Von der Wiese zum Garten --> wie? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Von der Wiese zum Garten --> wie?

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 339
Bilder: 25
Registriert: Do 26 Apr, 2007 8:43
Wohnort: Hessen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragVon der Wiese zum Garten --> wie?Sa 30 Jun, 2007 16:34
Hallo ihr lieben,

ich habe eine schöne kleine Fläche Wiese bekommen \:D/ die ich nun zum Garten umfunktionieren möchte. Ich habe nur leider so gar keine Ahnung wie. Werkzeuge zum Umgraben hätte ich da. Ich dachte mir das ich wohl jetzt schon Anfangen müsste damit ich für nächstes Jahr ansäen kann.

Was muss ich tun?
- Wiese umgraben? Wie tief? Was danach? Was ist besonderes zu beachten? Mir wurde gesagt Mutterboden sei schon drunter.
Ich stehe also total am Anfang. :-k

Ich wäre über TIpps und Ratschläge super Dankbar! :D
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 518
Bilder: 35
Registriert: Mi 18 Apr, 2007 19:45
Wohnort: Münsterland Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 30 Jun, 2007 17:40
Hallo Pusteblume
Ich habe nicht allzuviel kenne davon , aber ich würde sagen wenn Du keine Wiese oder nur ein Stück behalten möchtest,dann trage sie Stück für Stück ab.Mache Dir mit dem Spaten kleine Stücke dann schiebst Du den Spaten drunter und weg damit.Ich würde die Wiese nicht unterbuddeln , könnte mir vorstellen das zuviel wieder nachkommt. So kannst Du dir deine Blumen oder Kräuterbeete selbst gestalten . Mann muß ja nicht immer alles rechteckig oder quadratisch machen.Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Gestaltung deines Gartens und nicht so viel schweiß lassen.Aber wie heißt es so schön ohne Fleiß kein Preis.Wenn du aber im nächsten Jahr da sitzt und siehst was draus geworden ist,dann hat sich die Mühe gelohnt.
lg Anja :D
Offlinecat
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2424
Bilder: 12
Registriert: Do 06 Okt, 2005 8:15
Wohnort: Neuhaus/Pegn.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 30 Jun, 2007 17:43
hallo pusteblume,
grundsätzlich ist umgraben schon o.k........
aber
zuerst denke ich, solltest du dir überlegen, was das denn für ein garten werden soll:
- reiner nutzgarten (obst, gemüse) bzw. baust du soviel an, dass man von echtem "ertrag" ausgehen kann......
- mehr so eine art wochenende-schrebergarten, also auch "freiflächen" mit blumenwiese/spielwiese (falls du kids hast, die auch bolzen wollen......)
- faulenzergarten :wink: wo du deine lieblingsblumen/-pflanzen anziehst/pflanzst und ansonsten gerne inmitten eines grünen und - pflegeleichten - paradieses liegst und relaxed......
- blumenwiese und hochbeete, auch das wäre ne möglichkeit und je nach gegebenenheiten auch stück für stück und relativ einfach zu bearbeiten.

davon hängt nämlich auch ab, was und wieviel du den boden bearbeitest. dazu kommt noch, das man ein bischen über die bodenbeschaffenheit wissen sollte, daraus ergibt sich dann die art der "wiese" und natürlich dann im hinblick auf das, was du draus machen willst, die art und vor allem den umfang der bodenbearbeitung........

und jetzt die hauptfrage: wie groß ist "eine schöne kleine fläche" und ist sie irgendwie "eingefaßt" durch hecken o.ä.

umgraben ist nicht schlecht, macht auch "muckis" aber schon ein paar qm sind ne heidenarbeit.......
kommt auch noch drauf an, ob du viele pfahlwurzler bzw. welche "un"kräuter überhaupt drin sind, bei nem löwenzahn- oder diselfeld denke ich, wirst du es schwer haben, auf nen grünen zweig zu kommen.

je nachdem was vorzufinden ist und was du vorhast, kann man z.b. auch die ganze fläche mit round up, glyfos o.ä. bearbeiten und danach 'nen bauern bitten, mal drüberzupflügen, also gut unterzuarbeiten, ggf. ne gründüngung im herbst noch ausbringen.
inwieweit dann noch zusätzlich humus aufgebracht werden muss, muss auch noch überlegt werden. mutterboden ist nicht gleich pflanzfertiger, schöner humoser boden :mrgreen: und je nachdem, was zu pflanzen willst, muss die bodenbeschaffenheit/-zusammensetzung sein.......

vielleicht gibst du uns ja noch ein paar "eckdaten" da kommen dann sicher auch´"zielführerendere" tips :wink:

grundsätzliche tips zur bodenvorbereitung sind auch in jeden gartenbuch in der regel gleich am anfang zu finden, ist ja quasi die einleitung.......... mach dir doch mal nen netten "schmökernachmittag" in ein oder zwei buchläden, da kann man sich auch ganz nette grundsätzliche anregungen holen..... und bei detailfragen sind wir auch noch da.......

lg cat
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 339
Bilder: 25
Registriert: Do 26 Apr, 2007 8:43
Wohnort: Hessen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 30 Jun, 2007 18:33
Erst mal Tausend Dank für Eure Mühen!!! :D

Also ich habe mir übelegt drei Beete anzulegen dazwischen genügend freiraum für mich zum knieen und Arbeiten. Die Beete sollten eingefasst werden mit grösseren Steinen ( hoffe das das Gras von nebenan dann nicht so schnell wieder da reinwächst.
Dann wünsche \:D/ ich mir ein Beet wo ich einmal etwas Gemüse ( soll uns nicht das Jahr über Ernähren... ) ist. Dann ein Kräuterbeet ( schön voll und viel davon ) und ein Beet wo ich Blumen ansetzten kann die ich mir dann schön abschnippel und in die Wohnung stelle...

Die Wiese liegt auf der Ostseite des Hauses und ist eingezeunt von ca 2, 20 m hochen Bäumen ( weiss nicht wie die heissen... ) und wie gesagt - es ist Muttererde unter der Wiese ( kaum Löwenzahn ). Und die Wiese ist ca. 35 Quatratmeter groß.

Habe jetzt gelesen das ich klar umgraben kann und in 2 Wöchigem Abstand immer wieder das Unkraut entfernen und wieder etwas Umgraben/ Hacken soll... und das es dann nächstes Jahr schon gut ist...

Dann habe ich gelesen das ich auch 30 cm ausheben kann, Häcksel Material und Äste rein. Dann feinmaschieger Draht drüber und dann den Grasboden ( den zuvor ausgehobenen drauf. Da kann man dann ein Hügelbeet machen...
Benutzeravatar
Hüter der Schatzkiste
Hüter der Schatzkiste
Beiträge: 8411
Bilder: 15
Registriert: Sa 29 Apr, 2006 18:54
Wohnort: Hannover
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 02 Jul, 2007 11:45
hallo pusteblume!
na sowas macht doch echt mal spass!
wenn du dieses jahr nur zur bodenvorbereitung nutzen möchtest, dann grab ruhig einmal um, und schau dann was an wildkraut nachwächst, bzw. dann gleich ne gründüngung einsäen! nen blaues lupinenfeld sieht absolut traumhaft aus!

wenn ihr viel grünmaterial habt, zb. besonders baum- /strauchschnitt, dann empfehle ich wirklich die anlage von hoch- oder hügelbeeten! die sind sehr praktisch, du ersparst dir dann die kniearbeit! ;-)
und denk dran solche beete immer in nord-südrichtung anlegen, sonst hast du ja nur eine sonnen und eine schattenseite!
besonders für dein kräuterbeet kann ich dir empfehlen es als hochbeet zu machen!
hochbeete die richtig angelegt wurden (also mit kükendrahtzaun unten drunter, natürlich rostfrei)
sind auch sehr guter schutz gegen wühlmäuse und karnickel, wenn du sagst wiese, denk ich mal, dass es davon bei euch reichlich geben wird, oder???
und wenn du nich alles auf einmal anlegen/ umgraben willst den rest einfach immer schön kurz mähen!!! damit nich zuviel samen produziert werden!
ohje, hab noch 1000 ideen, aber das würde hier den rahmen sprengen! ;-)
z.b. teich / badeteich und so weiter...
also viel spass und so...
belascoh ;-)

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Pflanzen aus Garten & Wiese von blumenbieneX, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 45 Antworten

1, 2, 3, 4

45

8719

Fr 31 Okt, 2008 14:44

von SchwarzeLilie Neuester Beitrag

Schwarze Flecken in unserem Garten (Wiese) von Romi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

22937

Sa 03 Sep, 2005 18:09

von -RollrasenCenter.com Neuester Beitrag

Wo ist die Wiese?? von Nici, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 6 Antworten

6

3029

Do 21 Dez, 2006 21:12

von stella_riamedia Neuester Beitrag

Wiese roden von Gast, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 2 Antworten

2

5837

So 10 Okt, 2010 12:28

von dnalor Neuester Beitrag

2 Unbekannte auf Wiese... von Kaa, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

851

Mi 04 Sep, 2013 19:46

von Rouge Neuester Beitrag

Rasen/Wiese von Loony Moon, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 4 Antworten

4

4302

Fr 15 Nov, 2019 15:40

von MaxM Neuester Beitrag

gemulchte Wiese herrichten von MuZZe, aus dem Bereich Natur & Umwelt mit 3 Antworten

3

3457

Sa 28 Nov, 2009 2:42

von SeeD Neuester Beitrag

Wie bekomme ich den Hahnenfuß aus der Wiese? von snif, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 1 Antworten

1

6098

So 11 Apr, 2010 16:10

von Hexekaukau Neuester Beitrag

Gräser einer Wiese von Gast, aus dem Bereich New GREENeration mit 2 Antworten

2

2916

Sa 04 Sep, 2010 21:42

von Kruemelkoenig Neuester Beitrag

Rasen/Wiese im Kübel von g0ddi3, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 16 Antworten

1, 2

16

8608

Mo 20 Mär, 2017 21:41

von Roadrunner Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Von der Wiese zum Garten --> wie? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Von der Wiese zum Garten --> wie? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der garten im Preisvergleich noch billiger anbietet.