-X Das führt nur zu Problemen!

Also: Deine Pflanze ist direkt in den Übertopf bzw. diese Plastikfolie gepflanzt. Auch wenn Du den Gießanzeiger verwendest und Dich daran hälst, bildet sich unten im Topf Feuchtigkeit, die nicht entweichen kann (weil dort kein Loch o.ä.) ist.
Ich hab das gleiche Problem mit meinem Ficus gehabt. Ab einer gewissen Topfgröße passiert das gerne.

Also, austopfen, Wurzeln kontrollieren, gammeliges wegschneiden, in neuen Topf MIT Wasserabzugslöchern pflanzen und dann erstmal noch nicht gießen (ruhig eine oder zwei Wochen trocken halten und dann erst wieder gießen).
Und dann sollte die sich wieder erholen!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Do 12 Mär, 2009 0:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 22 Nov, 2009 11:11
Ich tippe auf viel zuwenig Licht und zuviel Wasser, und wenn ich mir vorallem das letzte Bild nschaue kann ich mir auch vorstellen das Seramis nur zu Dekozwecken auf das Substrat gestreut wurde :-k ..sieht nämlich fast so aus.

Aber das kann uns nur commanderkeen verraten :-k
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: So 15 Nov, 2009 23:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSeramis zu DekozweckenSo 22 Nov, 2009 23:28
Black_Desire hat geschrieben:Ich tippe auf viel zuwenig Licht und zuviel Wasser, und wenn ich mir vorallem das letzte Bild nschaue kann ich mir auch vorstellen das Seramis nur zu Dekozwecken auf das Substrat gestreut wurde :-k ..sieht nämlich fast so aus.

Aber das kann uns nur commanderkeen verraten :-k


Hallo Black_Desire,

also das Seramis ist bei dieser Pflanze um den Wurzelballen herum verteilt, also ist wirklich ringsherum vorhanden. Da die Pflanze nun schon seid über einem Jahr an diesem Platz steht und sich ja bis vor kurzem noch sehr wohl gefühlt hat, kann man doch das Lichtproblem ausschließen oder?!
Was wäre denn wenn das Seramis nur zu Dekozwecken verwendet worden wäre? Was müsste man dann machen damit es der Pflanze wieder besser geht?

Danke und viele Grüße
CommanderKeen :)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Do 12 Mär, 2009 0:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 22 Nov, 2009 23:31
Da passiert nichts, es war nur für mich nicht ersichtlich das die Pachira komplett in Seramis gesetzt wurde.

Ich tippe immer noch auf Lichtmangel, denn bedenke eines......die dunkle Jahreszeit hat begonnen... :wink: wenn sie im Sommer an diesem Standort noch genug Licht bekam muss das jetzt nicht mehr der Fall sein :-k Ausserdem sind Pflanzen nicht unbedingt Schnellmerker :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 3
Registriert: So 15 Nov, 2009 23:24
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 22 Nov, 2009 23:33
Indigogirl hat geschrieben:Ich glaube, hier ist eher Staunässe das Problem!
Eigentlich sollte man Seramis mal auf die Füße treten oder die mal verklagen oder so, dass die immer noch auf ihre Granulatbeutel schreiben, dass man die Pflanzen damit direkt in den Übertopf pflanzen kann... [-X Das führt nur zu Problemen!

Also: Deine Pflanze ist direkt in den Übertopf bzw. diese Plastikfolie gepflanzt. Auch wenn Du den Gießanzeiger verwendest und Dich daran hälst, bildet sich unten im Topf Feuchtigkeit, die nicht entweichen kann (weil dort kein Loch o.ä.) ist.
Ich hab das gleiche Problem mit meinem Ficus gehabt. Ab einer gewissen Topfgröße passiert das gerne.

Also, austopfen, Wurzeln kontrollieren, gammeliges wegschneiden, in neuen Topf MIT Wasserabzugslöchern pflanzen und dann erstmal noch nicht gießen (ruhig eine oder zwei Wochen trocken halten und dann erst wieder gießen).
Und dann sollte die sich wieder erholen!


Hallo Idigogirl,

danke für diesen Vorschlag, wir werden das gleich morgen mal in die Tat umsetzen und schauen ob wir damit was verbessern können, ich werde dann gleich Bericht erstatten, wenn das geholfen hat oder wenn auch nicht!

Grüße
CommanderKeen

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Aussaatwettbewerb - wie gehts weiter? von gude, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

1005

Fr 18 Sep, 2009 11:33

von gude Neuester Beitrag

WIe gehts nach dem sprießen weiter? von Banu, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

1656

Mo 01 Okt, 2007 11:45

von Banu Neuester Beitrag

Agave gekeimt - wie gehts weiter? von stappa, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 12 Antworten

12

1938

Sa 05 Nov, 2011 19:21

von stappa Neuester Beitrag

Pitahaya... Wie gehts jetzt weiter? von DerDa, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

1510

Di 20 Jan, 2015 16:49

von Plantsman Neuester Beitrag

Nach der Keimung von Palmen wie gehts weiter von Oelbaby1, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 17 Antworten

1, 2

17

5474

Sa 17 Mai, 2008 23:04

von Oelbaby1 Neuester Beitrag

HILFE !! Protea gekeimt, wie gehts weiter? von vonne, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1824

Mo 16 Jun, 2008 10:53

von Canica Neuester Beitrag

Musa ornata 'red' ist gekeimt! Wie gehts weiter? von eisenfee, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 10 Antworten

10

2959

So 16 Aug, 2009 0:08

von eisenfee Neuester Beitrag

Supermarkt Phoenix canariensis: Wie gehts weiter? von allespalme, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

2023

Do 20 Mai, 2010 21:29

von heinze1970 Neuester Beitrag

Und weiter gehts mit den Unbekannten aus dem südital. BoGa von Suedblume, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2008

So 10 Okt, 2010 23:28

von Hortus 1 Neuester Beitrag

Ingwer-Wurzel! Umpflanzen, überwintern-wie gehts weiter? von Sahara, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

11593

Mi 12 Sep, 2007 13:46

von Chiva Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Unserer Pachira gehts nicht gut und wir wissen nicht weiter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Unserer Pachira gehts nicht gut und wir wissen nicht weiter dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der nicht im Preisvergleich noch billiger anbietet.