Zimmerpflanzen saisonal raus stellen? Pro + Contra - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtClub und CommunityTreffpunkt & Stammtisch

Zimmerpflanzen saisonal raus stellen? Pro + Contra

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Worum geht es hier: Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5716
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (131)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 340
So, jetzt misch ich mich hier auch mit ein. :lol:

C.S. hat geschrieben:...eine gesunde robuste Pflanze hat genügend Abwehrreserven um den meisten Schädlingen und Erkrankungen trotzen zu können.
Gesundheit und Robustheit fördern beispielsweise ein Freilandaufenthalt, eine ausgewogene Ernährung und sonstige optimierte Haltungs- und Standortbedingungen.

Leichte Beute für Schildlaus, Blattllaus, Weiße Fliege usw. sind in erster Linie geschwächte (Zimmer-) Pflanzen.

Genau das, was C.S. hier beschreibt, konnte ich bisher an meinem Granatapfel-Bäumchen beobachten. Der hat all die Jahre vorher immer irgendwie gekränkelt. Drinnen war ihm das auch nicht so toll, da bekam er immer Spinnmilben oder Läuse.
Seit letztem Jahr steht er über Sommer immer draußen auf dem Balkon bei mir. Mein Balkon ist ja nun auch nicht so der beste Standort: im Sommer wenig Windbewegung (manchmal auch Hitzestau), kein Regen von oben (Überdachung), sehr viel Wärme (auch von den Steinen als Rückstrahlung), Sonneneinstrahlung nur, wenn sie bereits recht tief steht (so wie jetzt gerade).
Nun könnte man meinen, dass mein Punica sehr viele Schädlinge hat, eben weil der Standort nicht perfekt ist (warm bis heiß, sonnig, viele Tierchen...). Doch des ist nicht so.
Ganz im Gegenteil.
Seitdem mein Punica den Sommer über draußen steht, wächst er kompakt und ist sehr dicht beblättert. Das Laub sieht fantastisch aus, sehr gesund und einfach klasse. Ich kann ja demnächst mal ein Bild machen :wink:

Ich hatte die letzten Tage Probleme mit Läusen und Weißer Fliege auf dem Balkon. Ich hab ja nicht gesagt, ich hätte keine Tierchen..
Gerade erst gestern hab ich die größten "Insektenherde" - Petunien und Ringelblumen (Blattläuse) sowie den Ziertabak(Weiße Fliege) - entsorgt, um das Schädlingsproblem einigermaßen in den Griff zu bekommen. Nun haben die entkommenen Weißen Fliegen schon probiert, sich an meinen anderen Pflänzchen niederzulassen. Die Hibis und das Wandelröschen sind allerdings weitesgehend ungenießbar, da sie vor ein paar Wochen Kombistäbchen bekommen haben.
Also versuchen sie ihr Glück beim Punica, der hat nämlich keine Stäbchen bekommen! Gestern stand ich dann schon mit den Stäbchen in der Hand, ein Blick und die Entscheidung war dann: Das geht so!
Dem Punica geht das so gut zur Zeit, dass der mit den paar Saugern problemlos allein fertig wird!

Ach, und noch ein Beispiel aus dem letzten Jahr:
Über Winter steht das gute Stück Granatapfel drinnen bei mir. Ich hab in meiner Wohnung (gedämmter 70er-Jahre-Plattenbau) ein Zimmer, das kleinste Zimmer meiner Wohnung, da stehen dann alle die "Kübelpflanzen". Auch der Punica.
Ich kann die Pflanzen nicht so überwintern, wie sie es gerne hätten, also kühl. Ich versuche aber die Temperatur in diesem kleinen Raum irgendwie unterhalb der 20°-Marke zu halten, am besten waren immer Temp. so um die 18°C oder noch etwas darunter.
All die Jahre ohne Freilandaufenthalt im Sommer hatte ich stets Läuse und Spinnies (oben hatte ich es bereits erwähnt), außerdem wuchs der Punica auch im Winter weiter und die Triebe waren immer sehr lang und geilig.
Letztes Jahr als ich ihn vom Sommeraufenthalt vom Balkon reinholte, blieb er sehr lange so kompakt wie er war, wuchs eher gar nicht. Gegen Ende des Winters fing er dann wieder an, die neuen Triebe wurden natürßlich infolge des Lichtmangels etwas dünne, aber der "Schaden" hielt sich sehr in Grenzen. Das war gar kein Vergleich zu den Jahren davor!

Und es gab sogar eine ganz besondere Überraschung: Mitten im Winterquartier hat der Punica angefangen zu blühen!
Er verliert ja durch die nicht so niedrigen Temp. nie die Blätter. Insofern fand ich das schon irgendwie erstaunlich, dass er mitten im Winter geblüht hat. Aber es ging ihm im Sommer offenbar so gut, dass er seine Reserven auch dafür einsetzen konnte.

Wenn ich recht überlege, habe ich in diesem Jahr noch kein einziges Mal Schädlingsbekämpfung am Punica machen müssen. :-k

So, vllt hat man am Bsp. meines Granatapfel-Bäumchens schon gemerkt:
Ich bin für die Übersommerung draußen :D

lg
Henrike
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5716
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 11:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (131)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 340
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: So 24 Jun, 2012 17:46
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich lasse die hälfe meiner zimmerpflanzen draußen .
Die wachsen draußen kompakt und werden robust und wenn es winter kann ich sie sicher überwintern ohne das sie schädlinge bekommen.
Ich versteh nicht wieso soviele pflanzen als zimmerpflanzen eingestuft werden obwohl sie das Europäische klima überleben können(halbwegs).
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3431
Registriert: Mo 14 Mai, 2007 13:31
Wohnort: Schleswig Holstein
Renommee: 0
Blüten: 0
Interessantes Thema!!!

Ich habe zB

Eine Duftpelargonie; an sich sehr robust. Ich hatte 3 oder 4 gleichaltrige (halbes jahr alt etwa) Ableger. Einer durfte auf den Balkon. Nach drei Monaten mückerte er rum und wuchs kein bisschen.... Habe ihn nun reingeholt ins Treppenhaus. Verstehe ihn nicht. Die "Geschwister" sind indoor schneller gewachsen.
Die Pflanze einer Bekannten (stammt auch von meiner Mutterpflanze ab) wohnt auf ihrer Terrasse, ist 2 Jahre alt und ein RIESENbusch.

Liegt es an meinem Balkon??

Achja.... und meine Wandelröschen strotzen vor weißer Fliege. :roll: Ich komme nicht dagegen an.... Die Pflanzen an sich sehen glücklicherweise gut aus. Wie gut, dass sie die Blätter abwerfen demnächst. Erst dann kommen sie ins Winterquartier.....
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7401
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
Vielleicht hatte der Steckling draussen noch nciht genug Wurzeln. Für dei Wurzelbildung, habe ich festgestellt, sind hohe Bodentemperaturen (ca 25° C) vorteilhaft. Da hätten die indoor-Geschwister einen Vorteil. Größer werden Duftpelargonien im zimmer natürlich auch. Allerdings lang und weich, weil sie zu wenig Licht bekommen. Und sie bilden weniger aetherische Öle.

Ich bin jedenfalls immer froh, wenn alle Duftpelargonien und Kübelpflanzen im Mai wieder raus können.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2723
Bilder: 9
Registriert: Di 15 Jul, 2008 11:17
Wohnort: Berlin
Renommee: 6
Blüten: 60
Leider werden Echeverien und co auch sehr gerne als Zimmerpflanze verkauft. Dann dauert es meist nicht viel länger als wenige Wochen und sie sind völlig vergeilt. Sie wachsen nur draußen und in praller Sonne (ohne Scheibe dazwischen) schön kompakt (bei mir jedenfalls). Auch fängt es meist im Winter drinnen an mit den ganzen Schädlingen (va Wollläuse :evil: :evil: ).
Wenn es dann auch noch tagsüber sonnig und nachts kühl ist, bekommen sie die schönsten Färbungen, die sie drinnen nicht bekommen.
sedum-crassula-kalanchoe-echeveria-portulaca-ii-t85286-1365.html
Also sämtlich Crassulacea stelle ich raus sobald es keinen Frost mehr gibt. Da würde ich sie auch gerne lassen, aber sie vertragen keinen Frost, so dass sie einfach im Herbst wieder rein müssen...
Auch Adenium ist für einen Freilandaufenthalt sehr dankbar.
Meine Sansevierien stelle ich nicht raus, ihnen bekommen ihre Zimmerplätze auch gut.
Man muss es halt von Pflanze zu Pflanze entscheiden, ob man rein- und rausstellt oder nicht und welche Möglichkeiten man draußen hat...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7401
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
Rinny hat geschrieben:....Achja.... und meine Wandelröschen strotzen vor weißer Fliege. :roll: Ich komme nicht dagegen an.... Die Pflanzen an sich sehen glücklicherweise gut aus. Wie gut, dass sie die Blätter abwerfen demnächst. Erst dann kommen sie ins Winterquartier.....


Versuch´s doch mal mit einer Mischung Magermilch/Wasser 50:50. Riecht zwar nach einapar Tagen etwas merkwürdig, aber die Weiße Fliege verträgt es nicht gut. 2-3x im Abstand von ca 1 Woche wiederholen.

@Sukkulenten-Tante:die sehen wirklich toll aus und sind der beste Beweis, dass nichts über Sonnenlicht geht.
Vorherige

Zurück zu Treffpunkt & Stammtisch

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

raus stellen? von bloodsucker, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

770

Mi 09 Feb, 2011 17:31

von Elfensusi Neuester Beitrag

Birkenfeige raus stellen von Pflanzenfreak9, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

1313

Mo 09 Mär, 2015 22:06

von Bias Neuester Beitrag

Keiapfel raus stellen? von GreenThumb92, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

433

Fr 11 Mär, 2016 16:28

von Mara23 Neuester Beitrag

wann Tomaten raus stellen?? von Rinny, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

3387

Mo 27 Mai, 2013 22:45

von Rinny Neuester Beitrag

Welche Zimmerpflanzen dürfen raus?! von knupsel, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 14 Antworten

14

9453

Mi 23 Mai, 2007 7:23

von rabe24 Neuester Beitrag

Wunderblume/Mirabilis jetzt schon raus stellen? von Christa2412, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1427

Mo 06 Apr, 2009 11:30

von Christa2412 Neuester Beitrag

Seramis - pro und contra? von nimobabe, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 80 Antworten

1 ... 4, 5, 6

80

35507

Mo 12 Dez, 2011 10:40

von Jule35 Neuester Beitrag

Pro oder Contra G8 ? von Stefan_09_08_1991, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 23 Antworten

1, 2

23

6406

Mo 11 Jun, 2007 18:57

von Ace Neuester Beitrag

Gartenvlies Pro und Contra. von gunilla, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 8 Antworten

8

17307

Fr 21 Sep, 2007 11:00

von Sporti Neuester Beitrag

Rasenkantensteine! Pro und Contra von Mel, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 21 Antworten

1, 2

21

36565

So 28 Jun, 2009 20:05

von maggus Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Zimmerpflanzen saisonal raus stellen? Pro + Contra - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Zimmerpflanzen saisonal raus stellen? Pro + Contra dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der contra im Preisvergleich noch billiger anbietet.